Mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket können bis zu 5 Personen ab 24 Euro einen Tag lang alle Bahn-Verbindungen an Main, Rhein und Mosel nutzen. Zudem gilt das RLP-Ticket auch in Bus & Bahn im Saarland. Alles Wichtige in diesem Beitrag.

Rheinland-Pfalz-Ticket Deutsche Bahn - Mainzer Dom

Ob vom Saarland-Ticket oder vom Rheinland-Pfalz-Ticket die Rede ist – gemeint ist das gleiche Länderticket. Es gilt in allen Bus- und Bahn-Verbindungen in Rheinland-Pfalz, Saarland – und (gegen Aufpreis) sogar bis nach Luxemburg. Alle Information zu Preis, Gültigkeit, Reisezielen und Top-Tipps für das Rheinland-Pfalz-Ticket finden Sie hier. Übrigens: Am günstigsten ist das Rheinland-Pfalz-Ticket bei einer Online-Buchung über die Deutsche Bahn – Sie sparen 2€ gegenüber dem Kauf im Reisezentrum.

Jetzt online buchen

Für weitere Informationen zum Rheinland-Pfalz-Ticket klicken Sie bitte den gewünschten Abschnitt im Inhaltsverzeichnis an.

Infos kompakt Rheinland-Pfalz-Ticket

GültigkeitIn Nahverkehrszügen (RE, RB, IRE), S-Bahn, U-Bahn, Tram & Bus in Rheinland-Pfalz und im Saarland; Luxemburg zubuchbar.
ReisetageMontag bis Sonntag
ReisezeitWerktags 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages; an Wochenenden und Feiertagen bereits ab 0 Uhr.
Zugklasse2. Klasse
Preise24 Euro für die erste Person; 5 Euro für jede weitere Person. Maximal 5 Personen für 44 Euro. Im DB-Reisezentrum zuzüglich 2 Euro pro Ticket.
BahnCard-Rabattnein
Günstigste BuchungRheinland-Pfalz-Ticket online buchen

Drei Top-Tipps für das Rheinland-Pfalz-Ticket

  1. Fahrrad kostenlos mitnehmen: Das Länderticket für Rheinland-Pfalz und Saarland gilt auch für die kostenlose Fahrradmitnahme. Wer also an Main, Rhein und Mosel unterwegs ist, kann sich mit dem Ticket auch das eigene Rad kostenlos in den Zügen mitnehmen.
  2. Geltungsbereich ausschöpfen: Nutzen Sie die Möglichkeit, das Saarland ebenfalls kennenzulernen – und für einen geringen Aufpreis sich das kleine Luxemburg anzuschauen! Auch gilt das RP-Ticket teilweise bis zu Bahnhöfen in Baden-Württemberg, NRW und Hessen.
  3. Rabatte mit RP-Tickets nutzen: Mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket erhalten Sie bei ausgewählten Tourismus-Anbietern Rabatte – darunter befindet sich das Rheinische Landesmuseum Trier, der FunForest AbenteuerPark Homburg, die Gartenschau Kaiserslautern, die Völklinger Hütte oder die Sesselbahn Cochem.

Preise

Nachfolgend eine Übersicht der Tarife für das Rheinland-Pfalz-Ticket als Single und Gruppe in der 2. Klasse.

Anzahl PersonenRheinland-Pfalz-Ticket, 2. KlasseRheinland-Pfalz-Ticket inkl. Luxemburg
1 Reisender24 Euro30 Euro
2 Reisende29 Euro36 Euro
3 Reisende34 Euro42 Euro
4 Reisende39 Euro48 Euro
5 Reisende44 Euro54 Euro

Die angegebenen Preise gelten bei Online-Buchung. Wer das Rheinland-Pfalz-Ticket im DB Reisezentrum im Bahnhof kauft, zahlt 2 Euro mehr. Gleich online buchen und sparen!

Jetzt online buchen



Tarif & Gültigkeit

Tarif: Das Rheinland-Pfalz-Ticket ist für Singles oder eine Gruppe erhältlich. Die RP-Tarife für freie Fahrt nach Mainz & Co. beginnen bei 24 Euro für die erste Person. Jede weitere Person zahlt 5 Euro zusätzlich, es ist maximal eine Gruppe von 5 Personen pro RLP-Ticket möglich. Die Höchst-Tarife für Gruppen betragen also pro RP-Ticket 44 Euro.

Gültigkeit: Das Rheinland-Pfalz-Ticket ist an den Werktagen von Montag bis Freitag von 9 bis 3 Uhr des Folgetages und am Wochenende bzw. an Feiertagen ganztags (0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages) gültig. Es gibt das Rheinland-Pfalz-Ticket bzw. Saarland-Ticket nur in der 2. Klasse.

Rheinland-Pfalz-Ticket Deutsche Bahn - Mainzer Dom
Dom zu Mainz

Nutzung & Geltungsbereich

  • Nutzung allgemein: Ein kurzer Blick auf die DB Fahrplanauskunft – und los geht’s: Mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket können beliebig viele Fahrten an einem Tag für eine Gruppe bis zu 5 Personen unternommen werden. Dabei ist die Nutzung aller Nahverkehrszüge der DB (RE, RB und IRE), teilnehmender Eisenbahnunternehmen (z.B. Vectus Verkehrsgesellschaft) in der 2. Klasse sowie aller Verkehrsverbünde in Rheinland-Pfalz und dem Saarland enthalten – etwa dem RNN Mainz oder dem VRT in Trier. Ebenfalls gilt das RP-Ticket bis zu einzelnen Bahnhöfen in Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und sogar Frankreich.
  • Nutzung im Verkehrsverbund: Verkehrsverbünde in Rheinland-Pfalz sind der Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM), Verkehrsverbund Region Trier (VRT), in allen Verkehrsmitteln der linksrheinischen Gebiete der Verbünde Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), Rhein-Nahe-Nahverkehrsverbund (RNN), Karlsruher Verkehrsverbund (KVV), Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN). Hier können, ebenso wie im Saarland, alle Bus- und Bahn-Verbindungen der teilnehmenden Verkehrsunternehmen genutzt werden – es werden keine Extra-Tarife für die Gruppe fällig.
  • Nutzung im Saarland: Besonderer Vorteil ist, dass das Rheinland-Pfalz-Ticket für eine Gruppe von maximal fünf Personen ebenfalls das Saarland beinhaltet – und auch dort ist die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel (S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn und Bus) im Saarländischen Verkehrsverbund enthalten. Die Fahrradmitnahme ist mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket bzw. Saarland-Ticket in diesen Bundesländern kostenlos möglich.
  • Weitere Vorteile: Gegen einen geringen Preis-Aufschlag gilt das Rheinland-Pfalz-Ticket zudem auf der Fahrt nach Luxemburg – auch hier kann das eigene Fahrrad kostenlos mitgenommen werden. Eigene Kinder und Enkel unter 15 Jahren fahren im Rheinland-Pfalz-Ticket bzw. Saarland-Ticket kostenlos mit.

Fahrplan & Buchung

Informationen zur Buchung: Das Rheinland-Pfalz-Ticket für bis fünf Personen kann bis zu drei Monate im Voraus gekauft werden. Den günstigsten Preis erhalten Sie, wenn Sie das RLP-Ticket ganz bequem online über die DB-Website buchen. Auch die Buchung als Handy-Ticket oder am DB-Automaten ist möglich. Kaufen Sie ein Rheinland-Pfalz-Ticket am Schalter, zahlen Sie 2 Euro mehr.

Information zu Umtausch / Erstattung / Validierung: Ein Umtausch oder Erstattung von Rheinland-Pfalz-Tickets ist nicht möglich. Das Rheinland-Pfalz-Ticket ist personalisiert, d.h. Reisende müssen Ihren Namen auf dem Rheinland-Pfalz-Ticket vermerken, der bei einer Fahrschein-Kontrolle vom Zugbegleiter mit einem Lichtbildausweis abgeglichen werden kann. Sie bekommen keinen BahnCard-Rabatt beim Rheinland-Pfalz-Ticket-Kauf, allerdings können Sie bahn.bonus-Punkte sammeln. Außerdem erhalten Sie mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket zahlreiche Rabatte.

Informationen zum Fahrplan: Nach dem Buchen folgt das Fahren – doch wenn die Gruppe am Bahnhof steht, gilt es, die richtigen Verbindungen zu finden. Wer mit dem RP-Ticket fahren möchte, kann sich vorab über den Fahrplan der Deutschen Bahn informieren. Die Fahrplan-Auskunft gilt in Echtzeit für Bahn & Bus, also für jeden Bahnhof und jede Fahrplan-Zugverbindung in Verkehrsverbünden wie RNN in Mainz oder VRT in Trier. Hier geht es zur Bahnauskunft.

Ausflugsziele in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket können Sie spontan in den Fahrplan schauen und am Bahnhof in jeden Regio- oder Nahverkehrszug einsteigen und losfahren – zum Beispiel zu folgenden Zielen:

Rheinland-Pfalz-Ticket Boppard am Rhein
Das Mittelrheintal, hier Boppard im Bild, ist immer einen Ausflug wert.
  • Rheinland-Pfalz ist vor allem durch seine Flüsse, Burgen und Weine bekannt. Das Obere Mittelrheintal und Flussschleifen an Saar, Mosel und Neckar laden zu Schiff-Exkursionen und Wanderungen durch Rheinland-Pfalz ein.
  • Ausgiebige Wein-Tastings sind an Rhein und Mosel in Rheinland-Pfalz möglich. Zahlreiche jahrhundertealte Burgen laden in Rheinland-Pfalz zu Erkundungen ein.
  • Das Erbe der römischen Besiedlung von Rheinland-Pfalz lässt sich überdies durch den Besuch von Städten wie Trier nacherleben. Die Landeshauptstädte Mainz (Rheinland-Pfalz) und Saarbrücken (Saarland) sowie Städte wie Worms und Speyer sind lohnenswerte Bahn-Ziele mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket. Auch der Nürburgring befindet sich in Rheinland-Pfalz.
  • Zahlreiche Unesco-Welterbe-Sehenswürdigkeiten befinden sich in Rheinland-Pfalz. Dazu gehört der Speyerer Dom sowie die römischen Baudenkmäler in Trier. Ebenfalls die Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal zwischen Bingen und Koblenz in Rheinland-Pfalz zum Weltkulturerbe.
  • Mainz als Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz bietet viel Erholung und Raum für Entdeckungen. Der Dom in Mainz, die Lage am Main und die Nähe zur hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden zeichnen Mainz aus. Zudem sind mit dem RNN (Rhein-Nahe-Nahverkehrsverbund) im RP-Ticket auch alle RNN-Bus- und RNN-Bahn-Verbindungen in Mainz enthalten.
  • Trier ist ein Pflichtbesuch bei einer Reise durch Rheinland-Pfalz – auch gut, dass im Verkehrsverbund Region Trier (VRT) alle Verbindungen im Nahverkehr im RP-Länderticket zum Pauschaltarif für die ganze Gruppe enthalten sind – die Gruppe kann mit dem RP-Ticket per VRT-Bus & VRT-Bahn die römische Seite von Trier entdecken. Denn Trier wurde von den Römern erbaut und gilt als älteste Stadt Deutschlands. Zahlreiche römische Baudenkmäler in Trier zeugen von dieser Epoche. Dazu gehören in Trier die Kaiserthermen, Porta Nigra, Römerbrücke oder die Konstantinbasilika.
  • Das Saarland ist das kleinste Flächenland Deutschlands. Nach dem 2. Weltkrieg gehörte das Saarland zunächst zu Frankreich, erst nach einer Volksabstimmung trat das Saarland 1957 der Bundesrepublik bei. Im Saarland lockt die Saar mit der berühmten Saarschleife zu einem Besuch; Steinkohle und Stahlindustrie prägen das Saarland sichtbar bis heute.
  • Ebenfalls sind mit dem RP-Länder-Ticket Städte in Baden-Württemberg erreichbar. Reisen Sie zum Bahnhof Karlsruhe in Baden-Württemberg und unternehmen Sie einen Ausflug zum Schloss oder besuchen Sie das Zentrum für Kunst und Medientechnologie. Kommen Sie aus dem Bahnhof Mannheim in Baden-Württemberg, sind Sie direkt in der „Quadratestadt“. Statt Straßennamen herrscht in Mannheim in Baden-Württemberg seit des Pfälzischen Erbfolgekrieges ein quadratisches Straßensystem aus Buchstaben-Zahlen-Kombination.

Wer nach Rheinland-Pfalz mit dem Zug in den Urlaub kommt und Angebote mit Anreise und Übernachtung sucht, kann ebenfalls einen Blick auf die Bahn und Hotel Städtereisen-Angebote werfen. Hierbei sind Hin- und Rückfahrt mit der Bahn sowie die selbst wählbare Übernachtung in einem Kombi-Paket enthalten.

Fragen & Antworten zum Rheinland-Pfalz-Ticket

Was kostet ein Rheinland-Pfalz-Ticket?

Die Tarife für das RLP-Ticket beginnen bei 24 Euro für eine Person in der 2. Klasse als Single-Ticket. Jede weitere Person zahlt 5 Euro. Da auf einem Rheinland-Pfalz-Ticket bis zu 5 Personen mitfahren können, beträgt der Maximal-Preis für eine Gruppe von 5 Personen insgesamt 44 Euro. Das RP-Ticket gilt nur für Bus & Bahn in der 2. Klasse. Im RP-Ticket ist das Saarland-Ticket bereits inklusive.

Wer auch nach Luxemburg möchte, zahlt etwas mehr. Das Single-Ticket kostet 30 Euro, jede weitere Person zahlt 6 Euro. Der Maximal-Tarif für die Gruppe von 5 Personen beträgt 54 Euro.

Wo kann ich ein Rheinland-Pfalz-Ticket kaufen?

Den günstigsten Preis erhalten Sie, wenn Sie das RP-Ticket ganz bequem online bei der Deutschen Bahn buchen. Andere Verkaufsstellen sind die DB-Automaten im Bahnhof. Beim Kauf eines Rheinland-Pfalz-Tickets an Verkaufsstellen im Bahnhof mit persönlicher Beratung erhöht sich der Preis pro DB-Länderticket um 2 Euro.

Das Rheinland-Pfalz-Ticket können Fahrgäste auch als Handy-Ticket buchen. Hierbei kann das Ticket etwa über die Bahn-App DB Navigator gebucht werden. Bei der Buchung via App muss das Online-Ticket nicht ausgedruckt werden, es ist in der App gespeichert und muss bei der Kontrolle am Smartphone oder Tablet vorgezeigt werden.

Auf welchen Strecken gilt das Rheinland-Pfalz-Ticket?

Ein kurzer Blick auf den Fahrplan am Bahnhof – und los geht’s: Mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket fahren bis zu 5 Personen einen Tag lang mit allen Zügen im City- und Regioverkehr durch RP, ins Saarland – und gegen einen kleinen Aufpreis sogar bis nach Luxemburg. Das Ticket ist gültig in Regio-Zügen der 2. Klasse und gilt auch in Verkehrsverbünden wie RNN oder VRT, also in Bus und Straßenbahn von Mainz und Trier.

Ebenfalls gilt das RP-Ticket bis zu einzelnen Bahnhöfen in Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und sogar Frankreich.

Rheinland-Pfalz-Tickets sind gültig in:

  • DB Regio: Alle Züge der Klasse RB, RE und IRE.
  • CFL: Trier – Igel
  • HLB (Hessische Landesbahn):  Berzhahn – Hohegrete, Niedererbach – Siershahn
  • Rhenus-Veniro; Traben-Trarbach – Bullay
  • trans regio: Rolandseck – Mainz
  • VIAS: Kaub – Koblenz – Neuwied
  • Vlexx: Saarbrücken – Mainz, Baumholder – Heimbach (Nahe), Kaiserlautern – Bad Kreuznach – Mainz, Koblenz – Mainz, Worms – Mainz, Worms – Alzey – Bingen, Kirchheimbolanden – Alzey – Mainz, Koblenz – Bad Kreuznach – Neustadt (W.) – Schweighofen (Weinstr.-Express), Mainz – Alzey – Grünstadt – Neustadt (W.) – Schweighofen (ElsassExpress)

Gültigkeit der RP-Tickets in Verkehrsverbünden

  • KVV (Karlsruher Verkehrsverbund): Rund um Karlsruhe sorgt der KVV für Betrieb am Bahnhof mit Bus- & Bahn-Verbindungen in der Stadt.
  • RNN (Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund): Der RNN organisiert den Nahverkehr in Mainz und Umgebung. Zum RNN gehören die Stadt Mainz, die Landkreise Bad Kreuznach, Birkenfeld und Mainz-Bingen. Auch der Landkreis Alzey-Worms wird vom RNN bedient. Die RNN-Tarife müssen Sie nicht interessieren – das RP-Ticket ist auch im RNN gültig.
  • saarVV (Saarländischer Verkehrsverbund): Der Nahverkehr im Saarland wird durch den saarVV organisiert. Die RP-Tarife im Länder-Ticket beinhalten auch die Fahrt im ÖPNV durch das Saarland.
  • VRM (Verkehrsverbund Rhein-Mosel): Auch im VRM zwischen Rhein und Mosel sind die RP-Ländertickets gültig.
  • VRN (Verkehrsverbund Rhein-Neckar): Eine Gruppe oder ein Single mit Rheinland-Pfalz-Ticket kann im VRN alle Verbindungen nutzen.
  • VRT (Verkehrsverbund Region Trier): In der Region Trier obliegt dem VRT die Bestellung des Nahverkehrs. Auch im VRT sind die Rheinland-Pfalz-Tickets gültig. Der VRT besteht aus der kreisfreien Stadt Trier und den Landkreisen Bernkastel-Wittlich sowie Bitburg-Prüm. Auch bestellt der VRT den Nahverkehr in der Vulkaneifel und Trier-Saarburg.
  • RNN (Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund): Mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket können Sie nur den Stadtverkehr Wiesbaden im RNN nutzen. Andere Tarife sind nicht im Länder-Ticket enthalten.

Wo gilt das Ticket außerhalb von Rheinland-Pfalz?

Vereinzelt gilt das RP-Ticket auch bis nach Baden-Württemberg, NRW, Hessen und Frankreich. Die nachfolgende Übersicht zeigt diese Verbindungen auf, die in die Tarife des RP-Länder-Tickets inkludiert ist – beginnen wir mit Baden-Württemberg:

Gültigkeit in Baden-Württemberg

  • Bahnhof Ludwigshafen(Rhein) Mitte – Mannheim ARENA/Maimarkt
  • Maximiliansau West – Karlsruhe-Knielingen – Karlsruhe Hbf
  • Bahnhof Mannheim Hbf – Schwetzingen – Graben-Neudorf – Karlsruhe Hbf
  • Germersheim – Rheinsheim – Graben-Neudorf
  • Wörth (Rhein) – Maximiliansau West – Karlsruhe-Knielingen – Karlsruhe Hbf

Gültigkeit in Hessen

  • Mainz Nord – Wiesbaden Ost – Wiesbaden Hbf
  • Bahnhof Diez – Limburg (Lahn Bahn)
  • Berzhahn – Wilsenroth – Limburg (Lahn)
  • Niedererbach – Staffel – Diez Ost – Limburg (Lahn)
  • Bahnhof Kaub – Lorchhausen – Wiesbaden Hbf

Gültigkeit in Nordrhein-Westfalen

  • Bahnhof Rolandseck – Bonn Mehlem – Bonn Hbf
  • Etzbach – Au (Sieg)
  • Mudersbach – Niederschelden – Siegen
  • Rolandseck – Bonn Mehlem – Bonn Hbf
  • Hohegrete – Geilhausen – Au (Sieg)

Gültigkeit in Frankreich

  • Berg(Pfalz) – Lauterbourg
  • Schweighofen – Wissembourg

Wie lange ist ein Rheinland-Pfalz-Ticket gültig?

Ob Sie nach Mainz, Trier, Saarbrücken oder nach Luxemburg fahren möchten: Das RLP-Ticket-Angebot gilt an den Werktagen von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 3 Uhr des Folgetages. An Feiertagen und am Wochenende ist das Rheinland-Pfalz-Ticket ganztags (0 Uhr – 3 Uhr des Folgetages) gültig.

Wann lange im Voraus kann ich ein Rheinland-Pfalz-Ticket kaufen?

Die RP-Tickets für Single oder Gruppe können bis zu drei Monate im Voraus gekauft werden. Diese Option gilt für den Kauf von Tickets am Automaten, bei der Online-Buchung und für den Kauf am Schalter. Sie müssen sich nicht auf eine Zugbindung festlegen – einfach in den Fahrplan schauen und am Bahnhof in den Zug einsteigen.

Kann ich ein Länderticket umtauschen oder zurückgeben?

Ein erworbenes Rheinland-Pfalz-Ticket ist bereits gültig und kann nicht umgetauscht oder zurückgegeben werden. Dafür erhält der Fahrgast ein DB-Flatrate-Ticket, das Reisen durchs Bundesland zum deutlich reduzierten Preis ermöglicht. Andere Tickets der DB sind umtauschbar; mehr dazu unter Stornierung von Bahntickets.

Welche Ansprüche habe ich bei Verspätungen?

Nur bei einer Bahn Verspätung von mehr als 60 Minuten am Zielbahnhof können Fahrgäste mit einem RLP-Ticket zwischen einem Bahn Gutschein oder der Auszahlung des Geldbetrags wählen. Dieser Betrag beträgt pauschal 1,50 EUR für Ländertickets der 2. Klasse. Mehr zur Pünktlichkeit der Bahn unter Ist mein Zug pünktlich?

Warum sind Rheinland-Pfalz-Tickets personalisiert?

Weil der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten RLP-Tickets nicht gestattet ist, beginnt die Gültigkeit des Rheinland-Pfalz-Tickets erst dann, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf den Fahrkarten eingetragen sind. Dies gilt auch für Mitfahrer, die unterwegs zusteigen. Ein Austausch der Mitfahrer für die Tickets ist nachträglich nicht zulässig.

Eventuell müssen alle Reisenden bei einer Fahrkarten-Kontrolle Ihren Ausweis vorlegen, damit die Namen auf dem Ticket verifiziert werden können. Haben Sie das Rheinland-Pfalz-Ticket als Handy-Ticket über die App erworben, müssen Sie Ihr Smartphone mit dem QR-Code der Fahrkarte bei der Kontrolle vorzeigen.

Welchen Rabatt erhalte ich mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket?

Bei vielen Freizeitzielen gibt es Rabatt bei Vorlage eines gültigen Rheinland-Pfalz-Tickets – darunter beim FunForest AbenteuerPark Homburg, der Völklinger Hütte oder der Sesselbahn Cochem.

Gibt es BahnCard-Rabatt auf mein Rheinland-Pfalz-Ticket?

Wer bahn.bonus-Punkte sammelt, kann dies auch mit dem Kauf eines DB-Rheinland-Pfalz-Tickets tun. Mit jedem Fahrkarten-Kauf auf www.bahn.de, in den DB Reisezentren, -agenturen oder auch direkt im Zug erhalten BahnCard-Inhaber je 1 Euro Umsatz je einen bahn.bonus-Prämienpunkt und einen Statuspunkt gutgeschrieben.

Allerdings gibt es auf die Rheinland-Pfalz-Tickets, die ohnehin bereits stark reduziert sind, keinen weiteren BahnCard-Rabatt.

Kann ich Kinder / Enkel kostenlos mitnehmen?

Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenlos in den Zügen der Deutschen Bahn fahren – unabhängig von der gelösten Fahrkarte. Nehmen Sie eigene Kinder oder Enkel unter 15 Jahren mit, ist die Zahl nicht begrenzt und zählt nicht bei der Ermittlung der Anzahl der Mitfahrer für das Rheinland-Pfalz-Ticket hinein. Wenn Sie mit Kindern zwischen 6 und 15 Jahren reisen, die nicht ihre eigenen Kinder oder Enkel sind, zählen diese als normale Mitfahrer.

Kostet es extra, wenn ich meinen Hund mitnehmen will?

Kleine Hunde bis zur Größe einer Hauskatze können im Transportbehälter kostenlos auf Rheinland-Pfalz-Tickets fahren – größere Hunde zählen als zusätzlicher Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Brauche ich ein separates Fahrrad-Ticket?

Nein, im RLP-Ticket-Angebot ist die Fahrrad-Mitnahme gleich enthalten. Reisende können also ihr Rad mit in die Züge des Nah- und Regionalverkehr in Rheinland-Pfalz oder im Saarland mitnehmen, ohne ein zusätzliches Fahrradticket erwerben zu müssen.

Übersicht Ländertickets & Ticket-Alternativen

LänderticketPreis 1. ReisenderPreis jeder weitere Reisende
Baden-Württemberg-Ticket24 €6 €
Bayern-Ticket25 €6 €
Brandenburg-Berlin-Ticket29 € Festpreis für bis zu 5 Personen
Hessen-Ticket35 € Festpreis für bis zu 5 Personen
Mecklenburg-Vorpommern-Ticket23 €4 €
Niedersachsen-Ticket23 €4 €
NRW-Ticket (SchönerTagTicket NRW)30 €44 € für 5 Personen
Rheinland-Pfalz-Ticket24 €5 €
Sachsen-Anhalt-Ticket24 €7 €
Sachsen-Ticket24 €7 €
Schleswig-Holstein-Ticket29 €3 €
Thüringen-Ticket24 €7 €

Die Preise gelten nur bei Online-Buchung und beim Automaten-Verkauf. Beim Verkauf mit persönlicher Beratung – also etwa bei Verkaufsstellen wie am Schalter im Bahnhof – kosten die Ticket 2 Euro mehr. Wer doch nicht mit dem Länderticket verreisen möchte, kann sich hier über die weiteren DB Tickets informieren:

Informationen zum Bahn-Flexpreis: Der Flexpreis der Bahn ist für jede Zugverbindung außerhalb von Verkehrsverbünden verfügbar – ohne Zugbindung oder Kontingentierung. Ebenfalls kann es kostenlos umgetauscht werden. Mehr Informationen zum Bahn Flexpreis.

Informationen zum Bahn-Sparpreis: Der Sparpreis der Bahn ermöglicht Reisen im Fernverkehr durch Deutschland zum Preis ab 19,90 Euro pro Fahrt in der 2. Klasse. Bei DB-Sparpreis gelten für Reisende mit einer BahnCard 25, einer BahnCard 50 oder einer entsprechenden My BahnCard bzw. Senioren BahnCard – sie zahlen dank BahnCard 25 Prozent weniger. Zudem enthält der Sparpreis mit BahnCard das City-Ticket. Mehr Informationen zum DB Sparpreisfinder.

Informationen zum Quer-durchs-Land-Ticket: Das Quer-durchs-Land-Ticket gilt für bis zu 5 Personen im gesamten Nah- und Regio-Verkehr der Bahn. Einen Tag lang können auf ein Ticket 5 Mitfahrer durch Deutschland reisen. Das Travel-Ticket ist sowohl für Reisen an den Werktagen Montag-Freitag als auch am Samstag und Sonntag erhältlich. Die Preise beginnen bei 44 Euro für die erste reisende Person in der 2. Klasse, jede weitere Person zahlt 8 Euro. Mehr Informationen zum Quer-durchs-Land-Ticket.

Informationen zum Wochenendticket: Mit dem Schönes-Wochenende-Ticket können bis zu 5 Personen am Samstag oder Sonntag durch Deutschland reisen. Die Schönes-Wochenende-Tickets gelten im Nah- und Regionalverkehr. Die Preise für ein Schönes-Wochenendticket beginnen bei 40 Euro für die erste Person in der 2. Klasse, jede weitere reisende Person zahlt 4 Euro. Mehr Informationen zum Wochenendticket.


Artikel hilfreich? Jetzt abstimmen:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, durchschnittlich: 4,33 von 5)
Loading...
Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie uns auf Facebook folgen. Und wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch einfach weiter:

Weitere Themen