Mit Fichtelberg-Schwebebahn in Oberwiesenthal auf das Erzgebirgsdach

Fichtelberg-Schwebebahn-OberwiesenthalDer Fichtelberg ist die höchste Erhebung in ganz Ostdeutschland; sogar den Brocken übertrumpft er mit Bravour. Als Teil des Erzgebirges ist der Fichtelberg das bedeutendste Wintersportzentrum im Osten Deutschlands. Alle Infos zur Fichtelberg-Schwebebahn, inklusive Preise, Betriebszeiten, Webcam, Anreise, Wetter und mehr gibt es hier. Und die Top5-Videos vom Fichtelberg.



Zur einfacheren Navigation bitte den gewünschten Themenabschnitt im Inhaltsverzeichnis anklicken.

Fichtelberg-Schwebebahn: Preise und Betriebszeiten

Preis Schwebebahn Sommer

Es gibt verschiedene Modelle für den Preis der Fichtelberg-Schwebebahn. Grundsätzlich kostet die Einzelfahrt für einen Erwachsenen 5 Euro, Hin- und Rückfahrt sind für 7 Euro zu haben. Kinder zahlen 3 Euro für die einfache Fahrt und 4,50 Euro für Berg- und Talfahrt. Ermäßigungsberechtigte zahlen 4,50 Euro für die einfache Fahrt und 6,50 für Hin- und Rückfahrt. Hier nochmal die Preise der Schwebebahn übersichtlich in der Tabelle zusammengefasst:

ErwachseneKinderErmäßigte
Hinfahrt5 Euro3 Euro4,50 Euro
Hin- und Rückfahrt7 Euro4,50 Euro6,50 Euro

Preis Skigebiet Fichtelberg Winter

In der Wintersaison 2016/2017 gelten für das Skigebiet am Fichtelberg folgende Preise:

ErwachseneKinderErmäßigte
Tageskarte ab 9 Uhr26 Euro21 Euro24 Euro
Tageskarte ab 11 Uhr24 Euro19 Euro22 Euro
Feierabend 14-16.3013 Euro11 Euro12 Euro
3-Stunden-Karte16 Euro13 Euro15 Euro
4-Stunden-Karte20 Euro15 Euro18 Euro
5-Stunden-Karte23 Euro18 Euro21 Euro

Kombi-Angebote:

Ebenfalls gibt es verschiedene Möglichkeiten der Kombination verschiedener Angebote – etwa, wenn die Fahrt mit der Schwebebahn und der Eintritt in ein Museum dazu gebucht werden. Ebenfalls gibt es mit der Erzgebirgscard verschiedene  Kombi-Angebot für Fichtelbergbahn und Schwebebahn und mehr. Das 48-Stunden-Modell kostet pro Erwachsener 24 E, Kinder zahlen 16 €. Inklusive sind damit eine Hin- und Rückfahrt mit der Fichtelbergbahn, Fahrt mit Schwebebahn auf den Fichtelberg, Nutzung von Sessellift und Sommerrodelbahn, Eintritt ins Fichtelbergmusuem und mehr. Infos zur Erzgebirgscard gibt es hier.

Betriebs- und Öffnungszeiten

Im Sommer verkehren die Kabinen zwischen 9 und 17 Uhr zwischen Talstation und Fichtelberg, im Winter zwischen 9 und 16.30 Uhr.

Offizielle Website

Mehr Preis-Informationen zu den Preisen der Fichtelberg-Schwebebahn sowie aktuelle Infos zu Wetter und Betriebszeiten gibt es auf der Fichtelberg-Schwebebahn-Webseite.

Zur Buchung

  • Fahrkarten für die Anreise nach Oberwiesenthal: Fahrplan und Buchung.
  • Fahrkarten für die Fichtelbergbahn können Sie im Zug und in Bahnhöfen erwerben. Für Sonderfahrten, Veranstaltungen und Gruppen-Reservierungen – Infos und Kontakt zur SDG: Telefonnummer 037348 151-0 / E-Mail: info@fichtelbergbahn.de / Website
  • Angebote für ein Hotel oder Pensionen in Oberwiesenthal: Booking.com – Buchen Sie Ihre Unterkunft hier!

Wetter + Webcam Fichtelberg

Der Fichtelberg erreicht 1215 Meter Höhe; ist damit der höchste Berg nicht nur im Erzgebirge und in Sachsen, sondern in ganz Mittel- und Norddeutschland. Entsprechend kühl ist oftmals das Wetter auf dem Fichtelberg. So liegt die durchschnittliche Monatstemperatur im Juni und Juli bei 11,2 Grad. Der Januar ist mit durchschnittlich -5,1 Grad der kälteste Monat. Die Niederschlagsmenge liegt im Jahresmittel bei 1117 Millimetern.

Wer sich einen Eindruck vom aktuellen Wetter auf dem Fichtelberg machen möchte, kann – neben den bekanten Vorschau-Quellen fürs Wetter – auch einen Blick in die verschiedenen Webcams werfen. Die Schwebebahn am Fichtelberg hat mehrere Webcams auf ihrer Website installiert. Ebenfalls bietet die Fichtelbergbahn eine Webcam vom Bahnhof Kurort Oberwiesenthal mit Live-Stream an.

Geschichte der Fichtelberg-Schwebebahn

Es war im Dezember 1924, Adventszeit und damit Hochbetrieb im Erzgebirge, als die Schwebebahn hinauf zum Fichtelberg eröffnete. Damit ist sie die älteste Seilbahn Deutschlands. Bei der Konstruktion in den 1920er-Jahren transportierte die Fichtelbergbahn die Baustoffe. Die Seilbahn führt auf den mit 1215 Metern höchsten Berg Mitteldeutschlands. Das Dach des Erzgebirges in Sachsen zog die Besucher schon immer an, entsprechend gut besucht war die Schwebebahn in ihrer gut 90-jährigen Geschichte.

Die Strecke führt von der Talstation im Kurort Oberwiesenthal auf 905 Meter Höhe bis zum Gipfel des Fichtelbergs auf 1209 Metern. Im Jahr 2012 fand eine Generalsanierung statt, bei der die Fichtelberg-Schwebebahn ein halbes Jahr ihren Betrieb einstellen musste. Ebenfalls kann es bei extremen Wetter vorkommen, dass einzelne Betriebstage ausfallen.

Die Kabinen der Fichtelbergbahn können 44 Fahrgäste aufnehmen. Beide Gondeln schweben pro Tag bis zu 90 Mal die 1175 Meter lange Strecke zwischen der Talstation im Kurort Oberwiesenthal und dem Fichtelberg. Dafür benötigt die Schwebebahn knapp vier Minuten Fahrzeit. Die Kabinen bieten einen Weitblick bis weit nach Böhmen und über viele Teile des Erzgebirges.

Anreise + Hotel Fichtelberg

Am gemütlichsten ist die Anreise per Bahn. Wenn Sie in Sachsen ankommen, idealerweise in Chemnitz, fahren Sie von dort aus rund 75 Minuten mit der Regionalbahn bis Cranzahl. Dort steigen sie in die Fichtelbergbahn um. Die Schmalspurbahn dampft bis zum Kurort Oberwiesenthal. Nach wenigen Minuten zu Fuß sind Sie bereits an der Talstation der Schwebebahn angekommen.

Bei der Anreise mit dem Auto geht es in Sachsen von Chemnitz aus über die B95 über Annaberg-Buchholz ins Erzgebirge bis zum Kurort Oberwiesenthal.

Hotel Fichtelberg: Das beste und spektakulärste Hotel ist das Fichtelberghaus. Das Drei-Sterne-Haus bietet genug Platz für Übernachtungsgäste, aber auch Hochzeiten und Bankette. Die Aussicht über das Erzgebirge ist gigantisch. Auch an der Talstation, also im Kurort Oberwiesenthal, stehen Dutzende Hotels für Wintersport-Urlauber im Erzgebirge bereit.

Fichtelberg-Schwebebahn: Bilder + Videos

Fichtelbergschwebebahn zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis – Trailer

In diesem Trailer der FSB GmbH werden drei Minuten lang schöne Impressionen der Fichtelberg-Schwebebahn gezeigt. Los geht’s:

Fichtelberg-Schwebebahn im Zeitraffer: Wer die 4-Minuten-Fahrt mit der Schwebebahn im Zeitraffer sehen möchte, sollte auf Play drücken: Eine Bergfahrt mit der Fichtelberg-Schwebebahn, die an der Talstation im Kurort Oberwiesenthal beginnt und mit dem Blick (nicht nur) auf den Kurort endet.

Skigebiet Fichtelberg: Skifahren, Rodeln, Paragliden

Wer von der Talstation einmal nach ganz oben gefahren ist, muss auch wieder runter. Das ist klar, doch wie? Der Fichtelberg ist das Skiparadies im Erzgebirge schlechthin. Neben der Schwebebahn gibt es einen Viersessellift, drei Schlepplifte, einen Großen Sessellift und einen Höhenlift.  Das Wetter im Naturpark Erzgebirge gilt als sehr schneesicher. Es gibt insgesamt zehn alpine Pisten, 70 Kilometer Loipen und 150 km Wander- und Radwanderwege.

Skifahren auf dem Fichtelberg: Sehr professionelle drei Minuten Skifahren im Winter auf dem Fichtelberg gibt es hier zu sehen.

Als Alternative zum Skifahren ist am Fichtelberg im Winter neben dem Skifahren die Rodelbahn empfehlenswert – es sieht nach verdammt viel Spaß aus.

Paragliden über dem Fichtelberg: Klar, Wandern geht immer – der Fichtelberg hat 150 Kilometer Rad- und Wanderwege zu bieten. Viel spannender ist aber diese Variante, wieder vom Fichtelberg in Richtung der Talstation im Kurort Oberwiesenthal hinunterzukommen – einfach mal den Schirm aufspannen.


Sie haben eine Frage oder Anmerkungen zum Artikel? Nutzen Sie das Kommentarfeld - einfach nach unten scrollen!
Mit Fichtelberg-Schwebebahn in Oberwiesenthal auf das Erzgebirgsdach wurde zuletzt aktualisiert am November 24th, 2016 von Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.