Mit dem Niedersachsen-Ticket haben bis zu fünf Leute schon ab 8,80 Euro pro Person einen Tag lang freie Fahrt mit Bahn & Bus. Im Niedersachsen-Ticket ist auch die Fahrt nach Hamburg & Bremen inklusive. Alle Infos zu Preis, Gültigkeit und allen wichtigen Antworten rund um das Niedersachsenticket lesen Sie in diesem Beitrag.

Niedersachsenticket DB - Lüneburger Heide mit Heidschnucken

Nicht nur Städte wie Hannover, Wolfsburg oder Braunschweig können mit dem Niedersachsen-Ticket erkundet werden, auch die Lüneburger Heide oder der Harz sind reizvolle Ziele. Am günstigsten ist das Niedersachsen-Ticket bei einer Online-Buchung über die Deutsche Bahn – Sie sparen 2€ gegenüber dem Kauf im Reisezentrum:

Jetzt online buchen

Für weitere Informationen zum Niedersachsen-Ticket klicken Sie bitte den gewünschten Abschnitt im Inhaltsverzeichnis an.

Infos kompakt Niedersachsen-Ticket

Preis
  • 24 Euro für die erste Person
  • 5 Euro für jede weitere Person
  • maximal 5 Personen für 44 Euro
  • Am Schalter im DB-Reisezentrum zuzüglich 2 Euro pro Ticket!
Gültigkeit
  • in Regionalzügen der Deutschen Bahn (RB, RE, IRE)
  • in Privatbahnen wie Metronom, NordWestBahn & Co.
  • in S-Bahn, U-Bahn, Tram & Bus
  • Bremen und Hamburg ebenfalls inklusive
  • Fahrt nach Groningen (Niederlande) zubuchbar
Reisezeit
  • Montag bis Freitag: 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
  • Samstag / Sonntag / Feiertage: schon ab 0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
Zugklassenur 2. Klasse
BahnCard-Rabattnein
BuchungNiedersachsen-Ticket online buchen

Preis Niedersachsen-Ticket

Nachfolgend eine Übersicht zum Niedersachsen-Ticket, das auch für die Fahrt nach Hamburg und Bremen gilt. Schon ab 8,80 Euro pro Person können maximal 5 Reisende einen Tag lang alle Busse & Bahnen in Niedersachsen nutzen:

Anzahl ReisendePreis NiedersachsenticketPreis pro Person
1 Person24 Euro24 Euro
2 Personen29 Euro14,50 Euro
3 Personen34 Euro11,33 Euro
4 Personen39 Euro9,75 Euro
5 Personen44 Euro8,80 Euro

Wer mit dem Niedersachsenticket nach Groningen in den Niederlande fahren möchte, kann die Zusatzoptionen wählen:

  • Das Niedersachsen-Ticket plus Groningen kann als Gesamtticket erworben werden. Dann kostet das Niedersachsenticket 4 Euro mehr – egal, ob eine Person oder 5 Personen reisen.
  • Ebenfalls kann zu einem bereits erworbenen Niedersachsenticket die Erweiterung für Groningen („plus Groningen“) auch separat und nachträglich erworben werden. Dies kostet für den ersten Reisenden 5 Euro extra, jeder weitere Reisende schlägt mit 1 Euro Aufschlag zu Buche.

Die angegebenen Preise gelten bei Online-Buchung über die Deutsche Bahn. Wer das Niedersachsen-Ticket im DB Reisezentrum im Bahnhof kauft, zahlt 2 Euro mehr. Jetzt online buchen und bares Geld sparen:

Jetzt online buchen



Die Fahrkarten-Gültigkeit für Kinder ist wie folgt:



  • Kinder unter 6 Jahren dürfen generell immer kostenlos mitfahren.
  • Sind maximal zwei Erwachsene mit dem Niedersachsen-Ticket unterwegs, können beliebig viele eigene Kinder bzw. Enkel bis einschließlich 14 Jahre (sogenannte Familien-Kinder) mitreisen.
  • Ab 3 Erwachsenen zählen auch eigene Familien-Kinder als Personen.
  • Wenn Sie mit Kindern zwischen 6 und 14 Jahren reisen, die keine eigenen Kinder oder Enkel sind, zählen diese als normale Mitfahrer.
DB-Länderticket - Hamburg, Rathaus
Auch ein Ausflug nach Hamburg ist beim Niedersachsenticket inklusive.

Gültigkeit & Nutzung

  • Preis Niedersachsen-Ticket: Niedersachsen-Tickets sind für eine Reise durch Niedersachsen, nach Hamburg und Bremen sowie in den Verkehrsverbünden – etwa VBN, GVH oder HVV – ab 24 Euro pro Person bei Online-Buchung erhältlich. Jede weitere Person bezahlt 5 Euro zusätzlich, der maximale Gruppen-Tarif für 5 Personen kostet beim Niedersachsen-Ticket 44 Euro bei Online-Buchung.

Jetzt online buchen

  • Preis Niedersachsen-Ticket plus Groningen: Das Angebot ist auch als Niedersachsen-Ticket plus Groningen für die Fahrt in die niederländische Stadt erhältlich. Die Fahrkarte kostet 28 Euro für die 1. Person; jeder weitere Reisende zahlt 5 Euro. Neben der Möglichkeit, das Niedersachsen-Ticket plus Groningen als Gesamtticket zu erwerben, kann inzwischen zu einem bereits erworbenen Niedersachsen-Ticket auch die Erweiterung für Groningen separat und nachträglich erworben werden. Der Anteil beträgt dann 5 Euro für den ersten Reisenden; jeder weitere Reisende zahlt einen weiteren Euro dazu.
  • Gültigkeit Niedersachsen-Ticket: Eigene Kinder und Enkel unter 15 Jahren fahren in vielen Fällen mit dem Niedersachsen-Ticket kostenlos durch den Norden, nach Hamburg oder – mit dem Niedersachsen-Ticket plus Groningen – sogar bis in die Niederlande mit. Das Niedersachsen-Ticket ist von Montag bis Freitag von 9 bis 3 Uhr des Folgetages und am Wochenende bzw. an Feiertagen ganztags (0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages) gültig. Das Niedersachsen-Ticket gilt nur in Zügen der 2. Klasse.
Mecklenburg-Vorpommern-Ticket Deutsche Bahn - Strandkorb Ostsee
Auch die Ostsee ist mit dem Niedersachsen-Ticket erreichbar.

Geltungsbereich Niedersachsen-Ticket allgemein: Das Länderticket zum Niedersachsentarif gilt in allen Nahverkehrszügen in Niedersachsen, Bremen und Hamburg, also bei DB Regio (RE, RB, S und RS), metronom, erixx, evb, NordWestBahn und WestfalenBahn. Ebenfalls gilt das Niedersachsen-Ticket im IC ab Bremen Hbf bis Norddeich Mole. Mit dieser zusätzlichen Reisemöglichkeit als Ausnahme profitieren Fahrgäste von stündlich angebotenen Verbindungen auf dieser Strecke. Zudem sind die meisten Verkehrsverbünde im Geltungsbereich  – etwa VBN Bremen, GVH Hannover oder HVV Hamburg – enthalten. Wer ein Niedersachsen-Ticket plus Groningen gebucht hat, ist zur Fahrt mit den Zügen von Arriva ab Leer bis Groningen in die Niederlanden berechtigt. Ihre gewünschte Zugverbindung recherchieren Sie am besten vorab online über die DB Fahrplanauskunft oder die Bahn-App DB Navigator.

Einschränkungen des Niedersachsentickets: Ein DB Ticket zum – teuren, aber flexiblen – Flexpreis oder zum – günstigen, aber kontingentierten – Super Sparpreis ab 19,90 Euro aus dem DB Sparpreisfinder  kann auch im Fernverkehr, also ICE, IC und EC genutzt werden. Dagegen kann ein DB Länderticket wie das Niedersachsenticket – genau wie ein Wochenendticket oder ein Quer-durchs-Land-Ticket nur in Zügen des Regionalverkehr genutzt werden. Ausnahme beim Niedersachsenticket ist der IC ab Bremen Hbf bis Norddeich Mole.

Niedersachsen-Ticket im Verkehrsverbund: Ebenfalls erstreckt sich der Geltungsbereich des Niedersachsen-Tickets auf Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (U-Bahn, Straßenbahn, Bus) der Verkehrsverbünde Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen (VBN), Verkehrsverbund Hamburg (HVV) im Bereich A und B, Großraum-Verkehr Hannover (GVH), Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS), Verbundtarif Region Braunschweig (VRB) und Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN). Nachfolgend eine Übersicht der Verkehrsverbünde, die mit dem Niedersachsen-Ticket genutzt werden können:

  • HVV in Hamburg: Die Hamburger Verkehrsbetriebe (HVV) betreiben den Nahverkehr in der Hansestadt Hamburg– dazu gehören: vier HVV-U-Bahn-Linien in Hamburg, sechs HVV-S-Bahn-Linien und drei HVV-A-Bahn-Linien. Ebenfalls betreibt der HVV 649 Buslinien sowie sechs Fährlinien in Hamburg. Diese HVV-Verbindungen in Hamburg im Tarifbereich A und B sind mit dem Niedersachsen-Ticket nutzbar.
  • VBN in Bremen: In dieser Region bestellt der VBN (Verkehrsverbund Bremen / Niedersachsen) den Nahverkehr. Dazu gehören Bus-Verbindungen, S-Bahnen, Regionalverkehrsverbindungen und mehr. Ein gültiges Niedersachsen-Ticket berechtigt zu freien Fahrten mit dem VBN.
  • GVH in Hannover: In der Region Hannover, der Landeshauptstadt von Niedersachsen, ist der Großraum-Verkehr Hannover (GVH) für den Nahverkehr zuständig. In der Tarif-Region Hannover werden zwölf GVH-Stadtbahnlinien, sieben GVH-S-Bahnlinien plus eine Messelinie, acht GVH-Regionalbahnlinien und circa 150 GVH-Buslinien betrieben. Der GVH Hannover befördert pro Jahr etwa 190 Millionen Fahrgäste. Fahrgäste mit Niedersachsen-Ticket können Sie auf allen Linien im GVH Hannover unterwegs sein.
  • Verbundtarif Region Braunschweig (VRB): Der Verkehrsverbund in der Region Braunschweig ist der VRB. Neben Braunschweig erstreckt sich der Geltungsbereich dieser Verbund-Region bis nach Wolfsburg im Norden und Goslar im Süden. Mit den Länder-Fahrkarten im Niedersachsentarif können Fahrgäste alle Verkehrs-Angebote in der Region Braunschweig nutzen.
  • VOS in Osnabrück: In Osnabrück gilt das Niedersachsen-Ticket bei der VOS in der Tarifzone 100.

Buchung & Erstattung

  • Vorkaufsfrist der Tickets: Das Niedersachsen-Ticket, das auch für die Fahrt nach Hamburg oder – als Niedersachsen-Ticket plus Groningen – bis in die Niederlande gilt, kann für maximal fünf Personen kann bis zu drei Monate im Voraus gekauft werden.
  • Buchung der Tickets: Den günstigen Fahrkarten-Preis erhalten Sie, wenn Sie das Niedersachsen-Ticket vorab bequem online bei der Deutschen Bahn als Online-Ticket, als Handy-Ticket oder am Automaten buchen. Dieser Preis gilt auch beim Kauf am Automaten. Kaufen Sie ein Niedersachsen-Ticket dagegen am Schalter, zahlen Sie 2 Euro mehr.
  • Erstattung / Umtausch / Validierung der Tickets: Die Niedersachsen-Tickets können nicht umgetauscht oder erstattet werden. Das Niedersachsen-Ticket ist personalisiert, d.h. alle Reisenden müssen Ihren Namen bereits beim Ticketkauf vermerken, der bei einer Fahrschein-Kontrolle vom Zugbegleiter mit einem Lichtbildausweis abgeglichen werden kann. Wenn Sie als Gruppe verreisen und von Braunschweig über Hamburg nach Groningen wollen, wobei in Hamburg noch eine Person zusteigt, müssen trotzdem alle Personen bei Fahrtantritt eintragen werden.
  • Rabatt beim Niedersachen-Ticket: Weil das Ticket seit Juni 2013 kein DB-Produkt mehr ist, sondern ein Fahrkartenangebot im Niedersachsentarif, dem einheitlichen Tarif für den Eisenbahnnahverkehr in Niedersachsen, können Fahrgäste mit dem Kauf auch keine bahn.bonus-Punkte sammeln. Allerdings erhalten Sie mit dem Niedersachsen-Ticket zahlreiche Rabatte – etwa bei phaeno Wolfsburg, im Badeparadies Göttingen, im Universum Bremen oder im Zoo Osnabrück.

Jetzt online buchen

Top-Tipps für das Niedersachsen-Ticket

Das Niedersachsen-Ticket ist ein Fahrkartenangebot im Niedersachsentarif, dem einheitlichen Tarif für den Eisenbahnnahverkehr in Niedersachsen. Damit können Reisende einen Tag lang durch Niedersachsen fahren. Wer das Niedersachsen-Ticket plus Groningen bucht, kann damit sogar in die Niederlande fahren.

  1. Niedersachsen-Ticket ausnutzen und nach Bremen & Hamburg reisen: Mit dem Niedersachsen-Ticket können Reisende nicht nur in ganz Niedersachsen unterwegs sein, sondern auch nach Hamburg und nach Bremen fahren und dort die öffentlichen Verkehrsmittel (HVV in Hamburg, Tarifbereich A und B, bzw. VBN in Bremen) nutzen. Und mit dem Niedersachsen-Ticket plus Groningen ist die Fahrt in die Niederlande möglich!
  2. Kombination von Ländertickets: Kombinieren Sie zwei DB Ländertickets, um zum günstigen Preis weitere Fahrten machen zu können.
    • Hamburg – Köln: Wer von Hamburg aus nach Köln oder Düsseldorf an den Rhein möchte, kann zum Niedersachsen-Ticket ein NRW-Ticket (Schöner Tag NRW) dazu buchen. Diese Kombination von Ländertickets kostet bei fünf Personen für jeden Reisenden von Hamburg ins Rheinland nur noch 17,80 Euro für die Fahrt in der 2. Klasse.
    • Hamburg – Berlin: Um aus der Hansestadt Hamburg bis nach Berlin zu kommen, kann ein Niedersachsen-Ticket mit einem Brandenburg-Ticket kombiniert werden. Reisen fünf Personen von Hamburg nach Berlin, kostet die Fahrt nur noch 14,80 Euro pro Person – das ist dann sogar günstiger als die Fahrt mit dem IRE Berlin – Hamburg.
    • Wer aus Hannover, Braunschweig oder Osnabrück in Niedersachsen an die Ostsee in MV reist, kann einfach das Niedersachsen-Ticket mit einem Mecklenburg-Vorpommern-Ticket kombinieren. Wer zu fünft reist, zahlt für diese Länderticket-Kombi 16,80 Euro pro Person in der 2. Klasse.
  3. Rabatte mit Tickets nutzen: Mit dem Niedersachsen-Ticket erhalten Sie bei verschiedenen Kooperationspartnern Rabatte. Darunter befinden sich Kultur-Highlights wie phaeno Wolfsburg, das Landesmuseum Hannover oder das Kloster Walkenried. Für Familien gibt es Rabatte etwa im Badeparadies Göttingen, im Universum Bremen oder im Zoo Osnabrück.

Ausflugsziele mit dem Niedersachsen-Ticket

  • Niedersachsen ist das zweitgrößte deutsche Bundesland und bietet zahlreiche Attraktionen, die mit den Länder-Fahrkarten innerhalb vom Niedersachsentarif gut erreichbar sind. Die Nordseeküste mit Wattenmeer und friesischen Inseln lohnt ebenso einen Besuch wie die Lüneburger Heide mit ihren berühmten „Heidschnucken“, das Niedersächsische Bergland oder der Harz.
  • Die Stadtstaaten Bremen und Hamburg sind mit dem Niedersachsen-Ticket erreichbar und bieten für jeden Geschmack das richtige Programm.
  • Beim Besuch mit Niedersachsen-Ticket in Hamburg locken die Innenstadt mit Rathaus und Hamburger Michel. Auch die Reeperbahn in Hamburg der und Kiez, Fischmarkt Hamburg, Hafen Hamburg und Elbe, Hamburgs Villenviertel Blankenese und Binnen- sowie Außenalster wollen besucht werden. Das Miniaturwunderland Hamburg, der Hamburg Dungeon oder der König der Löwen sind am Hafengelände Hamburg die Attraktion auch für Personen, die mit dem Niedersachsen-Ticket in die Hansestadt Hamburg reisen. Ebenfalls ist der Park „Planten un Blomen“ in Hamburg unweit des Bahnhofs Hamburg-Dammtor eine Top-Adresse für florale Momente in der Hektik der Großstadt Hamburg. Für Kulturfreunde bietet die Kunsthalle Hamburg wechselnde Ausstellungen auf internationalem Kunst-Niveau, gelegen ist die Halle fußläufig zum Hauptbahnhof Hamburg.
DB-Länderticket - Hamburg, Rathaus
Die Fahrt nach Hamburg ist beim Niedersachsen-Ticket inklusive.
  • Bremen bietet eine intakte Innenstadt, schöne Parks, die Weser und ein hanseatisches Flair.
  • Hannover ist die Landeshauptstadt von Niedersachsen und glänzt durch seine wirtschaftliche und politische Bedeutung für das Bundesland und Messen wie der Cebit. Auch Städte wie Oldenburg, Osnabrück oder Hildesheim sind gut per Niedersachsen-Ticket zu erreichen – genauso wie der bekannte Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen.
  • Das Länderticket-Angebot innerhalb vom Niedersachsentarif umfasst nicht nur das Bundesland im Norden, sondern auch die Fahrt in die Stadtstaaten Bremen und Hamburg. Wer das Niedersachsen-Ticket plus Groningen gebucht hat, kann sogar in die Niederlande reisen. In Groningen erwarten Besucher die alte Reichsuniversität Groningen, den Martiniturm, das Groninger Museum und die Synagoge Groningen.

Jetzt online buchen

Fragen & Antworten zum Niedersachsen-Ticket

Welche Züge kann ich mit dem Niedersachenticket nutzen?

Mit einem Sachsen-Anhalt-Ticket können die meisten Regionalzüge der Deutschen Bahn und der privaten Bahnunternehmen in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen genutzt werden. Ebenso können damit Busse, Straßenbahnen und S-Bahnen genutzt werden. Dagegen kann das Niedersachsenticket nicht für die Fahrt im ICE oder IC genutzt werden – dafür benötigen Sie DB Tickets zum Flexpreis, Sparpreis oder Super Sparpreis.

Was kostet ein Niedersachsen-Ticket?

Der Preis beträgt 24 Euro für eine Person in der 2. Klasse. Jede weitere Person zahlt 5 Euro für das Fahrkarten-Angebot im Niedersachsentarif, dem einheitlichen Tarif für den Eisenbahn-Nahverkehr in Niedersachsen. Da auf einem Niedersachsen-Ticket bis zu 5 Personen mitfahren können, beträgt der Maximal-Preis für 5 Personen in der 2. Klasse 44 Euro. Das Niedersachsen-Ticket gibt es ausschließlich für die 2. Klasse.

Wer bis nach Groningen in den Niederlanden fahren möchte, kann das Niedersachsen-Ticket plus Groningen buchen. Es kostet 28 Euro für die erste und fünf Euro für jede weitere Person und ist ebenfalls nur für die 2. Klasse erhältlich.

Wo kaufe ich ein Niedersachsen-Ticket?

Den günstigen Preis erhalten Sie, wenn Sie das Ticket bequem über die DB-Website buchen. Ebenfalls erhalten Sie das Niedersachsen-Ticket zum günstigen Preis über die Website niedersachsenticket.de oder am DB-Automaten im Bahnhof. Beim Kauf eines Niedersachsen-Tickets an Verkaufsstellen mit persönlicher Beratung erhöht sich der Preis um 2 Euro.

Das Niedersachsen-Ticket können Fahrgäste auch online als Handy-Ticket buchen. Hierbei kann das Ticket online über die Bahn-App DB Navigator gebucht werden. Bei der Online-Buchung via App muss das Online-Ticket nicht ausgedruckt werden, es ist in der App gespeichert und muss bei der Kontrolle vorgezeigt werden.

Wie lange ist ein Niedersachsen-Ticket gültig?

Ob Sie nach Hamburg, Bremen, Groningen in den Niederlanden, in die Lüneburger Heide oder nach Goslar in den Harz fahren möchten: Das Ticket-Angebot gilt werktags von 9 bis 3 Uhr des Folgetages. An Feiertagen und am Wochenende ist es ganztags (0 Uhr – 3 Uhr des Folgetages) gültig. Die Tickets berechtigen zu einer unbegrenzten Anzahl von Fahrten.

Auf welchen Strecken gelten Niedersachsen-Tickets?

Geltungsbereich allgemein: Das Niedersachsen-Ticket  gilt in allen Nahverkehrszügen in Niedersachsen, Bremen und Hamburg, also bei DB Regio, metronom, erixx, evb, NordWestBahn und WestfalenBahn. Ebenfalls gilt das Niedersachsen-Ticket im IC ab Bremen Hbf bis Norddeich Mole. Mit dieser zusätzlichen Reisemöglichkeit als Ausnahme profitieren Fahrgäste von stündlich angebotenen Verbindungen auf dieser Strecke. Wer ein Niedersachsen-Ticket plus Groningen gebucht hat, kann mit den Zügen von Arriva ab Leer nach Groningen fahren.

Gültigkeit in Hamburg & anderen Städten: Ebenfalls erstreckt sich der Geltungsbereich des Niedersachsen-Tickets im Verkehrsverbund Hamburg (HVV), die Fahrkarten gelten also auch in der S-Bahn Hamburg, U-Bahn Hamburg sowie auf Bus-Verbindungen in Hamburg und der Straßenbahn in der Hansestadt Hamburg. Im HVV-Bereich in Hamburg gilt das Niedersachsen-Ticket in den Tarifringen A und B. Fahrgäste mit Niedersachsen-Ticket können auch im VBN (Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen) alle öffentlichen Verkehrsmittel wie Straßenbahn und Bus nutzen. Auch im Raum Hannover (GVH) können Sie mit den Tickets unterwegs sein.

Übersicht Verkehrsverbünde, in denen Sie das Niedersachsen-Ticket nutzen können:

  • Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen (VBN)
  • Verkehrsverbund Hamburg (HVV) im Bereich A und B
  • Großraum-Verkehr Hannover (GVH)
  • Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) in der Tarifzone 100
  • Verbundtarif Region Braunschweig (VRB)
  • Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)

Gültigkeit im metronom: Insbesondere der metronom dürfte für Fahrgäste mit Niedersachsen-Ticket ein beliebtes Reisemittel werden, da die metronom Eisenbahngesellschaft zahlreiche Linien in Niedersachsen rund um Hamburg, Hannover und Bremen betreibt und inzwischen die größte Privatbahn in Deutschland darstellt. Nachfolgend eine Übersicht einiger Verbindungen der metronom Eisenbahngesellschaft:

  • Hamburg – Bremen (Metronom Weser-Takt und Metronom Regional)
  • Hamburg – Uelzen (Metronom Elbe-Takt)
  • Hannover – Göttingen (Metronom Leinetal-Takt)
  • Hannover – Uelzen (Metronom Aller-Takt)
  • Hamburg – Cuxhaven (Metronom Nordsee-Takt)
  • Hamburg – Lüneburg (Metronom Regional)
  • Metronom-Kooperationstickets nach Helgoland und ins Watt
  • Hannover – Gifhorn – Wolfsburg (ENNO Eisenbahngesellschaft)
  • Hildesheim – Braunschweig – Wolfsburg (ENNO Eisenbahngesellschaft)

Wie ist die Vorverkaufsfrist von Niedersachsen-Tickets?

Die Tickets im Niedersachsentarif, die auch für die Fahrt nach Hamburg, Bremen und sogar – gegen Aufpreis – bis Groningen gelten, können bis zu drei Monate im Voraus gekauft werden. Diese Option gilt für den Kauf von Niedersachen-Tickets am Automaten, bei der Online-Buchung und für den Kauf am Schalter.

Kann ich ein Niedersachsen-Ticket umtauschen oder zurückgeben?

Ein erworbenes Niedersachsen-Ticket kann nicht umgetauscht oder zurückgegeben werden. Dafür erhält der Fahrgast ein Flatrate-Ticket, das unbegrenzt Fahrten nach Braunschweig, Hamburg oder sogar – gegen Aufpreis – bis nach Groningen zum deutlich reduzierten Preis ermöglicht. Für weitere Informationen zur DB-Pünktlichkeit nutzen Sie bitte unseren Beitrag Ist mein Zug pünktlich; für weitere Infos zur Bahnticket-Rückgabemöglichkeiten den Beitrag zur Bahn Verspätung.

Welche Ansprüche habe ich bei Zug-Verspätungen?

Nur bei verspäteter Ankunft am Zielbahnhof können Fahrgäste mit Länderticket zum Niedersachsentarif im Entschädigungsfall zwischen einem Bahn Gutschein oder der Auszahlung des Geldbetrags wählen. Das sind 1,50 Euro.

Warum muss ich meinen Name auf das Niedersachsen-Ticket eintragen?

Weil der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets nicht gestattet ist, beginnt die Gültigkeit des Niedersachsen-Tickets erst dann, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf den Fahrkarten eingetragen sind – dies gilt auch für Mitfahrer, die unterwegs zusteigen. Ein Austausch der Mitfahrer für die Tickets ist nachträglich nicht zulässig. Eventuell müssen alle Reisenden bei einer Fahrkarten-Kontrolle Ihren Ausweis vorlegen, damit die Namen auf dem Ticket verifiziert werden können. Haben Sie das Niedersachsen-Ticket als Handy-Ticket über die App erworben, müssen Sie Ihr Smartphone mit dem QR-Code der Fahrkarte bei der Kontrolle vorzeigen.

Wo bekomme ich Rabatt mit meinem Niedersachsen-Ticket?

Teilweise gibt es bei Reisezielen im Bundesland vergünstigte Eintrittspreise bei Vorlage eines gültigen Niedersachsentickets – etwa bei phaeno Wolfsburg, im Landesmuseum Hannover oder im Kloster Walkenried. Ebenfalls können Familien vom Rabatt mit Länderticket im Badeparadies Göttingen, im Universum Bremen oder im Zoo Osnabrück profitieren.

Erhalte ich BahnCard-Rabatt auf mein Niedersachsen-Ticket?

Das das Niedersachsen-Ticket seit Juni 2013 kein DB-Produkt mehr ist, gibt auch keine Möglichkeit, bahn.bonus-Punkte für den Fahrkartenkauf zu sammeln. Ebenfalls gibt es keinen weiteren BahnCard-Rabaat auf das Niedersachsen-Ticket. Allerdings werden für Einzelfahrkarten im Niedersachsentarif sowie Hin- und Rückfahrkarten im Niedersachsentarif die BahnCard 25, die BahnCard 50 oder die BahnCards für jüngere Reisende – die My BahnCard – oder für ältere Reisende ab 60 Jahren – die Senioren BahnCard – voll anerkannt.

Kann ich Kinder / Enkel kostenlos mitnehmen?

Kinder unter 6 Jahre dürfen generell immer kostenlos in den Zügen von Deutscher Bahn, metronom & Co. unterwegs sein – unabhängig von der gelösten Fahrkarte.

Sind maximal zwei Erwachsene mit dem Niedersachsen-Ticket unterwegs, können  beliebig viele eigene Kinder bzw. Enkel bis einschließlich 14 Jahre (sogenannte Familienkinder) mitreisen. Ab 3 Erwachsenen zählen auch eigene Familienkinder als Personen.

Wenn Sie mit Kindern zwischen 6 und 14 Jahren reisen, die keine eigenen Kinder oder Enkel sind, zählen diese als normale Mitfahrer.

Kostet es, wenn ich meinen Hund mitnehmen will?

Hunde zählen im Niedersachsentarif immer als Person. Dies bedeutet, dass etwa ein Reisender, der seinen Hund mitnehmen möchte, ein Niedersachsen-Ticket für 2 Personen benötigt.

Kann ich mein Fahrrad kostenlos mitnehmen?

Im Ticket-Angebot ist keine Fahrrad-Mitnahme enthalten. Pro Fahrrad ist eine eigene Fahrradtageskarte Niedersachsentarif notwendig. Der Preis beträgt 4,50 Euro. Die Mitnahme eines Kinderfahrrades von einem Kind unter 6 Jahre ist kostenfrei. Dieses Fahrrad-Ticket ist an den offiziellen Verkaufsstellen im Bahnhof (Schalter / Automat) erhältlich.

Gibt es Kombi-Angebote aus Bahnfahrt und Übernachtung?

Wer nach Hamburg, an die Nordseeküste oder in die Lüneburger Heide mit dem Zug reisen und dort eine Übernachtungsmöglichkeit sucht, kann die günstigen Angebote für Bahn und Hotel Städtereisen prüfen. Die wichtigsten Anbieter sind hierfür Ameropa, L`tur und Dertour.

Übersicht Ländertickets & Ticket-Alternativen

LänderticketPreis 1. ReisenderPreis jeder weitere Reisende
Baden-Württemberg-Ticket24 €6 €
Bayern-Ticket25 €7 €
Brandenburg-Berlin-Ticket29 € Festpreis für bis zu 5 Personen
Hessen-Ticket35 € Festpreis für bis zu 5 Personen
Mecklenburg-Vorpommern-Ticket23 €4 €
Niedersachsen-Ticket24 €5 €
NRW-Ticket (SchönerTagTicket NRW)30,50 €45 € für 5 Personen
Rheinland-Pfalz-Ticket25 €5 €
Sachsen-Anhalt-Ticket25 €7 €
Sachsen-Ticket25 €7 €
Schleswig-Holstein-Ticket29 €3 €
Thüringen-Ticket25 €7 €

Wer doch nicht mit dem Länderticket verreisen möchte, kann für eine Fahrkarte für die gewünschte Bahnverbindung unseren Überblicksbeitrag zu DB Tickets nutzen. Übrigens: Jederzeit richtig preiswert reisen Sie mit unseren 10 Tipps für günstige Bahntickets.

Informationen zum Bahn Flexpreis: Der Flexpreis der Bahn ermöglicht flexibles Reisen. Suchen Sie sich in der Bahnauskunft eine passende Verbindung und buchen Sie Ihr Ticket zum Flexpreis; für Inhaber einer BahnCard oder einer My BahnCard bzw. einer Senioren BahnCard gibt es 25 bzw. 50 Prozent Rabatt auf den Flexpreis. Mehr Informationen zum Bahn Flexpreis.

Informationen zum Sparpreis: Der Sparpreis der Bahn ermöglicht günstige Reisen im Fernverkehr durch Deutschland – mit dem regulären Sparpreis ab 29,90 Euro, mit dem Super Sparpreis ab 19,90 Euro pro Fahrt in der 2. Klasse. Auf beide Sparpreis-Tickets erhalten Reisende mit einer BahnCard 25 oder einer BahnCard 50 einen zusätzlichen Rabatt von 25 Prozent. Während der reguläre Sparpreis ab 29,90 Euro das City-Ticket und eine Umbuchungsoption gegen eine Gebühr in Höhe von 10 Euro enthält, ist dies beim Super Sparpreis ausgeschlossen. Mehr Informationen zum DB Sparpreisfinder.

Informationen zum Quer-durchs-Land-Ticket: Das Quer-durchs-Land-Ticket gilt für bis zu 5 Personen im gesamten Nah- und Regio-Verkehr der Bahn. Einen Tag lang können auf ein Ticket 5 Mitfahrer durch Deutschland reisen. Das Travel-Ticket ist sowohl für Reisen an den Werktagen Montag-Freitag als auch am Samstag und Sonntag erhältlich. Die Preise beginnen bei 44 Euro für die erste reisende Person in der 2. Klasse, jede weitere Person zahlt 8 Euro. Mehr Informationen zum Quer-durchs-Land-Ticket.

Informationen zum Wochenendticket: Mit dem Schönes-Wochenende-Ticket können bis zu 5 Personen am Samstag oder Sonntag durch Deutschland reisen. Die Schönes-Wochenende-Tickets gelten im Nah- und Regionalverkehr. Die Preise für ein Schönes-Wochenendticket beginnen bei 40 Euro für die erste Person in der 2. Klasse, jede weitere reisende Person zahlt 4 Euro. Mehr Informationen zum Wochenendticket.


Artikel hilfreich? Jetzt abstimmen:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimmen, durchschnittlich: 3,90 von 5)
Loading...
Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie unseren Newsletter abonnieren und bahndampf.de auf Facebook folgen. Und wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch einfach weiter:

Weitere Themen