Flexpreis, Sparpreis, Länderticket, BahnCard-Rabatt – die Deutsche Bahn hat eine Vielzahl von verschiedenen Ticket-Angeboten. Mit diesem Ratgeber finden Sie das günstigste DB Ticket für Ihre Zugreise!

Im Folgenden erhalten Sie Informationen zu DB Bahntickets mit einer Übersicht zu Tarifen, Gültigkeit und Preisen. Ebenfalls gibt es Hinweise auf Aktionen, damit Sie günstige Bahntickets finden können.

Günstige Tickets buchen

Klicken Sie zur einfacheren Navigation zur Bahntickets bitte den gewünschten Themenabschnitt im Inhaltsverzeichnis an:

DB Tickets – Übersicht

BahnticketGünstigster PreisTicket-Konditionen
DB Flexpreismax. 149 Euroeinfaches Ticket, 2. Klasse, ohne Zugbindung
DB Sparpreisab 19,90€einfaches Ticket Fernverkehr, 2. Klasse, im Angebot, mit Zugbindung
Sparpreis Europaab 14,90€einfaches Ticket Fernverkehr, 2. Klasse, mit Zugbindung, Preisbeispiel: EC Dresden-Prag
Länderticketab 5,80€ p.P.Tageskarte, Regioverkehr in einem Bundesland, 2. Klasse, max. 5 Personen, Preisbeispiel: Berlin-Brandenburg-Ticket
Wochenendticket13,60€ p.P.Tageskarte Samstag oder Sonntag, Regioverkehr deutschlandweit, 2. Klasse, max. 5 Personen
Quer-durchs-Land-Ticket15,20€ p.PTageskarte Montag bis Freitag, Regioverkehr deutschlandweit, 2. Klasse, max. 5 Personen

Wo finde ich die günstigsten DB Tickets? Die günstigsten DB Tickets erhalten Reisende bei der Online-Buchung auf www.bahn.de oder am DB Fahrkartenautomaten. Wer ein Bahnticket am Schalter mit persönlicher Beratung etwa in einem DB Reisezentrum oder einer DB Agentur erwirbt, muss einen Aufschlag zahlen – das Bahnticket kostet dann zwischen 2 Euro und 5 Euro mehr als bei der Online-Buchung.

Wie buche ich ein Online-Zugticket? Wer Zugtickets online über die DB Fahrplanauskunft bucht, erhält die Fahrkarten als Online-Ticket. Dies kann ausgedruckt oder als Mail bei der Kontrolle im Zug vorgezeigt werden. Zudem benötigen Sie bei Reisen mit Online-Tickets als Nachweis einen gültigen Lichtbildausweis bei der Kontrolle, etwa einen Personalausweis. Ebenfalls möglich ist die Buchung von Online-Tickets über die Bahn-App DB Navigator. Wer eine BahnCard hat, kann sie bei der Buchung von Online-Tickets hinterlegen.

Welches DB Ticket lohnt sich?

Die folgende Übersicht zeigt die 6 wichtigsten Ticket-Angebote der Deutschen Bahn. Sie finden in der Übersicht die Gültigkeit, den günstigsten Preis sowie Angaben darüber, für welche Zugverbindung sich das jeweilige Bahnticket lohnt.

DB TicketGültigkeitBahnCard-RabattLohnt sich für …Günstigster Preis
DB FlexpreisEinzelfahrt Regio- und FernverkehrJa, 25% oder 50%Spontane Langstreckemax. 149 €
DB SparpreisEinzelfahrt FernverkehrJa, 25%Geplante LangstreckeAb 19,90€
Sparpreis EuropaEinzelfahrt FernverkehrJa, 25%Geplante LangstreckeAb 14,90€
LänderticketTageskarte RegioverkehrneinGruppenreise Mo-FrAb 5,80€ p.P.
WochenendticketTageskarte RegioverkehrneinGruppenreise WochenendeAb 13,60€ p.P.
Quer-durchs-Land-TicketTageskarte RegioverkehrneinGruppenreise Mo-FrAb 15,20€ p.P

Wie kann ich das DB Ticket stornieren bzw. umtauschen? Eine Stornierung von Bahntickets bzw. die Rückgabe oder ein Umtausch ist über die Bahn-Website oder am Schalter möglich. Die Konditionen variieren dabei, je nach gekauftem DB Ticket. Ein Flexpreis-Bahnticket kann bis einen Tag vor dem Gültigkeitsbeginn kostenlos storniert bzw. umgetauscht werden. Dagegen ist ein Sparpreis-Bahnticket nur zu einem Preis von 19€ (Fernverkehr) bzw. 17,50€ (Nahverkehr) bis einen Tag vor Gültigkeitsbeginn stornierbar. Eine Bahn Sitzplatzreservierung könne sie im Regelfall nur umtauschen, aber nicht stornieren. Zeit- und Regional-Tarife wie Wochenendticket, Ländertickets oder Quer-durchs-Land-Tickets sind grundsätzlich nicht erstattungsfähig.



Günstige DB Tickets: Aktions-Angebote

Die Deutsche Bahn ist hierzulande der größte Marktplatz für günstige Bahntickets. Dies gilt nicht nur für Strecken und Züge, die von der DB betrieben werden, sondern auch im Verkehr nach Europa. Neben dem Basis-Tarif der Deutschen Bahn gibt es weitere Bahnticket-Aktionen für Ihre gewünschte Zugverbindung. Hier sind zunächst die Deutsche Bahn Aktionen erwähnenswert. Hierbei gibt es immer wieder BahnCard-Tests mit Probe BahnCard und im Sommer 2017 mit der BahnCard Flex, die monatlich gekündigt werden kann. Sparpreis-Tickets gibt’s ab 19,90 Euro für eine Fahrt im Fernverkehr. Ebenfalls gibt es zum Beispiel ein Sommer-Ticket, das jungen Leuten vier ICE-Fahrten ab 76 Euro ermöglicht. Ebenso gibt es Bahnticket-Angebote von externen Partnern. Bekannt ist etwa die Bahnsinn-Aktion von Nutella, bei dem es einen Bahn Gutschein gibt oder die L’tur Bahntickets.

DB Tickets & Preise im Überblick

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht zu den wichtigsten Tickets  der Deutschen Bahn.

Flexpreis

Flexpreis-TicketDB Ticket-Konditionen
GültigkeitBahnticket gültig Im Fernverkehr (ICE / IC / EC) und im Regioverkehr (IRE / RE / RB) in Deutschland und Europa
Vorverkaufsfrist180 Tage bis kurz vor Abfahrt
Zugklasse2. Klasse und 1. Klasse
Maximal-Preis149 Euro (2. Klasse), 249 Euro (1. Klasse)
BahnCard-Rabatt25% mit BahnCard 25 und mit BahnCard 50
Erstattung / Umtausch
kostenlos vor dem 1. Geltungstag, danach 19€ (Fernverkehr) und 17,50€ (Nahverkehr)

Wann lohnt sich ein Flexpreis-Ticket? Ein DB Ticket zum Flexpreis ist für jede Zugverbindung zu jedem Zeitpunkt erhältlich – außer für Strecken, die in Tarifverbünden liegen. Damit jederzeit buchbare Preis der Deutschen Bahn ist für Verbindungen im Fernverkehr und im Regioverkehr erhältlich – ohne Ermäßigungen, Aktionen oder Angebote. Mit diesem differenzierten Flexpreis testet die DB ein Bahnticket, mit dem die Auslastung der Züge besser gesteuert werden soll. Wer also an Reisetagen mit erhöhtem Passagieraufkommen fährt, zahlt mehr. Laut Deutscher Bahn gibt es einen tagesabhängigen Preisauf- bzw. -abschlag von drei Prozent. Ein Bahnticket zum Flexpreis kann vor dem 1. Geltungstag kostenlos umgetauscht oder storniert werden. Es lohnt sich vor allem für die spontane Reise im Fernverkehr, sofern man bei der Buchung eine gewisse Preistolerenz mitbringt. Bei einer Bahn Verspätung nehmen Inhaber eines Flexpreis-Tickets einfach den nächsten Zug. Denn das DB Ticket zum Flexpreis ist zwar jederzeit erhältlich, aber meist auch die teuerste Ticket-Variante der Deutschen Bahn.


Mehr zum DB Flexpreis Bahn


Was kostet dass günstigste DB Ticket zum Flexpreis? Da der Flexpreis-Tarif je nach gewünschter Verbindung variiert, ist eine Online-Recherche auf www.bahn.de nach einem DB Ticket anzuraten. Die Flexpreis-Angebote der DB sind sowohl als Online-Ticket, am DB Automaten und am Schalter erhältlich. Wer ein Online-Ticket beim Reisen benutzt, muss ein gültiges Lichtbilddokument bei der Kontrolle vorlegen können.

ICE 4 - Baureihe 412 - Außendetails
Ein DB Ticket zum Sparpreis ist ab 19,90 Euro erhältlich.

Sparpreis

Sparpreis-TicketDB Ticket-Konditionen
GültigkeitIm Fernverkehr, teilweise auch im Regioverkehr
Vorverkaufsfrist180 Tage bis kurz vor Abfahrt
Zugklasse2. Klasse und 1. Klasse
Günstigster Preis als Online-Ticketab 19,90 Euro pro Fahrt in der 2. Klasse
BahnCard-Rabatt25% mit BahnCard 25 und mit BahnCard 50
Erstattung / Umtausch
kostenpflichtig für 19 Euro

Wann lohnt sich ein Sparpreis-Ticket? Die Bus-Konkurrenz hat die Deutsche Bahn in den vergangenen Jahren zu spüren bekommen. Günstige Bus-Reisen mit engem Liniennetz und entsprechend enger Fahrpläne haben dazu geführt, dass viele Reisen inzwischen mit dem Bus unternommen werden. Der DB Sparpreis ist die Antwort der Deutschen Bahn auf die Konkurrenz durch den Bus – inzwischen verkauft DB Fernverkehr rund 40 Prozent seiner Fahrkarten zum Sparpreis. Ein Zugticket zum Sparpreis lohnt sich vor allem für langfristig geplante Zug-Reisen im Fernverkehr mit ICE, IC oder EC innerhalb von Deutschland.

Was kosten die günstigsten Sparpreis-Angebote? Das günstigste DB Ticket zum Sparpreis beginnt bei der Online-Buchung mit dem DB Sparpreisfinder auf www.bahn.de bei 19,90 Euro für die einfache Fahrt im Fernverkehr der 2. Klasse, mit BahnCard gibt es auf diesen Ticket-Preis 25 oder 50 Prozent Rabatt – je nach gewählter BahnCard. Bei der Online-Buchung von Zugtickets werden die Fahrkarten als Online-Tickets ausgestellt, die zusammen mit einem gültigen Lichtbildausweis bei einer Kontrolle vorgelegt werden müssen.


Mehr zum DB Sparpreisfinder


Sparpreis Europa

Sparpreis Europa-TicketDB Ticket-Konditionen
GültigkeitIm Fernverkehr in 28 europäische Länder
Vorverkaufsfrist180 Tage bis kurz vor Abfahrt
Zugklasse2. Klasse und 1. Klasse
Günstigster Preis als Online-Ticketab 14,90 Euro pro Fahrt in der 2. Klasse
BahnCard-Rabatt25% mit BahnCard 25 und mit BahnCard 50
Erstattung / Umtausch
kostenpflichtig für 19 Euro

Wann lohnt sich der Sparpreis Europa? Mit dem Sparpreis Europa sind Zugreisen von Deutschland aus in 28 europäische Länder mit dem Fernzug möglich. Je früher dieses DB Ticket gebucht wird, desto günstiger ist es. DB Tickets nach Europa sind besonders beliebt für die folgenden Destinationen: Wien, Kopenhagen, Amsterdam Prag und Paris.

Was kosten diese Ticket-Angebote nach Europa? Günstige Bahntickets sind etwa für die Verbindung nach Prag ab 14,90 Euro bei der Online-Buchung erhältlich – ob Sie sich dabei via DB-Website oder über die App DB Navigator ein Zugticket ausstellen lassen, spielt keine Rolle. Wer ein Zugticket am Schalter kauft, zahlt einen Aufschlag für die persönliche Beratung. Mit einer BahnCard wird dieses Bahnticket noch günstiger – Reisende sparen zusätzlich 25 Prozent. Besonderheit ist hierbei Railplus; dies ist ein Angebotssystem, das Rabatte bei grenzüberschreitenden Fahrten in Europa bietet. Mit Railplus gibt es – je nach Alter der Reisenden – verschiedene Möglichkeiten der Preisreduktion. Wer ein Bahnticket zum Sparpreis Europa bucht, erhält mit Railplus allerdings keinen entsprechenden Rabatt auf den innerdeutschen Teilpreis der Bahnfahrt.


Mehr zum Sparpreis Europa


Wochenendticket

WochenendticketDB Ticket-Konditionen
GültigkeitIn Nahverkehrszügen (RE, RB, IRE) und in Tram & Bus vieler Städte
ReisetageSamstag oder Sonntag
Reisezeit0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
Zugklassenur 2. Klasse
Günstigster Preis als Online-Ticket44 Euro für die erste Person; 6 Euro für jede weitere Person. Maximal 5 Personen für 68 Euro. Im DB-Reisezentrum zuzüglich 2 Euro pro Ticket
BahnCard-Rabattnein
Erstattung / Umtausch
nicht möglich

Wann lohnt sich das Wochenendticket? Mit dem Wochenendticket für die 2. Klasse können bis zu 5 Personen die Regio-Züge in Deutschland unbegrenzt nutzen – also alle Züge-Klassen außer IC, ICE und EC. Diese Tickets berechtigen ebenfalls zur Fahrt mit Bus, S-Bahn und U-Bahn in vielen Städten und ist entweder für Samstag oder Sonntag erhältlich. Das Zugticket gilt als Zeitkarte dabei von 0 Uhr bis 3 Uhr morgens des folgenden Tages – insgesamt also 27 Stunden.

Was kostet das Wochenendticket? Dieses Bahn-Angebot kostet 44 Euro für die 1. Person und 6 Euro für jede weitere Person. Der Preis gilt nur bei der Online-Buchung von Wochenendtickets auf der Bahn-Website oder über die App; ebenfalls ist dieses Angebot am Automaten erhältlich. Wer sein Bahnticket am Schalter kauft, zahlt einen Aufschlag von 2 Euro. Es können zwar bahn.bonus-Punkte gesammelt werden, aber es gibt keinen BahnCard-Rabatt auf das Wochenendticket.


Mehr zum Wochenendticket


Quer-durchs-Land-Ticket

Quer-durchs-Land-TicketDB Ticket-Konditionen

Gültigkeit

In Nahverkehrszügen (RE, RB, IRE, S-Bahn) in Deutschland

ReisetageMontag bis Sonntag sowie bundesweite Feiertagen
Reisezeit

9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages; Wochenende / Feiertage bereits ab 0 Uhr

Zugklasse

nur 2. Klasse

Günstigster Preis als Online-Ticket

44 Euro für die erste Person; 8 Euro für jeden Mitreisenden. Maximal 5 Reisende für insgesamt 76 Euro. Im DB-Reisezentrum zuzüglich 2 Euro pro Ticket.

BahnCard-Rabatt

Nein

Erstattung / Umtausch
nicht möglich

Wann lohnt sich das Quer-durchs-Land-Ticket? Von Montag bis Sonntag sowie an bundesweiten Feiertagen können bis zu fünf Reisende mit dem Quer-durchs-Land-Ticket einen Tag lang in der 2. Klasse deutschlandweit mit allen Verbindungen im Regionalverkehr fahren. Die Nutzung von S-Bahn, Straßenbahn und Bus ist mit diesem Zugticket allerdings nicht möglich. Das Quer-durchs-Land-Ticket gilt werktags 18 Stunden – von 9 Uhr bis 3 Uhr am Morgen des Folgetages. Am Wochenende und an Feiertagen ist dieses DB Ticket bereits ab 0 Uhr gültig.

Was kostet das Quer-durchs-Land-Ticket? Dieses DB Tickets kostet 44 Euro für den ersten Personen und 8 Euro für jeden weiteren Reisenden. Bei Zug-Reisen mit diesem Angebot der Deutschen Bahn lohnt sich die Online-Buchung via Website oder App genauso wie der Kauf am Automaten. Es gibt beim Kauf dieses DB Tickets keinen BahnCard-Rabatt, aber es können bahn.bonus-Punkte gesammelt werden.


Mehr zum Quer-durchs-Land-Ticket


Ländertickets

Wann lohnen sich Länder-Tickets? Mit einem Länderticket können bis zu fünf Personen einen Tag alle Regio-Züge und Verkehrsverbünde im jeweiligen Bundesland nutzen. Die Ländertickets gelten im Regelfall für ein Bundesland, Ausnahmen sind etwa das 3-Länder-Ticket für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ebenfalls gilt das Rheinland-Pfalz-Ticket auch im Saarland; das Schleswig-Holstein-Ticket gilt ebenfalls in Mecklenburg-Vorpommern. Diese Zug-Tickets gilt werktags von 9 Uhr bis 3 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen ist es bereits ab 0 Uhr gültig.

Brandenburg-Berlin-Ticket Brandenburger-Tor
Das Länder-Bahnticket eignet sich für Tagesausflüge – etwa von Brandenburg nach Berlin.

Was kostet ein Länder-Ticket? Diese Ticket-Angebote der Deutschen Bahn unterscheiden sich nach dem gewählten Bundesland. So ist ein Berlin-Brandenburg-Ticket bereits ab 29 Euro für fünf Personen bei der Online-Buchung  zu kaufen; dagegen ruft die Bahn für 5 Personen, die ein Bayern-Ticket kaufen wollen, bei der Online-Buchung 49 Euro auf. Diese Zug-Tickets sind teilweise gegen Aufpreis auch für die 1. Klasse erhältlich; ebenfalls gibt es teilweise günstigere Länderticket für Nachtschwärmer. Auf die Länder-Angebote gibt es keinen BahnCard-Rabatt, allerdings können mit diesen Zug-Tickets bahn.bonus-Punkte gesammelt werden.


Mehr zum DB Länderticket


Es gibt zwölf Ländertickets, die angegebenen Preise beziehen sich auf die Angebote bei Online-Buchung in der 2. Klasse:

Länder-TicketPreis 1. ReisendePreis jeder weitere Reisende
Baden-Württemberg-Ticket24 €6 €
Bayern-Ticket25 €6 €
Brandenburg-Berlin-Ticket29 € Festpreis für bis zu 5 Personen
Hessen-Ticket35 € Festpreis für bis zu 5 Personen
Mecklenburg-Vorpommern-Ticket23 €4 €
Niedersachsen-Ticket23 €4 €
NRW-Ticket (SchönerTagTicket NRW)30 €44 € für 5 Personen
Rheinland-Pfalz-Ticket24 €5 €
Sachsen-Anhalt-Ticket24 €7 €
Sachsen-Ticket24 €7 €
Schleswig-Holstein-Ticket29 €3 €
Thüringen-Ticket24 €7 €

Spezial-Angebote

Ostseeticket: Reisende, die von Berlin und Brandenburg aus an die Ostsee nach Rostock, Rügen oder Usedom fahren möchten, können das Ostseeticket buchen. Es ermöglicht die Hin- und Rückfahrt mit ICE, IC und im Regioverkehr für bis zu fünf Personen. Mehr Informationen zum Ostseeticket.

IRE Berlin – Hamburg: Für die Zugverbindung zwischen Berlin und Hamburg mit dem Interregio-Express sind besonders günstige Tickets zum Festpreis für 19,90 Euro erhältlich. Der IRE Berlin – Hamburg benötigt drei Stunden für die Fahrt zwischen den Metropolen und bietet kostenloses WLAN.

BahnCard

Mit einer BahnCard wird ein Bahnticket um die jeweilige Rabattstufe günstiger. Inhaber einer BahnCard 25 zahlen 25% weniger auf Flexpreis- und Sparpreis-Bahntickets. Wer eine BahnCard 50 hat, zahlt für Flexpreis-Tickets die Hälfte und erhält auf Sparpreis-Tickets ebenfalls 25% Rabatt. Mit einer BahnCard 100 wird kein Bahnticket mehr benötigt.

Nachfolgend eine Übersicht der Preise für reguläre BahnCards, die im Alter zwischen 27 und 59 Jahren erworben werden. Ebenfalls aufgelistet sind die Preise der entsprechenden Probe BahnCard.

BahnCard 25BahnCard 50BahnCard 100
Preis62 Euro (2. Klasse), 125 Euro (1. Klasse)255 Euro (2. Klasse), 515 Euro (1. Klasse)4270 Euro (2. Klasse), 7225 Euro (1. Klasse)
Preis Senioren41 Euro (2. Klasse), 81 Euro (1. Klasse)127 Euro (2. Klasse), 252 Euro (1. Klasse)nicht erhältlich
Lohnt sich ab … Euro / Jahr250 Euro (2. Klasse), 500 Euro (1. Klasse)500 Euro (2. Klasse), 1000 Euro (1. Klasse)4270 Euro (2. Klasse), 7225 Euro (1. Klasse)
Preis Probe BahnCard19 Euro (2. Klasse), 39 Euro (1. Klasse)79 Euro (2. Klasse), 159 Euro (1. Klasse)1275 Euro (2. Klasse), 2295 Euro (1. Klasse)
KündigungSpätestens 6 Wochen vor LaufzeitendeSpätestens 6 Wochen vor Laufzeitendekeine automatische Verlängerung

Für jüngere bzw. ältere Bahn-Kunden gibt es eigene Angebote der Deutschen Bahn: Kinder & Jugendliche können  die Jugend BahnCard beantragen, für junge Leute zwischen 18 und 26 Jahren ist die My BahnCard im Angebot, für Reisenden über 60 Jahre hält die Deutsche Bahn die Senioren bereit.

AlterBahnCard-ModellGünstigster Preis
Unter 18 JahreJugend BahnCard 25Einmalig 10 Euro
18 – 26 JahreMy BahnCard 25 / 5039 Euro / Jahr (My BahnCard 25, 2. Klasse)
27 – 59 JahreBahnCard 25 / BahnCard 50 / BahnCard 100 / Probe BahnCard19 Euro / 3 Monate (Probe BahnCard 25, 2. Klasse)
Über 60 JahreSenioren BahnCard 25 / 5041 Euro / Jahr (Senioren BahnCard 25 2. Klasse)

Fragen & Antworten zur Deutschen Bahn

Was zahlen Kinder bei der Deutschen Bahn?

Die Deutsche Bahn hat für Kinder ein klares Preissystem entwickelt.

  1. Kinder bis zu 6 Jahren: Alle Kinder zwischen 0 und 6 Jahren reisen immer kostenlos mit der Deutschen Bahn. Empfehlenswert ist für lange Strecken, ein Kinder-Abteil zu buchen.
  2. Kinder zwischen 6 und 14 Jahren: Heranwachsende Kinder zwischen 6 und 14 Jahren zahlen ebenfalls nichts für die DB Tickets, wenn sie auf der Fahrkarte eingetragen sind und in Begleitung von Eltern oder Großeltern reisen. Dazu muss die Anzahl der eigenen Kinder bzw. Enkelkinder bereits bei m Kauf von Zug-Tickets mit angegeben werden. Dann können Eltern und Großeltern gemeinsam mit ihren Kindern zum günstigen Preis reisen. Alleinreisende Kinder zwischen 6 und 14 Jahren zahlen einen ermäßigten Kinder-Fahrpreis, der 50% Rabatt auf den Flexpreis bietet.
  3. Ab 15 Jahren: Ab einem Alter von 15 Jahren zählen Kinder für die DB als Erwachsene. Entsprechend müssen Kinder dann den vollen Fahrpreis bei der Buchung von DB Tickets zahlen.

Was ist der Unterschied zwischen 1. Klasse und 2. Klasse?

In der 1. Klasse haben Sie beim Reisen mit der DB großzügigere und komfortablere Sitzplätze. Die Sitzplatzreservierung in der 1. Klasse ist zudem inklusive. Zudem gibt es kostenlose Tageszeitungen und Service am Platz. Ebenfalls berechtigt die 1. Klasse zur Nutzung der 1.-Klasse-Schalter sowie der DB Lounge an ausgewählten Bahnhöfen.

In der 2. Klasse fällt die Beinfreiheit etwas geringer aus. Zudem muss die Sitzplatzreservierung in der 2. Klasse zum Ticket hinzugebucht werden. In der 2. Klasse gibt es keinen Service am Platz, auch gibt es in der 2. Klasse keine kostenlosen Tageszeitungen.

Was bringen bahn.bonus-Punkte?

Mit jeder Buchung von Zug-Tickets sammeln Sie Bonus-Punkte. Im Regelfall gilt: Ein Euro Umsatz – ein Bonus-Punkt. Steigt Ihr Punktekonto, können Sie von der DB Prämien kassieren. Neben Sachprämien gibt es beim bahn bonus Programm auch Freifahrten mit der DB:

  • 1000 bahn.bonus-Punkte: 1 Länderticket als Online-Ticket
  • 1000 bahn.bonus-Punkte: 1 Freifahrt 2. Klasse als Online-Ticket
  • 1500 bahn.bonus-Punkte: 1 Freifahrt 1. Klasse als Online-Ticket
  • 2000 bahn.bonus-Punkte: Freifahrt Hin- und Rückfahrt 2. Klasse als Online-Ticket

Bahn, Fernbus oder Flugzeug?

Wer eine Reise in Zeiten von Flixbus, Billigfliegern und der Bahn macht, muss sich entscheiden. Für die Bahn spricht der Komfort, das Reiseerlebnis und die Sicherheit. Für den Fernbus spricht vor allem der Preis und die Direktverbindungen in kleine Städte. Für das Flugzeug spricht die Schnelligkeit  – jetzt müssen Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre nächste Reise per Zug, Flugzeug oder Fernbus starten möchten…

Die Top5-Reiseziele mit der Bahn

Wohin soll die Reise mit der Bahn gehen? Die folgende Übersicht zählt die fünf wichtigsten Städtereiseziele mit der Bahn auf. Für Informationen zu Zugverbindungen und Bahntickets stehen Ihnen weiterführende Infos zur Verfügung. Wenn Sie Städtereisen mit Hotel-Übernachtungen planen, können Sie die günstigen Bahn und Hotel Angebote von Ameropa, Dertour oder L’tur prüfen.

Berlin: Von allen größeren deutschen Städten gibt es stündliche Zugverbindungen in die deutsche Hauptstadt Berlin, die mit ihren 3,5 Millionen Einwohnern und einem üppigen Kultur-, Freizeit- und Geschichtsangebot lockt. Zug-Tickets nach Berlin sind ab 19,90 Euro im Fernverkehr erhältlich. Die Bahnverbindung zwischen Berlin und München ist verkürzt sich ab Dezember 2017 auf 4 Stunden und ist damit Flugzeug oder Fernbus deutlich überlegen. Top5 Reise-Tipps für Berlin: Brandenburger Tor, Unter den Linden, Reichstag, Schloss Charlottenburg und eine Partynacht.


Zugverbindung Berlin


Hamburg: Die Hansestadt an der Elbe ist mit mehr als 1,7 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt in Deutschland. Die wichtigsten Verbindungen führen nach Berlin, Köln, Frankfurt und München. Top5 Reise-Tipps für Hamburg: Innenstadt mit Rathaus und Hamburger Michel, Reeperbahn, Hafen und Elbe, Hamburgs Villenviertel Blankenese, Musical König der Löwen.


Zugverbindung Hamburg


München: Der Münchner Hauptbahnhof ist der größte Bahnhof Deutschlands mit fast 500.000 Reisenden pro Tag. Die wichtigsten Verbindung nach München führen von Berlin, Frankurt, Wien und Stuttgart in die bayerische Metropole. Top5 Reise-Tipps für München: Alpen, Englischer Garten, Oktoberfest, Allianz-Arena mit einem Spiel des FC Bayern und Schloss Nymphenburg.


Zugverbindung München


Köln: Die vierte Millionenstadt der Bundesrepublik am Rhein ist per Bahn alle 30 bis 60 Minuten von München, Berlin oder Hamburg aus zu erreichen. Zwischen Frankfurt und Köln pendeln alle 20 Minuten ICE-Züge. Ebenfalls ist die Verbindung nach Brüssel und Paris mit dem Thalys wichtig. Top5 Reise-Tipps für Köln: Kölner Dom, Rhein-Promenade, Karneval, Rheinisches Bergland, Kölsche Kneipen.


Zugverbindung Köln


Frankfurt: Der Knotenpunkt der Bahn-Verbindungen in Deutschland ist eindeutig Frankfurt. Der Hauptbahnhof zählt 450.000 Reisende pro Tag. Entsprechend gut angebunden ist Frankfurt mit Köln, München, Stuttgart und Berlin; ebenfalls gibt es die Direktverbindung mit dem TGV nach Paris. Top5 Reise-Tipps für Frankfurt: Römer, Bankenviertel, Main-Promenade, Ausflug in den Taunus, Ausflug nach Wiesbaden.


Zugverbindung Frankfurt


Bahntickets Europa

Wer mit der Bahn nach Europa fahren möchte, kann Angebote anderer Anbieter prüfen:


Artikel hilfreich? Jetzt abstimmen:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 4,50 von 5)
Loading...
Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie uns auf Facebook folgen. Und wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch einfach weiter:
  • TGV: Wer von Deutschland aus nach Frankreich fahren möchte, nutzt dafür am besten den TGV der französischen Eisenbahn. Das Streckennetz des TGV umfasst dabei nicht nur Direktverbindungen von Frankfurt am Main oder München nach Paris, sondern bietet schnelle Verbindungen in alle wichtigen französischen Städte an. TGV Ticket sind dabei bereits ab 20 Euro in Angebotszeiträumen und für spezielle Zugverbindungen zu haben – teilweise sind diese Angebote also günstiger als die Bahntickets der Deutschen Bahn im Europa Spezial.
  • Thalys: Von Nordrhein-Westfalen aus verkehrt der Schnellzug Thalys nach Brüssel, Paris und Amsterdam. Ein Bahnticket für den Thalys-Schnellzug ist dabei nicht über die Deutsche Bahn zu erwerben, seit die DB aus dem Thalys-Gesellschafterkreis ausgestiegen ist. Günstige Thalys Tickets sind dabei bereits ab 19 Euro in Angebotszeiträumen und für kurze Strecken, etwa Köln – Brüssel, zu kaufen.
  • Interrail: Wer gleich mehrere Tage mit dem Zug durch Europa reisen möchte, kann sich den Kauf eines Interrail Pass überlegen. Hierbei gibt den Interrail Pass für ein Land oder den Interrail Global Pass zur Fahrt in fast allen europäischen Ländern. Ein Interrail Ticket beginnt ab 3 Tagen Mindestlaufzeit; der günstigste Bahnticket-Preis richtet sich nach dem gewünschten Land – so ist ein Interrail Pass für Slowwenien deutlich günstiger als für die Bahnreise durch Norwegen.
  • ÖBB Nachtzug: Eine komfortable und vor allem zeitökonomische Variante der Bahnfahrt ist und bleibt der Nachtzug. Nachdem die DB ihr Nachtzug-Angebot eingestellt hat, wurden die Linien von den ÖBB übernommen. Weiterhin gibt es einige EuroNight-Verbindungen.

Weitere Themen