Wer jemals dort war, weiß: Spanien kann mehr als nur Sommer, Sonne, Strand und Pool. Spanien ist eine spannende Begegnung von abendländischer und morgenländischer Kultur – die Reise lohnt sich! Das Land besitzt noch zahlreiche Sehenswürdigkeiten der arabischen, islamischen und maurischen Kultur. Besonders interessant sind die Relikte der islamischen Welt bzw. die Spuren des Islams, die die damaligen Eroberer hinterlassen haben. Freuen Sie sich auch auf Ihre Zug-Erlebnisreise mit dem El Transcantábrico im Norden Spaniens zum Wallfahrtsort Santiago de Compostela mit seiner berühmten Kathedrale und der malerischen, historischen Altstadt, die unter dem Schutz der UNESCO steht. Oder erkunden Sie den vielfältigen, geheimnisvollen Süden Spanien – mit dem Luxuszug Al Andalús zwischen Seviall und Malaga durch Andalusien.

Zugreise Spanien - Alhambra

Eine Zugreise durch Spanien können Sie ganz mondän im Luxuszug genießen. Spaniens Königszüge heißen Sie willkommen, das heiße, temperamentvolle, historische Land besser kennen zu lernen. Die Reisen bieten Komfort und Luxus auf allerhöchstem Niveau. Sie interessieren sich für unvergessliche Bahnreisen? Erfüllen Sie sich jetzt Ihren Reisetraum per Bahn:

Spaniens Königszüge: Jetzt Reise anfragen!

Zur bequemeren Navigation können Sie einfach den gewünschten Themenabschnitt im Inhaltsverzeichnis zu einer Bahnreise durch Spanien anklicken.

Kurzinfo – Zugreise Spanien

Züge
  • El Andalus Zug: Der spanische Luxuszug wurde früher von britischen Monarchen für Urlaubsfahrten genutzt. Angebote werden Reisen zwischen Sevilla und Malaga sowie zwischen Sevilla und Santiago de Compostela.
  • El Transcantábrico: Genießen Sie eine nostalgische Reise mit dem El Transcantábrico Gran Lujo entlang der Küste Nordspaniens. Sie können entweder von San Sebastián nach Santiago de Compostela reisen oder umgekehrt von San Sebastian bis nach Santiago de Compostela.
Angebote Malaga <> Sevilla
  • Genießen Sie eine unvergessliche Reise im legendären Al Ándalus und erleben Sie einzigartige Städte wie Sevilla, Cádiz, Ronda, Granada und Córdoba. Die Reise Al Ándalus individuell dauert 7 Tage und kann entweder von Sevilla nach Malaga oder von Malaga nach Sevilla absolviert werden.
  • Zug: Al Ándalus
  • Reisedauer: 7 Tage
  • Termine: diverse Termine zwischen Mai und Oktober
  • Preise: ab 3.700€
Angebote Sevilla <> Santiago de Compostela
  • Die Sonderzugreise mit dem Al Ándalus  führt Sie auf einer 9-tägigen, einzigartigen Route etwa 1.250 km von Andalusien über Kastilien bis in den Norden nach Santiago de Compostela an Spaniens Atlantik-Küste nach Galicien oder auch umgekehrt von Santiago de Compostela nach Sevilla.
  • Zug: Al Ándalus
  • Reisedauer: 9 Tage
  • Termine: 3 Termine in 2023
  • Preise: ab 5.980 €
Angebote San Sebastian <> Santiago de Compostela
  • Genießen Sie eine nostalgische Reise mit dem Hotelzug El Transcantábrico Gran Lujo entlang der Küste Nordspaniens. Diese 8-tägige Reise führt  entweder von San Sebastián nach Santiago de Compostela oder auch umgekehrt von San Sebastian bis nach Santiago de Compostela.
  • Zug: El Transcantábrico
  • Reisedauer: 8 Tage
  • Termine: diverse Termine zwischen Mai und Oktober
  • Preise: ab 7,500 €
Buchung Jetzt Angebot anfordern

Das ist der Al Andalús Zug

Der spanische Luxuszug hat eine stolze Vergangenheit, wurde er doch früher von britischen Monarchen für Urlaubsfahrten genutzt. Noch heute erstrahlt der Zug im Stil der Belle Époque, stellt Ihnen aber gleichzeitig modernen Komfort zur Verfügung – ein einmaliges Zug-Erlebnis! An Bord befinden sich sieben Schlafwagen mit Suiten der Klassen Standard und Superior und vier schöne Salonwagen, die aus den 1920er Jahren stammen. Alle Abteile an Bord sind klimatisiert und bieten ein privates Bad mit Waschbecken, Toilette und Dusche. Am Tage kann man die Betten zu gemütlichen Sofas umgestalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Al Andalus Zug Angebote 2023: Reise zwischen Sevilla und Malaga

Genießen Sie eine unvergessliche Reise im legendären Al Ándalus und erleben Sie einzigartige Städte wie Sevilla, Cádiz, Ronda, Granada und Córdoba. Die Reise Al Ándalus individuell dauert 7 Tage und kann entweder von Sevilla nach Malaga oder von Malaga nach Sevilla absolviert werden. Im Stil der Belle Époque entdecken Sie auf komfortable Weise im Luxuszug Al Andalus die schönsten Seiten Andalusiens. Der Al Ándalus entführt Sie in die malerische Region Andalusien und hält an folgenden Orten: Cádiz – Jerez – Sevilla – Córdoba – Baeza – Úbeda – Granada – Ronda.

Highlights auf Ihrer Reise mit dem Al Ándalus Zug:

  • Belle Époque par excellence: Zugreise durch Andalusien mit dem komfortablen Al Ándalus
  • UNESCO-Welterbe-Stätten: Sevilla, Córdoba, Granada, Úbeda und Baeza
  • Exquisite Reise durch Andalusiens Gastronomie
  • 7-tägige exklusive Rundreise in internationaler Gruppe
  • Täglich geführte Stadtbesichtigungen vor imposanten Kulissen
  • Traumhaftes Panorama und ruhiges Schlafen: Genießen Sie tagsüber die vorüberziehenden Landschaften, nachts steht der Zug im Bahnhof
  • Hochwertige Gastronomie: Reichhaltiges Frühstücksbüfett und mehrgängiges Abendmenü an Bord des Al Ándalus, Mittagessen in ausgewählten Restaurants
  • Jerez: Weinverkostung und Besuch der Königlich-Andalusischen Reitschule
  • Granada: Besuch der Alhambra und der Generalife-Gärten (UNESCO-Welterbe)

 

Al Ándalus Sevilla – Malaga: Jetzt Reise anfragen!

Al-Andalus-Zug-Spanien-Restaurant-Belle-Epoque
Reisen im Stil der Belle Epoque: Das glamouröse Restaurant an Bord des Al Andalus.

Ihr Reiseverlauf mit dem Al Ándalus Zug

Nachfolgend ist der Reiseverlauf von Sevilla nach Malaga beschrieben.

  • 1. Tag Willkommen im Al Ándalus! Begrüßung am Vormittag im Hotel Alfonso XIII in Sevilla. Bei einem Streifzug präsentiert sich die farbenfrohe Stadt von ihrer besten Seite. Während Ihres Stadtrundgangs besichtigen Sie das historische Zentrum, wo Sie u. a. die größte gotische Kathedrale der Welt bestaunen. Am frühen Nachmittag genießen Sie das erste gemeinsame Mittagessen in typisch spanischem Ambiente. Auf dem anschließenden Weg in Richtung Bahnhof besuchen Sie die bekannte Plaza de España mit ihren zahlreichen Fotomotiven bevor es heißt: Einsteigen bitte! Nach einem herzlichen Willkommen beziehen Sie Ihr komfortables Abteil im Al Ándalus. Anschließend Abendessen an Bord des Zuges und Übernachtung in Sevilla.
  • 2. Tag Cádiz – Jerez de la Frontera Nach einem ausgiebigen Frühstück an Bord des Al Ándalus erreichen Sie Jerez, von wo aus Ihr Ausflug nach Cádiz startet. Hier entdecken Sie lauschige Plätze und Gassen voll andalusischer Lebensfreude. Cádiz gilt als älteste Stadt Europas! Nach einer gemeinsamen Stadtbesichtigung haben Sie noch ein wenig Zeit, die Stadt in eigener Regie zu erkunden. Am Nachmittag kehren Sie nach Jerez zurück.
  • 3. Tag Jerez und Ronda Da Jerez de la Frontera als Herkunftsort des Sherrys weltberühmt ist, darf eine Verkostung in einer Bodega heute natürlich nicht fehlen. Ebenso große Bedeutung hat die Zucht von Rassepferden. So tanzen die edlen andalusischen Pferde für Sie in der Königlich-Andalusischen Schule der Reitkunst. Weiterfahrt und Besichtigung von Ronda – Ursprungsort des Stierkampfs und dazu einer der schönsten Orte Südspaniens. Sie übernachten in Ronda.
  • 4. Tag Von Ronda nach Córdoba Nach einem ausführlichen Frühstück besuchen Sie Ronda. Gebaut auf einem Bergrücken, direkt am Rande der Schlucht El Tajo de Ronda, durch die der Guadalevín fließt, ist der Anblick der Stadt faszinierend und einzigartig. Zudem erzählen die meist weiß gestrichenen Gebäude viele Geschichten aus den Zeiten der römischen und maurischen Herrschaftsjahre. Während des Mittagessens rollt der Al Ándalus Richtung Córdoba. Bei einer Stadtbesichtigung erhalten Sie einen ersten Eindruck des Emirats und mittelalterlichen Kalifats Al Ándalus, zu jener Zeit die größte, kultivierteste und reichste Stadt Westeuropas. Abendessen und Übernachtung in Córdoba.
  • 5. Tag Córdoba – Ubeda – Baeza – Granada Heute Vormittag besuchen Sie die eindrucksvolle und geschichtsträchtige Mezquita-Kathedrale in Córdoba. Ihr Mittagessen wird anschließend an Bord des  Al Ándalus serviert, während die leicht hügelige Landschaft voller Olivenhaine an Ihnen vorüberzieht. Sie erreichen den Bahnhof in Linares und nach kurzer Busfahrt erkunden Sie die Renaissance-Perlen Baeza und Úbeda (UNESCO-Welterbe). Abends Weiterfahrt nach Granada
  • 6. Tag Granada Heute erkunden Sie Granada, die kosmopolitische und fröhliche Stadt an den Ausläufern der Sierra Nevada mit der prächtigen mittelalterlichen Architektur. Und Sie besichtigen eines der wohl bekanntesten Beispiele: die Alhambra. Eine weitläufige Festungsanlage mit imposanten Königspalästen. Nicht weniger imposant sind die Generalife-Gärten mit üppigen Brunnen und verwunschenen Ecken: der Sommerpalast der Nasriden-Sultane.
  • 7. Tag Von Granada nach Málaga Nach einem ausgiebigen Frühstück an Bord des Al Ándalus verabschieden Sie sich von Ihrem Bordpersonal und fahren per Bus nach Málaga. Hier besuchen Sie die maurische Festungs- und Palast-Anlage Alcazaba und haben anschließend noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Mit einem gemeinsamen Mittagessen endet schließlich Ihre erlebnisreiche Reise.

Termine Al Ándalus 2023 / 2024

  • Termine für die Reise mit dem Al Andalus von Malaga nach Sevilla: 16.04.23 – 22.04.23, 14.05.23 – 20.05.23, 28.05.23 – 03.06.23, 11.06.23 – 17.06.23, 25.06.23 – 01.07.23, 01.10.23 – 07.10.23, 15.10.23 – 21.10.23, 29.10.23 – 04.11.23, 12.11.23 – 18.11.23, 26.11.23 – 02.12.23
  • Termine für die Reise mit dem Al Andalus von Sevilla nach Malaga: 09.04.23 – 15.04.23, 07.05.23 – 13.05.23, 21.05.23 – 27.05.23, 04.06.23 – 10.06.23, 18.06.23 – 24.06.23, 24.09.23 – 30.09.23, 08.10.23 – 14.10.23, 22.10.23 – 28.10.23, 05.11.23 – 11.11.23, 19.11.23 – 25.11.23

Al Ándalus Sevilla – Malaga: Jetzt Reise anfragen!

Al Andalus - Zugreise Spanien - Luftaufnahme
Al Andalus – Zugreise Spanien – Luftaufnahme

Al Ándalus Zug Angebote 2023: Reise zwischen Sevilla und Santiago de Compostela

Spanien, beeindruckender Schmelztiegel morgenländischer und abendländischer Kulturen, ist eines der faszinierendsten Länder der Welt. Ihre genussvolle Sonderzugreise mit dem legendären Al Ándalus, dem exklusiv für Sie gecharterten Nostalgie-Zug im Stil der Belle Époque, führt Sie auf einer 9-tägigen, einzigartigen Route etwa 1.250 km von Andalusien über Kastilien bis in den Norden nach Santiago de Compostela an Spaniens Atlantik-Küste nach Galicien. Sie können diese Reise auch umgekehrt von Santiago de Compostela nach Sevilla durchführen. Egal, wie Sie sich entscheiden: Einige der schönsten Städte Spaniens, wie Sevilla, Córdoba, Toledo, Ávila, León und Santiago de Compostela sind Höhepunkte Ihrer Reise. Lassen Sie sich von sechs UNESCO-Welterbe-Stätten mit malerisch gelegenen Burgen, Klöstern und beeindruckenden Palästen inmitten historischer Stadtkerne verzaubern. Entdecken Sie verwinkelte Gassen, vielfältige kulturelle Facetten und historische Sehenswürdigkeiten. Exklusive Einblicke in die Kultur sowie exquisite mediterrane Gaumenfreuden runden Ihre komfortable Reise ab. Erleben Sie Spanien auf elegante und unvergleichliche Art und Weise!

Highlights während der Fahrt mit dem Al Ándalus Zug:

  • 2.500 Kilometer einzigartiger Route
  • 6 UNESCO-Welterbe-Stätten: Sevilla, Santiago des Compostela, Toledo, Córdoba, Àvila, Aranjuez
  • 4 spanische Regionen werden durchfahren: Andalusien, Kastilien-La Mancha, Kastilien-León, Galicien
  • Bischofsstadt León
  • Exklusive Speisen und erlesene Weine
  • Weinbaugebiet Ribeira Sacra
  • Bootstouren an der Fjordküste Spaniens
  • Flamenco Museum in Sevilla
  • Nur bei der Fahrt Santiago bis Sevilla (nicht in umgekehrter Richtung): Bad in den altertümlichen Thermalquellen in Ourense

Al Ándalus Sevilla – Santiago de Compostela: Jetzt Reise anfragen!

Al-Andalus-Zug-Spanien-Streckenverlauf-Karte

Ihr Reiseverlauf mit dem Al Ándalus Zug:

Nachfolgend ist der Reiseverlauf von Sevilla nach Santiago de Compostela beschrieben.

  • 1. Tag Flug nach Sevilla: Am Flughafen in Sevilla begrüßt Sie Ihre Reiseleitung. Breite Alleen entlang des Flusses Guadalquivir erwarten Sie während Ihrer Panorama-Fahrt zu Ihrem De-luxe-Hotel in der Altstadt. Am Abend unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang zum Restaurant, wo Sie Ihr Willkommens-Abendessen in einem bezaubernden Stadtpalais in der Altstadt erwartet. (A)
  • 2. Tag Sevilla: Während Ihrer Entdeckungsreise durch Sevilla bestaunen Sie u. a. die größte gotische Kathedrale der Welt mit dem Wahrzeichen der Stadt, der Giralda, dem einstigen Minarett der Almohaden Moschee, und den mittelalterlichen Königspalast Alcázar, eines der herausragenden Beispiele andalusischer MudéjarArchitektur. Die Magie des Flamencos spüren Sie im Flamenco-Museum von Cristina Hoyos. Ein typisches Paella-Essen stärkt Sie für die bevorstehende Zugfahrt. Anschließend heißt es: Bitte einsteigen und die Türen schließen! Am Nachmittag besteigen Sie am Bahnhof Santa Justa den legendären Sonderzug Al Ándalus. Seine Ausstattung im Stil der Belle Époque, seine bequemen Suite-Schlafwagen, die geräumigen Salon-Wagen aus den 1920er Jahren, die Gaumenfreuden … Freuen Sie sich auf eine genussvolle Reise mit fünf Übernachtungen an Bord. Nach einem herzlichen Willkommen machen Sie sich mit Ihrem komfortablen Abteil vertraut und genießen ein typisch andalusisches Abendessen im hervorragenden Bordrestaurant, während der Al Ándalus in Richtung Córdoba rollt. (FMA)
  • 3. Tag Córdoba: Heute erwartet Sie Córdoba, wo das maurische Spanien seine geistige, kulturelle und wirtschaftliche Blüte erlebte. Noch lange sollte das hier Erreichte weit über die Grenzen Andalusiens ausstrahlen. Im 10. Jh. wurde das Kalifat von Córdoba errichtet. In dieser Zeit lebten ungefähr 500.000 Menschen in Córdoba, das damals eine der größten Städte der bekannten Welt war. Christen, Juden und Muslime lebten meistens friedlich zusammen. Während Ihrer Altstadtbesichtigung entdecken Sie das bedeutendste Baudenkmal der Stadt – die Mezquita mit ihrem faszinierenden Säulenwald, ehemals Hauptmoschee und heute christliche Kathedrale. Nach einem Bummel durch die alten Gassen des ehemaligen jüdischen Viertels setzen Sie Ihre Fahrt mit dem Al Ándalus fort. Am Abend erreicht der Al Ándalus das UNESCO-Welterbe Städtchen Aranjuez in der Provinz Toledo. Seit dem 16. Jh. war Aranjuez einer der Sommersitze der königlichen Familie – und auch Schillers Don Carlos verlebte hier schöne Tage. (FMA)
  • 4. Tag Toledo: Toledo verzaubert nicht nur mit seinem Charme, sondern ist auch beeindruckend gelegen. Die Kirchen, Paläste und orientalisch anmutenden Häuser der Stadt türmen sich auf einer an drei Seiten vom Río Tajo in einer tiefen Schlucht umflossenen Granithöhe. Geschichte zum Anfassen, das ist Toledo. Müßig, alle Sehenswürdigkeiten aufzuzählen, denn Toledo ist keine Stadt, in der es etwas zu sehen gibt – Toledo ist eine einzige Sehenswürdigkeit. Und daher aus gutem Grund gleich komplett zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt worden. Damit ist Toledo genau das richtige Reiseziel für diejenigen, die gern durch historische Gassen flanieren und die Atmosphäre einer romantischen Stadt schnuppern, in der die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Dabei beherbergt die Hauptstadt der Region Kastilien-La Mancha aber mehr als nur spanische Historie. In der Stadt der drei Kulturen, wie Toledo genannt wird, haben sowohl Christen, Mauren als auch Juden überall ihre Spuren hinterlassen. Sie sehen u. a. die Kathedrale, das Kloster San Juan de los Reyes, die Synagoge Santa María la Blanca sowie das bekannte Gemälde Das Begräbnis des Grafen von Orgaz von El Greco in der Kirche San Tomé. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Während Ihres Abendessens an Bord rollt der Al Ándalus in Richtung Norden. (FMA)
  • 5. Tag Ávila und León: Nach dem Frühstück führt Sie die Fahrt ins tiefste Kastilien-León nach Ávila (UNESCOWeltkulturerbe), dessen gewaltige Befestigungsanlage aus dem 11. Jh. zu den besterhaltenen mittelalterlichen Stadtbefestigungen weltweit zählt. Die Stadtmauern umschließen ein wahres Kleinod an Kunst. Auf engstem Raum ballt sich auf 1.128 m Höhe zusammen, was Kastilien so schön macht: Gotische Herrenhäuser, verwinkelte Gassen, großartige romanische Kirchen und nicht zu vergessen: das Wahrzeichen der Stadt, die imposante 2,5 km lange Stadtmauer mit ihren 28 mächtigen Türmen sind Zeugnisse der unvergleichlichen Geschichte Ávilas. Am Nachmittag erreicht Ihr Sonderzug Quintana Raneros. Von hier aus führt Sie ein kurzer Ausflug zur geschichtsträchtigen Bischofsstadt León, einem der bedeutendsten Etappenziele der Jakobspilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela. Ein Muss in León: Ihr Besuch der gotischen Kathedrale, die sich unübersehbar mit den fast 70 m hohen Türmen über die Plaza de Regla erhebt. Weiterfahrt mit dem Al Ándalus bis Astorga. (FMA)
  • 6. Tag Galicien: Edle Tropfen und wilde Landschaft Willkommen in der Ribeira Sacra, einem spanischen Weinbaugebiet in der südöstlichen Region Galicien, nahe der portugiesischen Grenze. Im eindrucksvollen Sil Canyon, mit bis zu 500 m tief abfallenden Schluchten, erwartet Sie eine kurzweilige Flussfahrt. Sie werden überrascht sein von der wilden Schönheit der Landschaft, die von Weingärten, Bergen und von den Wassern des Sil-Flusses beherrscht wird. Wussten Sie, dass sich hier die ältesten christlichen Gemeinden Spaniens befinden? Bereits vor 1.500 Jahren siedelten sich hier Mönchsorden und Einsiedler an, um sich über Jahrhunderte der Perfektionierung von Meditation der Besinnung zu widmen. Fahrt mit dem Al Ándalus weiter nach Ourense am Río Miño. Besichtigung des historischen Stadtkerns. (FMA)
  • 7. Tag Santiago de Compostela: Der Al Ándalus fährt nordwärts durch Galiciens zauberhafte Bergwelt und erreicht dann Santiago de Compostela, Endpunkt des Jakobswegs und Ziel Tausender Pilger, die hier das Grab des Apostels Jakobus besuchen. Für die kommenden zwei Nächte checken Sie im direkt neben der berühmten Kathedrale gelegenen Hotel Parador Santiago de Compostela ein. Das wunderschöne Gebäude aus dem 15. Jh. – einst königliches Pilgerhospiz – gilt als das älteste Hotel der Welt. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung schlendern Sie durch die Gassen dieses magischen Ortes. Das historische Zentrum der Stadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Doch das ist nicht der einzige Grund, nach Santiago zu kommen. Enge Gassen wechseln ab mit Plätzen und jahrhundertealten Granitbauten, die teilweise noch aus dem Mittelalter stammen. Besonders herausragend ist die Kathedrale mit ihrer majestätischen Fassade. (FMA)
  • 8. Tag Rías Baixas: Spaniens Fjordküste Inmitten sagenhaft schöner Wälder reicht der Atlantische Ozean tief ins Land hinein und bildet die vier schmalen Meeresbuchten Rías Baixas. Wunderschöne Strände und wilde Natur, aber auch eine einzigartige Gastronomie mit Gerichten für die unterschiedlichsten Geschmäcker erwarten Sie in diesem Teil Galiciens. Auch volkstümliche Traditionen sind hier noch sehr lebendig: In den dicht bewachsenen Bergen leben der Legende nach die sogenannten Meigas und die Santa Compaña, Hexen und Gespenster. Verzaubern wird Sie auf jeden Fall die Fjordküste mit den zahllosen vorgelagerten einsamen Inseln. Genießen Sie Ihre Bootsfahrt zu den Muschelbänken – hier werden die weltbesten Miesmuscheln gezüchtet. Die Meeresfrüchte werden an Bord frisch zubereitet und mit einem guten Albariño-Wein angeboten. Zudem ist ein Besuch der Cíes-Inseln geplant (wetterabhängig). Die paradiesisch anmutende Inselgruppe ist das Schmuckstück des Nationalparks Islas Atlánticas. Die Wasserläufe und Felsen sind Heimat einer vielfältigen Flora und Fauna. Dieser besondere Teil Galiciens ist von der Fischerei geprägt und zeigt sich höchst gastfreundlich. Hier besuchen Sie auch das Fischerdorf Combarro. Der denkmalgeschützte Ortskern ist ein repräsentatives Beispiel für die drei traditionellen Architekturelemente Galiciens: Speicher auf Stützpfeilern, traditionelle Fischerhäuser und Steinkreuze. Am Nachmittag kehren Sie nach Santiago de Compostela zurück. (FMA)
  • 9. Tag Rückflug nach Deutschland (F)

Termine Al Ándalus Zug 2023 / 2024

  • Termine für die Reise mit dem Al Andalus von Sevilla nach Santiago de Compostela: 23.04.23 – 01.05.23, 27.08.23 – 04.09.23, 28.04.24 – 06.05.24 und 25.08.24 – 02.09.24.
  • Termine für die Reise mit dem Al Andalus von Santiago de Compostela nach Sevilla: 27.04.23 – 05.05.23, 31.08.23 – 08.09.23, 25.04.24 – 03.05.24 und 29.08.24 – 06.09.24.

Al Ándalus Sevilla – Santiago de Compostela: Jetzt Reise anfragen!

Al Andalus - Luxuszug Spanien - Bar-Wagen
Der Bar-Wagen im spanischen Luxuszug al Andalus.

Al Andalus Preise 2023

Für ein Zweibettabteil wird bei der Fahrt des Al Andalús zwischen Sevilla und Santiago de Compostela 5.980 bis 6.880 € fällig. Der Zuschlag für die alleinige Nutzung beträgt 2.000 bis 2.500 €. Wenn man mit dem Al Andalús zwischen Sevilla und Malaga unterwegs sein möchte, belaufen sich die Kosten auf 3.700 bis 4.660 € (Zuschlag Einzelnutzung: 1.850 bis 2.330 €).

Al Andalús (9 Tage, Sevilla – Santiago de Compostela oder Santiago d. C. – Sevilla)
Zweibettabteil 5.980 bis 6.880 €
Zuschlag Einzelnutzung 2.000 bis 2.500 €
Al Andalús (7 Tage, Sevilla – Malaga oder Malaga – Sevilla)
Zweibettabteil 3.700 bis 4.660 €
Zuschlag Einzelnutzung 1.850 bis 2.330 €

Spaniens Königszüge: Jetzt Reise anfragen!

Al Andalús – Ausstattung und Abteile

Deluxe-Abteil

  • 9 qm²
  • Bett 150 x 200 cm
  • Eigenes Bad mit Dusche und WC
  • Safe
  • Minibar
  • Schrank
  • Kurze Wege zur Bar und zum Restaurant

Gran Clase-Abteil

  • 7 m²
  • 2 getrennte Betten über Eck, unten liegend
  • Eigenes Bad mit Dusche und WC
  • Safe
  • Minibar
  • Schrank
  • Sehr kurze Wege zum Bar und zum Restaurant

Gran Clase Standard-Abteil

  • 7 m²
  • 2 getrennte Betten über Eck, unten liegend
  • Eigenes Bad mit Dusche und WC
  • Safe
  • Minibar
  • Schrank
  • Ihre Standard-Suite befindet sich im letzten Wagen im Zug
Al Andalus - Zugreise Spanien - Campos de Castilla
Al Andalus – Zugreise Spanien – Campos de Castilla

Das ist der El Transcantábrico

Der Zug El Transcantábrico fährt rund 1.000 km von San Sebastian nach Santiago des Compostela fährt und umgekehrt. Entdecken Sie an Bord die fabelhafte Natur Spaniens und einige spannende Städte. Dieser Luxuszug fährt nur tagsüber, damit Sie keinen Reisehöhepunkt verpassen und in der Nacht im Bahnhof ruhig schlafen können. Auch eröffnet sich Ihnen so das Nachtleben am jeweiligen Haltepunkt. Ihr Frühstück bekommen Sie an Bord im Speisewagen serviert, die anderen Mahlzeiten nehmen Sie teilweise im Zug, teilweise in ausgesuchten Restaurants am Ort ein. So bekommen Sie auch einen Querschnitt durch die Kulinarik im Norden Spaniens.

Der Zug ist Baujahr 1983, wurde aber von 1998 bis 2001 grundlegend neugestaltet. Er bietet in 26 Suiten 52 Passagieren Raum. Es gibt im Zug einen Pub-Wagen mit Bar und Tanzbar. Wenn Sie lesen wollen, gibt es eine Bibliothek mit Zeitungen, Zeitschriften und Büchern für die Reise. Ein wahrer Hotelzug!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

El Transcantábrico Angebote: Reise zwischen San Sebastián nach Santiago de Compostela

Genießen Sie eine nostalgische Reise mit dem El Transcantábrico Gran Lujo entlang der Küste Nordspaniens. Sie reisen gemeinsam mit internationalen Gästen und werden von Ihrer mehrsprachigen Reiseleitung bestens betreut. Entlang der schroffen Küste des Kantabrischen Meeres lernen Sie Aufschlussreiches über die mehrere Tausend Jahre alte Kultur, während beeindruckende Landschaften an Ihnen vorüberziehen. Diese 8-tägige Reise wird zwischen April und Oktober häufig angeboten. Sie können entweder von San Sebastián nach Santiago de Compostela reisen, oder auch die umkehrte Route von San Sebastian bis nach Santiago de Compostela wählen.

El Transcantábrico: Jetzt Reise anfragen!

El Transcantabrico - Zugreise Spanien - Speisewagen
Der mondäne Speisewagen im El Transcantabrico.

Highlights während der Fahrt mit dem El Transcantábrico:

  • Genießen Sie tagsüber die vorüberziehenden Landschaften, nachts steht der Zug im Bahnhof
  • Hochwertige Gastronomie: Reichhaltiges Frühstücksbüfett und mehrgängiges Abendmenü an Bord des Al Ándalus, Mittagessen in ausgewählten Restaurants
  • Besuch des Guggenheim-Museums in Bilbao
  • Eintritt zum Gran Casino de Santander
  • Fahrt durch die beeindruckende Schlucht Desfiladero de la Hermidapa

El Transcantábrico: Jetzt Reise anfragen!

El Transcantabrico Route zugreise Spanien
El Transcantabrico Route Zugreise Spanien

Reiseverlauf im El Transcantábrico – Grand Lujo

Nachfolgend ist der Reiseverlauf von San Sebastián nach Santiago de Compostela beschrieben.

1. Tag San Sebastián – Carranza Mittags Treffpunkt in San Sebastián. Nach einer Stadtbesichtigung Weiterfahrt mit dem Bus nach Bilbao, wo der El Transcantábrico Gran Lujo bereits wartet. Zugfahrt nach
Carranza und Abendessen an Bord.

2. Tag Carranza – Bilbao – Santander Zugfahrt nach Bilbao, Stadtbesichtigung und Besuch des berühmten Guggenheim-Museums. Weiterfahrt nach Santander. Stadtbesichtigung und Freizeit. Nach dem Abendessen kann das Gran Casino de Santander besucht werden, die Eintrittskarte ist inbegriffen.

3. Tag Santander – Potes – Cabezón de la Sal Auf der heutigen Fahrt nach Potes geht es durch die beeindruckende Schlucht Desfiladero de la Hermida. Nach Besichtigung der kantabrischen Kleinstadt können Sie im Spa La Hermida entspannen. Am Nachmittag Fahrt nach Cabezón de la Sal.

4. Tag Cabezón de la Sal – Santillana del Mar – Llanes Besichtigung von Santillana del Mar und Besuch des Altamira de Neocueva-Museums. Nach dem Mittagessen steigen Sie wieder in den Zug, der Sie nach Asturien bringt, wo Sie Llanes mit der wunderbaren Strandpromenade und rauen Küstenlinie besuchen.

5. Tag Arriondas – Oviedo Besuch des Nationalparks Picos de Europa mit seinen pittoresken Hochlandseen. Ihr nächstes Ziel ist das Santuario de Covadonga, ein imposantes in eine Höhle gebautes Heiligtum. Am Nachmittag Stadtbesichtigung in Oviedo.

6. Tag Avilés – Gijón – Luarca Sie beginnen den Tag mit Besichtigungen der malerischen Hafenstädte Avilés und Gijón. Am Nachmittag Zugfahrt entlang der asturischen Küste nach Luarca, der weißen Stadt an der grünen Küste.

7. Tag Luarca – Ribadeo – Viveiro Zugfahrt bis Ribadeo. Von hier aus Busfahrt an der Küste von Lugo entlang bis zum Strand Las Catedrales. Stadtrundfahrt in Ribadeo und Freizeit. Zurück im Zug wird Ihnen das Mittagessen serviert und Sie fahren nach Viveiro.

8. Tag Viveiro – Santiago de Compostela Während Sie das Frühstück an Bord einnehmen, fahren Sie nach Ferrol, von wo Sie per Bus nach Santiago de Compostela fahren. Besichtigung des historischen Zentrums, das seit tausend Jahren Ziel der Pilger ist. Hier endet Ihre Reise.

Termine El Transcantábrico 2023

  • Termine für die Reise mit dem El Transcantábrico von San Sebastián nach Santiago de Compostela: 08.04.23 – 15.04.23, 22.04.23 – 29.04.23, 06.05.23 – 13.05.23, 20.05.23 – 27.05.23, 03.06.23 – 10.06.23, 17.06.23 – 24.06.23, 01.07.23 – 08.07.23, 15.07.23 – 22.07.23, 29.07.23 – 05.08.23, 12.08.23 – 19.08.23, 26.08.23 – 02.09.23, 09.09.23 – 16.09.23, 23.09.23 – 30.09.23, 07.10.23 – 14.10.23, 21.10.23 – 28.10.23.
  • Termine für die Reise mit dem El Transcantábrico von Santiago de Compostela nach San Sebastián: 15.04.23 – 22.04.23, 29.04.23 – 06.05.23, 13.05.23 – 20.05.23, 27.05.23 – 03.06.23, 10.06.23 – 17.06.23, 24.06.23 – 01.07.23, 08.07.23 – 15.07.23, 22.07.23 – 29.07.23, 05.08.23 – 12.08.23, 19.08.23 – 26.08.23, 02.09.23 – 09.09.23, 16.09.23 – 23.09.23, 30.09.23 – 07.10.23, 14.10.23 – 21.10.23, 28.10.23 – 04.11.23 (8 Tage)

Preise El Transcantábrico 2023

Die Termine liegen von Mai bis Oktober recht breit gestreut. Die Preise sind wie folgt:

Zweibettabteil 7.500 €
Aufpreis Alleinnutzung 5.600 €

Das Zweibettabteil im El Transcantábrico kostet in beide Richtungen jeweils 7.500 €. Wenn man es allein nutzen möchte, kommt ein Aufpreis von 5.600 € hinzu.

El Transcantábrico: Jetzt Reise anfragen!

El Transcantábrico – Ausstattung & Abteile

  • 6 m²
  • Doppelbett 120 x 185 cm
  • Großes Panoramafenster
  • Minibar
  • Kleiderschrank
  • Schreibtisch
  • Eigenes Badezimmer (WC, Hydrosauna, Turbomassage, Dampfbad, Haartrockner)
  • Klimaanlage und Heizung

Die 10 wichtigsten touristischen Highlights in Spanien

Sie möchten mit dem Luxuszug durch Spanien reisen? Das Land bietet vielfältige Natur, spannende Städte, Farbigkeit & Temperament sowie Geschichte satt. Nachfolgend gibt’s einige der Highlights im Überblick:

Zugreise Spanien - Alhambra
Die Alhambra in Andalusien ist eine der berühmtesten Attraktionen in Spanien
  1. San Sebastian: San Sebastian befindet sich im Baskenland in Nordspanien und liegt auf der Route vom Transcantábrico. Zwischen das Felsmassiv Monte Iguledo und die Insel Santa Clara schmiegt sich eine malerisch-elegante Bucht. Genießen Sie auf Ihrer Reise die baskische Küche und die Promenade, die zu Ihrer freien Verfügung steht.
  2. Santiago de Compostela: Santiago de Compostela ist die Hauptstadt der autonomen Region Galicien in Nordspanien. Hier endet der berühmte Jakobsweg. Spirituelle Geister und sinnsuchende Menschen reisen gerne hierher.
  3. Pyrenäen: Die Pyrenäen sind ein Gebirge im Norden Spaniens, das die iberische Halbinsel von der übrigen europäischen Welt trennt. Es gibt hier zahlreiche interessante Tierarten, z. B. Braunbären, Pyrenäengämse, Europäische Nerze, verschiedene Adler und Geier.
  4. Madrid: Die Hauptstadt Madrid liegt im Herzen Spaniens. Die Stadt gibt schnell preis, dass sie seit Jahrhunderten der politische-kulturelle Mittelpunkt Spaniens ist. Die historische Altstadt ist gut erhalten und architektonisch reich geschmückt, daher lohnt sich eine Rundreise. Die Almudena-Kathedrale ist besonders prachtvoll. Das Museo del Prado ist eines der wichtigsten Kunstmuseen weltweit.
  5. Sierra Nevada: Der Name „Sierra Nevada“ heißt übersetzt „schneebedecktes Gebirge“. Im unteren Bereich wächst z. B. die Steineiche oder die Pyrenäen-Eiche, aber auch verschiedene Bäume, die aus muslimischer Zeit stammen, also maurischen Ursprungs sind. Auch die Natur erzählt von den Spuren des Islams in Spanien.
  6. Barcelona: Schon Freddy Mercury und Montserrat Caballé besangen die Faszination dieser reich geschmückten, teils aus der Belle Époque stammenden historischen Stadt im Nordwesten Spaniens. Sie ist auf Schienen gut zu erreichen. Das Mittelmeer liegt vor der Tür – genießen Sie eine gute freie Zeit.
  7. Teneriffa: Teneriffa ist unter den Kanarischen Inseln die größte. Auch hier gibt es neben dem Massentourismus mehr zu sehen. Hier wächst wilder Weihnachtsstern und die Eidechsen huschen über die Felsen. Es gibt zahlreiche Vogelarten und vor der Küste sogar Pilotwale. Die Altstadt von La Laguna ist Welterbe der UNESCO.
  8. Mallorca: Mallorca ist die wohl berühmteste spanische Insel. Außer den malerischen Stränden gibt es faszinierende Naturreservate und Naturdenkmäler. Sehen Sie sich beispielsweise die vielen Vogelarten Mallorcas an. Die Stadt Palma bietet Kulturinteressierten viel: schöne Patrizierhäuser, den Palacio Real, die berühmte Kathedrale und das Schloss von Bellver.
  9. Sevilla: Die Altstadt von Sevilla ist eine der größten in Europa überhaupt und lockt vor allem bei Nacht mit verwinkelten Gässchen, die den Entdeckerdrang wecken. Die Bürger von Sevilla gelten als die Erfinder der Tapas; kehren Sie hier also auch in einem guten Restaurant ein. Der Bahnhof Santa Justa von Sevilla ist der meistfrequentierte in Andalusien.
  10. Bilbao: Bilbao ist die wichtigste Wirtschafts- und Hafenstadt des Baskenlandes. Hier gibt es viel gut erhaltene, historische Architektur. Seit den 1990er Jahren wurde die Innenstadt neu konzipiert. Sir Norman Foster – der auch den Berliner Reichstag erneuerte – entwarf viele der neuen Metrostationen, von Frank O. Gehry stammt das Guggenheim-Museum Bilbao.

Spaniens Königszüge: Jetzt Reise anfragen!

Spaniens Bahngesellschaft RENFE

Die staatliche Bahngesellschaft „Red Nacional de los Ferrocarriles Españoles“ (RENFE), auch „Renfe Operadora“ genannt, sorgt für den Bahnbetrieb  zwischen Barcelona, Galizien und Andalusien. Die RENFE hat etwa mit dem AVE einen pfeilschnellen Hochgeschwindigkeitszug mit entsprechendem Hochgeschwindigkeitsnetz im Angebot. Vielleicht wollen auch Sie gerne bei Ihren Zugreisen an Bord verwöhnt werden und bequem die zahlreichen UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten, Landschaften und die Artefakte der Landesgeschichte anreisen. Dann empfiehlt sich die Bahnreise in spanischen Luxuszügen, die ebenfalls von der RENFE betrieben werden. Diese sind der Al Andalús in Andalusien sowie El Transcantábrico im Norden Spaniens.


Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie unseren Newsletter abonnieren und bahndampf.de auf Facebook folgen.

Weitere Themen