Der El Transcantábrico Gran Lujo in Spanien zählt zweifelsfrei zu den besten Hotelzügen der Welt. An Bord schätzen Passagiere die Reise in vergangene Zeiten, während sie in gemächlichem Tempo der Hektik der modernen Welt entfliehen. Der Zug fährt rund 1.000 km von San Sebastián nach Santiago des Compostela im Norden Spaniens an der Atlantikküste. Entdecken Sie an Bord die fabelhafte Natur Spaniens und einige spannende Städte. Dieser Hotelzug lässt keine Wünsche offen, mit allem Luxus in den Deluxe-Suiten, Bar- und Loungewagen und vielem mehr. Alle Angebote & Infos zu einer Luxus-Bahnreise mit dem El Transcantábrico Gran Lujo durch Spanien gibt’s hier.

El Transcantábrico - Lounge-Wagen

Bereisen Sie Spaniens Norden im eleganten Hotelzug auf der 1000 km langen Fahrt zwischen San Sebastián und Santiago de Compostela. Diese Reise bietet Ihnen der Reiseveranstalter Lernidee an. Sie interessieren sich für eine Fahrt mit dem luxuriösen Hotelzeug durch den Norden Spaniens? Jetzt Katalog der schönsten Bahnreisen 2024 / 2025 von Lernidee anfordern:

Erleben Sie die schönsten Bahnreisen 2024/2025!

Alle Infos zu einer Zugreise Spanien, zum Al Andalús Zug sowie zu Luxuszügen auf separaten Themenseiten. Für Infos zum El Transcantábrico wählen Sie bitte den gewünschten Abschnitt im Inhaltsverzeichnis an:

Kurzinfo El Transcantábrico

Angebote 2024
  • Genießen Sie eine nostalgische Reise mit dem El Transcantábrico Gran Lujo entlang der Küste Nordspaniens. Sie reisen gemeinsam mit internationalen Gästen und werden von Ihrer mehrsprachigen Reiseleitung bestens betreut. Entlang der schroffen Küste des Kantabrischen Meeres lernen Sie Aufschlussreiches über die mehrere Tausend Jahre alte Kultur, während beeindruckende Landschaften an Ihnen vorüberziehen.
  • 8-tägige Reise
  • viele Termine zwischen April und Oktober 2024
Reisedauer 8 Tage
Preise ab 8.900 €
Angebote  Jetzt Angebot anfordern

El Transcantábrico - Blick aus Fenster

Das ist der El Transcantábrico

Die Pullmanzüge und Pullmanwaggons aus den 20er-Jahren waren besonders in Großbritannien für ihren Luxus bekannt. Nur Monarchen und reiche Kaufleute nutzten diese komfortable Art der Fortbewegung. Inspiriert von der Nostalgie dieser Zeit, entstand vor ungefähr 40 Jahren die Idee, einen besonderen Hotel-Zug für das nördliche Spanien zu entwerfen. Der El Transcantábrico war geboren. Sein Name leitet sich vom spanischen Namen „El Mar Cantábrico“ ab. Darunter versteht sich der Golf von Biskaya, der an die Atlantikküste Nordspaniens angrenzt. Der Gedanke, alte Reisewaggons in Salonwagen mit zeitgemäßem Komfort umzurüsten, wurde perfekt umgesetzt. Bereits in den 90-er-Jahren erlangte der El Transcantábrico internationale Bekannt- und Beliebtheit. Seine Ausstattung, Technik und das gebotene Service verbesserten sich seither auf beeindruckende Weise. Der El Transcantábrico Gran Lujo zählt heute zweifelsfrei zu den besten Hotelzügen der Welt. An Bord schätzen Passagiere die Reise in vergangene Zeiten, während sie in gemächlichem Tempo der Hektik der modernen Welt entfliehen.

El Transcantábrico Gran Lujo - Panorama

Der Zug El Transcantábrico fährt rund 1.000 km von San Sebastian nach Santiago des Compostela fährt und umgekehrt. Entdecken Sie an Bord die fabelhafte Natur Spaniens und einige spannende Städte. Dieser Luxuszug fährt nur tagsüber, damit Sie keinen Reisehöhepunkt verpassen und in der Nacht im Bahnhof ruhig schlafen können. Auch eröffnet sich Ihnen so das Nachtleben am jeweiligen Haltepunkt. Ihr Frühstück bekommen Sie an Bord im Speisewagen serviert, die anderen Mahlzeiten nehmen Sie teilweise im Zug, teilweise in ausgesuchten Restaurants am Ort ein. So bekommen Sie auch einen Querschnitt durch die Kulinarik im Norden Spaniens. Der Zug ist Baujahr 1983, wurde aber von 1998 bis 2001 grundlegend neugestaltet. Er bietet in 26 Suiten 52 Passagieren Raum. Es gibt im Zug einen Pub-Wagen mit Bar und Tanzbar. Wenn Sie lesen wollen, gibt es eine Bibliothek mit Zeitungen, Zeitschriften und Büchern für die Reise. Ein wahrer Hotelzug!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.


Mehr Informationen

Streckenverlauf des El Transcantábrico Gran Lujo

Die Route von Santiago de Compostela nach San Sebastián bzw. umgekehrt verläuft entlang der Atlantikküste und führt durch gleich vier spanische Provinzen. Ausgehend von San Sebastián geht es zuerst über Bilbao im Baskenland nach Kantabrien. Dort darf natürlich die Hauptstadt Santander und Cabezón de la Sal nicht fehlen, bis der Hotelzug schließlich Gijon erreicht. Die weitere Strecke verläuft entlang der grünen Küste Asturiens über Luarca und Ribadeo. Über Viveiro führt die Fahrt weiter durch Galicien nach Santiago de Compostela.

El Transcantabrico Route zugreise Spanien

 

Die landschaftliche Vielfalt auf der Strecke ist herrlich. Der grüne Norden von Spanien besticht mit seinen alten Urwäldern, den spektakulären Gebirgszügen des Picos de Europa und wunderbaren Stränden gleichermaßen. Es locken aber auch kunsthistorische Schätze, Klöster und Wallfahrtsstätten.

El Transcantábrico Angebote 2024

Genießen Sie eine nostalgische Reise mit dem El Transcantábrico Gran Lujo entlang der Küste Nordspaniens. Sie reisen gemeinsam mit internationalen Gästen und werden von Ihrer mehrsprachigen Reiseleitung bestens betreut. Entlang der schroffen Küste des Kantabrischen Meeres lernen Sie Aufschlussreiches über die mehrere Tausend Jahre alte Kultur, während beeindruckende Landschaften an Ihnen vorüberziehen. Diese 8-tägige Reise wird zwischen April und Oktober häufig angeboten. Sie können entweder von San Sebastián nach Santiago de Compostela reisen, oder auch die umkehrte Route von San Sebastian bis nach Santiago de Compostela wählen.

Im El Transcantábrico durch Spanien: Jetzt Reise anfragen!

El Transcantábrico - Bar-Wagen
El Transcantábrico – Bar-Wagen

Highlights während der Fahrt mit dem El Transcantábrico:

  • Genießen Sie tagsüber die vorüberziehenden Landschaften, nachts steht der Zug im Bahnhof
  • Hochwertige Gastronomie: Reichhaltiges Frühstücksbüfett und mehrgängiges Abendmenü an Bord des Al Ándalus, Mittagessen in ausgewählten Restaurants
  • Besuch des Guggenheim-Museums in Bilbao
  • Eintritt zum Gran Casino de Santander
  • Fahrt durch die beeindruckende Schlucht Desfiladero de la Hermidapa
El Transcantabrico Route zugreise Spanien
El Transcantabrico Route Zugreise Spanien

Reiseverlauf im El Transcantábrico – Grand Lujo

Nachfolgend ist der Reiseverlauf von San Sebastián nach Santiago de Compostela beschrieben.

1. Tag San Sebastián – Carranza Mittags Treffpunkt in San Sebastián. Nach einer Stadtbesichtigung Weiterfahrt mit dem Bus nach Bilbao, wo der El Transcantábrico Gran Lujo bereits wartet. Zugfahrt nach
Carranza und Abendessen an Bord.

2. Tag Carranza – Bilbao – Santander Zugfahrt nach Bilbao, Stadtbesichtigung und Besuch des berühmten Guggenheim-Museums. Weiterfahrt nach Santander. Stadtbesichtigung und Freizeit. Nach dem Abendessen kann das Gran Casino de Santander besucht werden, die Eintrittskarte ist inbegriffen.

3. Tag Santander – Potes – Cabezón de la Sal Auf der heutigen Fahrt nach Potes geht es durch die beeindruckende Schlucht Desfiladero de la Hermida. Nach Besichtigung der kantabrischen Kleinstadt können Sie im Spa La Hermida entspannen. Am Nachmittag Fahrt nach Cabezón de la Sal.

4. Tag Cabezón de la Sal – Santillana del Mar – Llanes Besichtigung von Santillana del Mar und Besuch des Altamira de Neocueva-Museums. Nach dem Mittagessen steigen Sie wieder in den Zug, der Sie nach Asturien bringt, wo Sie Llanes mit der wunderbaren Strandpromenade und rauen Küstenlinie besuchen.

5. Tag Arriondas – Oviedo Besuch des Nationalparks Picos de Europa mit seinen pittoresken Hochlandseen. Ihr nächstes Ziel ist das Santuario de Covadonga, ein imposantes in eine Höhle gebautes Heiligtum. Am Nachmittag Stadtbesichtigung in Oviedo.

6. Tag Avilés – Gijón – Luarca Sie beginnen den Tag mit Besichtigungen der malerischen Hafenstädte Avilés und Gijón. Am Nachmittag Zugfahrt entlang der asturischen Küste nach Luarca, der weißen Stadt an der grünen Küste.

7. Tag Luarca – Ribadeo – Viveiro Zugfahrt bis Ribadeo. Von hier aus Busfahrt an der Küste von Lugo entlang bis zum Strand Las Catedrales. Stadtrundfahrt in Ribadeo und Freizeit. Zurück im Zug wird Ihnen das Mittagessen serviert und Sie fahren nach Viveiro.

8. Tag Viveiro – Santiago de Compostela Während Sie das Frühstück an Bord einnehmen, fahren Sie nach Ferrol, von wo Sie per Bus nach Santiago de Compostela fahren. Besichtigung des historischen Zentrums, das seit tausend Jahren Ziel der Pilger ist. Hier endet Ihre Reise.

El Transcantábrico - Blick aus Fenster

Termine El Transcantábrico 2024

  • Termine für die Reise mit dem El Transcantábrico von San Sebastián nach Santiago de Compostela: 30.03.24 – 06.04.24, 13.04.24 – 20.04.24, 27.04.24 – 04.05.24, 11.05.24 – 18.05.24, 25.05.24 – 01.06.24, 08.06.24 – 15.06.24, 22.06.24 – 29.06.24,06.07.24 – 13.07.24,20.07.24 – 27.07.24,03.08.24 – 10.08.24,17.08.24 – 24.08.24, 31.08.24 – 07.09.24, 14.09.24 – 21.09.24, 28.09.24 – 05.10.24, 12.10.24 – 19.10.24, 26.10.24 – 02.11.24,
  • Termine für die Reise mit dem El Transcantábrico von Santiago de Compostela nach San Sebastián: 06.04.24 – 13.04.24, 20.04.24 – 27.04.24, 04.05.24 – 11.05.24, 18.05.24 – 25.05.24, 01.06.24 – 08.06.24, 15.06.24 – 22.06.24, 29.06.24 – 06.07.24, 13.07.24 – 20.07.24, 27.07.24 – 03.08.24, 10.08.24 – 17.08.24, 24.08.24 – 31.08.24, 07.09.24 – 14.09.24, 21.09.24 – 28.09.24, 05.10.24 – 12.10.24, 19.10.24 – 26.10.24

Preise El Transcantábrico 2024

Für die Reise mit dem El Transcantábrico gibt es im Jahr 2024 viele Termine. Insgesamt 16 Termine zwischen von April bis Oktober sind verfügbar. Die Preise sind wie folgt:

Zweibettabteil 8.900 €
Aufpreis Alleinnutzung 5.600 €

Das Zweibettabteil im El Transcantábrico kostet in beide Richtungen jeweils 8.900 €. Wenn man es allein nutzen möchte, kommt ein Aufpreis von 5.600 € hinzu.

Im El Transcantábrico durch Spanien: Jetzt Reise anfragen!

El Transcantábrico Gran Lujo – Ausstattung & Abteile

Der El Transcantábrico Gran Lujo ist der Schwesterzug des Clasico und bietet seinen Gästen ein noch exklusiveres Ambiente. Der Zug umfasst vier orginale Pullman-Salonwagen, die aus dem Jahre 1927 stammen. Diese Waggons dienen als Gemeinschaftsbereiche während der Reise. So stehen an Bord des Gran Lujo u.a. Teesalons und der Pub-Waggon zur Verfügung, der für nächtliche Live-Unterhaltung sorgt. Sehr gerne treffen sich die Reisenden auch im Panoramawagen, um die vorbeischweifende Landschaft in vollen Zügen durch die großen Fenster zu genießen. Ein wieder anderer Salonwagen beherbergt das Restaurant. Hier werden die Gäste mit kulinarischen Leckerbissen in stilvollster Umgebung verwöhnt. Ein luxuriöser Hotel-Aufenthalt könnte nicht vielversprechender als eine Bahnreise mit dem Gran Lujo sein.

El Transcantábrico - Deluxe-Suite Überblick
El Transcantábrico – Deluxe-Suite Überblick

Der Zug verfügt im Gegensatz zum Clasico über nur 14 Suiten. Eine solche Deluxe-Suite ist wesentlich geräumiger als die Junior-Suite. Neben Schlafzimmer und Bad gibt es auch ein Wohnzimmer mit Sofa, das eine zusätzliche Schlafmöglichkeit bietet. Die Ausstattung der Räume orientiert sich an jener der Junior-Suite, allerdings ist auch ein Multimedia-Computer mit kostenfreiem Internetzugang vorhanden.

10 Highlights auf der Reise mit dem El Transcantábrico

Für eine Reise durch das nördliche Spanien ist der Luxuszug Transcantábrico die ideale Wahl. Er steuert auf seiner Fahrt zahlreiche landschaftliche und kulturelle Höhepunkte an. Die nachstehenden 10 Orte sind dabei besonders hervorzuheben:

  • In San Sebastián startet oder endet die Reise mit dem El Transcantábrico Gran Lujo. Ein Aufenthalt in der Stadt, die malerisch am Rande der Pyrenäen liegt, ist unbedingt zu empfehlen. Außerdem trägt San Sebastián völlig zu Recht den Beinamen „Gourmethauptstadt des Baskenlandes“.
  • Bilbao ist der kulturelle und wirtschaftliche Mittelpunkt des Baskenlandes. Sie ist vor allem für das Guggenheim-Museum mit seinem futuristischen Erscheinungsbild bekannt. Besucher können hier auf einer Ausstellungsfläche von 11.000 m² beeindruckende Kunstschätze bewundern.
  • Santander, die Hauptstadt Kantabriens ist eine der meistbesuchtesten Städte in Nordspanien. Ein Grund dafür sind mit Sicherheit die angrenzenden, weitläufigen Sandstrände, die besonders im Sommer viele Besucher nach Santander locken.
  • Santillana del Mar lockt mit einer gut erhaltenen Altstadt aus dem MIttelalter jährlich zahlreiche Besucher an. Nur wenige Kilometer von der Kleinstadt entfernt, befindet sich die berühmte Altamira-Höhle. Die idyllische Stadt Cabezón de la Sal liegt ebenfalls in unmittelbarer Nähe.
  • Die Bahnreise durch den grünen Norden Spaniens schließt auch den Nationalpark Picos de Europa mit ein. Mehr als 200 Berggipfel sorgen für ein atemberaubendes Panorama. Besonders sehenswert sind die Gletscherseen Lago Enol und Lago de la Ercina.
  • Luarca, die „Weiße Stadt“, ist ein idyllisches Fischerdorf an der Costa Verde Asturiens. Die Kulisse mit den grünen Klippen und den weißen Häusern, zwischen denen sich der Fluss Negro windet, ist fantastisch.
  • Landschaftlich einzigartige Klippen, Buchten und Strände finden sich in den Rías Altas in Galicien. Die fjordartigen Überreste sind durch einst geflutete Flusstäler entstanden. Heute bieten die Rias Altas tolle Badestellen an den Stränden und spektukäre Ausblicke auf zahlreichen Spazierwegen über den Steilklippen.
  • Ribadeo ist ein weiterer Ort, den der Luxuszug auf seiner Route ansteuert. Ribadeo liegt direkt am Fluss Ria de Ribadeo. Der 10 Kilometer lange Meeresarm trennt Galicien und Asturien voneinander. Dabei überquert der Zug auch die Brücke Puente de los Santos.
  • Santiago de Compostela ist meist das Ziel des El Transcantábrico Gran Lujo, aber auch der Pilgerströme, die sich zu Fuß auf den Weg gemacht haben. In der Catedral de Santiago de Compostela sollen sich sterbliche Überreste des Apostels Jakobus befinden.
  • Eine Bahnreise mit dem Transcantábrico Clasico startet oder endet in León, der Stadt der Kirchen und der Kathedralen. Die gotische Catedral de León aus dem 13. Jahrhundert zählt zu einem der beeindruckendsten Gotteshäuser Spaniens.

Wissenswerte Reiseinformationen

Die Einreise nach Spanien ist für Staatsbürger aus dem EU-Raum visafrei unkompliziert möglich. Es empfiehlt sich, ein gültiges Reisedokument (Pass) mitzuführen, wobei die Einreise mit bis zu 5 Jahren abgelaufenen Reisepässen gestattet ist. Personalausweise haben aber stets gültig zu sein.

Nordspanien ist ganzjährig ein lohnenswertes Reiseziel. Das liegt vor allem am Golfstrom, der für ein ausgeglichenes Klima sorgt. Allerdings ist die Atlantikküste von Spanien und besonders Galicien auch für häufige Regenfälle bekannt. Die Sommermonate bleiben meist am trockensten. Durch den angrenzenden Ozean ist es meist angenehm warm, aber nicht zu heiß. Dennoch zeigt sich vermehrt auch in Nordspanien die Klimaerwärmung, sodass sehr aktive Urlauber (u.a. Pilger) den Frühling und Herbst bevorzugen sollten. In diesen Übergangsmonaten sind auch weniger Touristen unterwegs. Auch die milden Winter sind eine Reise wert, um der heimischen Kälte zu entfliehen. Sie eigenen sich vor allem für Städtebesichtigungen und Wintersport im Kantabrischen Gebirge.


Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie unseren Newsletter abonnieren und bahndampf.de auf Facebook folgen.

Weitere Themen