Brockenbahn: Fahrplan, Preise, Videos

Harzer Schmalspurbahnen (HSB): Zug der Brockenbahn im Winter

Alle Infos zu Fahrplan & Preis der Brockenbahn im Harz hier. Zudem Streckenverlauf & Bahnhöfe, Bilder, Videos und Webcams sowie Urlaubstipps entlang Wernigerode, Drei Annen Hohne und Schierke. Und Infos zur Geschichte: Wir schauen etwa zurück in die Harzbahn-Jahre um 1920, als die Bahn zum Brocken elektrifiziert werden sollte.



Zur einfacheren Navigation bitte den gewünschten Themenabschnitt im Inhaltsverzeichnis anklicken.

Kurzüberblick: Harzer Schmalspurbahnen

  • Die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) stellen mit ihrem gut 140 Kilometer langen Streckennetz das größte zusammenhängende Netz von schmalspurigen Eisenbahnen in Deutschland. Alle Infos: Harzer Schmalspurbahnen – Fahrplan, Preise, Videos.
  • Die Brockenbahn ist dabei der Publikumsrenner, die Strecke wurde im Jahr 1899 eröffnet.
  • Das älteste Teilstück ist allerdings die Selketalbahn. Die Strecke zwischen Gernrode und Mägdesprung wurde 1887 eröffnet, die weiteren Abschnitte nach Alexisbad und Stiege folgten. Im Jahre 1905 erfolgte auf der Selketalbahn die Verbindung zur Harzquerbahn durch die Neubaustrecke von Stiege nach Eisfelder Talmühle. Im Jahr 2006 erfolgte die Erweiterung der Strecke von Gernrode bis nach Quedlinburg. Alle Infos: Selketalbahn – Fahrpläne, Preise, Videos
  • Die Harzquerbahn beginnt ihre Fahrt in Nordhausen und verkehrt über Eisfelder Talmühle und Benneckenstein bis Drei Annen Hohne. Das erste Teilstück zwischen Nordhausen und Illfeld wurde 1897 fertig, seit 1899 dampfen die Züge über Eisfelder Talmühle und Benneckenstein in Richtung Norden durch den Harz. Alle Infos: Harzquerbahn – Fahrplan, Preise, Urlaubstipps + Videos

Fahrplan Brockenbahn

Die Harzer Schmalspurbahnen dürfen sich über die Aufmerksamkeit ihrer Brockenbahn freuen: Es ist die beliebteste Schmalspurbahn Deutschlands, weder Harzquerbahn, Selketalbahn, noch irgend eine andere Dampfbahn in Deutschland verzeichnet ein derart hohes Passagieraufkommen. Kein Wunder, schließlich ist der Bahnhof Brocken der höchstgelegene der Bundesrepublik. Im Jahr 2013 transportierten die Harzer Schmalspurbahnen 1,06 Millionen Fahrgäste. Davon entfielen 649.000 Passagiere auf die Brockenbahn zwischen Wernigerode und dem Bahnhof Brocken.



Brockenbahn der Harzer Schmalspurbahne (HSB) am Brockengipfel

Im Sommer verkehren etwa sechs, im Winter täglich mindestens vier Zugpaare mit Dampfloks der HSB-Eisenbahn von Wernigerode bis auf den Brocken. Für die 34 Kilometer von Wernigerode bis zum Brocken benötigt die Dampflok rund eine Stunde und 40 Minuten – viel Zeit also, sich Natur im Harz und alter Technik ganz hinzugeben. Nach der Ankunft am Bahnhof Brocken locken eine Einkehr beim Brockenwirt, Wanderungen und zahlreiche Aktivitäten an frischer Luft.

Im Winter-Fahrplan 2016/2017 gibt es täglich bis zu sechs durchgehende Verbindungen von Wernigerode bis auf den Bahnhof Brocken mit Dampflok, teilweise muss bei den Verbindungen in in Drei Annen Hohne umgestiegen werden. Den kompletten Fahrplan gibt’s per Klick auf den Button:

 

 

Winter-Fahrplan (gültig vom 7. November 2016 bis 28. April 2017)

Wernigerode – Brocken

VerkehrstageAbfahrt WernigerodeAnkunft Drei Annen HohneAbfahrt Drei Annen HohneAbfahrt SchierkeAnkunft auf dem Brocken
17.12-8.1, 28.1-5.3, 1.-23.48.559.329.4510.0510.36
täglich9.4010.1710.3010.5011.21
täglich10.2511.0211.1511.3512.06
17.12-8.1, 28.1-5.3, 1.4-23.412.0012.2012.51
täglich11.5512.3212.45 x13.1313.44
täglich13.3913.5814.28
1.4-23.4.201713.2514.0214.1514.4015.30
täglich15.0615.3916.09
täglich14.5515.3215.4616.2116.52

x = Umsteigen in Drei Annen Hohne; weitere Einschränkungen gibt es an Heiligabend und an Silvester.

 

 

Brocken – Wernigerode

VerkehrstageAbfahrt vom BrockenAbfahrt SchierkeAnkunft Drei Annen HohneAbfahrt Drei Annen HohneAnkunft Wernigerode
17.12-8.1, 28.1-5.3, 1.-23.410.5111.3211.43
täglich11.3612.2412.3612.5313.33
täglich12.2113.1213.24
17.12-8.1, 28.1-5.3, 1.4-23.413.1413.5514.0614.2315.03
täglich13.5914.3914.51
täglich14.5115.2215.3315.53 x16.33
1.4-23.4.201715.4016.2016.32
täglich16.2217.0317.1417.2318.00
täglich17.0717.4717.5918.0818.45

x = Umsteigen in Drei Annen Hohne; weitere Einschränkungen gibt es an Heiligabend und an Silvester.

 

 

Ebenfalls gibt es tägliche Verbindungen vom Brocken zur Selketalbahn und Harzquerbahn. So verkehrt etwa täglich ein Zug vom Gipfel des Brockens über Eisfelder Talmühle, Stiege, Alexisbad und Quedlinburg auf der Selketalbahn. Ebenfalls gibt es Verbindungen vom Gipfel auf der Strecke der Harzquerbahn über Benneckenstein und Eisfelder Talmühle bis nach Nordhausen.

Fahrpreise, Tickets + Angebote

Brockenbahn der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) im Bahnhof SchierkeWie bereits mehrfach ausgeführt, ist und war die Brockenbahn DER Touristenmagnet in Sachen deutsche Schmalspurbahnen. Dies wirkt sich auch auf die Preisgestaltung aus: Während die Fahrt mit der Harzbahn sonst einen Kilometerpreis vorsieht, gilt für den Zug zum Brocken der HSB-einheitliche „Brockentarif“. Fahrgäste, die also von Schierke bis zum Brocken-Gipfel fahren möchten, benötigen ein Ticket des Brockentarifs. Die anderen Streckenabschnitte berechnen sich nach Kilometern. Dabei können Fahrgäste im gesamten Streckennetz einsteigen und bis auf die höchste Erhebung Mitteldeutschlands fahren. Allerdings ist der Preis der touristischen Nachfrage angepasst – eine Familie zahlt fast einen dreistelligen Fahrpreis für die Brockenbahn. Nachfolgend eine Übersicht zu den Tarifen für die Schmalspurbahn sowie für Hotel und Zimmer im Harz.

  • Tickets für die Anreise zu den Harzer Schmalspurbahnen: Fahrplan und Buchung.
  • Tickets für die Schmalspurbahn können Sie im Zug und in jeder Station erwerben. Infos und Kontakt zur HSB: Telefonnummer 03943-558-0 / E-Mail: info@hsb-wr.de / Website

 

 

Beim Brockenbahn-Fahrpreis sollten Sie übrigens beachten, dass Kinder unter 6 Jahren kostenfrei reisen. Zwischen 6 und 11 Jahren beträgt der Preis für das Ticket bei der HSB immer genau die Hälfte des Erwachsenen-Fahrpreises. Und ab einem Alter von 12 Jahren werden Kinder als volljährig angesehen – sie müssen dann den gleichen Fahrpreis wie Erwachsene zahlen.

Brockentarif: Fahrpreis aktuell

Die aktuelle Preismatrix der Harzer Schmalspurbahnen gilt seit 1. März 2016 und gestaltet sich wie folgt:

Wer?Preise nur HinfahrtPreis Hin- und Rückfahrt
1 Erwachsener25,00 Euro39,00 Euro
1 Kind12,50 Euro19,50 Euro
GruppenErmäßigung
Ab 20 Personen1 Freiplatz
Ab 30 Personen2 Freiplätze
Ab 40 Personen3 Freiplätze

 

Kritik am Brockentarif

Der durchaus gehobene Brockentarif hat für Kritik gesorgt – vor allem, da der Preis so gut wie jedes Jahr „angepasst“ wird. Einige HSB-Fahrgäste äußern sich kritisch auf dem Portal holidycheck: „Nichts für altere Personen. Züge bei gutem Wetter fast immer überfüllt und nur bedingte Möglichkeit, sich im Wagon festzuhalten“, so ein Fahrgast.

Brockenbahn der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) am Bahnhof BrockenOder: „Richtig chaotisch wurde es dann in Schierke, wo in den ohnehin schon völlig überfüllten Zug noch mehr Brocken-Reisende einsteigen wollten und es auch taten. Die Panoramasicht während der Fahrt war nicht möglich, da auf der Bergseite nicht viel zu sehen war und durch die Überfüllung eine Aussicht zur Talseite nur auf verlängerten Rücken möglich war. Fazit: Wenn die HSB darauf achten würde, dass die Züge nicht unverantwortlich vollgestopft werden, könnte man mit dem Fahrpreis von 32,–€ p.P. für Hin- u. Rückfahrt (inzwischen 39 Euro, d. Red.) noch leben, denn so einen Ausflug macht man nicht jeden Tag. Aber in Anbetracht des doch sehr teuren Fahrpreises werden wir den Brocken sicher nur noch von unserer Haustür aus betrachten.“

Ein weiterer Harz-Urlauber schildert den Sachverhalt so: „Wir fuhren mit unseren Kindern in einem ausnahmslos überfüllten Zug zum Brocken. In Schierke stopften sich in den bereits überfüllten Zug noch weitere viele Dutzend Menschenmassen inkl. Gepäck, Schlitten, Kinderwagen usw. Die Zugbegleiterin sah dem Treiben zu und nahm die „leichte“ Überbestzung gelassen hin und drängelte sich selbst zwecks Fahrscheinkontrolle durch den überfüllten Zug. Nach Beschwerden von mehreren Fahrgästen bekamen wir zur Antwort, hätten ja einen anderen Reisezeitpunkt wählen können…Eine Unverschämtheit bei den mehr als saftigen Fahrpreisen!!! Nicht auszudenken, wenn bei der Überbesetzung jemand gesundheitliche Problem bekommen hätte…“

Gruppen + Familien, Hunde, Räder

Wer mit dem Zug auf den Brocken fahren möchte und gegenüber den Preisen beim Einzelkauf sparen möchte, sollte die folgenden Konditionen der Familientickets, Gruppentickets und Angebote checken.

Gruppen-Reservierungen: Eine Sitzplatzreservierung kostet pro Person und Richtung 1,50 Euro, kann erst ab einer Gruppe von 10 Personen und mindestens 7 Tage vorher beantragt werden. Insbesondere Gruppen sollten sich vorab für Sitzplatzreservierungen und weitere Informationen an Frau Palm unter Tel.: 03943/ 558153,  E-Mail: kundenservice@hsb-wr.de wenden. Dafür kann auch das HSB-Kontaktformular verwendet werden.

Brockenbahn für Familien, 1 Tag, 98 Euro: Dann empfiehlt sich die HSB-Mini GruppenCard. Sie gilt für max. 2 Erwachsene mit bis zu 3 Kindern (6-11 Jahre). Sie ist einen Tag auf dem gesamten Streckennetz der HSB gültig, ausgenommen sind Sonderzüge und Sonderleistungen.

Brockenbahn plus weitere Fahrten: Spezielle Angebote der HSB gibt es, wenn Sie neben der Hin- und Rückfahrt mit der Brockenbahn weitere Fahrten etwa auf Harzquerbahn oder Selketalbahn planen.

  • BrockenCard Erwachsene : 1 x Brocken Hin-/Rückfahrt sowie 1 x Hin-/Rückfahrt auf übrigen Streckennetz der HSB innerhalb von 7 Tagen nach erster Fahrt – Strecke kann der Reisende selbst bestimmen, 49,00 €
  • BrockenCard Kinder: 1 x Brocken Hin-/Rückfahrt sowie 1 x Hin-/Rückfahrt auf übrigen Streckennetz der HSB innerhalb von 7 Tagen nach erster Fahrt – Strecke kann der Reisende selbst bestimmen, 24,50 €
  • 3 Tages-Karte Erwachsene: Gilt für 3 aufeinander folgende Tage auf dem gesamten Streckennetz der HSB, 78,00 €
  • 3 Tages-Karte Kinder: Gilt für 3 aufeinander folgende Tage auf dem gesamten Streckennetz der HSB, 38,50 €
  • 5 Tages-Karte Erwachsene: Gilt für 5 aufeinander folgende Tage auf dem gesamten Streckennetz der HSB, 117,00€
  • 5 Tages-Karte Kinder: Gilt für 5 aufeinander folgende Tage auf dem gesamten Streckennetz der HSB, 58,50€

Hunde: Ab einer Rückenhöhe von 20 cm ist der halbe Fahrpreis zu entrichten. Hunde haben einen Beißkorb zu tragen oder sind in einem geeigneten Behältnis zu befördern.

Fahrräder: werden in den Zügen kostenlos mitgenommen, wenn es die Auslastung der Züge zulässt.

Geheime Preistipps

Preistipp 1: Brockentarif ausnutzen. Für die Fahrt mit der Eisenbahn von Schierke bis zum Brocken gilt der harzbahnweit einheitliche Brockentarif. Fahrgäste können auch in Quedlinburg, Nordhausen oder Eisfelder Talmühle in Selketalbahn bzw. Harzquerbahn einsteigen und bis auf den Brocken fahren – am Fahrpreis ändert dies nichts. Empfehlenswert ist also, sich vielleicht in Quedlinburg oder Stiege an der Selketalbahn oder aber in Nordhausen oder Eisfelder Talmühle an der Harzquerbahn eine Unterkunft zu suchen und von hier aus die Reise anzutreten. Denn als Erwachsener beträgt der Preis für eine Zugfahrt zum Brocken auch von Quedlinburg aus hin und zurück 37 Euro.

Preistipp 2: Fahrt bis Schierke und Wanderung auf den Brocken. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, von Wernigerode aus nur bis Schierke zu reisen und bis auf den Brocken zu wandern. Dann kostet die Hin- und Rückfahrt mit der Schmalspurbahn statt 37 Euro für einen Erwachsenen nur 15 Euro.

Von Wernigerode nach…Drei Annen HohneSchierke
Erwachsener, nur Hinfahrt8 Euro10 Euro
Erwachsener, Hin- und Rückfahrt12 Euro15 Euro
Kind 6-11 Jahre, nur Hinfahrt4 Euro5 Euro
Kind 6-11, Hin- und Rückfahrt6 Euro7,50 Euro

Die Wanderung auf den Brocken ist sehr empfehlenswert: Der Aufstieg dauert anderthalb Stunden und führt durch Nadelwald, zahlreiche Bäche und bietet immer wieder fanstatische Ausblicke. 500 Höhenmeter werden bei der Wanderung überwunden.

Zur Buchung

  • Tickets für die Anreise zur Brockenbahn: Fahrplan und Buchung.
  • Tickets für die Brockenbahn können Sie im Zug und in jeder Station erwerben. Infos und Kontakt zur HSB: Telefonnummer 03943-558-0 / E-Mail: info@hsb-wr.de / Website

 

 

Videos, Webcams, Bilder der Brockenbahn

Die Brockenbahn zählt zu den beliebtesten Foto- und Videomotiven im Harz. Ob im Sommer oder Winter, die fauchenden Dampfloks mit ihren gelb-roten Waggons vor beeindruckender Berg- und Waldkulisse sind immer wieder beeindruckend.

Videos

Nachfolgend eine Auswahl von Videos der Brockenbahn.

BROCKENBAHN im Winter » Von Wernigerode auf den Brocken! 

Dieses Video wurde von bahndampf.de im Januar 2016 produziert. Das Wochenende im winterlichen Harz wurde zu einem Schmalspurbahn-Ausflug der Extreme: Fast der gesamte Fuhrpark der Harzer Schmalspurbahnen war auf der Brockenbahn-Reise anzutreffen – Mallet-Lok und Einheits-Dampflok inklusive. Doppeltraktion und tolle Schneelandschaften runden diese Impressionen der winterlichen Schmalspurbahn im Harz ab.

Für mehr Videos zur Eisenbahn auf den Brocken empfehle gibt es hier die 3 besten Videos der Brockenbahn. Mit dabei: Traumhafte Impressionen von der winterlichen Brockenbahn und eine Bahnwanderung im Harz von Schierke hinab nach Drei Annen Hohne. Hier eine Auswahl von weiteren Videos:

Die Brockenbahn (HD4Rail, 4:09 Minuten)

Es ist Sommer im Harz – und der Fuhrpark an diesem Sommertag 2010 ist mehr als abwechselungsreich. Neben vielen Neubauloks, die auf der Eisenbahn Richtung Brocken und zurück nach Wernigerode und Benneckenstein und Nordhausen fahren, sind neben der Brockenlok 99 7243 auch die Einheitslok 99 222 sowie das Mallet-Schmuckstück 99 5901.

Dampflok 99 7234 Lokschaden in Steinerne Renne | Harzkamel schleppt ab (The Gondorian, 8:58 Minuten)

Autsch! Ganz langsam quält sich Dampflok 99 7234 mit einem Schieberschaden in den Bahnhof Steinerne Renne am 16. Juni 2012. Damit konnte der Dampfdruck in diesem Zylinder nicht mehr auf das Triebwerk übertragen werden. Eine Weiterfahrt des Personenzuges 8933 war nicht mehr möglich. Nun musste eines der umstrittenen Harzkamele ran und die 99 7234 mit zur Werkstatt nach Wernigerode Westerntor nehmen. Ein mehr als ungewöhnliches Video.

Bilder

Eine Auswahl der besten Bilder der Harzbahn von Wernigerode bis zum Brocken finden Sie hier. Für eine Foto-Reise mit der Eisenbahn der Einfach anklicken zum Vergrößern und für die Slideshow:

Webcams

Die Harzer Schmalspurbahnen selbst haben mehrere Webcams auf ihrer Webseite installiert, die einen fortwährenden Live-Stream bieten. Folgende Webcams haben die Harzer Schmalspurbahnen von der Brockenbahn zu bieten:

  • Webcam Fahrzeugeinsatzstelle Wernigerode-Westerntor
  • Webcam vom Bahnhof in Drei Annen Hohne
  • Eine Webcam vom Bahnhof Brocken
  • Und noch zwei weitere Webcams vom Brocken, die zum einen einen Talblick vom Brockenplateau bieten und zum anderen einen Blick zum Brockenstein.

Bahnhöfe und Streckenverlauf der Brockenbahn

In Wernigerode beginnt die Fahrt mit der Schmalspurbahn im Harz, auf der als Dampfloks die sogenannten „Brockenloks“ zum Einsatz kommen, dazu später mehr. Wernigerode gilt als die „bunte Stadt am Harz“, ist ein wunderschönes Städtchen: alt, verwinkelt, mit vielen Fachwerkhäusern. Der Zug fährt in weitem Bogen um das historische Zentrum der Stadt in Sachsen-Anhalt und hält in Wernigerode Westerntor, dem Betriebssitz der Harzer Schmalspurbahnen. Besonders eng wird es danach in Wernigerode Kirchstraße. Nach Wernigerode-Hasserode beginnt die Fahrt hinein in den Harz.

Brockenbahn in Drei Annen Hohne - Abfahrt Bahnhof Brocken

Brockenbahn in Drei Annen Hohne – Bereit zur Abfahrt

Von Haltepunkt Steinerne Renne bis nach Drei Annen Hohne müssen 231 Höhenmeter auf 8,2 Kilometern Strecke überwunden werden. Von Drei Annen Hohne aus führen wunderschöne Wanderwege in den Nationalpark Harz. In Drei Annen Hohne biegt die Harzquerbahn ab, die über Benneckenstein weiter bis Nordhausen führt. Unsere Bahn fährt weiter aufwärts. Auf 687 Metern Höhe liegt Schierke. Der Luft- und Wintersport-Kurort gilt auch als „St. Moritz des Nordens“. Anschließend beginnt der halbstündige Kraftakt: Auf 1125 Metern Höhe erreicht die Bahn schließlich den Brocken. Für die 34 Kilometer von Wernigerode bis zum Bahnhof Brocken benötigt ein Dampfzug rund 1 Stunde und 40 Minuten.

Jetzt ist es geschafft, der Ausblick über den Harz fantastisch. Im Sommer lohnt sich etwa, den Abstieg mit eigener Kraft anzugehen. Im Winter empfiehlt es sich übrigens, in den aktuellen Fahrplanänderungen der Brockenbahn zu schauen – das Wetter auf dem Brocken kann recht zickig sein.

Urlaubstipps: Sonderfahrten, Brocken-Wetter, Anreise

Sonderfahrten

Die Harzer Schmalspurbahnen GmbH, der Freundeskreis Selketalbahn sowie die IB-HSB veranstalten zahlreiche Sonderfahrten:

Brockenlok der Brockenbahn in Wernigerode

  • Die Rockoper Faust wird im Goethesaal auf dem Gipfel des Brockens aufgeführt. Dieser Faust hält sich dabei original an Goethes Texte und bietet eine Mischung aus klassischem Theater und moderner Rockmusik mit Live-Band. Seit 2006 wird die Rockoper Faust auf dem Brocken gezeigt. Es gibt Angebote, die im Paket sowohl die Fahrt mit dem Sonderzug als auch den Eintritt zur Rockoper Faust enthalten. In Goethes Faust gibt es Passagen, die im Harz und auf dem Brocken spielen. Ebenfalls sind die Harzreisen von Goethe bekannt – auch wenn der Dichter damals nicht mit der Eisenbahn von Quedlinburg, Stiege, Eisfelder Talmühle oder Nordhausen aus auf den Brocken fahren konnte, sondern die Füße benutzen musste.
  • Ebenfalls sind die Walpurgiszüge am 30. April und die Glühweinzüge im Advent im Angebot.
  • Zudem werden Sonderzüge angeboten, die ab Quedlinburg auf der Selketalbahn über Alexisbad, Stiege und Eisfelder Talmühle auf den Brocken dampfen. Gleiches gilt für Sonderzüge, die ab Nordhausen auf der Harzquerbahn über Eisfelder Talmühle den Gipfel der höchsten Erhebung Mitteldeutschlands erklimmen.
  • Die Brockenloks feierten im Jahr 2015 ihr 60-jähriges Bestehen mit Foto-Sonderfahrten. Das erste Exemplar rollte 1955 auf den Schmalspurbahn-Schienen durch den Harz. Seit sechs Jahrzehnten prägen die Brockenloks damit das Erscheinungsbild der Schmalspurbahnen im Harz. Nach dem 2. Weltkrieg war der Fuhrpark der Harzer Schmalspurbahnen durch die Kriegshandlungen schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. So baute dar VEB Lokomotivbau “Karl Marx” in Babelsberg kräftige Neubauloks. Es waren die letzten Dampfloks, die in der DDR konstruiert wurden und laufen heute unter der Nummer 99 72. Sie bringen 64,5 Tonnen Gewicht auf die Waage, erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 40 Kmh und besitzen 700 PS Zugkraft, um die Waggons zum Bahnhof Brocken bringen zu können.

Wetter Brocken: Unbedingt checken!

Der Brocken in Sachsen-Anhalt weist ein sehr raues Klima auf. Dies hat einerseits den Vorteil, dass hier zahlreiche seltene Arten zu finden sind. Andererseits ist das Wetter auf dem Brocken daher mit Vorsicht zu genießen und sollte von Urlaubern im Harz vor einem Ausflug gecheckt werden. Der Grund dafür liegt laut Wikipedia darin, dass der Brocken eine Vegetationszone aufweist, die mit Nordskandinavien oder den Alpen zu vergleichen ist.

Doch besonders im Winter fährt der Zug konstant, eine Fahrt auf den Brocken ist wintersicherer als mit der Deutschen Bahn; dies resultiert wohl auch aus der gut 125-jährigen Erfahrung. Ganz selten müssen allerdings auch die Dampfloks der Harzbahn vor den Winter-Verhältnissen kapitulieren, etwa bei extremen Schneefall oder starken Schneeverwehungen. So warnt auch der aktuelle Fahrplan: „Extreme Witterungsbedingungen können besonders im Abschnitt Schierke – Brocken Zugausfälle verursachen.“

Eine Wettervorhersage für das Wetter auf dem Brocken bietet jeder Online-Wetterdienst an. Rechnen Sie damit, dass die Temperatur einige Grad niedrige ist als noch in Schierke bzw. Drei Annen Hohne – oder gar in Wernigerode. Zudem weht oftmals eine steife Krise, winddichte Kleidung ist für eine Fahrt mit der Brockenbahn bzw. eine anschließende Wanderung auf dem höchsten Gipfel Deutschlands nördlich der Alpen ein absolutes Muss.

Urlaub an der Brockenbahn

Anfahrt:

  • Die Dampfbahn liegt mitten im Harz, genauer gesagt: mitten im Nationalpark Harz. Die Dampfloks schnaufen 540 Meter hinauf von Drei Annen Hohne bis hoch zum Bahnhof Brocken, der auf 1125 Metern Höhe liegt.
  • Wer mit dem Auto nach Sachsen-Anhalt anreist, kann die Bundesstraße B6n nutzen, die nach Wernigerode führt.
  • Wer lieber mit Bus & Bahn nach Sachsen-Anhalt in den Harz kommen möchte, kann dies von Hannover und Halle/Saale aus bequem mit den regelmäßigen Regionalexpress-Verbindungen der Deutschen Bahn tun. Von Magdeburg aus bietet sich die Fahrt mit dem HarzElbeExpress ab, der ebenfalls in Wernigerode hält und einen Übergang zur Brockenbahn ermöglicht. Die Busverbindungen können online beim Informationssystem Nahverkehr Sachsen-Anhalt (INSA) abgefragt werden.

Urlaubstipps:

  • Für alle Urlauber im Harz, die entlang der Brockenbahn von Wernigerode über Drei Annen Hohne und Kurort Schierke bis hin zum Bahnhof Brocken Tipps suchen, nachfolgend ein Kurzüberblick:
  • Wernigerode: Die meisten Besucher der Brockenbahn buchen hier ein Zimmer oder Hotel. Die bunte Stadt am Harz lockt mit Fachwerkhäusern, einem Schloss sowie einer langen Geschichte als Sänger- und Chorstadt. Mehr lesen: Wernigerode – Urlaub, Unterkunft, Ausflüge.
  • Eisfelder Talmühle: Der Kreuzungsbahnhof Eisfelder Talmühle zwischen Harzquerbahn und Selketalbahn liegt an der Landesgrenze zwischen Sachsen-Anhalt und Thüringen – und ist ein guter Ausgangspunkt für ausgedehnte, ungestörte Wanderungen.
  • Faust: Goethes Erzählung vom Faust spielt zum Teil im Harz und auf dem Brocken. Das Werk kann hier also in „echt“ besucht werden. Ebenfalls gibt es zahlreiche thematische Sonderveranstaltungen – etwa die Rockoper Faust im Goethesaal auf dem Brockenplateau.
  • Quedlinburg: Das mittelalterliche Quedlinburg weist gut 2000 denkmalgeschützte Häuser aus acht Jahrhunderten auf. Quedlinburg ist deshalb auch Teil des Unesco-Welterbes. Mit dem Auto beträgt die Entfernung zwischen Quedlinburg und Wernigerode etwa 30 Kilometer.
  • Eine Übersicht zu Urlaubsorten an der Brockenbahn gibt es ebenfalls.

Geschichte der Brockenbahn Wernigerode – Schierke –Brocken

Brockenbahn, Ankunft am Bahnhof Brocken - Rundblick

Brockenbahn, Ankunft am Bahnhof Brocken – Rundblick

Wie für die Nordhauser-Wernigeroder-Eisenbahn insgesamt – von der die Brockenbahn im Bahnhof Drei Annen Hohne in Richtung Brocken abbiegt – galt im 19. Jahrhundert im Harz: Gut Ding will Weile haben. Heutzutage kennen wir solche Verzögerungen im Bau fast nur noch von deutschen Großprojekten – die jahrelange Verzögerung des BER-Flughafens für Berlin & Brandenburg oder der Elbphilharmonie in Hamburg gehören in diese Liga.

Den ersten Vorstoß für eine Erschließung des höchsten Bergs Mitteldeutschlands gab es bereits im Jahre 1869. Doch dies scheiterte. Inzwischen dampfte bereits die Selketalbahn – damals noch nicht von Quedlinburg, sondern von Gernrode aus – bis Alexisbad und Stiege. Auch von Nordhausen aus fuhr eine Eisenbahn bereits in den Harz: Die Harzquerbahn verkehrte erst von Nordhausen aus über Illfeld, Eisefelder Talmühle und Benneckenstein bis nach Wernigerode. Doch die Brockenbahn geriet erst einmal in einen jahrzehntelangen Dornröschenschlaf. Der Kampf um eine Dampfbahn im Harz bis zum Brocken, er flammte erst im Jahr 1895 im Harz wieder auf. Der Vorstoß von Wernigerode klappte – nach verschiedenen Konzepten entschied man sich im Jahr 1897 für den Bau der heute bekannten Strecke. Der erste Abschnitt der „Wernigeröder“ Brockenbahn über Drei Annen Hohne bis nach Schierke wurde 1898 fertig, am 27. März 1899 wurde die gesamte Strecke zum Brocken für den Verkehr freigegeben.

Elektrifizierung in den 1920er-Jahren

Dieser Streckenabschnitt wurde schnell zum beliebtesten der Harzer Schmalspurbahn. Von Ende April bis Mitte Oktober verkehrten die Dampfzüge im Harz bis auf den Brocken. Die Saison wurde stets mit den „Walpurgiszügen“ am 30. April gestartet – auch heute bieten die Harzer Schmalspurbahnen GmbH – neben zahlreichem anderen Event-Dampfverkehr – noch immer die Walpurgisfahrten an. Mit Traditionen soll man eben nicht brechen. Schnaubend bringen mit Tannengrün und Reisig geschmückte Dampfloks Hunderte Reisende zum nächtlichen Tanz der Hexen und Teufel auf den Brocken hinauf.

In den 1920er-Jahren plante man sogar die Elektrifizierung – in diesem Fall muss man der Weltwirtschaftskrise in den Zwanziger Jahren dankbar sein: Für ein solches Bauprojekt war damit kein Geld mehr da. In dieser Zeit ereignete sich auch der schlimmste Unfall der Harzer Schmalspurbahnen: Sechs Menschen starben 1927 an der Thumkuhlental-Brücke.

Nach dem Krieg gab es einige Schäden an der Strecke von Wernigerode bis zum Brocken – weil der Harz „als Festung“ vom NS-Regime angesehen und ausgebaut wurde. Entsprechend ließen die alliierten Bombenangriffe nicht allzu lange auf sich warten.

Lahmgelegt in der DDR

Die Kriegsschäden wurden aber schnell repariert, der Personenverkehr rollte – bis kurz nach dem Mauerbau im August 1961. Dann wurde der Harz zum Sperrgebiet: Der Personenverkehr wurde eingestellt, die Harzbahn verkehrte nur noch von Drei Annen Hohne bis Schierke, meist mit zwei Personenzugpaaren am Tag.  Allerdings war auch hier ein Passierschein notwendig, da Schierke im Grenzgebiet zur Bundesrepublik Deutschland lag. Der Brocken selbst war militärisch genutzt. Entsprechend verwahrloste die Strecke: Nachdem es noch Güter-Versorgungsverkehr für die militärischen Anlagen gab, musste sogar dieser 1987 eingestellt werden – die Gleisanlagen waren marode.

Wiederaufbau nach der Wende

Nach der Wende blieb ein Betrieb zunächst fraglich, doch Bahn-Fans und Politiker packten es: Am 15. September 1991 wurde nach eingehender Sanierung der 1000-Meter-Bahn der öffentliche Verkehr feierlich mit zwei dampfbetriebenen Zügen wiedereröffnet.

Heute ist die Strecke der höchst frequentierte Abschnitt der Harzer Schmalspurbahnen. Wünschen wir den Dampfzügen zwischen Wernigerode, Drei Annen Hohne bis hinauf auf den 1142 Meter hohen Brocken eine gute Zukunft!


Sie haben eine Frage oder Anmerkungen zum Artikel? Nutzen Sie das Kommentarfeld - einfach nach unten scrollen!
Brockenbahn: Fahrplan, Preise, Videos wurde zuletzt aktualisiert am November 6th, 2016 von Jan

9 Antworten

  1. Reinhardt Hartmann sagt:

    Hallo und Guten Tag,

    ich habe nur eine Frage bezüglich des Fahrpreises am Wernigerode zum Brock. Ich bin 71 Jahre alt und habe einen Schwerbehindertengrad von 90. In meinem Schwerbehindertenausweis ist das aG und da B für Begleitperson eingetragen. Von der kostenlosen Beförderung bin ich nicht freigestellt, habe aber eine Befreiung von der KFZ Steuer.

    Nun meine Frage; Was muss ich für eine Hin- und Rückfahrt zum Brocken bezahlen, wenn ich meine Ehefrau mitnehme?? Ich muss auch meinen Rollator mitnehmen.

    Ich wollte schon immer einmal auf den Brocken fahren, hatte aber nie die Gelegenheit.

    Für eine baldige Rückantwort danke ich Ihnen sehr.

  2. Jan sagt:

    Hallo,

    laut den HSB-Tarifbedingungen werden „Schwerbehinderte mit gültigen Schwerbehinderten-Ausweis und gültiger Wertmarke“ kostenlos befördert. Zudem werden „Begleiter von Schwerbehinderten kostenlos befördert, wenn der Schwerbehinderte einen Ausweis mit dem entsprechenden Kennzeichen „B“ besitzt“. Sollten Ihrerseits weitere Fragen offen sein, hilft der HSB-Kundenservice unter Tel.: 03943/ 558153 weiter.

    Viele Grüße,
    bahndampf.de

  3. Mechenbier sagt:

    Aus Österreich angereist,wollten wir von Schierke mit der Harzbahn zum Brocken fahren.Nachdem wir aber den Preis pro Person erfahren haben,ist uns die Lust vergangen. Wir fanden diesen Preis unmöglich,vor allem, da man von Wernigerode den gleichen Preis bezahlt.Mit solchen Preisen kurbelte man nicht den Tourismus im Harz an.

  4. Erik Wagler sagt:

    Wir wollten als Familie, 2 Erwachsene + Kind 10 Jahre, von Schierke aus auf den Brocken mit der Bahn fahren. Als wir uns im Bahnhof über die Ticketpreise informierten, waren wir echt sauer. Wir kamen bei Hin- und Rückfahrt auf einen Gesamtpreis von knapp an die 100 Euro.
    Wir waren sehr traurig und gleichzeitig wütend, dass hier anscheinend der Umstand ausgenutzt wird, dass man entweder auf den Brocken wandert, mit der Pferdekutsche fährt( die auch mit völlig überzogenen Preisen aufwartet) oder die Bahn nutzt. Eine Monopolstellung in der Fahrgastbeförderung wird hier in einer Schamlosigkeit ausgenutzt, dass es schon eine Frechheit ist. Wir werden irgendwann noch einmal zum Brocken kommen und hinauf wandern, alles andere ist die reinste Abzocke, wenn man bedenkt das man für das Geld fast nach Mallorca fliegen kann. Dies bleibt uns als sehr bitterer Beigeschmack von einem wirklich schönem Urlaub im Harz

  5. Renate Niehues sagt:

    Wir waren im Juli 2016 mit der Schmalspurbahn auf dem Brocken.
    Der Zug war so stark überfüllt, so dass wir uns ca. 90 Minuten mit einem Stehplatz begnügen mussten. Das mit 76 Jahren und einer Schwerbehinderung von 100 %.
    Schön, dass zumindest Kinder ihren Sitzplatz hatten.

  6. Klaus Fischkal sagt:

    Hallo !
    Meine Frau und ich hatten eigentlich die Absicht mit unseren Enkel im Oktober eine Woche Urlaub im Harz zu machen und dabei den Brocken zu besuchen. Aber nach dem ich hier von den Preisen und den Zuständen in der Brockenbahn gelesen habe, werden wir auf einen Urlaub im Harz verzichten. Wer weis was man sonst noch so an Eintrittspreisen bei anderen Sehenwürdigkeiten zahlen muss. Und Tschüss!

    • Jan sagt:

      Hallo – und ja, der Preis für die Brockenbahn ist hoch angesetzt. Allerdings gilt dabei folgendes zu beachten: Sie können von JEDER Station der Harzer Schmalspurbahnen auf den Brocken zum Festpreis fahren. Wenn Sie wollen, können Sie einen ganzen Tag in den Harzer Schmalspurbahnen unterwegs sein – etwa von Quedlinburg, Harzgerode oder Nordhausen aus. Ebenfalls sollte bei aller Kritik am Brockenbahn-Preis beachtet werden, dass die Unterhaltung der Traditonsbahn sehr teuer ist.

  7. Wittmann,Jacqueline sagt:

    Hallo, wir sind am 03.12.2016 mit einem Sonderzug in Wernigerode angekommen ( der war dazu auch noch angemeldet)natürlich wollten die meisten auf dem Brocken um das mal zu erleben. Über die Preise war man schon schockiert ( naja gut einmal um das gesehen zu haben) , aber was dann kam eine bodenlose Frechheit! Der Zug total überfüllt,es mussten draußen auf der Plattform Fahrgäste stehen und das bei Minusgraden. Der Zugbegleiterung hat das überhaupt nicht interessiert und drängelt sich da noch durch um die Fahrkarten zu kontrollieren. Die Rückfahrt war dann der Horror!!! Eine Familie mit einem Neugeborendes mussten draußen stehen und haben sich dann entschieden mit dem Taxi nach Hause zu fahren. Ich habe mich dann reingedrängt in den total überfüllten Wagon ansonsten wäre ich wohl erfroren!!!! Es wurde noch ein Wagen angekoppelt,war natürlich trotzdem viel zu wenig um die Massen von Menschen ,menschenwürdig zu befördern! Die Waggonanzahl kam mir von Anfang an viel zu wenig vor bei dem schönem Wetter. Es ist wohl eine Zumutung die ganze Fahrt draußen auf der Plattform zu verbringen und das bei Temperaturen unter Null!!! Bei den heutigen Kommunikationsmöglichkeiten muss man als Unternehmen in der Lage sein auf solche Situationen kurzfristig zu reagieren. Unverschämtheit das man noch dazu zuviel für so ein Horror bezahlen muss!!!!

  1. 20. April 2015

    […] Die Harzer Schmalspurbahnen haben auf ihrer Webseite mehrere Streams von Webcams installiert. Neben einer Webcam von der Fahrzeugeinsatzstelle in Wernigerode-Westerntor zeigt eine weitere Webcam den Bahnhof in Drei Annen Hohne. Hier verzweigen sich Brockenbahn und Harzquerbahn. Zudem gibt es mehrere Live-Videos der Brockenbahn, natürlich von ganz oben. Eine Webcam zeigt den Bahnhof Brocken. Und zwei weitere Webcams übertragen einen Talblick vom Brockenplateau und einen Blick zum Brockenstein. In der Übersicht: Brockenbahn im Harz: Webcams, Fahrpläne, Preise. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.