Quer-durchs-Land-Ticket: Gültigkeit, Preis und Reiseziele

Mit dem Quer-durchs-Land-Ticket können bis zu fünf Personen ab 44 Euro mit allen Nahverkehrszügen durch Deutschland reisen. Das Angebot ist von Montag bis Sonntag sowie an bundesweiten Feiertagen erhältlich. Alle Informationen zu Preis, Buchung und Geltungsbereich des Quer-durchs-Land-Tickets gibt es in diesem Artikel.

Quer durchs Land Ticket - DB - Deutsche Bahn - QDL-Ticket


Das QDL-Ticket ist ein Ticket-Angebot, das unbegrenzte Fahrten im Regio-Verkehr von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages ermöglicht. Es ist nur für die 2. Klasse erhältlich. Den günstigsten Preis erhalten Sie, wenn Sie das Quer-durchs-Land-Ticket über den offiziellen DB-Ticketshop buchen:


Online buchen & 2 € sparen


Für weitere Informationen zu DB-Quer-durchs-Land-Tickets klicken Sie bitte den gewünschten Abschnitt im Inhaltsverzeichnis an.

QDL-Ticket: Infos kompakt

GültigkeitIn Nahverkehrszügen (RE, RB, IRE) in Deutschland
ReisetageMontag bis Sonntag sowie bundesweite Feiertage
Reisezeit9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages, am Wochenende bereits ab 0 Uhr
Zugklassenur 2. Klasse
Preise44 Euro für die erste Person; 8 Euro für jede weitere Person. Maximal 5 Personen für 72 Euro. Im DB-Reisezentrum zuzüglich 2 Euro pro Ticket
BahnCardRabattnein
Günstigster PreisQuer-durchs-Land-Ticket online buchen
  • Mit dem Quer-durchs-Land-Ticket können bis zu 5 Personen unbegrenzt reisen. Die Fahrkarte gilt von Montag bis Freitag von 9 bis 3 Uhr am Morgen des Folgetages; am Wochenende und an bundesweiten Feiertagen sogar bereits ab 0 Uhr.
  • Einen Tag können Reisende quer durch Deutschland fahren und fast alle Verbindungen in Bahnen des Regional- und Nahverkehrs (alle Zug-Klassen außer IC, ICE und EC) nutzen. Ebenso können S-Bahnen in Hamburg und Berlin genutzt werden. Kinder können meist kostenlos mitfahren. Reisende können für Fahrten nur Züge der 2. Klasse nutzen.
  • Die 1. Person zahlt 44 Euro, jede weitere Person 8 Euro. Preis nur gültig bei Online-Buchung von Fahrkarten. BahnCard-Rabatt gibt es für Reisen per Quer-durchs-Land-Ticket nicht.

Online buchen & 2 € sparen


Was kostet ein Quer-durchs-Land-Ticket?

Die Quer-durchs-Land-Tickets der Bahn kosten ab 44 Euro für eine Person. Das Quer-durchs-Land-Ticket ist ausschließlich für die 2. Klasse der Bahn erhältlich; es können maximal fünf Personen pro Ticket zwischen 9 Uhr und 3 Uhr des Folgetages unterwegs sein. Das Ticket berechtigt zur Fahrt mit allen Zügen außer IC, ICE und EC; ebenso enthalten sind die S-Bahnen und Berlin und Hamburg.

Der Quer-durchs-Land-Ticket-Preis richtet sich nach der Anzahl von Personen, die mit dem Ticket unterwegs sind – jede weitere Person zahlt 8 Euro. Die Fahrt mit Quer-durchs-Land-Ticket wird also umso günstiger, je mehr Personen zusammen mit einer Fahrkarte unterwegs sind.

Informationen zum Quer-durchs-Land-Ticket-Preis für bis zu 5 Personen:

PersonOnline-PreisPreis im DB-Reisezentrum
1 Person44 Euro46 Euro
2 Personen52 Euro54 Euro
3 Personen60 Euro62 Euro
4 Personen68 Euro70 Euro
5 Personen76 Euro78 Euro

Wo buche ich ein Quer-durchs-Land-Ticket?

Den günstigsten Preis erhalten Sie, wenn Sie das Quer-durchs-Land-Ticket online buchen. Sie erhalten bei der Online-Buchung eines Quer-durchs-Land-Tickets wahlweise ein Online-Ticket oder ein Handy-Ticket.


Online buchen & 2 € sparen


Denn: Beim Kauf eines Quer-durchs-Land-Tickets am Schalter im DB-Reisezentrum, beträgt der Zuschlag der Bahn 2 Euro pro Fahrkarte. Dafür erhalten Sie eine persönliche Beratung zum Kauf von Fahrkarten.

Auch sind Quer-durchs-Land-Tickets des DB als Handy-Ticket erhältlich. Personen, die häufiger Reisen per Zug fahren und vielleicht auch eine BahnCard besitzen, nutzen vielfach die DB-App Navigator. Die DB-App ist eine praktische Möglichkeit, Fahrkarten als Online- bzw. Handy-Ticket zu erwerben.

Was sind Reiseziele fürs Quer-durchs-Land-Ticket?

Das Quer-durchs-Land-Tickets gilt deutschlandweit – entsprechend vielfältig sind die Möglichkeit, die das QDL-Ticket der Deutschen Bahn bietet. Ob Ostsee, Harz, Metropolen wie Hamburg, Berlin oder München, Besuche im „Ländle“ oder Fluss-Urlaub an Rhein, Main und Mosel – mit dem Quer-durchs-Land-Ticket können Sie bequem Ihr Wunschziel mit der DB erreichen.

Wie lange gilt das Quer-durchs-Land-Ticket?

Das Quer-durchs-Land-Ticket gilt werktags, also am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag oder Freitag, jeweils von 9 Uhr am Vormittag bis 3 Uhr nachts des Folgetages. Damit gilt das DB-Ticket 18 Stunden. Wer will, kann das Quer-durchs-Land-Ticket auch zur Fahrt am Wochenende oder an bundeseinheitlichen Feiertagen erwerben – an diesen Tagen gilt das QDL-Ticket bereits ab 0 Uhr, also insgesamt 27 Stunden.

Allerdings gibt es für den Samstag und Sonntag bzw. Feiertage das etwas günstigere Wochenendticket, das überdies in vielen Verkehrsverbünden in Deutschland zur Fahrt mit S- und U-Bahnen, Tram und Bussen berechtigt – die bessere Alternative.

Auf welchen Strecken sind Quer-durchs-Land-Tickets gültig?

Das Quer-durchs-Land-Ticket der Bahn gilt fast ohne Einschränkung im gesamten Strecken- und Verkehrsnetz des Nahverkehrs der 2. Klasse im jeweiligen Bundesland. Das bedeutet: Personen brauchen sich nicht im Vorfeld auf eine Zugbindung festlegen und dürfen alle Regional- und Nahverkehrsmittel aller Eisenbahnunternehmen im Geltungsbereich nutzen. Alle Personen mit Quer-durchs-Land-Ticket können RB-, RE- und IRE-Züge der Deutschen Bahn unbegrenzt nutzen. Reisen mit IC, EC und ICE sind für Personen mit Quer-durchs-Land-Tickets der Bahn allerdings nicht möglich.

In vielen Bundesländern gilt das Quer-durchs-Land-Ticket auch für Reisen in privaten Eisenbahnunternehmen wie die BOB in Bayern, der Metronom in Niedersachsen oder die ODEG in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern in der 2. Klasse. In Grenzgebieten gilt das Quer-durchs-Land-Ticket auch teilweise für Fahrten ins Nachbarland – etwa in die Schweiz, nach Österreich oder nach Tschechien.

Deutsche Bahn - Franken - Pegnitz

Am Fluss Pegnitz in Franken

Im Gegensatz zum Schönes-Wochenende-Ticket umfasst das Quer-durchs-Land-Ticket kein unbegrenztes Fahren mit S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn oder Bus-Verbindungen in Verkehrsverbünden, sondern berechtigt lediglich zur Fahrt mit einzelnen S-Bahnen, die von der DB betrieben werden. Sie können also mit S-Bahnen in Hamburg und Berlin fahren, nicht aber per U-Bahn oder Bus in Berlin oder Hamburg reisen.

Gültigkeit bei Eisenbahn-Unternehmen der DB

  • DB Regio: IRE, RE, RB, S-Bahn der 2. Klasse
  • EGB (Erzgebirgsbahn)
  • GBB (Gäubodenbahn)
  • KHB (Kurhessenbahn)
  • OBS (Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn): Talstrecke Rottenbach – Katzhütte
  • RAB (DB ZugBus Regional-Verkehr Alb-Bodensee)
  • S-Bahn Berlin
  • S-Bahn Hamburg
  • SOB (Südostbayernbahn)
  • UBB (Usedomer Bäderbahn)
  • WFB (Westfrankenbahn)

Gültigkeit bei anderen Eisenbahnunternehmen

Neben den Fahrten auf Strecken der DB sind diese Sparpreis-Fahrkarten auch bei zahlreichen privaten Eisenbahnunternehmen gültig – ob in Bayern, NRW oder Niedersachsen. Die Konditionen sind dieselben: Maximal 5 Personen, Kinder fahren kostenlos, die günstigsten Fahrkarten gibt es online oder am Automaten. Nachfolgend eine Übersicht:

  • ABR (Abellio Rail NRW)
  • AKN (Eisenbahngesellschaft Altona-Kaltenkirchen-Neumünster)
  • Agilis (agilis Eisenbahngesellschaft & agilis Verkehrsgesellschaft)
  • ARR (Arriva Openbar Vervoer)
  • AVG (Albtal-Verkehrs-Gesellschaft): Karlsruhe Hbf – Bretten – Heilbronn Hbf – Öhringen, Karlsruhe Hbf – Rastatt – Baden-Baden – Achern, Karlsruhe Hbf – Rastatt – Forbach – Freudenstadt – Eutingen i.G., Karlsruhe Hbf – Pforzheim Hbf – Mühlacker – Bietigheim-Bissingen, Karlsruhe Hbf – Knielingen – Wörth (Rh) – Germersheim, Pforzheim – Neuenbürg –
  • Bad Wildbad, Bruchsal – Bretten – Maulbronn West – Mühlacker
  • BLB (Berchtesgadener Land Bahn)
  • BOB (Bayerische Oberlandbahn)
  • BOB (Bodensee-Oberschwaben-Bahn): Aulendorf – Friedrichshafen Hafen
  • BRB (Bayerische Regiobahn)
  • BSB (Breisgau-S-Bahn)
  • CAN (Cantus Verkehrsgesellschaft)
  • CB (City-Bahn Chemnitz): Chemnitz Hbf – Stolberg (Sachs), Stollberg (Sachs) – Meerane, Chemnitz Hbf – Burgstädt, Chemnitz Hbf – Hainichen
  • CFL: Trier Hbf – Igel Grenze
  • DAB (Westerwaldbahn)
  • DBG (Döllnitzbahn)
  • EB (Erfurter Bahn)
  • EGP (Eisenbahngesellschaft Potsdam)
  • erixx (erixx)
  • ERB (eurobahn (Keolis Deutschland)
  • FEG (Freiberger Eisenbahngesellschaft)
  • HEX (Veolia Verkehr Sachsen-Anhalt): außer Harz-Berlin Express zwischen Magdeburg und Berlin
  • HTB (HellerTalBahn)
  • HzL (Hohenzollerische Landesbahn): alle, ausgenommen Ringzug
  • Meridian (Veolia Verkehr)
  • ME (metronom Eisenbahngesellschaft)
  • Meridian
  • MRB (Veolia)
  • NEB (Niederbarnimer Eisenbahn)
  • NEG (Norddeutsche Eisenbahngesellschaft Niebüll)
  • NBE (nordbahn Eisenbahngesellschaft)
  • NOB (Nord-Ostsee-Bahn)
  • NordWestBahn
  • ODEG (Ostdeutsche Eisenbahn)
  • OSB (Ortenau-S-Bahn)
  • PRE (Pressnitztalbahn): Bergen auf Rügen –Lauterbach Mole
  • RBG (Regental Bahnbetriebs-GmbH)
  • RNV (Rhein-Neckar-Verkehr): Weinheim OEG – Mannheim Bahnhofsvorplatz – Heidelberg Bahnhofsvorplatz – Weinheim OEG, Mannheim Paradeplatz – Ludwigshafen (Rh) RHB – Bad Dürkheim RHB
  • RTB (Rurtalbahn)
  • SBB (Schweizerische Bundesbahnen Deutschland): Konstanz–Engen, Zell im Wiesental – Lörrach – Basel Bad Bf
  • STB (Süd Thüringen Bahn)
  • SWEG (Südwestdeutsche Verkehrs-AG): Achern-Ottenhöfen, Biberach-Oberharmersbach
  • SWH (Stadtwerke Heilbronn): Heilbronn Hbf – Heilbronn Pfühlpark
  • TR (Trans regio Deutsche Regionalbahn)
  • VBG (Vogtlandbahn, einschließlich alex-Züge)
  • Vectus Verkehrsgesellschaft
  • VEN (Rhenus Veniro)
  • VIA
  • WEG (Württembergische Eisenbahngesellschaft)
  • WFB (WestfalenBahn)
  • SBS (Städtebahn Sachsen)

Grenzüberschreitende Gültigkeit des Quer-durchs-Land-Tickets

  • Österreich: Freilassing-Salzburg, Pfronten-Steinach – Griesen
  • Schweiz: Weil am Rhein – Basel Badischer Bahnhof, Erzingen – Bietingen, Zell im Wiesenthal – Basel Badischer Bahnhof
  • Tschechische Republik: Plauen – Frantiskovy Lazne – Cheb, Zittau – Varnsdorf – Rybniste

Weitere Informationen zum Quer-durchs-Land-Ticket

Ob Umtausch, BahnCard-Rabatt, Fahrrad-Mitnahme oder die Mitnahme von Hunden: Nachfolgend erhalten Sie die wichtigsten Informationen zu diesen Themen, damit Sie rund um das Quer-durchs-Land-Ticket komplett informiert sind.

Kann ich ein Quer-durchs-Land-Ticket umtauschen bzw. erstatten?

Ein erworbenes Quer-durchs-Land-Ticket kann nicht umgetauscht oder zurückgegeben werden. Dafür erhalten reisende Personen ein DB-Ticket, das zur Fahrt in fast allen Regional- und Nahverkehrszügen (das sind alle Zug-Klassen außer IC, ICE und EC) berechtigt – und dies zum deutlich reduzierten Preis,

Welche Entschädigungsansprüche habe ich mit Quer-durchs-Land-Tickets?

Bei verspäteter Ankunft am Zielbahnhof können DB-Fahrgäste im Entschädigungsfall für ihre Quer-durchs-Land-Tickets zwischen einem Gutschein oder der Auszahlung des Geldbetrags wählen. Dieser Betrag beträgt pauschal 1,50 EUR für das Quer-durchs-Land-Ticket. Es gilt pauschal pro Ticket, unabhängig von der Zahl der mitreisenden Personen.

Erhalte ich BahnCard-Rabatt auf das Quer-durchs-Land-Ticket?

  • Informationen zur BahnCard: Die BahnCard gibt es in 3 Versionen: BahnCard 25, BahnCard 50 und BahnCard 100. Die Zahl gibt den prozentualen Rabatt an, den reisende Personen mit der jeweiligen BahnCard auf den Ticket-Preis erhalten. Wer bahn-bonus-Punkte mit seiner BahnCard sammelt, kann dies auch mit dem Kauf eines DB-Quer-durchs-Land-Tickets tun. Mit jedem Fahrkartenkauf auf www.bahn.de, in den DB Reisezentren, -agenturen, am Automaten oder auch direkt im Zug erhalten BahnCard-Inhaber je 1 Euro Umsatz je einen bahn.bonus-Prämienpunkt und einen Statuspunkt gutgeschrieben.
  • Informationen zum BahnCard-Rabatt fürs QDL-Ticket:Allerdings gibt es auf die Quer-durchs-Land-Tickets der Bahn, die ohnehin bereits stark reduziert sind, keinen weiteren BahnCard-Rabatt. Auch ein Railplus-Rabatt, der mit der BahnCard kombiniert wird, ist für Reisen bei einem Quer-durchs-Land-Ticket nicht möglich. Ebenfalls gilt die von der BahnCard 25 bekannte Kombinationsmöglichkeit mit dem Sparpreis nicht für ein Quer-durchs-Land-Ticket.

Wie ist die Vorverkaufsfrist für Quer-durchs-Land-Tickets?

Die Quer-durchs-Land-Tickets können Personen bis zu drei Monate im Voraus gekauft werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob Personen das Quer-durchs-Land-Ticket online, am Schalter oder am Fahrkarten-Automaten erwerben wollen.

Warum muss mein Name auf das Quer-durchs-Land-Ticket?

Weil der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets nicht gestattet ist, gilt das Quer-durchs-Land-Ticket nur, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf der Fahrkarte eingetragen sind. Eine Person, die unterwegs zusteigt, muss sich unmittelbar nach Ihrem Zustieg mit Name und Vorname auf dem Ticket eintragen. Es müssen also nicht alle Personen am selben Bahnhof einsteigen. Jedoch ist ein Austausch der reisenden Personen für die Tickets nachträglich nicht zulässig. Damit soll verhindert werden, dass insgesamt mehr als 5 Personen auf ein Quer-durchs-Land-Ticket reisen. Es ist möglich, dass der Zugbegleiter jede eingetragene Person auf dem Quer-durchs-Land-Ticket bittet, den Ausweis zum Abgleich vorzulegen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

  • Bei Quer-durchs-Land-Tickets der Bahn, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden, trägt sich die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite ein, alle weiteren Personen entsprechend auf der Rückseite.
  • Bei Quer-durchs-Land-Tickets der Bahn, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden, wird die erste Person bereits automatisch eingetragen, weitere Personen an geeigneter Stelle auf der Vorderseite.
  • Bei Quer-durchs-Land-Tickets der Bahn, die am DB Automat sowie im Zug gekauft wurden, tragen sich weitere Personen in den dafür vorgesehenen Zeilen ein.
  • Bei Quer-durchs-Land-Tickets der Bahn, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen gekauft wurden, tragen sich alle weiteren Personen an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte ein.
  • Beim Ticket-Kauf per DB Navigator App entfällt diese Eintragungspflicht!

Kann ich Kinder / Enkel beim Quer-durchs-Land-Ticket mitnehmen?

Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenlos in den Zügen der Deutschen Bahn fahren. Fahren eigene Kinder oder Enkel unter 15 Jahren auf einem Quer-durchs-Land-Ticket mit, ist die Zahl nicht begrenzt und zählt nicht bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden hinein. Wenn Sie mit Kindern zwischen 6 und 15 Jahren reisen, die nicht ihre eigenen Kinder oder Enkel sind, zählen diese als normale Fahrgäste für das Quer-durchs-Land-Ticket.

Kann ich meinen Hund kostenlos mitnehmen?

Kleine Hunde bis zur Größe einer Hauskatze können im Transportbehälter kostenlos auf Quer-durchs-Land-Tickets der Bahn in der 2. Klasse fahren – größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Brauche ich ein separates Fahrrad-Ticket?

Wer sein Rad mit in die Bahnen des Regional- und Nahverkehrs von DB und anderen Verkehrsunternehmen nehmen möchte, muss eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad zusätzlich zum Quer-durchs-Land-Ticket zu erwerben. Für einige Strecken ist der Transport kostenlos.

Wer sich eine zusätzliche Fahrradkarte für das Quer-durchs-Land-Ticket holt, kann hierbei mit BahnCard wieder bahn.bonus-Punkte sammeln. Für diese BahnCard-Kombination gilt: Für 1 Euro Ticket-Kosten gibt es einen bahn-bonus-Punkt gut geschrieben.

Ticket-Übersicht Deutsche Bahn

DB Navigator - Fahrplanauskunft und Tickets

Die App DB Navigator bietet Fahrplanauskunft und Tickets.

Das DB-Quer-durchs-Land-Ticket ergänzt seit 2009 Schönes-Wochenende-Ticket, das bis zu 5 Personen einen Tag lang freie Fahrt in fast alle Regional- und Nahverkehrsverbindungen in Deutschland gewährt, also alle Zug-Klassen außer IC, ICE und EC. Weil dies aber nur am Wochenende gilt, hat die Deutsche Bahn für die Werktage von Montag bis Freitag das Quer-durchs-Land-Ticket eingeführt. Nachfolgend eine Kurz-Übersicht der wichtigsten DB-Tickets:


DB-Fahrplan & Bahn-Tickets


Flexpreis: Der Flexpreis ist der Normalpreis ohne Angebote, spezielle Tickets oder Bahn-Card-Rabatte. Eine Fahrt von Berlin nach Hamburg im ICE in der 2. Klasse kostet mit Flexpreis 78 Euro pro Person.

Sparpreis: Den Sparpreis gibt es ab 19 Euro (in Aktionszeiträumen) bzw. 29 Euro pro Fahrt in der 2. Klasse – ob Sie dabei von Berlin nach Hamburg oder von den Alpen an die Ostsee fahren, spielt keine Rolle. Die kontingentierten Tickets beinhalten alle Verkehrsmittel inkl. IC, ICE und EC genutzt werden. Mit dem Sparpreis buchen Sie ein Ticket mit Zugbindung, das nur für die gebuchte Bahn-Verbindung gültig ist. Weitere 25 Prozent Rabatt auf den Sparpreis gibt es mit einer BahnCard 25. Mehr Informationen zum DB-Sparpreis.

Europa-Spezial: Beim Europa-Spezial bietet die DB ab 39 Euro kontingentierte Spar-Tickets zur Reise ins europäische Ausland an. Auch hier gibt es eine Zugbindung, alle Zug-Klassen sind enthalten. Mit einer BahnCard / Railplus erhalten Bahn-Kunden zusätzlich 25 Prozent Rabatt auf das Europa-Spezial-Angebot. Mehr Infos zum Europa Spezial.

BahnCard: Die Bahn bietet drei verschiedene BahnCard-Varianten an: Die BahnCard 25 bietet 25 Prozent Rabatt auf den Flexpreis und kann mit dem Sparpreis / Europa-Spezial kombiniert werden. Die BahnCard 50 bietet 50 Prozent Rabatt auf den Flexpreis. Die BahnCard 100 ist die Flatrate-BahnCard zur freien Fahrt mit allen Zügen. Die Probe BahnCard gilt für 3 Monate, ist für 25 und 50 erhältlich. Die BahnCard ist ein Abo-Modell; die neue BC bekommen Bahn-Kunden automatisch zugeschickt. Mehr Infos zur BahnCard.

Wochenendticket: Mit dem Wochenendticket können bis zu 5 Personen fast alle Regional- und Nahverkehrsverbindungen in Deutschland unbegrenzt nutzen – also alle Zug-Klassen außer IC, ICE und EC. Das Schöne-Wochenende-Ticket gilt für die 2. Klasse und berechtigt zur Fahrt im Verkehrsverbund vieler Städte – und damit zur Nutzung von S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bus. Ein Wochenendticket gilt von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages und ist entweder für den Samstag oder den Sonntag erhältlich. Mehr Informationen zum Wochenendticket.

Länderticket: Mit einem Länderticket können bis zu 5 Personen einen Tag lang die meisten Regional- und Nahverkehrs-Bahnen unbegrenzt nutzen (alle Zug-Klassen außer IC, ICE und EC). Ebenfalls können Personen in vielen Verkehrsverbünden mit S- und U-Bahnen, Tram oder Bus fahren. Länder-Tickets gibt es für die 2. Klasse – und teilweise für die 1. Klasse beziehungsweise auch als Nacht-Ticket. Länder-Tickets gelten werktags von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgestages; am Wochenende bereits ab 0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages. Mehr Informationen zu: DB-Ländertickets – Infos, Preis, Buchung. Es gibt insgesamt zwölf Ländertickets:

Ticket1 ReisenderJeder weitere Reisende
Baden-Württemberg-Ticket23 €5 €
Bayern-Ticket25 €6 €
Brandenburg-Berlin-Ticket29 € Festpreis für bis zu 5 Personen
Hessen-Ticket34 € Festpreis für bis zu 5 Personen
Mecklenburg-Vorpommern-Ticket23 €4 €
Niedersachsen-Ticket23 €4 €
NRW-Ticket (SchönerTagTicket NRW)29,50 €43 € für 5 Personen
Rheinland-Pfalz-Ticket24 €5 €
Sachsen-Anhalt-Ticket24 €6 €
Sachsen-Ticket24 €6 €
Schleswig-Holstein-Ticket28 €3 €
Thüringen-Ticket24 €6 €

Die angegebenen Preise für die Ländertickets sind die Tarife für die 2. Klasse.



Sie haben eine Frage oder Anmerkungen zum Artikel? Nutzen Sie das Kommentarfeld - einfach nach unten scrollen!
Quer-durchs-Land-Ticket: Gültigkeit, Preis und Reiseziele wurde zuletzt aktualisiert am Februar 23rd, 2017 von Jan

Bildquellen

6 Antworten

  1. Heidi Wagner sagt:

    Schon zwei mal haben wir das Quer- durchs- Land-Ticket für unseren Sommerurlaub genutzt. Wir sind eine Familie mit 2 Erwachsenen und 4 Kinder. Nun ist in diesem Jahr der Älteste Sohn 15 Jahre alt geworden. Dürfen wir das Ticket nochmal nutzen?

    • Jan sagt:

      Hallo,

      das QdL-Ticket können Sie weiterhin buchen; allerdings bräuchten Sie benötigen jetzt 2 Quer-durchs-Land-Tickets – einmal für 1 Person; einmal für 2 Personen, damit auch alle Familienkinder unter 15 Jahren weiterhin mitfahren können. Als Alternative können Sie auch wie bisher ein Qdl-Ticket buchen – und dazu für den 15-jährigen Sohn ein Ticket zum DB-Sparpreis.

  2. Birgit Grob sagt:

    Kann ich mit dem Quer durchs Land Ticket auch S- und U-Bahn in Berlin nutzen? Besitze Bahncard!

    • Jan sagt:

      Hallo,

      das Quer-durchs-Land-Ticket berechtigt auch zur Fahrt mit der S-Bahn in Berlin (und Hamburg); die U-Bahn Berlin ist dagegen nicht enthalten. Wenn Sie eine BahnCard besitzen, probieren Sie doch den DB-Sparpreisfinder aus – beim Kauf ist dann auch ein City-Ticket enthalten, das in S-Bahn, U-Bahn, Bus und Tram gilt.

  3. LunaMara sagt:

    Hallo.
    Wir überlegen sich dieses Ticket zu kaufen um damit gemütlich auf ein Konzert zu fahren.

    Wenn ich den ersten Zug dann nachts wieder Richtung Heimat nehme der gegen 2.00 abfährt (gegen 6.00 ist er am Heimatort) ist das noch im Preis mit inbegriffen oder brauchen wir da schon ein weiteres Ticket???

    • Jan sagt:

      Hallo, das Quer-durchs-Land-Ticket gilt am Samstag, Sonntag, an bundeseinheitlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember von 0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages. Wenn das Konzert also auf einen solchen Tag fällt, können Sie das QdL-Ticket dafür nutzen. Alternativ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.