Wer ein Bahnticket gebucht hat, aber die Reise nicht antreten möchte, kann sein Ticket umtauschen oder stornieren. In diesem Artikel gibt es alle Konditionen, Gebühren und Modalitäten zu einer Stornierung bzw. einem Umtausch von gebuchten Bahntickets und Sitzplatzreservierungen. Ebenfalls finden Sie hier alle Kulanzregelungen wegen des Coronavirus.

ICE 4 - Baureihe 412 - Außendetails

Sie wollen Ihr Bahnticket umtauschen oder stornieren? Bahntickets zum Flexpreis und zum Sparpreis können kostenlos bzw. gegen eine Gebühr von 10€ umgetauscht oder storniert werden. Alle Informationen finden Sie hier:

Jetzt DB-Ticket umtauschen / stornieren

Für detaillierte Informationen und eine Anleitung zu Umtausch / Stornierung von Bahntickets wählen Sie bitte das gewünschte Thema im Inhaltsverzeichnis:

Kann ich mein DB-Ticket 2021 wegen Corona stornieren?

In der Corona-Pandemie wird empfohlen, auf unnötige Reisen zu verzichten. So wurde ein touristisches Beherbergungsverbot ausgesprochen. Können Reisende auf eine Kulanzregelung der Deutschen Bahn hoffen, wenn der Reisegrund nun aufgrund Corona entfällt oder das Hotel die Buchung storniert?

Die Antwort ist: Nein, es gilt kein gesondertes Stornierungsrecht für Bahntickets, wenn die Reise wegen Corona nun entfallen muss. Rechtlich schließen Reisende mit der Deutschen Bahn einen Beförderungsvertrag ab. Dies bedeutet: Wenn die Deutsche Bahn ihren Teil des Vertrags, nämlich die Beförderung der Reisenden, weiterhin erfüllt, gibt es keinen Stornierungs- oder Erstattungsgrund. Und die Züge der DB rollen auch weiterhin; fast der komplette Zugbetrieb wird aufrecht erhalten.

Bahnfahren in Corona-Zeiten: Welches Ticket soll ich buchen?

Aufgrund der Corona-Pandemie ist jede länger geplante Reise aktuell von Unsicherheit begleitet. Wer jetzt ein Bahnticket bucht, sollte vor allem auf die generellen Stornierungsmöglichkeiten achten, da die Bahn keine Sonder-Kulanz wegen Corona mehr gelten lässt.

  • Wer in diesen unsicheren Zeiten ein Ticket für 2021 buchen möchte, sollte auf ein Sparpreis-Ticket setzen, da hier bei Umtausch oder Stornierung vor dem 1. Geltungstag fast der gesamte Ticket-Preis in Gutschein-Form erstattet wird – abzüglich 10 Euro Bearbeitungsgebühr.
  • Flexpreis-Tickets am wenigsten kritisch, da sie die kostenlose Stornierung bis zum 1. Geltungstag beinhalten.
  • Nur die Super Sparpreis Angebote sind nicht stornierbar; daher müssen Bahnkunden bei Buchung dieser Ticket im schlimmsten Fall mit dem Verlust des gesamten Ticket-Preises rechnen.

Sparpreis-Ticket mit Stornierungs-Option buchen

Übersicht: DB Ticket stornieren

Wer für eine Zugverbindung seine DB Tickets stornieren möchte, findet nachfolgend alle wichtigen Informationen. Ob die Stornierung eines gebuchtes Bahntickets kostenlos ist, kommt vor allem auf den Zeitpunkt und die Art des Tickets an. Detail-Infos zu den Stornierungsbedingungen für alle erhältlichen DB Tickets erhalten Sie nachfolgend:

Bahn-Ticket Umtausch / Stornierung vor dem 1. Geltungstag Umtausch / Stornierung ab dem 1. Geltungstag
Verspätungen, Zugausfall, Streik Rücknahme entsprechend der Auftrags- bzw. Kulanzbedingungen Erstattung über Fahrgastrechteformular
Flexpreis Kostenfrei; Stornierung / Erstattung online über die Bahn-Website oder am Handy DB Navigator App möglich. Kosten: 19 Euro (Fernverkehr), 17,50 Euro (Regioverkehr); Stornierung / Erstattung über Bahn-Website oder DB Navigator am Handy möglich.
Sparpreis Umtausch gegen Bahn-Gutschein vor dem ersten Geltungstag für 10 Euro Gebühr; Stornierung / Erstattung über Bahn-Website oder DB Navigator App möglich. ausgeschlossen
Super Sparpreis ausgeschlossen ausgeschlossen
Sitzplatzreservierung ausgeschlossen ausgeschlossen
DB Länderticket ausgeschlossen ausgeschlossen
Quer-durchs-Land-Ticket ausgeschlossen ausgeschlossen
Fahrradkarten Kostenlose Stornierung bzw. Erstattung online über die Bahn-Website möglich ausgeschlossen
DB Gepäckservice Kostenlos bis 18 Uhr am Werktag vor der Abholung; Stornierung über die Bahn-Website, DB Reisezentrum / DB Agentur oder per Telefon 0180 6 23 67 23 möglich ausgeschlossen
Sonstige Aktionsticket ausgeschlossen ausgeschlossen

Zum schnellen Stornieren bzw. Umtauschen des Bahntickets geht’s hier zur Deutschen Bahn:

Ticket umtauschen / stornieren

DB Ticket kostenlos stornieren

  • Diese DB Tickets können storniert werden: Es können nur Zugtickets zum Flexpreis oder Sparpreis umgetauscht oder zurückgegeben werden. Ein Flexpreis-Ticket kann vor dem 1. Geltungstag kostenlos storniert werden. Wer schnell ist, kann also die Bearbeitungsgebühr sparen. Ein Ticket aus dem DB Sparpreisfinder lässt sich dagegen nur vor dem 1. Geltungstag gegen einen Bahn-Gutschein für 10 Euro Gebühr umtauschen, ab dem 1. Geltungstag ist diese Möglichkeit ausgeschlossen.
  • Diese DB Tickets können nicht storniert werden: Dagegen ist eine Erstattung oder ein Umtausch für andere Ticket-Arten wie etwa den Super Sparpreis nicht möglich. Gleiches gilt für Regio- und Zeitkarten wie die DB Ländertickets oder das Quer-durchs-Land-Ticket. Wenn diese DB Tickets gebucht wurden, ist eine Stornierung, Erstattung oder Umbuchung ausgeschlossen.
  • Sitzplatzreservierung: Wer eine Sitzplatzreservierung gebucht hat, kann seit Dezember 2020 keine Umbuchung mehr vornehmen. Wer also ein Bahnticket inklusive Sitzplatzreservierung gebucht und das Ticket storniert, kann die Sitzplatzreservierung nicht mehr umbuchen – stattdessen verfällt diese ersatzlos.
  • Und: Ob Sie ein Ticket online oder am Schalter gekauft haben und umtauschen bzw. erstatten möchten, ist egal. Die einfachste Variante, die Erstattung einer Bahn-Fahrkarte einzureichen, ist über die DB Bahnauskunft. Ebenfalls können Sie im DB Reisezentrum eine Stornierung durchführen, zahlen hierbei aber eine zusätzliche Gebühr für die persönliche Beratung.
  • Wenn Sie eine Bahn-Prämie aus dem bahn bonus Programm erworben haben, können Sie diese im Regelfall nicht umtauschen.

Verspätung? Jetzt Geld zurückholen!

Anleitung: In 4 Schritte zur Ticket-Stornierung

  1. Gehen Sie auf bahn.de, um die Erstattung bzw. Umbuchung des gekauften DB Tickets durchzuführen. Dabei ist es egal, ob Sie das DB Ticket als Online-Ticket über die DB Fahrplanauskunft gebucht oder per Post erhalten haben.
  2. Erstattung mit Bahn-Kundenkonto: Wenn Sie Ihr Bahnticket mit Login bestellt haben, dann haben Sie auch ein Kundenkonto bei der Bahn für Ticket-Buchungen. Loggen Sie sich jetzt mit Benutzernamen und Passwort in Ihr Bahn-Kundenkonto ein. Hier finden Sie den Menüpunkt „Meine letzten Buchungen bearbeiten“ und können das entsprechende DB Ticket heraussuchen, das Sie stornieren bzw. umbuchen möchten. Bestätigen Sie die Stornierung bzw. den Umtausch des DB Tickets. Der Betrag der Zug-Fahrkarte wird Ihnen – eventuell abzüglich der Bearbeitungsgebühr von 19 Euro bzw. 17,50 Euro – auf dem EC-Konto oder Ihrer Kreditkarte gutgeschrieben, je nach verwendetem Zahlungsmittel für die Buchung des Bahntickets.
  3. Erstattung ohne Bahn-Kundenkonto: Wenn Sie ohne Registrierung Ihre Zugticket-Buchung durchgeführt haben, benötigen Sie zur Stornierung die Auftragsnummer Ihrer Buchung. Die Auftragssuche nach der Zug-Fahrkarte erfordert also die sechsstellige Auftragsnummer – eine Kombination aus Zahlen und Buchstaben, die Sie in einer Bestätigungsmail von der Deutschen Bahn bei der Ticket-Buchung erhalten haben – sowie die Eingabe des Nachnamens. Geben Sie die Daten in der Auftragssuche ein, anschließend wird Ihnen Ihr Auftrag eingeblendet. Wenn Sie die Ticket-Buchung nun stornieren, wird Ihnen der Betrag auf das angegebene Konto erstattet, auch hier wird eine eventuelle Bearbeitungsgebühr direkt abgezogen.
  4. Eine Besonderheit betrifft Online-Bahntickets, die in der Handy-App DB Navigator erworben wurden. Hier kann das Ticket hinterlegt bzw. geladen werden; gleiches gilt etwa für die BahnCard. In der Ticket-Ansicht wählen Sie „Auftrag bearbeiten“ über das Kontextmenü oben rechts, wählen die entsprechende Zug-Verbindung aus und tippen anschließend auf „Stornieren“.
Deutsche Bahn - ICE 4 - Sitzplatzreservierung
Eine Sitzplatzreservierung für die Bahn kann umgetauscht oder storniert werden.

Sitzplatzreservierung: Umtausch oder Erstattung?

Wer eine Sitzplatzreservierung gebucht hat, kann seit Dezember 2020 keine Umbuchung mehr vornehmen. Wer also ein Bahnticket inklusive Sitzplatzreservierung gebucht und das Ticket storniert, kann die Sitzplatzreservierung nicht mehr umbuchen – stattdessen verfällt diese ersatzlos. Beim Kauf von Sparpreis- und Flexpreis-Tickets der 1. Klasse ist die Sitzplatzreservierung automatisch inklusive.

In nur einem Fall erstattet die Bahn das Reservierungsentgelt: Wenn die reservierten Plätze aus Bahnverschulden nicht genutzt werden können – etwa, wenn die Plätze oder Waggons nicht bereitgestellt oder nutzbar waren oder Anschlussverbindung wegen Zugverspätung nicht erreicht werden konnte. Dann gibt’s das Reservierungsentgelt zurück. Dies gilt auch für obligatorische Platzreservierungen mit einem Interrail Ticket. Wer eine Flexpreis-Fahrkarte der 1. Klasse kauft, bei der die Reservierung bereits inklusive ist, kann dann eventuell sogar 4,50 Euro Entschädigung geltend machen.

Bahnticket stornieren wegen Zugverspätung

Ihr Zug hat Verspätung oder ist ausgefallen? Sie möchten deshalb Ihr Bahnticket stornieren bzw. umtauschen? Dann können Sie Ihre Fahrgastrechte online geltend machen – und sich bei Verspätungen, Zugausfällen oder zusätzlichen Taxi- und Hotelkosten schnell & einfach Ihren gezahlten Fahrpreis erstatten lassen:

Verspätung? Jetzt Geld zurückholen!

Wenn Sie einen Anschlusszug verpasst und mehr als 60 Minuten Verspätung im Ziel haben, gibt es verschiedene Konditionen zur Ticket-Stornierung.

  • Tickets zum Flexpreis, Sparpreis oder Super Sparpreis: Bei Verspätungen ab 60 Minuten, die die Bahn zu verantworten hat, erhalten Sie 25 Prozent des Fahrpreises zurück, ab 120 Minuten gibt’s 50 Prozent zurück. Wer eine Fahrkarte mit BahnCard-Rabatt gekauft hat, erhält auch nur den anteilig den gezahlten Fahrpreis erstattet. Bei Fahrkarten für Hin- und Rückfahrt wird die Entschädigung auf der Grundlage des halben entrichteten Fahrpreises berechnet.
  • Zeitkarten-Inhaber werden ab 60 Minuten Verspätung entschädigt: Wer etwa eine BahnCard 100 besitzt, erhält ab 60 Minuten Verspätung laut Fahrplan pauschal 10 Euro. Bei Regio-Angeboten wie Ländertickets, Wochenendticket oder Quer-durchs-Land-Tickets gibt es ab 60 Minuten Verspätung 1,50 Euro für ein Ticket der 2. Klasse zurück.
  • Bei der Erstattung wegen Zugverspätung können Reisende wählen, ob sie eine Überweisung wünschen oder den Fahrpreis als Bahn Gutschein ausgestellt bekommen wollen.
  • Verspätungen aufgrund von Bahn-Streik oder Hochwasser zählen zu höherer Gewalt und sind eine Frage der Kulanz.
  • Die Sitzplatzreservierung wird dann erstattet, wenn die reservierten Plätze aus Bahnverschulden nicht genutzt werden können – etwa, wenn die Plätze oder Waggons nicht bereitgestellt oder nutzbar waren oder Anschlussverbindung wegen Zugverspätung nicht erreicht werden konnte. Dann gibt’s das Reservierungsentgelt zurück. Wer ein Flexpreis-Ticket der 1. Klasse kauft, kann dann eventuell sogar 4,50 Euro Entschädigung geltend machen.

Wenn Sie die Frage Ist mein Zug pünktlich? mit einem klaren Nein beantworten mussten, können Sie Ihre Fahrgastrechte bei Bahn Verspätung prüfen:

  • über einen Online-Anbieter wie Bahn Buddy, bei dem der Anspruch kostenlos online geprüft und durchgesetzt wird
  • über das Fahrgastrechte-Formular der Bahn, das Sie selbst ausfüllen und per Post einschicken müssen.

Ebenfalls kann der telefonische Service der Deutschen Bahn bei Fragen zur Stornierung, Verspätung oder bei Hochwasser und Streik kontaktiert werden. Die kostenpflichtige Rufnummer ist 01806 – 10 11 11.

Stornierungsgebühr noch zeitgemäß?

Die Konkurrenz durch den Fernbus wird immer größer – und der größte Anbieter Flixbus zeigt sich etwa deutlich kulanter als die Bahn beim Umbuchen und Stornieren von Tickets. So ist bei Flixbus das Umbuchen bis zu 15 Minuten vor Abfahrt möglich; dabei wird 1 Euro Gebühr pro umgebuchter Fahrt und Fahrgast berechnet. Das Stornieren eines Reise-Tickets kostet ebenfalls „nur“ 1 Euro Gebühr. Ob die Bahn also auch künftig bei ihren differenzierten und preisintensiven Regeln für das Umbuchen von Zugtickets festhält? Wir werden sehen…


Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie unseren Newsletter abonnieren und bahndampf.de auf Facebook folgen.

Weitere Themen

© bahndampf.de 2015 -

Die BAHNPOST kommt!

News zu Bahnreisen & Bahntickets
kostenlos in unserem Newsletter:

Sie haben sich erfolgreich für die Bahnpost angemeldet. Bitte schauen Sie in Ihrem Postfach nach unserer Bestätigungsmail.

Ups, hier ging wohl etwas schief.