Mit dem Bayern-Ticket können bis zu 5 Personen ab 25 Euro einen Tag lang beliebig viele Fahrten durch den Freistaat mit Bahn & Bus unternehmen. Alle Informationen zu Preis, Gültigkeit, Mitfahrer-App und Reisezielen mit dem Bayern-Ticket gibt es in diesem Beitrag.

Bayernticket - DB-Länderticket

Es locken Metropolen wie München oder Nürnberg, die Fränkische Schweiz, die Schwäbische Alb und natürlich die Alpen. Ebenfalls können mit dem Bayern-Ticket Salzburg in Österreich und Ulm in Baden-Württemberg erreicht werden. Am günstigsten ist das Ticket bei einer Online-Buchung über die Deutsche Bahn – Sie sparen 2€ gegenüber dem Kauf im Reisezentrum:

Jetzt online buchen

Für weitere Informationen zum Bayernticket klicken Sie bitte den gewünschten Abschnitt im Inhaltsverzeichnis an.

Bayernticket: Infos kompakt

Preis2. Klasse: 25 € für die erste Person, 6 € für jede weitere Person
1. Klasse: 37,50 € für die erste Person, 18,50 € für jede weitere Person
Im DB-Reisezentrum zuzüglich 2 Euro pro Ticket!
GültigkeitIn Nahverkehrszügen (RE, RB, IRE), S-Bahn, U-Bahn, Tram & Bus in Bayern
ReisezeitWerktags 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages; an Wochenenden und Feiertagen bereits ab 0 Uhr.
Bayernticket Nacht ist von 18 Uhr bis 6 bzw. 7 Uhr morgens des Folgetages gültig.
Reisetagetäglich
Zugklasse2. Klasse und 1. Klasse
BahnCard-Rabattnein
BuchungBayernticket online buchen

Drei Top-Tipps für das Bayern-Ticket

  1. Rabatte nutzen: Mit dem Bayernticket erhalten Reisende zahlreiche Vergünstigungen bei verschiedenen Ausflugszielen. Wer ein tagesaktuelles Bayernticket vorweist, spart bis teilweise bis zu 20 Prozent auf den Eintrittspreis. Die Angebote gelten z.B. im Tiergarten Nürnberg, Sealife München, im Deutschen Fastnachtmuseum Kitzingen oder im DB Museum Nürnberg.
  2. Geltungsbereich ausschöpfen & nach Salzburg reisen: Nutzen Sie die volle Gültigkeit des Bayerntickets – und machen Sie einen Ausflug nach Salzburg in Österreich. In Salzburg erwarten Sie tolle Highlights! Dazu gehören etwa das Mozart-Geburtshaus Salzburg, die Festung Hohensalzburg oder das Schloss Hellbrunn in Salzburg.
  3. Ländertickets kombinieren: Sie können Sie mehrere Ländertickets kombinieren, um größere Distanzen zu bewältigen. Dabei sparen Sie umso mehr Geld, je mehr Personen zusammen reisen. Aber selbst für 1 bis 2 Personen lohnt sich diese Form des Reisens schnell.
    • Stuttgart – München (Baden-Württemberg-Ticket / Bayern-Ticket)
    • München – Frankurt (Bayernticket / Hessenticket)
    • München – Dresden (Bayernticket / Sachsenticket)

Preis Bayern-Ticket

Anzahl ReisendeBayern-Ticket Tag (2. Klasse)Bayern-Ticket Nacht (2. Klasse)Bayern-Ticket Tag (1. Klasse)Bayern-Ticket Nacht (1. Klasse)
1 Reisender25 Euro23 Euro37,50 Euro34,50 Euro
2 Reisende31 Euro26 Euro56 Euro49 Euro
3 Reisende37 Euro29 Euro74,50 Euro63,50 Euro
4 Reisende43 Euro32 Euro93 Euro78 Euro
5 Reisende49 Euro35 Euro111,50 Euro92,50 Euro
  • Preis + Gültigkeit Bayern-Ticket Tag: Das Bayern-Ticket für den Freistaat ist ab 25 Euro pro Person erhältlich; dieser Tarif gilt nur für das 2.-Klasse-Ticket. Jeder weitere Mitfahrer zahlt 5 Euro zusätzlich, es sind maximal 5 Mitfahrer pro Bayern-Ticket möglich. Der Gruppen-Tarif für 5 Personen beträgt 49 Euro. Eigene Kinder und Enkel unter 15 Jahren fahren in vielen Fällen auf dem Bayern-Ticket kostenlos mit. Das Bayern-Ticket Tag ist werktags von 9 bis 3 Uhr des Folgetages gültig. Am Wochenende verlängert sich die Gültigkeit von 0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages.
  • Preis + Gültigkeit Nacht-Ticket: Ebenfalls gibt es das Bayern-Ticket Nacht, das für nachtschwärmende Personen-Gruppen eine günstige Reisemöglichkeit darstellt. Das Bayern-Ticket Nacht ist etwas günstiger als das Tages-Ticket der DB und gilt Montag bis Freitag von 18 bis 6 Uhr des Folgetages. Am Wochenende endet die Gültigkeit des Bayerntickets erst um 7 Uhr des Folgetages. Das Bayern-Ticket ist auch für die 1. Klasse erhältlich; die Gültigkeit ist identisch mit der Fahrkarte für die 2. Klasse.

Die angegebenen Preise gelten bei Online-Buchung über die Deutsche Bahn und am Automaten. Wer das Bayernticket im DB Reisezentrum im Bahnhof kauft, zahlt 2 Euro mehr. Gleich online buchen und sparen:

Jetzt online buchen

Nutzung & Geltungsbereich des Bayern-Tickets

  • Gültigkeit allgemein: Mit dem Bayern-Ticket können maximal fünf Personen beliebig viele Fahrten an einem Tag unternehmen – nach München, Nürnburg, in die Alpen und sogar nach Salzburg (Österreich) und Ulm (B-W). Damit können Reisende Regio-Verbindungen, City-Verkehrsverbünde sowie fast alle Linienbusse in Bayern nutzen. Personen-Gruppen können also mit der Fahrkarte mit den Zügen von DB Regio, Meridian und anderer Verkehrsunternehmen durch den Freistaat reisen und in den Städten bzw. ländlichen Gebieten beliebig viele Verbindungen der Verkehrsverbünde nutzen. Dies gilt auch für die City-Fahrt in Verkehrsverbünden wie München (MVV), Nürnberg (VGN) oder Augsburg (AVV), in denen Personen-Gruppen mit den Bayern-Tickets beliebig viele Fahrten mit S-Bahn-Linien, U-Bahnen, Tram-Verbindungen und Linienbussen unternehmen können.
  • Gültigkeit im MVV: Die Gültigkeit der Fahrkarten auch im City-Verkehr in München, dem Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV), ist ein großer Pluspunkt. Mit dem MVV reisen Sie bequem durch die bayerische Landeshauptstadt – entweder mit den acht MVV-S-Bahnen, den acht MVV-U-Bahn, den 13 MVV-Straßenbahnen oder den 69 MVV-Bus-Verbindungen.
  • Gültigkeit bis Ulm / Salzburg: Das Bayern-Ticket gilt außerdem bis Ulm und auf der Strecke Memmingen–Kißlegg–Lindau, Gaubüttelbrunn/Hasloch am Main–Lauda und Schnelldorf–Crailsheim in Baden-Württemberg, nach Sonneberg in Thüringen sowie auf der Außerfernbahn. Ebenfalls gilt das Bayern-Ticket für Fahrten bis nach Österreich – Sie können Kufstein und Salzburg mit Bayern-Ticket erkunden.
Bayern-Ticket, DB-Länderticket: Garmisch-Partenkirchen mit Zugspitze
Garmisch-Partenkirchen mit Zugspitze

Buchung & Bedingungen von Bayern-Tickets

  • Das Bayern-Ticket kann bis zu drei Monate im Voraus gekauft werden. Den günstigsten Preis erhalten Sie, wenn Sie das Bayernticket am Automaten kaufen – oder bequem online über die Deutsche Bahn buchen. Beim Kauf eines Bayern-Tickets am Schalter zahlen Sie 2 Euro mehr.
  • Ein Umtausch oder Erstattung von Bayern-Tickets ist nicht möglich. Das Bayern-Ticket ist personalisiert, d.h. reisende Personen müssen Ihren Namen auf der Fahrkarte vermerken, der bei einer Fahrschein-Kontrolle des Bayern-Tickets vom Zugbegleiter mit einem Lichtbildausweis abgeglichen werden kann. Sie bekommen keinen BahnCard-Rabatt beim Bayern-Ticket-Kauf, allerdings können Sie bahn.bonus-Punkte sammeln. Außerdem erhalten Sie mit dem Bayern-Ticket zahlreiche Rabatte.

Ausflugsziele mit dem Bayern-Ticket

In Bayern gibt es mehr als genug Ausflugsziele. Der größte deutsche Flächenstaat lockt mit seiner Mischung aus schroffen Alpen, sanften Hügeln in Schwaben, urwüchsigen Landschaften in Franken und natürlich seinen Metropolen – München, Nürnberg und Augsburg. Ebenfalls beinhaltet die Gültigkeit des Bayern-Tickets Abstecher nach Salzburg in Österreich oder Ulm in Baden-Württemberg – Ihre passende Zugverbindung finden Sie am schnellsten über die DB Fahrplanauskunft.



Bayern-Ticket Deutsche Bahn München-Panorama
München im Panorama
  • München: Die bayerische Landeshauptstadt München lockt mit architektonischen Highlights wie der Staatskanzlei am Hofgarten, während der Bayrische Landtag im Maximilianeum residiert. Das Oktoberfest in München zieht jedes Jahr Millionen Besucher an. Die Allianz-Arena ist Heimat des Bundesliga-Rekordmeisters FC Bayern München.
    • Schloss Nymphenburg
    • Maximilianeum
    • Englischer Garten
    • BMW Welt München
    • Marienplatz München
    • Deutsches Museum
  • Weitere Städte in Bayern: Auch Nürnberg mit seinem historischen Stadtkern oder dem NS-Reichsparteitagsgelände sind einen Besuch wert, genauso wie die fränkischen Hochburgen Würzburg, Fürth, Kronach, Kulmbach oder Hof. Die Geschichte von Augsburg reicht bis ins 15. Jahrhundert vor Christus zurück, als die Schwaben-Metropole vom römischen Kaiser Augustus gegründet wurde und ist heute drittgrößter Wirtschaftsraum in Bayern. Passau oder Regensburg fallen durch ihre sehr schönen Altstädte und historischen Baudenkmäler auf.
  • Natur: Mit dem Bayern-Ticket können Sie an den Fuß des höchsten deutschen Berges fahren – die 2962 Meter hohe Zugspitze. Wintersport- und Wanderfreunde können von Berchtesgaden oder Garmisch-Partenkirchen in Bayern ihr Alpen-Abenteuer beginnen. Insbesondere in den bayerischen Alpen finden sich zahlreiche Bergbahnen, mit denen Sie bequem auf die Alpengipfel gelangen – etwa die Nebelhornbahn, die Wallbergbahn oder die Zugspitzbahn. Auch die Fränkische und die Schwäbische Alb, der Bayrische und der Thüringer Wald, der Odenwald oder der Spessart laden ein. Im Südwesten grenzt Bayern an den größten deutschen See – der Bodensee ist etwa über Lindau gut mit DB-Zügen zu erreichen.
  • Das Ticket ermöglicht auch für bis zu 5 Mitfahrer die Reise nach Ulm in Baden-Württemberg. Ulm liegt an der Donau am südöstlichen Rand der Schwäbischen Alb. Die Universitätsstadt Ulm weist den höchsten Kirchturm der Welt auf: Die Spitze des gotischen Münsters in Ulm hat eine Höhe von 161,5 Meter. Ausflugsziele in Ulm sind:
    • Münster Ulm
    • Botanischer Garten Ulm
    • Kloster Wiblingen in Ulm
    • Universität Ulm
    • Der Fluss Blau, der in Ulm in die Donau mündet.
    • Hohler Fels bei Ulm
  • Salzburg: Das Bayern-Ticket hat nicht nur Ausflugs-Angebote im Freistaat parat, sondern bietet sogar die Möglichkeit, bis nach Kufstein und Salzburg in Österreich zu fahren. Die Mozart-Stadt Salzburg mit ihrer Altstadt, die ein Unesco-Weltkulturerbe ist, kann mit dem Bayern-Ticket schnell und günstig erreicht werden. Ebenfalls ist Salzburg mit den Festspielen sowie dem Kultur- und Naturangebot eine Reise wert. Zudem bietet die Festungs- und Bischofsstadt Salzburg viel Historie, die entdeckt werden will. Ausflugsziele in Salzburg sind:
    • Schloss Mirabell
    • Schloss Hellbrunn
    • Festung Hohensalzburg
    • Mozart-Geburtshaus
    • Zoo Salzburg
    • Spielzeug-Museum
    • Stiegl-Brauwelt
Bayern-Ticket-DB-Länderticket-Salzburg
Salzburg, Österreich

Fragen & Antworten zum Bayernticket

Was kostet ein Bayernticket?

Der Preis beträgt 25 Euro für die 1. Person im Tarif der 2. Klasse (Single-Ticket). Jede weitere Person zahlt 6 Euro zusätzlich, der Gruppen-Tarif für 5 Personen beträgt 49 Euro. Das Bayernticket Nacht kostet ebenfalls 23 Euro für die 1. Person (Single-Ticket), jede weitere Person zahlt auch im Nacht-Tarif zusätzlich nur 3 Euro.

Das Bayernticket ist sowohl für Tag als auch Nacht auch für die 1. Klasse erhältlich. Beim Bayernticket Tag beginnt der Preis für die 1. Person 37,50 Euro. Jede weitere Person zahlt mit dem Bayern-Ticket Tag zusätzlich 18,50 Euro. Das Bayernticket Nacht kostet 34,50 Euro für die 1. Person und 14,50 Euro pro weitere Person.

Die Preis-Angebote für das Bayernticket gelten nur bei Online-Buchung oder Kauf am Automaten.

Wo kann ich ein Bayernticket kaufen?

Den günstigsten Preis erhalten Sie, wenn Sie das Bayernticket bequem online über die DB-Website buchen. Weitere Verkaufsstellen für die Angebote zum bestmöglichen Preis sind die DB-Automaten im Bahnhof. Beim Kauf eines Bayerntickets am Schalter im Bahnhof mit persönlicher Beratung erhöht sich der Preis pro DB-Länderticket um 2 Euro.

Das Bayernticket können Fahrgäste auch als Handy-Ticket buchen. Hierbei kann das Ticket etwa über die Bahn-App DB Navigator gebucht werden. Bei der Buchung via App muss das Online-Ticket nicht ausgedruckt werden, es ist in der App gespeichert und muss bei der Kontrolle vorgezeigt werden.

Wie lange ist das Bayernticket Tag bzw. Nacht gültig?

Ob Sie nach München, Salzburg oder Ulm fahren möchten: Das Bayernticket Tag gilt werktags von 9 bis 3 Uhr des Folgetages. An Feiertagen und am Wochenende ist ganztags (0 Uhr – 3 Uhr des Folgetages) gültig. Das Nacht-Ticket gilt von 18 Uhr abends bis 6 Uhr (werktags) oder 7 Uhr (am Wochenende und an Feiertagen) am Morgen des Folgetages für beliebig viele Fahrten im Regio- und City-Verkehr.

Auf welchen Strecken sind Bayern-Tickets gültig?

Die Fahrkarte gilt auf allen Linien von DB Regio und zur Fahrt nach Ulm (Baden-Württemberg) und Salzburg (Österreich). Ebenfalls ist die Fahrkarte als City-Ticket in den meisten Verkehrsverbünden gültig. Zudem gilt das Bayernticket bei vielen anderen Eisenbahnunternehmen laut Bahnauskunft:

Deutsche Bahn:

  • DB Regio
  • RAB (Regionalverkehr Alb-Bodensee)
  • GBB (Gäubodenbahn)
  • SOB (Südostbayernbahn)
  • WFB (Westfrankenbahn)

Meridian:

Das Bayernticket ist ebenfalls auf allen drei Meridian-Strecken gültig.

  • Meridian-Verbindung 1: München Hbf – Rosenheim – Salzburg Hbf
  • Meridian-Verbindung 2: München Hbf – Rosenheim – Kufstein
  • Meridian-Verbindung 3: München Hbf – Holzkirchen – Rosenheim

Weitere Eisenbahnverkehrsunternehmen:

  • agilis (agilis Eisenbahngesellschaft & agilis Verkehrsgesellschaft)
  • BLB (Berchtesgadener Land Bahn)
  • BOB (Bayerische Oberlandbahn)
  • BRB (Bayerische Regiobahn)
  • BZB (Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn): Garmisch-Partenkirchen bis Grainau
  • EB
  • (Erfurter Bahn)
  • HLB (Hessische Landesbahn)
  • RBG (Regental-Bahnbetriebs-GmbH, Waldbahn)
  • VBG (Vogtlandbahn, alex-Züge)

Verkehrs-/Tarifverbund

  • MVV (Münchner Verkehrsverbund) (auch Bus Freising – München – Flughafen Terminal)
  • VGN (Verkehrsverbund Großraum Nürnberg)
  • AVV (Augsburger Verkehrsverbund)
  • DING (Donau-Iller Regio-Verkehrsverbund)
  • INVG (Ingolstädter Verkehrsgesellschaft)
  • RVV (Regensburger Verkehrsverbund)
  • VAB (Verkehrsgemeinschaft am Bayerischen Untermain)
  • VGRI (Verkehrsgemeinschaft Rottal-Inn)
  • VLC (Verkehrsgemeinschaft Landkreis Cham)
  • VLP (Verkehrsgemeinschaft Landkreis Passau)
  • VVM (Verkehrsverbund Mainfranken)

Wo kann ich außerhalb Bayerns mit dem Länderticket fahren?

Die Gültigkeit des Tickets ist nicht nur auf Bayern beschränkt. Reisende können bis nach Ulm in Baden-Württemberg und Salzburg in Österreich fahren.

Baden-Württemberg

  • Neu Ulm – Ulm Hbf (mit DB Regio, agilis, DING)
  • Hergatz – Wangen(Allgäu) – Tannheim(Württ.) – Memmingen
  • Schnelldorf – Crailsheim
  • Thalfingen(b. Ulm) – Ulm Hbf
  • Kirchheim (Unterfr) – Gaubüttelbrunn-Lauda
  • Hasloch (Main) – Lauda

Thüringen

  • Neustadt(b Coburg) – Sonneberg(Thür)Hbf

Österreich

  • Pfronten-Steinach – Vils – Reutte (Tirol) – Ehrwald – Griesen
  • Laufen – Freilassing – Salzburg
  • Kiefersfelden – Kufstein
  • Freilassing – Salzburg Hbf

Wie ist die Vorverkaufsfrist von Bayerntickets?

Die Tickets können bis zu drei Monate im Voraus gekauft werden. Diese Option gilt für den Kauf am Automaten, bei der Online-Buchung und für den Kauf am Schalter.

Kann ich ein Bayernticket umtauschen bzw. zurückgeben?

Ein erworbenes Bayernticket kann nicht umgetauscht oder zurückgegeben werden. Dafür erhält der Fahrgast ein DB-Flatrate-Ticket, das Reisen durchs Bundesland zum deutlich reduzierten Preis ermöglicht. Welche Zugtickets sich umtauschen lassen, erfahren Sie in Bahnticket Stornierung / Umtausch.

Kann ich das Bayernticket für die S- und U-Bahn München nutzen?

Ja, das Länderticket ermöglicht die kostenlose Fahrt mit allen Verbindungen im MVV, also im Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH. Sie können also die 8 S-Bahn-Linien im MVV genauso nutzen wie die 8 U-Bahn-Linien oder die diversen MVV-Trams und Bus-Linien.

Kann ich das Bayernticket für Bus & Bahn in Nürnberg nutzen?

Mit dem Bayernticket können Sie alle Verkehrsmittel im VGN nutzen, dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg GmbH. Zum VGN gehören 4 S-Bahn- und 3 U-Bahn-Linien. Ebenfalls können die zahlreichen VGN-Tram- und VGN-Bus-Verbindungen genutzt werden.

Habe ich Entschädigungsansprüche bei Zug-Verspätungen?

Bei einer Bahn Verspätung ab 60 Minuten  am Zielbahnhof können DB-Fahrgäste im Entschädigungsfall zwischen einem Bahn Gutschein oder der Auszahlung des Geldbetrags wählen. Dieser Betrag beträgt pauschal 1,50 EUR für ein Ticket der 2. Klasse und 2,25 EUR für ein Bayernticket der 1. Klasse. Wie (un-)pünktlich die Deutsche Bahn ist, erfahren Sie im Beitrag „Ist mein Zug pünktlich?“

Warum muss mein Name auf das Bayernticket?

Weil der Weiterverkauf oder auch das Verschenken einer benutzten Fahrkarte nicht gestattet ist, beginnt die Gültigkeit des Bayerntickets erst dann, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf den Fahrkarten eingetragen sind. Mitfahrer, die unterwegs zusteigen, müssen sich unmittelbar nach Ihrem Zustieg mit Name und Vorname auf dem Ticket eintragen. Ein Austausch der Mitfahrer für die Tickets ist nachträglich nicht zulässig. Eventuell müssen alle Reisenden bei einer Fahrkarten-Kontrolle Ihren Ausweis vorlegen, damit die Namen auf dem Ticket verifiziert werden können. Die Eintragungen auf den Fahrkarten können auf unterschiedliche Art vorgenommen werden:

  • Bei Bayern-Tickets, die in den Verkaufsstellen DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden, trägt sich die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite ein, die Mitfahrer entsprechend auf der Rückseite.
  • Bayerntickets, die als Online-Ticket ausgegeben wurden, enthalten bereits die erste Person. Sie muss ihren Namen bei der Buchung angeben und wird automatisch eingetragen. Mitfahrer tragen sich auf den Fahrkarten an geeigneter Stelle auf der Vorderseite an.
  • Bei Tickets, die am DB-Automaten sowie im Zug gekauft wurden, trägt sich jeder Reisende in die dafür vorgesehenen Zeilen ein.
  • Bei Fahrkarten, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus) gekauft wurden, trägt sich jeder Reisende an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte ein.
  • Beim Ticket-Kauf per DB Navigator App entfällt diese Eintragungspflicht!

Wo bekomme ich Rabatt mit dem Bayernticket?

Zahlreiche Reiseziele in Bayern bieten Vergünstigungen mit einem gültigen Bayernticket an. Die Angebote gelten etwa im Tiergarten Nürnberg, Sealife München, im Deutschen Fastnachtmuseum Kitzingen oder im DB Museum Nürnberg.

Gibt es BahnCard-Rabatt auf das Bayernticket?

Wer bahn.bonus-Punkte sammelt, kann dies auch mit dem Kauf eines DB-Bayerntickets tun. Mit jedem Fahrkarten-Kauf auf www.bahn.de, in den DB Reisezentren, am Automaten oder auch direkt im Zug erhalten BahnCard-Inhaber je 1 Euro Umsatz je einen bahn.bonus-Prämienpunkt und einen Statuspunkt gut geschrieben.

Allerdings gibt es auf die Bayerntickets, die ohnehin bereits stark reduzierte Angebote sind, keinen BahnCard-Rabatt.

Kann ich meine Kinder / Enkel kostenlos mitnehmen?

Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenlos in den Zügen der Deutschen Bahn fahren – unabhängig von der gelösten Fahrkarte. Nehmen Sie eigene Kinder oder Enkel unter 15 Jahren mit, ist die Zahl nicht begrenzt und zählt nicht bei der Ermittlung der Anzahl der Mitfahrer für das Bayernticket hinein. Wenn Sie mit Kindern zwischen 6 und 15 Jahren reisen, die nicht ihre eigenen Kinder oder Enkel sind, zählen diese als normale Mitfahrer.

Kann ich meinen Hund mitnehmen?

Kleine Hunde bis zur Größe einer Hauskatze können im Transportbehälter kostenlos auf Bayerntickets fahren – größere Hunde zählen als zusätzlicher Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Brauche ich ein separates Fahrrad-Ticket?

Reisende, die ihr Rad mit in die Züge des Regio- und City-Verkehrs auf ihre Reise durch Bayern oder sogar bis nach Salzburg und Ulm nehmen möchten, müssen eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad erwerben. Dieses Fahrradticket ist an den offiziellen Verkaufsstellen im Bahnhof (Schalter / Automat) erhältlich.

Gibt es Kombi-Angebote aus Bahnfahrt und Übernachtung?

Wer nach München oder in die Alpen mit dem Zug reisen und dort Urlaub machen möchte, kann die Bahn und Hotel Städtereisen-Angebote prüfen. Die wichtigsten Anbieter sind hierfür Ameropa, L`tur, Bahnhit und Dertour.

Wie finde ich zusätzliche Mitfahrer?

Die Mitfahrer-App von DB Regio Bayern ermöglicht es, zusätzliche Reisende zu finden, damit Gültigkeit und Niedrig-Preis der Fahrkarte ausgeschöpft werden. Von Studenten entwickelt, können über die App, die für iOS und Android erhältlich ist, zusätzliche Mitfahrer für gefunden werden. Per Chat können sich in der App die Mitfahrer abstimmen. Nach der Fahrt durch Bayern, bis nach Nürnberg, Ulm oder Salzburg kann die Mitfahrer-Gemeinschaft in der App bewertet werden. Ebenfalls bietet die App Filter-Möglichkeiten – etwa nur Frauen als Mitfahrer zuzulassen. Hier gibt es weitere Informationen.

Übersicht Ländertickets & Ticket-Alternativen

LänderticketPreis 1. ReisenderPreis jeder weitere Reisende
Baden-Württemberg-Ticket24 €6 €
Bayern-Ticket25 €6 €
Brandenburg-Berlin-Ticket29 € Festpreis für bis zu 5 Personen
Hessen-Ticket35 € Festpreis für bis zu 5 Personen
Mecklenburg-Vorpommern-Ticket23 €4 €
Niedersachsen-Ticket23 €4 €
NRW-Ticket (SchönerTagTicket NRW)30 €44 € für 5 Personen
Rheinland-Pfalz-Ticket24 €5 €
Sachsen-Anhalt-Ticket24 €7 €
Sachsen-Ticket24 €7 €
Schleswig-Holstein-Ticket29 €3 €
Thüringen-Ticket24 €7 €

Die Preise gelten nur bei Online-Buchung und beim Automaten-Verkauf. Beim Verkauf mit persönlicher Beratung – also etwa bei Verkaufsstellen wie am Schalter im Bahnhof – kosten die Ticket 2 Euro mehr. Wer doch nicht mit dem Länderticket verreisen möchte, kann für eine Fahrkarte für die gewünschte Bahnverbindung unseren Überblicksbeitrag zu DB Tickets nutzen. Übrigens: Jederzeit richtig preiswert reisen Sie mit unseren 10 Tipps für günstige Bahntickets.

Informationen zum Bahn Flexpreis: Für alle, die spontan reisen möchten, bietet sich der Flexpreis Bahn an. Diese Tickets sind bis zur Abfahrt erhältlich, nicht kontingentiert, für Fernverkehrs- und Nahverkehrsverbindung erhältlich, enthalten keine Zugbindung und können kostenlos umgetauscht werden.

Informationen zum Sparpreis: Der Sparpreis der Bahn ermöglicht günstige Reisen im Fernverkehr durch Deutschland – mit dem regulären Sparpreis ab 29,90 Euro, mit dem Super Sparpreis ab 19,90 Euro pro Fahrt in der 2. Klasse. Auf beide Sparpreis-Tickets erhalten Reisende mit einer BahnCard 25 oder einer BahnCard 50 einen zusätzlichen Rabatt von 25 Prozent. Während der reguläre Sparpreis ab 29,90 Euro das City-Ticket und eine Umbuchungsoption gegen eine Gebühr in Höhe von 10 Euro enthält, ist dies beim Super Sparpreis ausgeschlossen. Mehr Informationen zum DB Sparpreisfinder.

Informationen zum Quer-durchs-Land-Ticket: Das Quer-durchs-Land-Ticket gilt für bis zu 5 Personen im gesamten Nah- und Regio-Verkehr der Bahn. Einen Tag lang können auf ein Ticket 5 Mitfahrer durch Deutschland reisen. Das Travel-Ticket ist sowohl für Reisen an Werktagen als auch am Wochenende erhältlich. Die Preise beginnen bei 44 Euro für die 1. reisende Person, jede weitere Person zahlt 8 Euro. Mehr Informationen zum Quer-durchs-Land-Ticket.

Informationen zum Wochenendticket: Mit dem Schönes-Wochenende-Ticket können bis zu 5 Personen am Samstag oder Sonntag durch Deutschland reisen. Die Schönes-Wochenende-Tickets gelten im Nah- und Regionalverkehr. Die Preise für ein Schönes-Wochenendticket beginnen bei 40 Euro für die 1. Person, jede weitere reisende Person zahlt 4 Euro. Mehr Informationen zum Wochenendticket.


Artikel hilfreich? Jetzt abstimmen:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimmen, durchschnittlich: 4,11 von 5)
Loading...
Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie uns auf Facebook folgen. Und wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch einfach weiter:

Weitere Themen