Einmal vom Atlantik an den Pazifik, von Toronto nach Vancouer, quer durch beeindruckend-ursprüngliche Landschaften mit Wäldern, Flüssen und durch die Rocky Mountains: Eine Zugreise durch Kanada sollte auf keinem Wunschzettel für Bahn-Fans und Liebhaber von Kanada einmal im Leben auf dem Programm stehen. Wenn Sie das Land bequem vom Zug aus erkunden möchten und dabei wohnen, speisen und versorgt werden wollen wie ein König, empfiehlt sich die Reise entweder mit dem Rocky Mountaineer von Vancouver an der Westküste in die Rocky Mountains oder quer durch das Land mit The Canadian von Toronto nach Vancouver. Alle Informationen zu einer Zugreise durch Kanada inklusive Preise, Angebote, Streckenverlauf und Tipps für die Route gibt es in diesem Artikel.

Rocky Mountaineer - Zugreise durch Kanada - Luftaufnahme mit FlussVor allem die Reise in den folgenden Luxuszügen ist eine bleibende Erfahrung – eine Zugreise Kanada mit dem Luxus-Sonderzug Rocky Mountaineer, der von Vancouver an der Westküste Kanadas ins Landesinnere startet oder dem Luxus-Linienzug The Canadian der staatlichen kanadischen Bahngesellschaft, der das Land zwischen Vancouver und Toronto komplett passiert. Sie interessieren sich für diese unvergessliche Bahnreise? Beim Bahnreise-Veranstalter Lernidee gibt es zahlreiche Angebote für eine Zugreise durch Kanada:

Zugreise Kanada: Jetzt Angebot anfordern

Zur bequemeren Navigation können Sie einfach den gewünschten Themenabschnitt im Inhaltsverzeichnis zu einer Bahnreise durch Kanada anklicken.

Bahnfahren in Kanada – Kurzinfo

Kanada ist ein Land der Gegensätze: amerikanischer Traum und traditionelle Bindung an die Briten, pulsierende Metropolen und unberührte Weite, englische Sprache und französische Sprache. Das Bahnnetz in Kanada gilt im Allgemeinen als gut, die Wagen als recht komfortabel, modern und relativ sauber. Die Bahn besitzt eine große Bedeutung für Kanada, war sie doch das einzige relevante Massentransportmittel im Land, bevor nach dem Zweiten Weltkrieg der Siegeszug des Autos, des LKWs und des Flugzeugs begann. Daher legen viele Kanadier heute noch großen Wert auf die Eisenbahn und ihre Geschichte. Im Jahr 1939 besuchten erstmalig König George VI, das Staatsoberhaupt Kanadas, und seine Frau Königin Elizabeth das Land. Sie reisten natürlich in einem luxuriösen Zug, der nachher „Royal Hudson“ genannt wurde. Der König, der das Bahnfahren schätzte, reiste nicht im Abteil, sondern weitgehend im Führerstand im vorderen Wagen mit.

Schon damals wurde die Reise mit der Bahn in Kanada von zwei großen Bahngesellschaften dominiert:

  • Canadian National Railway (CN)
  • Canadian Pacific Railway (CPR)

Die Canadian National Railway besitzt noch heute das größte kanadische Streckennetz, die Canadian Pacific Railway ein kleineres.

Rocky Mountaineer – mit dem Luxuszug durch die Rocky Mountains

Rocky Mountaineer ist eine Eisenbahngesellschaft, die im kanadischen Vancouver sitzt und 1990 ins Leben gerufen wurde. Sie betreibt moderne Panoramazüge Rocks Mountaineer, die die Rocky Mountains touristisch für das Reisen erschließen. Diese fahren nur tagsüber und auch relativ langsam. So können Sie an Bord den Ausblick auf die majestätische Landschaft voll genießen.



Streckenverlauf Rocky Mountaineer

Die Züge Rocky Mountaineer fahren in der Zeit von Ende April bis Anfang Oktober. Dabei stehen Ihnen die folgenden Strecken für Kanada-Reisen zur Verfügung:

  • First Passage to the West:
    Vancouver – Kamloops (Zwischenübernachtung) – Lake Louis – Banff (- Calgary)
  • Journey through the clouds:
    Vancouver – Kamloops (Zwischenübernachtung) – Jasper
  • Rainforest to gold rush:
    Whistler – Quesnel (Zwischenübernachtung) – Jasper
  • Kurzstrecke Whistler sea to climb:
    Vancouver – Whistler
  • Kurzstrecke Coastal Passage:
    Vancouver – Seattle

Rocky Mountaineer - Zugreise Kanada - Dieselloks

Zugklassen im Rocky Mountaineer

Es gibt drei verschiedene Klassen im Zug Rocky Mountaineer, die unterschiedlich komfortabel sind:

  • Redleaf:
    Großraumwagen mit großen Panoramafenstern
  • Silverleaf:
    Großraumwagen mit Panoramascheiben, die bis in das Dach hinein gewölbt sind; Frühstück und Mittagessen am Platz (2 Hauptgerichte stehen zur Wahl); ein kostenfreies Getränk zum Mittagessen; Sitze in Fahrtrichtung
  • Goldleaf:
    Doppelstöckiger Wagen mit Glaskuppeldach (Rundumblick), offene Plattform für das Fotografieren ohne Reflexionen durch Fensterscheiben, Restaurant in der unteren Etage; schon am Anfang der Reise beginnt der Service dieser Klasse mit einem eigenen Schalter am Bahnhof für den Check-In; komfortable Sessel in Fahrtrichtung.
Rocky Mountaineer - Mit dem Zug durch Kanada - Panoramawagen
Im Panaoramawagen können Sie die Weiten Kanadas bei einem Drink genießen.

Auch die Unterbringung im Hotel ist bei den drei Klassen unterschiedlich.

In der Saison fährt der Zug Rocky Mountaineer auf den meisten Routen recht häufig. Mindestens einmal pro Woche geht die Zugfahrt für die Reisenden los, sodass man sich den Fahrttermin aus vielen Möglichkeiten auswählen kann – vorausgesetzt, man bucht rechtzeitig. Wenn Sie nähere Informationen zur Saison 2019 einsehen oder einfach tolle Fotos aus den Rocky Mountains sehen wollen, die Lust auf mehr machen, schauen Sie in der deutschsprachigen Rocky Mountaineer Sales Brochure nach (Adobe Flash Player erforderlich). Hier erhalten Sie auch weitere Informationen.

Rocky Mountaineer - Zugreise durch Kanada - Panorama von vorn

Preise Rocky Mountaineer

DestinationPreis
First Passage to the West / Journey through the Clouds (Vancouver – Calgary / Jasper)Silverleaf: 1.144 bis 1.376 €

Goldleaf: 1.564 € bis 1.883 €

Preise Rainforest to Gold Rush (Whistler – Quesnel – Jasper)Silverleaf: 1.579 bis 1.847 €

Goldleaf: 2.144 bis 2.535 €

Preise Coastal Passage  (Vancouver – Seattle)Silverleaf: 1.832 bis 1.900 €

Goldleaf: 2.506 bis 2.580 €

  • Die Preise variieren je nach Klasse, Termin und im Falle der Coastal Passage auch nach Fahrtrichtung.
  • Wenn Sie die Route First Passage to the West oder Journey through the Clouds fahren möchten, zahlen Sie in der Silverleaf Klasse rund 1.144 bis 1.376 €, in der Goldleaf Klasse etwa 1.564 bis 1.883 €.
  • Bei der Reise Rainforest to Gold Rush variieren die Preise zwischen 1.579 und 1.847 € (Silverleaf) und 2.144 und 2.535 € (Goldleaf).
  • Erkunden Sie jedoch die Coastal Passage, zahlen Sie ca. 1.832 bis 1.900 € (Silverleaf) und rund 2.506 bis 2.580 € (Goldleaf).

Zugreise Kanada: Jetzt Angebot anfordern

The Canadian – mit dem Luxuszug quer durch Kanada

Anders als der Rocky Mountaineer ist der Luxuszug The Canadian ein Angebot von CRD International, der deutschen Generalagentur der kanadischen Bahngesellschaft VIA Rail Canada. Bei der CRD kann man auch die Buchung vornehmen. Hier werden individuelle Bahnreisen maßgeschneidert, deutschsprachige Reisebegleitungen organisiert und, je nach auf Wunsch, Bus- Schiffs- oder Bahntouren in die Bahnreise integriert.

Streckenverlauf & Zugklassen

Der Streckenverlauf reicht von Vancouver über Kamloops, Jasper, Edmonton, Saskatoon, Winnipeg, Sioux Lookout, Sudbury bis nach Toronto und umgekehrt. Damit verbindet der Zug den Osten und den Westen und verläuft einmal quer durch Kanada.

The Canadian legt rund 4.500 Kilometer in vier Tagen bei vier Übernachtungen zurück. Dabei wählen Sie für Ihre Bahnreise zwischen vier Klassen:

  • Economy Class:
    Diese günstige Variante bietet Ihnen für die Zugreise nachts Decken und Kissen und man serviert Ihnen kleine Snacks im Bordbistro.
  • Sleeper Touring Class:
    Hier übernachten Sie im privaten Schlaf- oder Liegewagenabteil im Schlafwagen im Art-Déco-Stil mit Waschplatz und Toilette für 1-3 Personen. Der Komfort an Bord gleicht einem Hotel auf Schienen. Die Landschaft behalten Sie durch das große Fenster im Abteil im Blick. Im Zug befinden sich auch Duschen. Es gibt Mahlzeiten im Speisewagen (im Preis inklusive), kanadische Weine (gegen Aufpreis), Zugbegleiter und ein Unterhaltungsprogramm für Kinder. Sie haben auch zwei Aussichtswagen bzw. Panoramawagen mit Glaskuppeln zur Verfügung, um die atemberaubende Landschaft zu genießen.
  • Sleeper Touring Suite:
    Diese Klasse verbindet zwei Schlafabteile zu einer bequemen, größeren Suite. Verfügen Sie bei der Zugreise im Abteil über frische Blumen, gekühlten Champagner, erstklassigen Service, ein Queen-Size-Bett, einen Waschraum und Frühstückservice am Bett (kostenfrei bzw. ohne Aufpreis).
  • Prestige Class:

Seit Frühling 2015 gibt es diese Luxusklasse für besonders anspruchsvolle Passagiere. Die Suiten sind geräumig und im Boutique-Stil gehalten und bieten ein modernes Design, luxuriöse Doppelbetten, eine Dusche, ein großes TV, eine Couch aus Leder, besonders aufmerksam Betreuung und Reiseaktivitäten während der Zugreise.

The Canadian - Im Luxuszug durch Kanada

Abfahrtstermine The Canadian

Abfahrtstermine für The Canadian gibt es meist mehrmals in der Woche.

Preise The Canadian

In der Economy Class zahlt man grundsätzlich 885 €. In der Sleeper PLUS Class betragen die Kosten 954 bis 1.580 € (Upper Berth), 1.122 bis 1.799 € (Lower Berth) oder 1.536 bis 2.363 € (Bedroom / Romette). Für die besonders luxuriöse Prestige Sleeper Class werden 4.095 bis 4.695 € fällig.Die Preise entnehmen Sie bitte der folgenden Tabelle. Sie richten sich u. a. nach dem Abfahrtstermin:

KlassePreis
Economy885€
Sleeper PLUS Class – Upper Berth954-1.580 €
Sleeper PLUS Class – Lower Berth1.122-1.799 €
Sleeper PLUS Class – Bedroom/Romette1.536-2.363 €
Prestige Sleeper Class – Bedroom (nur DZ)4.095-4.695 €

Zugreise Kanada: Jetzt Angebot anfordern

Im Luxuszug durch Kanada und Rocky Mountains – die 10 wichtigsten touristischen Highlights

Sie möchten mit dem Lusuxzug durch Kanada reisen? Das Land bietet unendliche Weiten, grandiose Natur und einige Städte, die zu den lebenswertesten der Welt gehören.

Zugreise Kanada - Niagarafälle
Die Niagarafälle sind eines der Wahrzeichen Kanadas.
  1. Rocky Mountains: Die kanadischen Rocky Mountains zählen wirklich zu den faszinierendsten Gebirgslandschaften der Welt. Der Anblick der türkisblauen Seen, der dichten, nahezu unberührten Wälder und der schneebedeckten Berggipfel ist absolut einmalig. Entdecken Sie auch die einzigartige Fauna der Region, z. B.: Berglöwen (Pumas), Wölfe, Grizzlybären, Murmeltiere, Bisons, Biber, Elche, Wühlmäuse oder Dickhornschafe.
  2. Vancouver: Vancouver in British Columbia ist ebenfalls Teil der Reise mit diesem Zug. Als Metropole mit über 600.000 Einwohnern besitzt die Stadt eine moderne Skyline mit vielen Hochhäusern und auch eine Filmindustrie, die zu den wichtigsten in Nordamerika zählt. Die Stadt lockt mit dem bunten Treiben und dem multikulturellen Leben einer Einwanderernation – und diese nicht nur tagsüber. Sie liegt im Süden von British Columbia, das wiederum im Westen Kanadas liegt.
  3. Japser: Dieser Ort hat zwar nur knapp 4.000 Einwohner. Die Reise dorthin lohnt sich aber für den Gast, denn die Stadt ist umgeben von einem Nationalpark mit faszinierender Natur.
  4. Edmonton: In Edmonton bestaunen Sie den Nachbau von Fort Edmonton und eines der größten Einkaufszentren der Erde. Die Stadt selbst zeigt sich modern mit vielen Hochhäusern. Die Parklandschaften in Edmonton bieten eine Vielzahl von Bäumen und Pflanzen, die speziell in Amerika vorkommen und teils vom Aussterben bedroht sind.
  5. Winnipeg: Winnipeg hält mit verschiedenen Theatern, Sportteams und Parkanlagen tolle Unterhaltung und Entspannung bereit. Zu den Museen der Stadt gehören beispielsweise das Western Canada Aviation Museum, die Winnipeg Art Gallery und das Manitoba Museum zur Geschichte der Provinz und der Stadt. Die Architektur ist hier ebenfalls größtenteils modern.
  6. Niagarafälle: Die Niagarafälle in Kanada sind ein Naturschauspiel der besonderen Art: Diese riesigen Wasserfälle an der Grenze zu den USA beschaut man am besten im Rahmen einer Tour mit den Hornblower Cruises. Stellen Sie sich einfach an den Bug und erleben Sie, wie die tosenden Fluten das Schiff beinahe erreichen. Die nahe liegende Stadt Niagara Falls bietet eine schöne Promenade.
  7. Lunenburg: Wenn Sie neben den vielfältigen kulturellen Wurzeln, die Kanada hat, auch ein Stück deutscher Migrantenkultur erleben wollen, reisen Sie nach Lunenburg. Etwa 80.000 Bürger in Nova Scotia am Atlantik stammen aus Deutschland. Hier werden reichhaltige Traditionen gepflegt und die bunt gestrichenen Häuser gehören inzwischen zum Unesco-Weltkulturerbe. Lunenberg empfinden viele Kanadier als eine der schönsten Kleinstädte des Landes – die Reise lohnt sich.
  8. Toronto: Toronto ist eine der lässigsten und entspanntesten Großstädte Amerikas. Besuchen Sie auf Ihrer Reise vor allem das quirlige Szeneviertel West Queen West und schauen Sie sich die tollen Graffitis an. Der auch in Europa bekannte Architekt Frank O. Gehry baute die Art Gallery of Ontario.
  9. Badlands: Die Badlands sind eine Wüstengegend in Alberta und bieten skurrile Ansichten, z. B. von Steinformationen, die wie von Künstlern geschaffen aussehen. Hier befinden sich manchmal kleine, fast verlassene Orte und der Dinosaur Provincial Park. Beteiligen Sie sich hier an den Ausgrabungen von Dinosaurierknochen.
  10. Neufundland: Sie lieben die Reise in wilde, romantische Küstenareale mit riesigen Eisbergen und Walen in Küstennähe? Dann machen Sie unbedingt in Neufundland halt. Hier gibt es auch verlassene ghost towns von alten Fischerdörfern. Günstig ist, dass die Region statt auf Fischfang mittlerweile auf den Tourismus setzt, sodass Sie auch ein Hotel in der Nähe finden können.

Wer also Ban-Fan ist und die Natur Kanadas mit den vielen Wälern, schroffen Bergen, glasklaren Flüssen und schneebedeckten Bergen kennenlernen möchte, sollte sich eine Bahnreise durch Kanada auf den Wunschzettel schreiben.


Artikel hilfreich? Jetzt abstimmen:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...
Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie unseren Newsletter abonnieren und bahndampf.de auf Facebook folgen. Und wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch einfach weiter:

Weitere Themen