Für alle Bahn-Reisenden über 60 Jahre ist die Senioren BahnCard eine gute Möglichkeit, um 12 Monate lang preisgünstige Zugtickets mit 25 oder 50 Prozent Rabatt zu kaufen. Allerdings ist es ein Abo-Modell, das sich automatisch bei Nicht-Kündigung um ein weiteres Jahr verlängert. Was Sie bei der Senioren BahnCard 25 und 50 noch beachten müssen, darüber klärt dieser Beitrag auf.

Deutsche Bahn - Zugverkehr in Nürnberg

Im Prinzip ist die Senioren BahnCard nichts anderes als eine ermäßigte Version der „normalen“ BahnCard. Wer älter als 60 Jahre ist, kann diese ermäßigte BahnCard mit 25 % Rabatt oder 50 % Rabatt erwerben.

Senioren BahnCard buchen

Zur detaillierteren Übersicht bitte den gewünschten Themenabschnitt im Inhaltsverzeichnis anklicken:

Kurzinfo Senioren BahnCard

PreisSenioren BahnCard 25: 41 Euro (2. Klasse), 81 Euro (1. Klasse)
Senioren BahnCard 50: 127 Euro (2. Klasse), 252 Euro (1. Klasse)
Alterfür alle ab 60 Jahren
Rabatt25% bzw. 50% Rabatt auf Bahntickets zum Sparpreis und Flexpreis, 25% bzw. 50% Rabatt auf IC Bus Tickets
Weitere VergünstigungenCity-Ticket bei Bahnfahrt mit ICE / IC / EC inklusive
Sammlung von bahn.bonus-Punkten
Geltungsdauer1 Jahr, Kündigung bis 6 Wochen vor Laufzeitende, andernfalls Verlängerung um weitere 12 Monate (BahnCard-Abo)
PartnerkarteEhe- und Lebenspartner erhalten ermäßigte BahnCard
Online-BuchungSenioren BahnCard buchen

Lohnt sich die Senioren BahnCard?

Die Senioren BahnCard ist als Rabattkarte mit 25 Prozent und mit 50 Prozent Rabatt erhältlich. Für ältere Leute, die mobil sind, lohnt sich dieses DB-Angebot schnell – etwa, wenn die Kinder und Enkelkinder häufiger besucht werden oder häufige Städte- und Naturtrips durch Deutschland und Europa unternommen werden.

VariantePreisErsparnis
Senioren BahnCard 25 (2. Klasse)41 Euro34%
Senioren BahnCard 25 (1. Klasse)81 Euro35%
Senioren BahnCard 50 (2. Klasse)127 Euro50%
Senioren BahnCard 50 (1. Klasse)252 Euro51%

Dabei ist die Senioren BahnCard 50 sowohl in der 1. Klasse als auch in der 2. Klasse ein günstiges Angebot – damit erhalten alle Bahn-Reisenden über 60 Jahre bei jeder Zugfahrt 50 Prozent Rabatt auf den Flexpreis der Deutschen Bahn. Gegenüber dem Preis der regulären BahnCard, die bis zu einem Alter von 59 Jahren erhältlich ist, sparen ältere Menschen beim Kauf der Senioren BahnCard 50 insgesamt 50 Prozent.

Wo kann die Senioren BahnCard bestellt werden?

Eine Senioren BahnCard kann online auf www.bahn.de oder im personenbedienten Verkauf am Schalter bestellt werden. Dabei wird zunächst, sofern gewünscht, eine Übergangs-BahnCard ausgestellt, die sofort gültig ist. Die Plastikkarte erhalten Sie dann einige Zeit später per Post nach Hause gesandt.

Welche Rabatte gibt’s mit der Senioren BahnCard?

  • Inhaber einer Senioren BahnCard erhalten – je nach gewählter BahnCard – einen Rabatt in Höhe von 25 bzw. 50 Prozent auf den Flexpreis der entsprechenden Zugverbindung. Der Vorteil einer BahnCard ist, dass so spontane Bahnreisen mit dem entsprechenden Rabatt möglich sind. Ebenfalls gibt es mit beiden BahnCards 25 Prozent Rabatt auf die Tickets aus dem DB Sparpreisfinder. Wer Bahnreisen stets lange vorher plant und am besten online über die DB Fahrplanauskunft bucht, dem reicht womöglich eine Senioren BahnCard 25 aus.
  • Bei der Buchung von DB Tickets, bei denen mehr als 100 Kilometer im Fernverkehr mit ICE, IC oder EC zurückgelegt werden, ist automatisch das City-Ticket bei der Fahrkarte enthalten. Damit können Straßenbahn, Bus, S-Bahn oder U-Bahn zum Abfahrtsbahnhof und vom Ankunftsbahnhof bis zum entgültigen Reiseziel kostenlos genutzt werden.
  • Super für Senioren: Die eigenen Enkelkinder zwischen 6 bis einschließlich 14 Jahren fahren in Begleitung ihrer Eltern/Großeltern kostenlos, wenn sie vor Fahrtantritt beim Fahrkartenkauf mit angegeben werden.
  • Ebenso nehmen Inhaber einer Senioren BahnCard automatisch am bahn.bonus-Programm teil. Für jeden Euro Umsatz mit Fahrkarten- oder BahnCard-Kauf gibt es einen bahn.bonus-Punkt gut geschrieben. Damit lassen sich tolle Sachprämien wie Bahn Gutscheine realisieren; zum Beispiel DB-Freifahrten ab 1000 Punkten.

Muss ich die Senioren BahnCard kündigen?

Die Senioren BahnCards 25 und 50 sind nur im Abonnement erhältlich. Dies bedeutet, dass die Geltungsdauer immer auf ein Jahr angelegt ist. Sofern BahnCard-Inhaber nichts tun, erhalten sie danach automatisch eine neue BahnCard zugeschickt. Eine BahnCard Kündigung ist bis spätestens sechs Wochen vor Laufzeitende einzureichen, damit das Abo endet. Um die BahnCard fristgerecht zu kündigen, genügt die Absendung einer Nachricht am besten per E-Mail oder per Online-Formular. Mehr Informationen, Adressen und eine Muster-Kündigung gibt es hier: BahnCard kündigen.



Erhält mein Partner auch diese Ermäßigung?

Gemeinsam reisen ist natürlich am schönsten – deshalb erhalten die Ehe- oder Lebenspartner des Inhabers einer Senioren BahnCard ebenfalls diese Ermäßigung – auch wenn diese noch nicht über 60 Jahre alt sind. Die Ehe oder eingetragene Lebenspartnerschaft muss bei der BahnCard-Bestellung allerdings mit entsprechenden Dokumenten belegt werden.

Senioren BahnCard – Fragen & Antworten

Welche BahnCard-Modelle gibt es?

Wie in diesem Artikel vorgestellt, gibt es für alle Reisenden über 60 Jahren die Senioren BahnCard in den Rabattstufen 25 oder 50 Prozent. Für Bahn-Reisende zwischen 27 und 59 Jahren ist die reguläre BahnCard empfehlenswert. Hier gibt es die BahnCard 25, die BahnCard 50 und die BahnCard 100. Für junge Bahn-Reisenden unter 18 Jahren gibt es die Jugend BahnCard 25. Und wer zwischen 18 und 26 Jahre jung ist, kann die My BahnCard erwerben.

Wofür kann ich die Senioren BahnCard nutzen?

Die Senioren BahnCard 25 berechtigt zur Inanspruchnahme eines BahnCard-Rabattes in Höhe von 25 Prozent für Fahrkarten zum Flexpreis und für Sparangebote des Fernverkehrs in der 2. bzw. 1. Klasse. Bei der Senioren BahnCard 50 beträgt der BahnCard-Rabatt für Fahrkarten zum Flexpreis 50 Prozent, auch hier gibt es 25 Prozent Rabatt auf Sparpreis-Tickets.

Wieviel kostet die Senioren BahnCard 25 oder die Senioren BahnCard 50?

Der Preis für die Senioren BahnCard 50 beträgt zurzeit 127 Euro für die 2. Klasse und 252 Euro für die 1. Klasse. Für die Senioren BahnCard 25 beträgt der Preis zurzeit 41 Euro für die 2. Klasse und 81 Euro für die 1. Klasse.

Gibt es auch eine Senioren BahnCard 100?

Nein, im Angebot der Deutschen Bahn sind Senioren BahnCards in den Rabattstufen 25 und 50 Prozent. Eine vergünstige Senioren BahnCard 100, die allen Bahn-Reisenden über 60 Jahren unbegrenzte Zugfahrten ohne zusätzliches Ticket ermöglicht, gibt es nicht.

In welchen Städten gilt das City-Ticket?

Das Angebot des City-Tickets bei Buchung mit der Senioren BahnCard bietet die kostenlose Fahrt mit dem Nahverkehr in über 120 Städten zum Startbahnhof und vom Ankunftsbahnhof zum endgültigen Ziel. Bedingung dafür ist eine Fahrkartenbuchung, bei der eine Teilstrecke mit ICE, IC oder EC bewältigt wird und die Distanz mehr als 100 Kilometer beträgt. Der Geltungsbereich ist im Regelfall der innerstädtische Bereich; Flughäfen vor den Stadttoren gehören meist nicht dazu. Teilnehmende Städte & Geltungsbereich:

  • Bedingungen: Das City-Ticket gilt am 1. Geltungstag für die einmalige Weiterfahrt zum endgültigen Zielor. Am „City-Rückfahrt“-Datum gilt die City-Option für die einmalige Fahrt zum Startbahnhof der Rückfahrt. Dabei ist das City-Ticket jeweils bis zum Betriebsschluss der lokalen Verkehrsunternehmen in der Stadt, jedoch maximal bis 3:00 Uhr des Folgetags, gültig. Wird die Fernverkehrsfahrt unterbrochen und erst am nächsten Tag fortgesetzt, muss das Ankunftsdatum durch einen Zangenabdruck auf der Fahrkarte bestätigt werden, um das City-Ticket an diesem Tag nutzen zu können.
  • Teilnehme Städte & Geltungsbereich für das City-Ticket: In welchen deutschen Städten die Senioren BahnCard auch für die kostenlose Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gültig sein, erfahren Sie hier.

Was bringt das bahn.bonus-Programm?

Dabei bekommen Kunden beim Kauf von DB-Tickets Punkte im bahn.bonus-Programm Punkte gut geschrieben. Für einen Euro Umsatz durch den Kauf von Tickets bzw. den Kauf einer BahnCard erhalten Sie von der DB einen bahn.bonus-Punkt. Neben Sachprämien gibt es beim bahn.bonus-Programm auch kostenlose Sitzplatzreservierungen oder Freifahrten mit der DB – so winkt bei 1.000 bahn.bonus-Punkte etwa eine Freifahrt in der 2. Klasse als Online-Ticket.

Wie nutze ich die Senioren BahnCard bei Online-Buchung / Buchung über Apps?

Wer online im Internet Tickets bei der Deutschen Bahn bucht, hat zwei Möglichkeiten – die Online-Buchung über die Bahnauskunft oder die Online-Buchung über die Handy-App DB Navigator. Vor allem BahnCard-Kunden, die eine Online-Buchung über die DB Website durchführen wollen, ist eine einmalige Internet-Registrierung inklusive des Hinterlegens von Passwort und Bankverbindung sinnvoll. Buchen Sie Fahrkarten via Apps über Handy oder Tablet, also den DB Navigator, so müssen Sie sich vor der erstmaligen Benutzung für den DB Navigator registrieren.


Artikel hilfreich? Jetzt abstimmen:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 4,50 von 5)
Loading...
Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie uns auf Facebook folgen. Und wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch einfach weiter:

Weitere Themen