Die GoldenPass Line führt von Luzern über Interlaken nach Montreux in der Riviera der Schweiz. Auf einer Länge von 189 Kilometern bietet Ihnen die GoldenPass Line ein kontrastreiches Programm von grünen Weinbergen, Blumengärten und Palmen am Genfer See über alpine Berghänge mit dunklen Tannen und glasklaren Bachläufen bis zu saftigen Wiesen mit grasenden Kühen und klassischen Chalets. Auf dieser Strecke verkehren mehrere Panoramazüge, etwa der GoldenPass Panoramic sowie der GoldenPass Express; ebenfalls ist mit dem GoldenPass Belle Époque ein Nostalgie-Zug unterwegs, der Komfort, Eleganz und Romantik vereint.

Golden Pass Linie - Aussicht

Der erste Abschnitt der Strecke wurde bereits 1905 zwischen Montreux und Zweisimmen eröffnet. Die verschiedenen nachfolgenden Bauabschnitte mehrerer Betreiber in den einzelnen Kantonen haben die Erweiterung der GoldenPass Line mit unterschiedlichen Spurbreiten und Anforderungen an die Versorgungsspannung zu einer großen baulichen Herausforderung gemacht. Lust auf eine traumhafte Bahn-Erlebnisreise?

Alle Infos zu einer Zugreise Schweiz, oder zu anderen Zügen wie dem Glacier Express oder dem Bernina Express auf separaten Themenseiten. Für Infos zur Golden Pass Linie wählen Sie bitte den gewünschten Abschnitt im Inhaltsverzeichnis an:

Kurzinfo Golden Pass Line

Strecke
  • Golden Pass Gesamtstrecke: Luzern – Interlaken – Zweisimmen – Montreux, 190 km
  • Golden Pass Panoramic: Zweisimmen – Montreux
Reisedauer
  • Gesamtstrecke: 5 Stunden regulär, 3 Stunden 15 Minuten mit GoldenPass Express
  • 2 Stunden für den Golden Pass Panoramic zwischen Tweisimmen und Montreux
Ticket-Preise ab 35 Euro
Buchung Jetzt Tickets buchen

Golden Pass Line – Einmal durch die Schweiz schweben

Die knapp 5-stündige Reise mit dem Zug von Luzern über Interlaken nach Montreux über drei Pässe und an acht Seen vorbei genießen Sie in der zweiten Klasse in einem komfortablen Wagen mit jeweils 2 x 2 Sitzen in Fahrtrichtung. Jede Sitzgelegenheit im Zug ist mit einem großen Tisch ausgestattet. Eine Platzreservierung ist nicht notwendig, gibt aber vor allem in der Saison Sicherheit, den begehrten Platz zu erhalten. Auf der Strecke zwischen Luzern und Interlaken serviert Ihnen das Bordpersonal Getränke sowie lokale Spezialitäten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

In der ersten Klasse können Sie die berühmten 4000er der Alpen durch extra große Panoramafenster betrachten, die von MOB speziell für die GoldenPass Line entwickelt wurden. Die bequemen Sitze sind jeweils gegenüberliegend angeordnet, auf der einen Seite des Ganges 2 x 2 auf der anderen 2 x 1. Das erlaubt Ihnen mehr Beinfreiheit und einen größeren Tisch am Platz.

Ein besonderes Highlight sind die Golden Pass Panoramic Wagen mit ihren 8 VIP-Plätzen an der Spitze des Zuges. Von dort bekommen Sie einen einmaligen Blick auf die Bahnstrecke, wie ihn sonst nur der Zugführer selbst hat. Die VIP-Plätze der Golden Pass Line müssen reserviert werden.

Aber egal welche Klasse Sie fahren mit den Panoramic Wagen bekommen Sie leicht das Gefühl, durch die freie Natur der Alpen zu schweben. Ein weiterer Höhepunkt ist es, die Strecke in einem der beiden Belle Époque Züge zurückzulegen. Nachgebaut im Stil des berühmten Orient Express erleben Sie eine Fahrt wie vor mehr als 100 Jahren.


GoldenPass Linie: Tickets ab 35,50€

Golden Pass Linie - Panorama Zug vor Alpen

GoldenPass Line – Streckenverlauf und Route

Der Verlauf der Bahnstrecke Luzern – Sarnersee – Interlaken – Spiez – Zweisimmen – Gstaad – Montreux – Genf im Detail:

Die Fahrt vom Vierwaldstättersee zum Genfer See im Zug beginnt in Luzern und führt am Sarnersee entlang durch die historischen Orte des Kanton Obwalden. Nach dem Dorf Lungern kommt ein Zahnradabschnitt, der über den Brünigpass geht. Die Bahnstrecke führt an älteren Chalets mit Blumen an Fenstern vorbei nach Brienz am Brienzersee. Dieses idyllische Dorf aus dem 7. Jahrhundert liegt am Fuß des Brienzer Rothorns. Hier lädt die Brienz Rothorn Bahn eine dampfangetriebene Zahnradbahn aus dem Jahr 1892 zur Überwindung des 1670 m großen Höhenunterschiedes ein. Der Brienzersee selbst kann mit dem Dampfschiff „Lötschberg“ von 1914 befahren werden.

Die Golden Pass Line führt am See entlang, an dessen Ende die Stadt Interlaken liegt. In Interlaken müssen Sie aus technischen Gründen die schmalspurige Brünig-Linie verlassen und auf den normalspurigen Zug des Betreibers BLS umsteigen. Der Umstieg bietet sich für einen Ausflug auf die Schynige Platte an, nach Grindelwald oder gar bis zur höchstgelegenen Bahnstation Europas der Tunnelstation Jungfraujoch auf 3.454 Meter am berühmten UNESCO-Weltnaturerbe. Wieder zurück in Interlaken fährt der Zug der GoldenPass Line am Ufer des Thunersees entlang bis Spiez. Durch das Tal der Simme geht die Fahrt weiter ins ca. 300 Meter höher gelegene Zweisimmen.

Luzern - Panorama
Luzern – Panorama

In Zweisimmen müssen Sie erneut umsteigen und die Reise in der schmalspurigen Bahn des Betreibers MOB fortsetzen. Es empfiehlt sich ein Ausflug in die Umgebung von Zweisimmen, zum Beispiel in das Schloss Blankenburg oder nach Saanenmöser, der Sonnenterasse des Saanenlandes, von der Sie wunderschöne Aussichten auf Zweisimmen und umliegende Berge haben. Saanenmöser wird durch viele Ferienchalets mit dem benachbarten Schönried am Hang des Hornbergs verbunden. Mit der MOB-Schmalspurbahn geht die Strecke der GoldenPass Line von Zweisimmen weiter Richtung Montreux.

Zwischen den 2000er Gipfeln hindurch schleicht sich die Golden Pass Line dann durch das Saanetal mit ihren traditionsreichen Berner Bauernhäusern in der Natur. Hinauf geht es zum beliebten Ferienort Gstaad mit seinen zahlreichen Wanderwegen. Weiterführend im französischsprachigen Teil der Schweiz durch das Pays d’Enhaut und das Greyerzer Land mit seiner berühmten Käsekultur verläuft die MOB-Strecke über den Kamm der Waadtländer Voralpen am Rocher-de-Naye vorbei durch die Weingebiete nach Montreux am Genfer See.

Vom Hauptbahnhof Montreux führt eine Zahnrad-Schmalspurbahn auf den 2042 m hohen Rochers de Naye, dessen Gipfel eine traumhafte Sicht auf den Genfer See bietet. Das macht den Bahnhof einmalig. Mit den zwei Schmalspurbahnen und der SBB-Normalspur ist er der Einzige mit drei verschiedenen Spurweiten in der Schweiz. Wenn Sie hier umsteigen und mit dem Zug am Nordufer des Genfer Sees über Lausanne bis nach Genf fahren, erhalten Sie einen wunderschönen Blick auf den Mont Blanc und Genf.

GoldenPass Linie Belle Epoque
GoldenPass Linie Belle Epoque

Golden Pass Panoramic

Der GoldenPass Panoramic ist ein moderner Zug mit einzigartigen Eigenschaften. Zusätzlich zum großen Komfort verfügen alle Wagen über Panoramafenster auch an den Dachschrägen. Diese bewirken der Natur noch näher zu sein. Kaum nehmen Sie Platz im Zug fühlen Sie sich eingetaucht in die Natur. Betrieben wird der GoldenPass Panoramic von der Schweizer Bahngesellschaft Montreux-Berner Oberland-Bahn, abgekürzt MOB. In zwei Stunden Fahrzeit nimmt Sie der Golden Pass Panoramic mit auf eine spektakuläre Reise durch die Schweizer Bergwelt.

Golden Pass Belle Époque

Bahnromantik pur bietet der GoldenPass Belle Époque Zug. Bereits in den 1930er-Jahren fanden die ersten Reisen auf der Streck Zweisimmen – Montreux mit dem Golden Mountain Pullman Express statt. Ein Luxuszug nach dem Vorbild des Orient Express. Wegen der Weltwirtschaftskrise wurde die Verbindung bald wieder eingestellt. Seit 2005 ersetzt der GoldenPass Belle Époque diesen legendären Zug mit seinen wunderschönen Belle Époque und dem Weinkellerwagen. Lassen Sie sich in die Geschichte zurückversetzen und genießen Sie diese einmalige Fahrt.

GoldenPass Express

Der GoldenPass Express sorgt auf eine der schönsten Zugstrecken der Schweiz für ein nahtloses und noch komfortableres Reiseerlebnis. Der neue Panoramazug verkehrt seit Juni 2023 zwischen Interlaken und Montreux bis zu viermal täglich und bietet dabei ununterbrochene Sicht auf das atemberaubende Panorama. Während die Fahrtdauer in normalen Panoramazügen rund 5 Stunden beträgt, reisen Sie im GoldenPass Express in 3 Stunden 15 Minuten von Interlaken nach Montreux oder umgekehrt.

Dabei ist die neue Reiseklasse Prestige das Herzstück des neuen Zugs. Sie bietet viel Privatsphäre, maximalen Komfort in einem kleinen Abteil und ein außergewöhnliches kulinarisches Angebot. In der Prestige können Sie es sich auf den luxuriösen und beheizbaren Ledersitzen bequem machen. Auf Wunsch lassen sich diese sogar um 180 Grad drehen. Die Sitze in der Prestige sind zudem im Vergleich zu den anderen Reiseklassen um 40 cm erhöht, wodurch Sie einen noch besseren Blick auf die faszinierende Landschaft haben und voll darin eintauchen können. Für die Prestige-Sitzplätze ist eine Sitzplazreservation erforderlich, die kostet CHF 35.

 

GoldenPass Linie – Tickets und Preise

  • Die Preise für eine 2-stündige Fahrt mit dem Panoramazug zwischen Montreux und Zweisimmen beginnen ab 35,50€. Wer möchte, kann auch die Gesamtstrecke von Luzern über Interlaken und Zweisimmen bis nach Montreux fahren. Die Fahrtdauer beträgt hier 5 Stunden; die Ticketpreise sind entsprechend höher.
  • Interrail-Tickets und Eurail-Tickets sind auf der gesamten Strecke der Golden Pass-Linie gültig. Weil eine Sitzplatzreservierung im Gegensatz zum Glacier Express nicht obligatorisch ist, fallen keine Zusatzkosten für die Fahrt auf der Golden Pass Linie an.
  • Kinder bis 15 Jahre reisen reisen übrigens mit einer Familienkarte kostenlos, wenn sie mit ihren (Groß-) Eltern reisen. Diese Familienkarte ist an jedem Schweizer Bahnhof für 30 Franken erhältlich. Wenn Sie mit einem Pass des Swiss Travel System reisen, ist diese Karte kostenlos.

GoldenPass Linie: Tickets ab 35,50€

Golden Pass Linie - Wagen Panoramic

GoldenPass Linie Ausstattung

Die Wagen der 2. Klasse bieten bequeme Sitzplätze in Buchten mit 4 Sitzplätzen sowie 2×2 Sitzplätze neben dem Flur. Hier  gibt es große Panoramafenster für die beste Aussicht, sowie große Tische an jedem Platz. Eine Sitzplatzreservierung ist möglich, aber nicht obligatorisch.

In der 1. Klasse reisen Gäste in bequemen Sitzplätze in 4er- und 2er-Stellplätzen gegenüber sowie 2 + 1 Sitzplätze neben dem Flur. Große Panoramafenster für die beste Aussicht sowie große Tische an jedem Platz sind auch hier obligatorisch. Es ist ruhiger als in der zweiten Klasse und Sie haben mehr Platz als in der zweiten Klasse.

GoldenPass Line Angebote 2024

Eindrucksvolle Fahrt mit wunderschönen Aussichten auf der der GoldenPass Line über die Königsroute der Schweiz, von Luzern am Vierwaldstättersee mit dem Pilatus und der Rigi, durchs Berner Oberland und durch die Weinberg-Terrassen des Lavaux. Eine Bahnreise welche die Vielfältigkeit der Schweiz von seiner besten Seite zeigt. Sie sehen 8 Seen, durchqueren 6 Kantone und überqueren 3 Pässe. Diese Bahnreise beschert Ihnen starke Emotionen und fesselnde Panorama, die Sie nicht missen sollten.

Bahnreise Schweiz auf der GoldenPass Linie ab CHF 358

Highlights während der Fahrt auf der GoldenPass Line:

  • Luzern, die Kapellbrücke und ihr Wasserturm
  • Interlaken, Eiger, Mönch und Jungfrau hautnah erleben
  • GoldenPass Line, in Panorama- oder Belle Époque Zügen über die Königsroute der Schweiz
  • Genfersee Region mit dem UNESCO-Weltkulturerbe Lavaux, Weinbergterrassen
  • Montreux mit dem mittelalterlichen Schloss Chillon

Reiseverlauf für eine 3-tägige Reise mit der GoldenPass Linie

1. Tag: Ankunft in Luzern: Bahnfahrt nach Luzern. Sie werden sofort von dieser charmanten Stadt begeistert sein, denn bereits nach wenigen Metern sind Sie mitten im Geschehen. Luzern bietet eine beeindruckende Kombination aus Wasser, Bergen und Stadt. Sie liegt an einem der schönsten Seen der Welt, dem Vierwaldstättersee. Hier werden Sie in jeder Hinsicht verwöhnt. Die Wahrzeichen der Stadt sind die Kapellbrücke aus dem 14. Jahrhundert sowie der Wasserturm. Übernachtung in Luzern.

2. Tag: Luzern – Montreux (6h): Frühstück im Hotel. Heute geniessen Sie eine Panoramafahrt der Extraklasse, welche Sie von der Zentralschweiz durchs Berner Oberland mit seinen majestätischen Berggipfeln bis in die wunderschöne Genfersee-Region führt. Geniessen Sie durch die Panoramafenster im Luzern–Interlaken Express das fantastische Alpenpanorama. Von Interlaken fahren Sie mit Regionalzügen nach Zweisimmen, wo Sie auf den GoldenPass Panoramic nach Montreux umsteigen. Übernachtung in Montreux.

3. Tag: Montreux und Heimreise: Frühstück im Hotel. Geniessen Sie einen freien Tag in Montreux. Individuelle Heimreise.

Bahnreise Schweiz auf der GoldenPass Linie ab CHF 358

Montreux - Panorama
Montreux – Panorama

10 Highlights auf der GoldenPass Linie

  1. Luzern: Bekannt für die Kapellbrücke aus dem frühen 14. Jahrhundert, als eine der ältesten Holzbrücken mit Überdachung in Europa hat Luzern auch eine wunderschöne Altstadt zu bieten. Malerische Plätze, historische Bürgerhäuser und nicht zuletzt die romantische Lage am Vierwaldstättersee laden zum Flanieren ein.
  2. Pilatus: Mit der steilsten Zahnradbahn der Welt fahren Sie auf den Hausberg von Luzern auf 2132 Meter, vorbei an Alpenweiden, Bergbächen und Felsklippen. Von dort haben Sie einen unbeschreiblichen Rundblick über Luzern und über die Seen der Zentralschweiz.
  3. Meiringen: Von dem beliebten Ferienort aus geht es in die Aareschlucht oder zu den Reichenbach-Fällen mit der Reichenbachfall-Bahn. Diese ursprüngliche Werkseilbahn von 1899 fährt Sie in einem originalgetreu nachgebauten Holzwagen zum obersten Reichenbachfall, der durch Sherlock Holmes berühmt wurde.
  4. Brienz: Vom idyllischen Schnitzerdorf im Berner Oberland führt Sie die älteste nicht elektrisierte Zahnradbahn, die Brienz Rothorn Bahn auf die Bergstation Rothorn Kulm (2244m). Dort erwartet Sie ein atemberaubendes 360 Grad Panorama.
  5. Interlaken: Als Kurort weltbekannt liegt die Stadt zu Füssen des Eiger, Mönch und Jungfrau. Zu den vielen Sehenswürdigkeiten zählen der historische Stadthausplatz Unterseen, der japanische Garten, der Kursaal und das Schloss Interlaken, welches 1748 am Standort eines alten Klosters errichtet wurde.
  6. Dorf Wilderswil: Das Dorf Wilderswil im Zentrum der Jungfrau Region wurde bereits um 600 von Alemannensiedlern bewohnt. Es lockt mit typischen Berner Oberländer Holzhäusern, einer alten Mühle, der Ruine Unspunnen und der nostalgischen Zahnradbahn Schynige Platte-Bahn.
  7. Jungfraujoch: Wenn Sie in der Zentralschweiz unterwegs sind, dürfen Sie eine Fahrt mit der Jungfraubahn zum Jungfraujoch nicht verpassen. Sie bietet einen einmaligen Ausblick auf die von Bergsteigern gefürchtete Eigernordwand. Von der höchsten Bahnstation Europas können Sie den Aletschgletscher bewundern.
  8. Glacier3000: Ausgehend vom noblen Skiort Gstaad führt eine spektakuläre Luftseilbahn vom Col du Pillon auf den knapp 3000 Meter hohen Gletscher unter dem Gipfel von Scex Rouge. Von dort aus haben Sie eine Rundumsicht auf die komplette Bergwelt der Schweiz.
  9. Broc und Gruyères: Von Montreux geht es mit dem Zug von MOB ins Greyerzer Land, wo in Gruyères eine Schaukäserei besichtigt werden kann. In Broc lernen Sie im Maison Cailler wie die berühmte Schweizer Schokolade entsteht.
  10. Montreux: In der Stadt gegenüber von Genf am Genfer See erwartet Sie die ein mediterranes Klima, subtropische Vegetation und ein atemberaubendes Alpenpanorama. Schauen Sie sich die Pfarrkirche St. Vincent, das Schloss Châtelard und das Schloss Chillon auf einem Felsen im Genfersee an. Oder genießen Sie die Fahrt mit der Zahnradbahn auf die Gipfel von Rochers-de-Naye mit einem Blick auf Genf.

GoldenPass Linie: Tickets ab 35,50€

 

Mit dem Zug der Golden Pass Line durch die Alpen: Das müssen Sie beachten

  • Einreise:: Für die Einreise benötigen Sie kein Visum, aber einen gültigen Personalausweis oder einen Reisepass. Kinder benötigen ebenfalls einen eigenen Ausweis. Da Sie die EU verlassen, achten Sie auf die Mengen mitgeführter Tabak- und Alkoholprodukte. Auch wenn viele touristische Orte Euro akzeptieren, sollten Sie immer ein paar Franken dabeihaben.
  • Wetter:: Für ungetrübten Genuss der unterschiedlichen Facetten der Alpen brauchen Sie klares Wetter. Dazu eignet sich jede Jahreszeit. Achten Sie auch im Sommer auf festes Schuhwerk und plötzlichen Wetterumschwung beim Wandern in den Bergen.

Weitere Panoramazüge in der Schweiz

Die bekanntesten Strecken und Züge im Bahnland Schweiz nachfolgend:

  • Glacier Express: Der Glacier Express gilt als „langsamster Schnellzug der Welt“. Die elektrifizierte Bahn verkehrt mit den legendären Panoramawagen auf Meterspur. Eine Fahrt mit dem Glacier Express gehört für Bahn-Fans zur Pflicht, die achtstündige Fahrt von Zermatt am Matterhorn über Chur und Disentis bis nach Davos und St. Moritz in Graubünden ist eines der spektakulärsten Bahn-Erlebnisse der Welt. Der Glacier Express befährt die Matterhorn-Gotthard-Bahn und die RhB-Linie der Albulabahn, die seit 2008 zum Unesco-Welterbe gehört.
  • Bernina Express: Der Bernina Express ist ähnlich spektakulär. Die Reise mit dem Zug verläuft durch die Schweiz von Chur, St. Moritz oder Davos in den Alpen bis nach Tirano in Italien. Von den Gletschern in Graubünden bis zu den Palmen führt diese Route, bei der rund 1800 Meter Höhenunterschied bewältigt werden müssen. Die vom Bernina Express befahrene Albulabahn und die Berninabahn wurden von der Unesco zum Welterbe erklärt.
  • Mont-Blanc-Express: Der Mont-Blanc-Express bringt seine Gäste in 90 Minuten Fahrzeit von Martigny im schweizerischen Wallis bis ins französische Chamonix am Fuße des Mont-Blanc. Auf der insgesamt 38 Kilometer langen Strecke nimmt der Mont-Blanc-Express zwischendurch eine Steigung von 20 Prozent auf einem 2,5 Kilometer langen Zahnrad-Abschnitt. Insgesamt werden auf der Route 21 Tunnel und 28 Brücken passiert.

Weitere Themen