Lohnt sich die 1. Klasse in der Deutschen Bahn? Haben Sie auch schon einmal darüber nachgedacht, im Zug der DB in der ersten Klasse statt in der zweiten Klasse zu reisen? Aber sie scheuen die damit verbundenen Kosten? Das Ticket für die 1. Klasse der Deutschen Bahn muss nicht sündhaft teuer sein; manchmal geht es sogar preiswerter als in der 2. Klasse! In der 1. Klasse im ICE reisen Sie schon ab 19,80€ durch Deutschland – mit unseren Tipps für günstige 1. Klasse-Tickets. Zudem geht es um die beliebten 1. Klasse Upgrades. Natürlich gehen wir auch auf die Ausstattung ein, die sie in der ersten Klasse der Bahn erwartet. Und es geht um die BahnCard 1. Klasse, z. B. die Bahn Card 25, die BahnCard 50 und die BahnCard 100.

Bahn 1. Klasse im ICE - Innenraum

Bahnfahren in der ersten Klasse muss dabei nicht teuer sein. Ein ICE-Ticket 1. Klasse inklusive Sitzplatzreservierung gibt es dabei schon ab 19,80€ mit BahnCard-Rabatt. Gerade in der Zeit der Corona-Pandemie wird das komfortablere Reisen für viele Zugreisende eine echte Option. Denn die Abteile der 1. Klasse bieten einfach mehr Raum für Abstandsregeln und Selbstschutz. Außerdem sind sie deutlich seltener voll besetzt. Jetzt 1. Klasse buchen und in Corona-Zeiten sicher fahren:

ICE-Ticket 1. Klasse ab 19,80€

Auf der Suche nach weiteren Rabatt-Aktionen und günstige Bahntickets? Infos über Bahn-Angebote und Tipps für günstige Bahntickets haben wir aktuell für Sie zusammengestellt. Für weitere Informationen zum Bahnfahren 1. Klasse klicken Sie bitte den gewünschten Abschnitt im Inhaltsverzeichnis an.

Bahnfahren 1. Klasse – Kurzüberblick

Ausstattung 1. Klasse im ICE
  • Mehr Beinfreiheit
  • nur 3 statt 4 Sitze pro Reihe
  • mehr Platz für Ihr Gepäck
  • breitere Gänge
  • mehr Ruhe und mehr Abstand
Vorteile 1. Klasse gegenüber 2. Klasse
  • Kostenlose Sitzplatzreservierung inklusive
  • Zugang zu den DB Lounges mit Flexpreis-Ticket 1. Klasse
  • Kostenloses WLAN ohne Volumenbegrenzung
  • Gastronomischer Am-Platz-Service
  • Kostenlose Tageszeitungen
Preise Bahnticket 1. KlasseSuper Sparpreis 1. Klasse ab 26,40 €, mit BahnCard ab 19,80 €
1. Klasse Upgrade
  • Upgrade mit BahnBonus-Punkten: Ein 1. Klasse Upgrade für Sparpreis- und Flexpreis-Tickets ist gegen 500 BahnBonus-Punkte möglich.
  • Upgrade im Zug oder im DB Reisezentrum: Flexpreis-Tickets 2. Klasse können gegen die Zahlung des Differenzpreises im DB Reisezentrum oder im Zug ein Flexpreis-Ticket 1. Klasse umgetauscht werden.
  • Upgrade mit Bahn-Gutschein: Mit einem Upgrade-Gutschein, den die Bahn gelegentlich per Mail verschickt, ist ab 8€ ein Upgrade von Sparpreis-Tickets für die 1. Klasse möglich.
Preise BahnCard 1. Klasse
  • BahnCard 25 1. Klasse: 109,90 €
  • BahnCard 50 1. Klasse: 454,30 €
  • My BahnCard 25 1. Klasse: 71,50 €
  • Senioren BahnCard 25 1. Klasse: 111,90 €

Lohnt sich die 1. Klasse in der Bahn?

Zurzeit hat die Covid-19-Pandemie uns fest im Griff – und kein Ende ist in Sicht. Wer sich in vollen Zügen der Deutschen Bahn vor einer Ansteckung effektiv schützen will, bucht die 1. Klasse. Denn hier sind meist wenige Reisende zu finden, sodass sich der notwendige Abstand wie von selbst ergibt. So nutzen Sie nicht nur einen gewissen Luxus, sondern tun auch noch etwas für Ihre Gesundheit. Weniger Reisende sowie deutlich weniger Personen, die durch die Erste-Klasse-Wagen gehen, bedeuten Abstand und ein sichereres Reisegefühl.

Der Ticket-Mehrpreis für die 1. Klasse lohnt sich in der aktuellen Situation als vor allem für Reisende, die etwas mehr Abstand auch in der Bahn schätzen. Denn die 1. Klasse ist deutlich leerer, zudem gibt es 3 statt 4 Sitzplätze pro Reihe. Zudem ist es ruhiger in den 1. Klasse Wagen. Ebenfalls ist die kostenlos Sitzplatzreservierung, die kostenlosen Zeitungen sowie die kostenlose Getränke, die es mit einem Flexpreis-Ticket 1. Klasse in der DB Lounge gibt, ebenfalls ein Argument für die 1. Klasse, zumindest, wenn der Aufpreis nicht allzu hoch ist. Je länger die Fahrt, desto mehr ist die 1. Klasse zu schätzen; beträgt die Fahrzeit im ICE oder IC dagegen nur eine oder zwei Stunden, ist ein Ticket für die 1. Klasse womöglich den Mehrpreis nicht wert. Im Regionalverkehr gibt es in der 1. Klasse nicht unbedingt mehr Comfort, aber trotzdem mehr Platz.

Was kostet ein Bahnticket Upgrade 1. Klasse?

Upgrade Flexpreis-Ticket 2. Klasse für 1. Klasse: Sie haben bereits ein 2.-Klasse-Ticket gebucht? Ein Upgrade für die 1. Klasse ist im Zug oder am Schalter möglich. Das 1. Klasse Upgrade ist nur für Flexpreis-Tickets und Fernreisende gültig (ICE, IC, EC). Sie können das Ticket im Zug upgraden und zahlen die Differenz vom Flexpreis 2. Klasse zum Flexpreis 1. Klasse; dabei wird kein Bordzuschlag erhoben. Alternativ besteht ebenfalls die Möglichkeit, ein Flexpreis-Ticket 2. Klasse vor dem 1. Geltungstag kostenlos zurückzugeben und sich ein neues Flexpreis-Ticket 1. Klasse zu kaufen; dies kann aber je nach Auslastung des Zuges dann auch teurer ausfallen als das Upgrade etwa im Zug. Zudem können Flexpreis-Ticket 2. Klasse durch die Einlösung von 500 BahnBonus-Punkten in ein 1. Klasse Ticket umgewandelt werden.

Upgrade Sparpreis-Ticket in 1. Klasse: Tickets zum Sparpreis können kein direktes Upgrade erfahren. Und Tickets zum Super Sparpreis sind generell nicht Upgrade-fähig, genauso wenig wie diese Tickets stornierbar sind. Für ein Sparpreis-Ticket 2. Klasse besteht die indirekte Möglichkeit des Upgrades in ein 1. Klasse Ticket mithilfe gesammelten BahnBonus-Punkten. Dabei kann ein 2.-Klasse-Ticket zum Sparpreis in ein 1. Klasse Ticket umgewandelt werden. Dafür werden 500 Bonus-Punkte erhoben, ein moderater Wert. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, Bahn-Gutscheine einzulösen, die Reisende mit einem 2. Klasse Ticket hin und wieder per Mail erhalten. Dabei kann das Ticket gegen einen Betrag ab 8€ in ein 1. Klasse Ticket umgewandelt werden. Häufig verschickt die Bahn solche Upgrade-Gutscheine kurz vor dem Reisedatum, wenn etwa die Belegung des Zuges in der 1. Klasse so niedrig ist, dass ein Auffüllen mit 2. Klasse Upgrades sinnvoll erscheint. Ebenfalls gibt es solche Upgrade- Gutscheine immer wieder bei Ebay zu erwerben, sollten Sie

Upgrade Super Sparpreis Ticket in 1. Klasse: Diese Upgrade-Option besteht nicht. Super Sparpreis Tickets können weder umgetauscht, noch storniert werden – und demzufolge auch kein Upgrade erfahren.

Die Möglichkeiten des Ticket-Upgrades 1. Klasse nochmal zusammengefasst:

  • Upgrade mit BahnBonus-Punkten: Für Tickets zum Sparpreis und Flexpreis besteht die Upgrade-Möglichkeit durch das Einlösen von 500 BahnBonus-Punkten. Wenn Sie ein Ticket erworben haben, können Sie in der BahnBonus-Prämienwelt dieses 1. Klasse Upgrade bestellen, sofern für die gewünschte Zugverbindung noch Kapazitäten herrschen.
  • Upgrade im Zug oder im DB Reisezentrum: Für Flexpreis-Tickets 2. Klasse besteht die Möglichkeit, im DB Reisezentrum oder direkt im Zug ein Upgrade für die 1. Klasse zu kaufen. Dabei zahlen Sie die Differenz zwischen dem jeweiligen Flexpreis 2. Klasse und dem Flexpreis 1. Klasse.
  • Upgrade mit Bahn-Gutschein: Per Mail verschickt die Bahn gelegentlich kurz vor dem Reisetermin einen Upgrade-Gutschein für die 1. Klasse, mit dem Inhaber eines Sparpreis-Tickets ab 8€ das Ticket für die 1. Klasse upgraden können. Ebenfalls sind solche Upgrade-Gutscheine auf Auktionsplattformen wie Ebay im Umlauf.

Buchungstipps: So wird das Bahnfahren 1. Klasse günstig!

Entscheidend ist für viele Bahnreisende die Frage, wie viel DB Tickets für die 1. Klasse mehr kosten. Leider gibt es dafür keine einfache Regel. Buchen Sie einen Flexpreis, kann die 1. Klasse fast doppelt so viel kosten wie die 2. Klasse. In Deutschland werden aber deutlich mehr Sparpreise und richtig günstige Super Sparpreise gebucht. Die günstigsten Ticket-Preise für eine ICE-Fahrkarte in der 1. Klasse liegt bei 19,80€ beim Super Sparpreis mit BahnCard-Rabatt.

Meist gilt die Faustregel: Je teurer eine Fahrkarte wird, desto weiter liegen automatisch die Preise für die beiden Klassen auseinander.

Bahn 1. Klasse im ICE - Außenansicht
Bahn 1. Klasse im ICE – günstiger als gedacht

Aber auch hier gibt es Ausnahmen. Manchmal sind die Fahrkarten für die 1. Klasse sogar günstiger als für die 2. Klasse. Buchen Sie vier bis eine Woche vor der Fahrt, zahlen Sie meist ungefähr 10 bis 30 € pro Fahrt zusätzlich. Abhängig von der gewählten Strecke, dem Reisetag und dem Zeitpunkt der Buchung können die Unterschiede aber auch größer sein – oder kleiner. Es kann sogar vorkommen, dass ein Bahnticket 1. Klasse günstiger ist als das Ticket für die 2. Klasse.

Buchungstipps für günstige Bahn-Reisen in der 1. Klasse:

  1. Sie suchen günstige Bahntickets zur Fahrt von Berlin nach München an einem nicht allzu frequentierten Reisetag – also etwa am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag oder am Samstag. In unserem Beispiel haben wir im Herbst 2020 ein Ticket zur Fahrt an einem Samstag rund 2 Wochen im Voraus gesucht.
  2. Mit einer BahnCard 25 und den 25% Rabatt kostete das Ticket zum Super Sparpreis 25,40€ in der 2. Klasse. Für den Super Sparpreis 1. Klasse der selben Zugverbindung ruft die Bahn 35,90€ auf.
  3. Häufig gibt es Bahn-Angebote, bei denen Sie einen Bahn-Gutschein durch den Kauf von Aktionspackungen im Supermarkt oder anderen Aktionen erhalten – etwa bei Nutella, duplo und hanuta, Haribo oder andere Süßigkeiten. Um diese 10€ Bahn eCoupons einzulösen, muss die Fahrkarte häufig mindestens 29,90€ kosten. Diesen Mindestbetrag würden Sie mit einem Super Sparpreis 2. Klasse nicht erzielen.
  4. Nutzen Sie stattdessen den Bahn-Gutschein und buchen das 1.-Klasse-Ticket, zahlen Sie nur noch 25,90€ – und damit 50 Cent mehr als das vergleichbare Ticket für die 2. Klasse. Mit dem Super Sparpreis für die Erste Klasse haben Sie nun die Sitzplatzreservierung bereits inklusive; diese würden für die 2. Klasse noch 4€ zusätzlich kosten.
  5. Zudem können Sie ein günstiges Sparpreis-Ticket 2. Klasse buchen und danach gegen 500 BahnBonus-Punkte ein Ticket-Upgrade für die 1. Klasse durchführen – Ruhe, Abstand und Sitzplatzreservierung inklusive!

Fazit: Oftmals sind die Karten für die 1. Klasse bei der Deutschen Bahn preiswerter, als man denkt: vor allem bei frühzeitiger und flexibler Buchung. Je früher Sie buchen, desto billiger! Zusammen mit einem Gutschein oder bestimmten Aktionen können Erste-Klasse-Tickets sogar günstiger sein als der vergleichbare Preis für die 2. Klasse.

ICE-Ticket 1. Klasse ab 19,80€

Bahnticket 1. Klasse: Preise ab 19,80€

Die preislich günstigen Tickets von Deutschen Bahn sind der Flexpreis, der Sparpreis und der Super Sparpreis:

TicketPreis 1. KlassePreis 2. Klasse
Flexpreisje nach Entfernungje nach Entfernung
Sparpreisab 31,70 €

mit BahnCard ab 23,80 €

ab 21,10 €

mit BahnCard ab 15,80 €

Super Sparpreisab 26,40 €

mit BahnCard ab 19,80 €

ab 17,50 €

mit BahnCard ab 13,10 €

Aufpreis 1. Klasse Bahn

Der 1. Klasse Aufschlag im Vergleich zur 2. Klasse ist also häufig kleiner als gedacht.

  • So kostet der Super Sparpreis 2. Klasse mit BahnCard ab 13.10€, der Aufpreis für die 1. Klasse sind 6,70€. Das günstigste Ticket zum Super Sparpreis 1. Klasse ist ab 19,80€ erhältlich.
  • Der Sparpreis 2. Klasse mit BahnCard ist ab 17,50€, der Aufschlag für die 1. Klasse sind 10 €. Das günstigste Ticket zum Super Sparpreis 1. Klasse ist ab 23,80€ erhältlich.
  • Beim Flexpreis beträgt der Aufschlag für die 1. Klasse je nach Strecke und Auslastung etwa 40 bis 50 Prozent. So kostet die Fahrt von Berlin nach München mit BahnCard 50 im Flexpreis 2. Klasse 67,50€, mit dem Flexpreis 1. Klasse sind es 113,50€.

Flexpreis 1. Klasse: das teuerste DB Ticket

Das DB Ticket mit dem Flexpreis 1. Klasse ist eine Variante, die recht selten gekauft wird. Dabei bietet der Flexpreis einige Vorteile:

  • Keine Zugbindung: Sie wählen einfach den Zug, der Ihnen gelegen kommt.
  • Geringes Risiko: Bis vor dem 1. Geltungstag kann das Flexpreis-Ticket kostenlos umgetauscht oder zurückgegeben werden.
  • Zwischenstopps möglich: Aussteigen und die Reise später fortsetzen sind problemlos möglich.
  • Mit einer BahnCard 25 gibt es 25 Prozent Nachlass, mit einer BahnCard 50 50 Prozent. Es gibt auch eine Probe BahnCard, z. B. eine Probe BahnCard 25 für ausgewählte Kundinnen und Kunden. Mit einer Probe BahnCard 25 bekommen Sie 25 Prozent Nachlass.
  • Kinder bis 14 Jahre reisen kostenlos, wenn sie ihre Eltern oder Großeltern bei sich haben.
  • City-Ticket inklusive: In mehr als 120 Städten reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des Nahverkehrs weiter, z. B. mit der U-Bahn. Das City-Ticket ist ab 100 Kilometer Entfernung inklusive
  • Kosten: Die Kosten für den Flexpreis schwanken ziemlich stark. Sie werden dies merken, wenn Sie eine Strecke mehrfach fahren. Dies liegt daran, dass DB versucht, die Auslastung der Züge bzw. die Nachfrage besser zu steuern.
  • Exklusiver Zugang zur DB Lounge: Nur Fahrgäste mit einem Flexpreis-Ticket 1. Klasse erhalten Zutritt zur DB Lounge.

Sparpreis 1. Klasse: Tickets schon ab 23,80€

Zu Ihrer Information: Sparpreise finden Sie mit dem DB Sparpreisfinder. Der günstigste Preis dieser Kategorie in der 1. Klasse ist 23,80 € mit einer BahnCard; ohne BahnCard beginnen die günstigsten Preise ab 31,70 €.  Ihre Vorzüge sind:

  • Die Sparpreise sind erhältlich für Reisen, bei denen eine Teilstrecke in ICE-, EC- und IC-Zügen zurückgelegt wird
  • Tickets mit Zugbindung, d.h. nur für die gewählte Zugverbindung gültig
  • City-Ticket ab 100 Kilometer Entfernung inklusive
  • Züge des Nahverkehrs können zusätzlich genutzt werden; dies muss man aber bei der Buchung angeben.
  • 25 Prozent Rabatt bei BahnCard 25 oder BahnCard 50
  • Umtausch gegen Bahn-Gutschein vor dem ersten Geltungstag für 10 Euro Gebühr
  • Manchmal ist die 1. Klasse billiger als die 2. Klasse (selten).

Super Sparpreis 1. Klasse: Tickets schon ab 19,80€

Ein Ticket zum Super Sparpreis ist noch preiswerter als die Sparpreise und beginnt in der 1. Klasse bei 19,80 € mit einer BahnCard; ohne BahnCard beginnen die günstigsten Preise ab 26,40 €.

  • Gültig in ICE, IC und EC
  • Tickets mit Zugbindung, d.h. nur für die gewählte Zugverbindung gültig
  • Züge des Nahverkehrs können zusätzlich genutzt werden; dies muss man aber bei der Buchung angeben.
  • Kinder bis 14 Jahre fahren kostenlos mit den Eltern oder Großeltern mit.
  • 25 Prozent Nachlass mit BahnCard 25 oder BahnCard 50
  • Für Tickets zum Super Sparpreis ist kein Umtausch oder eine Stornierung möglich.

ICE-Ticket 1. Klasse ab 19,80€

Bahnfahren 1. Klasse – Ausstattung im ICE und IC

Fangen wir mit den Sitzen und Gängen an: In der ersten Klasse der Bahn sitzt es sich einfach besser. Es gibt nur drei statt vier Sitze pro Reihe im Wagen. Daher sind die Sitze breiter. Auch nach vorne ergibt sich deutlich mehr Beinfreiheit als in den eng hintereinander gereihten Sitzplätzen der zweiten Wagenklasse. Für Ihr Gepäck ist deutlich mehr Platz da und die Gänge sind breiter. Spazieren Sie in der Bahn entspannt von einem Platz zum anderen.

Im Wagen der 1. Klasse der Bahn genießen Sie deutlich mehr Ruhe als in der zweiten Klasse. Denn sie ist fast immer in einem abgeschlossenen Abschnitt in der Bahn untergebracht. Sogar im Regionalverkehr der Deutschen Bahn ist dies meist der Fall. Viele Reisende müssen im Berufsverkehr einen Zug nutzen. Dann sind die Wagen der zweiten Klasse oft so voll, dass es nur für einen Stehplatz reicht. Und das im Gedränge der Massen. Gleichzeitig relaxen die Wenigen in der ersten Wagenklasse ganz entspannt und strecken die Beine aus.

Bahn 1. Klasse im ICE - Am-Platz-Bedienung
Bahn 1. Klasse im ICE – Am-Platz-Bedienung

Die Sitzplatzreservierung ist in den Ticketpreisen für die 1. Klasse der Bahn bereits enthalten – zumindest für 1.-Klasse-Flexpreis-Tickets. An ausgewählten Bahnhöfen bekommen Sie eine exklusive Reiseberatung an einem separaten Schalter. Dadurch genießen Sie deutlich weniger Wartezeit als andere Fahrgäste der Bahn. Darüber hinaus ist der Zugang zu den DB Lounges inklusive. Zur weiteren Information: Eine DB Lounge gibt es derzeit in 15 deutschen Städten, u. a. in Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart, Düsseldorf, Bremen, Dresden und Leipzig, meist am Hauptbahnhof (Hbf).

Hinzukommt, dass man in der ersten Klasse der Deutschen Bahn meist vor einer defekten Klimaanlage geschützt zu sein scheint. Häufiger fallen die Klimageräte in Wagen der 2. Klasse aus. Außerdem empfinden viele Zugreisende das Internet hier als schneller, was an der geringeren Zahl von Nutzerinnen und Nutzern liegen könnte. Zudem ist das WLAN im ICE in den Erste-Klasse-Wagen ohne Volumenbegrenzung; reisen Sie in der 2. Klasse, ist das Datenvolumen auf 200 MB gedrosselt.

Das sind die Vorzüge der 1. Klasse im ICE:

  • Kostenloses WLAN ohne Volumenbegrenzung
  • Gastronomischer Am-Platz-Service
  • Kostenlose Tageszeitungen
  • kostenlose Sitzplatzreservierung, die einmalig kostenlos umgetauscht werden kann.

Bahnfahren 1. Klasse im Regionalverkehr

Zugegeben: Im Regionalverkehr fährt es sich in der 1. Klasse nicht so exklusiv wie im Fernverkehr. Dennoch befindet sich der 1.-Klasse-Bereich in der Regel in einem abgeschlossenen Wagen-Abschnitt, sodass Sie hier wirklich Ruhe, Beinfreiheit und Platz genießen. Häufig sind Pendlerzüge zu Stoßzeiten in der 2. Klasse überfüllt, während es fast leere Erste-Klasse-Abteile gibt.

Die DB Regio Doppelstock-Wagen der Firma Bombardier bieten in der 1. Klasse eine Reisequalität, der sich durchaus mit dem ICE messen kann. Die Ledersitze in der Bahn sind verstellbar, es gibt viel Platz und Beinfreiheit. Die Tische sind größer als in der 2. Klasse. Die älteren Baureihen der Doppelstockwagen bieten leider keine verstellbaren Ledersitze, aber durchaus den übrigen Komfort. Die 1. Klasse aus DR-Produktion verteilt sich auf drei Ebenen. Oben und unten gibt es jeweils ein relativ kleines 1.-Klasse-Abteil. Hinter dem Führerstand gibt es sogar Sofas. Der Talent 2 hat normale Tische und nicht-verstellbare Sitze, bietet aber häufig Ruhe und Abgeschiedenheit. Die Privatbahn Abellio bietet gut gepolsterte Sitze, Sonnenrollos und Leselampen. In der Baureihe 628 lassen sich die Sitze verstellen.

Im Regionalverkehr kommt es, was den Luxus in der 1. Klasse betrifft, auf den jeweiligen Betreiber an. In S-Bahnen lohnt es sich meist nicht, die 1. Klasse zu buchen. Einzelne RB (Regionalbahnen) oder RE (Regionalexpress) bieten aber ein deutliches Plus an Komfort und Reisequalität.

Regionale Tickets 1. Klasse: Ländertickets ab 32€

Auch hier hängen die Kosten für die 1. Klasse vom jeweiligen Bundesland und vom Anbieter ab. Beispiele: Das Bayern-Ticket kostet pro Person kostet 37,50 € statt 25,00 €. Ein Brandenburg-Berlin-Ticket liegt bei 56 € statt 33 €. Sie zahlen im Schnitt das bis zu 1,5-Fache für die höhere Klasse. Allerdings sind nicht alle Ländertickets für die erste Klasse erhältlich. Nachfolgend eine Übersicht aller Ländertickets:

LänderticketPreis 1. ReisenderPreis jeder weitere Reisende
Baden-Württemberg-Ticket32 €14 €
Bayern-Ticket37,50 €19 €
Brandenburg-Berlin-Ticket56 € Festpreis für bis zu 5 Personen
Hessen-Ticketnur 2. Klasse erhältlich
Mecklenburg-Vorpommern-Ticket32 €13 €
Niedersachsen-Ticketnur 2. Klasse erhältlich
NRW-Ticket (SchönerTagTicket NRW)nur 2. Klasse erhältlich
Rheinland-Pfalz-Ticketnur 2. Klasse erhältlich
Sachsen-Anhalt-Ticketnur 2. Klasse erhältlich
Sachsen-Ticketnur 2. Klasse erhältlich
Schleswig-Holstein-Ticketnur 2. Klasse erhältlich
Thüringen-Ticketnur 2. Klasse erhältlich

BahnCard-Preise 1. Klasse

Für Vielfahrer ist die BahnCard, vor allem die BahnCard 25, eine hervorragende Möglichkeit, Geld zu sparen. BahnCard-Inhaber dürfen sich also freuen. Man bekommt automatisch 25 bzw. 50 Prozent Nachlass auf alle Sparpreise, Superpreise und Flexpreise innerhalb der Deutschen Bahn. Außerdem sind ermäßigte Partnertickets erhältlich. Die BahnCard-Kunden der 1. Klasse zahlen:

BahnCard TypBahnCard Preis
BahnCard 25 1. Klasse109,90 €
BahnCard 50 1. Klasse454,30 €
BahnCard 100  1. Klasse6.560 €
Probe BahnCard 1. Klasse (3 Monate gültig)
  • Probe BahnCard 25 1. Klasse: 35,20 €
  • Probe BahnCard 50 1. Klasse: 140,30 €
  • Probe BahnCard 100 1. Klasse: 2084,30 €
My BahnCard 1. Klasse (ermäßigte BahnCard unter 27 Jahren)
  • My BahnCard 25 1. Klasse: 71,50 €
  • My BahnCard 50 1. Klasse: 221,80 €
Senioren BahnCard 1. Klasse (ermäßigte BahnCard über 65 Jahren)
  • Senioren BahnCard 25 1. Klasse: 111,90 €
  • Senioren BahnCard 50 1. Klasse: 221,80 €
  • Man bekommt bei der Deutschen Bahn für die Bahn-Tickets der Sparpreise und der Super Sparpreise grundsätzlich auch dann nur 25 Prozent Rabatt, wenn man eine BahnCard 50 vorlegt. Daher lohnt sich die BahnCard 50 nur, wenn man häufig spontan abfährt und kurzfristig bucht.
  • Wer den Kauf seines Tickets längerfristig planen kann, greift auf die BahnCard 25 zurück. Hierbei gibt es es auf den Super Sparpreis und Sparpreis mit Zugbindung 25% Rabatt – genauso viel Rabatt wie mit einer BahnCard 50.
  • Die My BahnCard ist ein besonders preiswertes Rabatt-Angebot der Deutschen Bahn für junge Zugreisende unter 27. Die My BahnCard ist eine stark ermäßigte Möglichkeit, billig viel zu reisen. Mit der My BahnCard 25 erhalten Sie automatisch 25 Prozent Rabat , mit der My BahnCard 50 beträgt der Rabatt 50 Prozent.
  • Mit einer BahnCard 100 erhält man volle 100 Prozent Nachlass. Dafür ist die BahnCard 100 aber auch sehr teuer. Die BahnCard 100 kostet 6.560 € für die 1. Wagenklasse und gilt für ein Jahr. Der Aufpreis ist recht happig, denn für die BahnCard 100 der zweiten Wagenklasse zahlt man „nur“ 3.878 €. Die BahnCard 100 gibt es auch im monatlichen Abonnement.
  • Zudem gibt es die Probe BahnCard auch für alle Rabatt-Stufen zum dreimonatigen Test in der 1. Klasse sowie die ermäßigte Senioren BahnCard für alle über 65 Jahre in der 1. Klasse.

BahnCard Upgrade 1. Klasse

Ausgewählte Inhaberinnen und Inhaber der BahnCard 2. Klasse dürfen sich freuen. Manchmal erhalten ausgesuchte Bahn-Kunden das Angebot für eine Schnupper BahnCard 1. Klasse. Dieser Upgrade Gutschein wird von der Deutschen Bahn per Mail versandt. Meist ist solch ein Gutschein für eine Schnupper BahnCard der 1. Klasse in der jeweiligen Rabattstufe rund 2 Monate gültig.

Wollen Sie Ihre bestehende BahnCard 2. Klasse in eine BahnCard 1. Klasse upgraden, gehen Sie wie folgt vor:

  • Im Reisezentrum: Unkompliziert ist das Upgrade einer BahnCard im Reisezentrum. Einfach die aktuelle BahnCard am Schalter vorzeigen und auf die gewünschte BahnCard upgraden lassen.
  • Online: Sie haben beispielsweise eine BahnCard 25 2. Klasse gekauft und möchten jetzt eine BahnCard 25 für die 1. Klasse. In diesem Fall müssen Sie die neue BahnCard 25 online bestellen und die „alte“ BahnCard kündigen.  Geben Sie in der Kündigung an, dass Sie sich eine höherwertige BahnCard gekauft haben. Bei einem BahnCard-Upgrade entfallen die Kündigungsfristen. Zudem bekommen Sie den Wert der gekündigten BahnCard erstattet, sofern er mehr als 15 Euro beträgt. Ebenfalls bleiben gesammelte BahnBonus Punkte bei einem BahnCard Upgrade erhalten. Hierzu geben Sie beim Bestellen der neuen BahnCard die Nummer Ihrer bisherigen BahnCard an.

Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie unseren Newsletter abonnieren und bahndampf.de auf Facebook folgen.

Weitere Themen