Die Breitenbergbahn führt auf den Breitenberg, der sich 1883 Meter hoch in den Allgäuer Alpen erhebt. Die Breitenbergbahn verkehrt dabei von Pfonten aus bis auf den Berg im Allgäu und überwindet dabei eine Höhendifferenz von 656 Metern. Im Winter erschließt die Seilbahn damit das Skigebiet am Breitenberg, im Sommer bietet sie Möglichkeiten zu ausgedehnten Wanderungen durch das sommerliche Allgäu. Alle Infos zur Breitenbergbahn im Allgäu, Preise, Öffnungszeiten, Wetter-Webcams und Urlaubstipps gibt’s in diesem Beitrag.

Breitenbergbahn - Hochalphütte

Die Bergbahn führt dabei von ihrer Talstation in Pfronten hinauf auf 1501 Meter Höhe. Die Ankunft liegt auf der Hochalpe, einem Hochplateau am Fuße des Aggensteins. Die dort startende Hochalpbahn, eine Seilbahn mit vierer Sesselliften, erschließt das Skigebiet am Breitenberg. Ob Hotel, Pension oder Traum-Häuschen – finden Sie hier die besten Unterkünfte für Ihren Urlaub im Allgäu:

Traum-Unterkünfte im Allgäu

Entdecken Sie das Allgäu per Bahn – oder nutzen Sie für detaillierte Informationen zur Breitenbergbahn und über Preise, Öffnungszeiten oder Aktivitäten den gewünschten Abschnitt im Inhaltsverzeichnis.

Kurzinfo Breitenbergbahn

Ort Pfronten im Allgäu, Bayern
Preise 17,50 Euro (1 Erwachsener, Berg- u. Talfahrt)
Öffnungszeiten 8:30 bis 17:00 Uhr
Höhenunterschied 656 Meter
Offizielle Website Website der Breitenbergbahn

Im Allgäu gibt es einige weitere Seilbahnen, die sich neben der Nebelhornbahn für einen Ausflug lohnen:

  • Bei der Fellhornbahn handelt es sich um eine in zwei Sektionen ausgeführte Luftseilbahn von Oberstdorf im Oberallgäu aus. Die Fellhornbahn führt von der Talstation im Birgsautal in Oberstdorf hinauf auf die Bergstation des Fellhorn-Gipfels, die auf 1975 Meter über Normalnull liegt, daneben gibt es die Mittelstation Schlappoldsee.
  • Die Kanzelwandbahn beginnt ihre Fahrt von der Talstation in Riezlern aus. Riezlern ist ein Ort im Kleinwalsertal in Österreich – eigentlich. Denn Riezlern gehört aufgrund der Grenzlage zwischen Bayern und Österreich zu einem Zollausschlussgebiet – und hat gleich zwei Postleitzahlen, eine deutsche und eine österreichische. Von der auf 1087 Metern gelegenen Talstation in Riezlern aus meistert die Seilbahn bis zur Bergstation Kanzelwand 870 Höhenmeter.
  • Mit der Hörnerbahn im Allgäu können Sie das Bolsterlanger Horn hinauffahren. Die Bergstation auf 1540 Metern Höhe eröffnet fantastische Möglichkeiten für Wanderungen durch die Allgäuer Berg- und Pflanzenwelt im Sommer sowie top-präparierte Pisten des Skigebiets Bolsterlang im Winter.
  • Die Alpspitzbahn Nesselwang führt auch auf den gleichnamigen Berg Alpspitz. Die Talstation liegt auf 911 Meter Seehöhe in Nesselwang im Allgäu; die Bahn führt hinauf auf die Bergstation vom Alpspitz auf 1500 Metern.

Über 2000 Angebote – Welches ist Ihre Traum-Unterkunft im Allgäu?

Breitenbergbahn - Gondeln
Die Gondeln der Breitenbergbahn an der Talstation in Pfronten.

Streckenverlauf der Breitenbergbahn

Die Breitenbergbahn wurde 1993 erbaut. Ihre Gondeln überwinden auf einem Weg von gut zwei Kilometern eine Höhendifferenz von 656 Metern. Die Bergbahn führt dabei von ihrer Talstation in Pfronten hinauf auf 1501 Meter Höhe. Die Ankunft liegt auf der Hochalpe, einem Hochplateau am Fuße des Aggensteins. Die dort startende Hochalpbahn, eine Seilbahn mit vierer Sesselliften, erschließt das Skigebiet am Breitenberg.



Die Breitenbergbahn ist sowohl in den Wintermonaten als auch im Sommer in Betrieb. Die Allgäuer Alpen und die Umgebung von Pfronten bis hin zum nur sechzehn Kilometer entfernten Füssen bieten ganzjährig eine große Auswahl an Freizeitangeboten. Ob es nun eine Wanderung durch das sommerliche Allgäu sein soll oder man eher Richtung Wintersport tendiert, die Allgäuer Alpen bieten zahlreiche Möglichkeiten.

  • Talstation: Die Talstation liegt auf 845 Metern über dem Meeresspiegel in der Ortschaft Pfronten. Direkt an der Talstation liegt Nicole`s Breitenberg-Bistro, welches ganzjährig mit einer einladenen Sonnenterrasse lockt.
  • Bergstation: Die am Fuße des Aggensteins gelegene Bergstation liegt auf 1501 Meter. Direkt an der Bergstation liegt das Berghaus Allgäu

Öffnungszeiten

Nachfolgend sind die Betriebszeiten der Hörnerbahn im Allgäu abgebildet. Alle Angaben sind abhängig von der Wetterlage.

Jahreszeit Öffnungszeiten
Sommer (Anfang Mai bis (Anfang November) 9:00 bis 17:00 Uhr
Winter (Anfang Dezember bis Ostern) 9:00 bis 16:30 Uhr
  • Bitte beachten: Die Bahn ist während der Revisionszeiten geschlossen von Ende März bis Ende April geschlossen sowie nach den bayerischen Herbstferien bis Mitte Dezember (Änderungen je nach Schneelage vorbehalten)

Preise

Die Preise der Allgäuer Breitenbergbahn:

Reisende Berg- und Talfahrt einfache Fahrt
Erwachsene 17,50 Euro 14,00 Euro
Jugendliche/Senioren 16,50 Euro 13,00 Euro
Kinder 6-15 Jahre 9,50 Euro 7,00 Euro
Familie 1 Erw. 1 Kind 24 Euro 17,50 Euro
Familie 1 Erw. 2 oder mehr Kinder 29,50 Euro 21,00 Euro
Familie 2 Erw. 1 Kind 40,00 Euro 31,00 Euro
Familie 2 Erw. 2 oder mehr Kinder 47,00 Euro 35,00 Euro

Traum-Unterkünfte im Allgäu

Wetter Breitenberg: Aktuelle Webcam

Wie ist das Wetter in Pfronten und auf dem Breitenberg? Lohnt sich ein Ausflug? Da das Wetter in den Alpen sich immer als wechselhaft erweisen kann, bieten einige Webcams die Möglichkeit sich zeitsynchron über die Wetterlage am Breitenberg und auf der Hochalpe zu informieren.

  • Webcam Aggenstein: Die Webcam mit Blick auf den Aggenstein bietet bei gutem Wetter einen herrlichen Blick auf eines der wesentlichen Ziele im deutschen Teil der Tannheimer Berge. Die Webcam befindet sich auf dem Dach der Hochalpbergstation.
  • Webcam am Ausgang der Breitenberg-Bergstation: Hier kann man vorab sehen, was einem nach der Beendigung der Fahrt mit der Breitenbergbahn erwartet.
  • Webcam Kesselmoos: Besonders für Gleitschirmflieger von Bedeutung ist die Webcam mit Blick auf das Kesselmoos. Hier liegt der Startpunkt vieler Gleitschirmtouren.
Breitenbergbahn - Hochalphütte
Traumhaftes Panorama erwartet Fahrgäste der Breitenbergbahn an der Hochalphütte unweit der Bergstation.

Anfahrt und Adresse – wie komme ich am besten nach Pfronten?

  • Von München aus fahren Sie über die A96 Richtung Memmingen. Von dort auf der A7 Richtung Füssen und fahren an der Ausfahrt Pfronten ab.
  • Aus Richtung Ulm fahren Sie einfach über die A7 Richtung Füssen bis Pfronten.
  • Die Breitenbergbahn Talstation befindet sich in der Tiroler Straße 176 in 87459 Pfronten.
  • Es gibt in unmittelbarer Nähe der Seilbahn zwei kostenpflichtige Parkplätze zu einem angemessenen Preis.

Die Adresse fürs Navi:

Breitenbergbahn Talstation
Tiroler Straße 176
87459 Pfronten

Gastronomie an der Breitenbergbahn

  • Nicole`s Breitenberg-Bistro: Direkt an der Talstation der Breitenbergbahn gelegen, bietet Nicole`s Breitenberg-Bistro neben einer gemütlichen Atmosphäre und einem herrlichen Blick in die Natur auch ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken. Neben Pizza und kleinen Snacks gibt es auch deftige Hausmannskost. Ein unmittelbar daneben gelegener Spielplatz bietet auch den kleinen Gästen eine willkommene Gelegenheit sich auszutoben.
  • Berghaus Allgäu: An der Bergstation befindet sich das Berghaus Allgäu. Hier erwarten den Gast gemütliche Hüttenatmosphäre und deftige Speisen für jeden Geschmack. Zusätzlich zur Verköstigung bietet das Haus am Breitenberg auch Übernachtungsmöglichkeiten in Form von insgesamt 60 Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmern. Ein reichhaltiges Frühstücksangebot ist im Zimmerpreis enthalten.
  • Hochalphütte: Fußläufig nur fünf Minuten von der Bergstation der Breitenbergbahn entfernt liegt die Hochalphütte. Neben der urigen Atmosphäre und einem breiten Angebot hausmännischer Speisen und kalter sowie warmer Getränke wartet die Hochalphütte mit einer gemütlichen Sonnenterasse und Übernachtungsmöglichkeiten auf.
  • Ostlerhütte: Auf der höchstgelegen Hütte der Umgebung circa 30 Gehminuten von der Bergstation der Hochalpbahn entfernt erwartet den Gast ein wundervoller Panorama-Blick. Außerdem gibt es eine zünftige Stärkung und die Möglichkeit die Nacht auf dem Berg zu verbringen.

Tolle Aktivitäten im Sommer und Winter rund um den Breitenberg

Sommeraktivitäten

Wanderung am Breitenberg: Mit der Seilbahn auf der Hochalpe angekommen bieten sich für Wanderer mehrer Wanderungen in verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden an. Die beliebteste Wanderung führt auf den Aggenstein. Auch geologisch interessierte Gäste kommen auf ihre Kosten. Der GEOPfad führt von Pfronten aus Richtung Vilser Berge. Infotafeln geben auf dem Weg Auskunft über die faszinierende Geologie der Region. Für junge Gäste bietet die Erlebnis-Wanderung Juwelen-Weg am Aggenstein eine spannende Abwechslung.

Mountain-Bike: Mountain-Biker kommen auf dem Ostler-Forstweg voll auf ihre Kosten. Der Rundweg bietet mit Einkehrmöglichkeiten und herrlicher Landschaft alles, was das Herz begehrt.
Einmal jährlich findet der Pfortner Mountainbikemarathon statt. Dieser macht die Region auch für wetkampforientierte Sportler zu einer lohnenswerten Anlaufstelle.

Gleitschirm- und Drachenfliegen: Gleich von mehreren Startplätzen aus können versierte Gleitschirm- und Drachenflieger und die, die es noch werden wollen in ein facettenreiches Fluggebiet aufbrechen. Mehrere ortsansässige Flugschulen bieten Tandemflüge an.

Winteraktivitäten

Winterwandern: Wanderungen bieten sich nicht nur im Sommer bei herrlichen Bedingungen an, sondern sind auch im Winter bei traumhaften Winterlandschaften ein echtes Erlebnis. Zwei Wanderwege werden dazu präpariert und begehbar gemacht.

Rodeln: Am Breitenberg erwartet Sie die längste Naturrodelbahn des Allgäus. Ganze sechs Kilometer führt der Rodel-Weg hinab ins Engetal. Die Fahrt nimmt zwischen 30 und 45 Minuten in Anspruch. Ein Rodelbus bringt Sie danach zurück zur Breitenbergbahn.

Skifahren: Natürlich kommen auch Skifahrer am Breitenberg auf ihre Kosten. Die Hochalpe am Fuß des Aggensteins bietet zwei Sessellifte, einen Schlepplift und einen Minilift. Die sechs Kilometer lange Skiroute bietet vor allem Genussskifahrern ein herrliches Panorama und gut präparierte Pisten.

Über 2000 Angebote – Welches ist Ihre Traum-Unterkunft im Allgäu?

Ällgau per Bahn - Schloss Neuschwanstein im Allgäu
Auch das weltbekannte Schloss Neuschwanstein liegt im Allgäu und lohnt sich bei einem Urlaub.

Urlaub in der Umgebung – Die Top 10 Ziele & Aktivitäten

  1. Tegelberg: Nur wenige Fahrminuten mit dem Auto entfernt liegt die traumhafte Winterlandschaft des Tegelbergs. Mit der Seilbahn hinauf auf 1730 Meter führt Sie die Tegelbergbahn.
  2. Füssen: Füssen bietet ein enormes Angebot an touristischen Aktivitäten. Ob Wandern, Fahrradfahren, Kultur oder Shopping, Füssen bietet für jeden etwas.
  3. Radrunde Allgäu: Für ambitionierte Radler bietet sich der Radfernweg an. Auf 475 km könne Sie den 4 Sterne klassifizierten Radfernweg genießen und Bayern, Baden-Württemberg und Tirol auf eigene Faust erkunden.
  4. Alpsee: Eine Runde im klaren Wasser des Alpsees schwimmen macht jeden Sommerurlaub perfekt. Genießen Sie das Wasser, welches auch schon Ludwig II. zum Baden einlud.
  5. Weißensee: Der Weißensee lädt die Familie zu einem ausgiebigen Badetag ein. Die kostenlose Badestätte mit angeschlossenem Spielplatz ist definitiv einen Ausflug wert.
  6. Wellness: Zahlreiche Wellness-Hotels bieten Entspannung und luxuriöse Wohlfühlatmosphäre. Die Berg-Landschaft leistet dabei einen unschätzbaren Beitrag zu Ihrem Wellnessurlaub. Besonders hervorzuheben sind dabei die Kurorte Bad Hindelang und Bad Wörishofen.
  7. Kirchen und Wallfahrtsorte: Ein große Portfolio an Wallfahrtskirchen und -kapellen machen die Region zu einer religiösen Kulturlandschaft besonderer Ausprägung. Über das fürstbischöfliche Schloss bei Marktoberdorf, dass heute Sitz der bayrischen Musikakademie ist, das Kloster St. Mang bis hin zur Prädikantenbibliothek in der Nikolaikirche lohnt sich ein Besuch an diesen bedeutsamen Orten für religiöse und kulturinteressierte Menschen allemal.
  8. Eine kulinarische Reise durch das Allgäu: Das kulinarische Angebot der Region ist enorm. Viele alteingesessene und über die Grenzen der Allgäuer Alpen hinaus bekannte Gastronomiebetriebe bieten ein breites Angebot an Spezialitäten aus der Region. Eine kulinarische Reise wird Sie keinesfalls enttäuschen.
  9. Schloss Hohenschwangau: Wandeln Sie im ehemaligen Residenzschloss Hohenschwangau auf den Spuren der bayerischen Könige. Bereits im Jahre 1090 wurde das Schloss erstmals erwähnt. Erleben Sie Kultur hautnah, alleine oder mit der ganzen Familie.
  10. Neuschwanstein: Die wohl bekannteste und meistfrequentierte Touristenattraktion der Region ist das Schloss Neuschwanstein. Der nie fertiggestellte Traum des Märchenkönigs Ludwig II. hat nichts von seiner Faszination eingebüßt. Zur Stadt Füssen gehörend sollte diese Attraktion von weltrang definitiv nicht auf Ihrer Liste von Sehenswürdigkeiten des Allgäus fehlen.

Über 2000 Angebote – Welches ist Ihre Traum-Unterkunft im Allgäu?


Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie unseren Newsletter abonnieren und bahndampf.de auf Facebook folgen.

Weitere Themen