Fellhornbahn / Kanzelwandbahn bei Oberstdorf: Preise, Öffnungszeiten, Webcams und Infos

Mit der Fellhornbahn gelangen Besucher von Oberstdorf in Bayern bis auf das 1967 Meter hohe Fellhorn, gleich nebenan im Kleinwalsertal fährt die Kanzelwandbahn zur Kanzelwand. Alle Infos zu den beiden Bergbahnen inklusive Preise, Öffnungszeiten, Webcam und Urlaubstipps für einen Ski-Winter oder Wander-Touren im Sommer.


Fellhornbahn, alte Seilbahn

Die Zweiländer-Region an Fellhorn in Bayern bzw. der Kanzelwand im Kleinwalsertal in Österreich bietet im ganzen Jahr Angebote für Ski-Fahrer, Familien und zum Wandern. Dieser Artikel informiert über die Bergbahnen bis zum Gipfel.


Günstige Unterkunft zum Bestpreis buchen!


Bitte wählen Sie für detaillierte Informationen zur Bergbahn, zu Fellhorn / Kanzelwand bzw zu Wetter, Webcams und Urlaubstipps den gewünschten Abschnitt im Inhaltsverzeichnis an.

Fellhornbahn Oberstdorf

OrtOberstdorf im Allgäu, Alpen in Bayern
Preise28 Euro (Tageskarte für alle Bergbahnen im Gebiet Fellhorn-Kanzelwand)
Öffnungszeiten8.30 Uhr – 17 Uhr je nach Jahreszeit
Höhenunterschied / Farhzeit870 Meter / 10 Minuten
Websiteoffizielle Website Fellhornbahn

Fellhornbahn – Streckenverlauf



Bei der Fellhornbahn handelt es sich um eine in zwei Sektionen ausgeführte Luftseilbahn von Oberstdorf im Oberallgäu aus. Die Fellhornbahn führt von der Talstation im Birgsautal in Oberstdorf hinauf auf die Bergstation des Fellhorn-Gipfels, die auf 1975 Meter über Normalnull liegt, daneben gibt es die Mittelstation Schlappoldsee.

Fellhornbahn, alte Seilbahn

Die Fellhornbahn führt von Oberstorf aus auf das Fellhorn.

Nach einer Auffahrt mit der Gondelbahn, die hoch hinauf bis zur Gipfelstation reicht, kommen Wanderer innerhalb von 15 Minuten an einem gut ausgebauten Wanderweg an, der zur Spitze des Fellhorn-Gipfels führt. Doch bietet sich überdies die Möglichkeit, die Bahn bereits an der Mittelstation Schlappoldsee zu verlassen, um den restlichen Weg zum höchsten Punkt des Berges Fellhorn aus eigener Kraft zu bewältigen. Die Aussicht vom Fellhorn-Gipfel bietet einen hervorragenden Panoramablick vom Hauptkamm aus bis hinunter ins Tal. Im Sommer beherrschen Wanderer sowie Kühe auf den Alpen im Allgäu Bierenwang sowie Schlappold das Geschehen. Gipfelstürmer sollten trotz der gut angelegten Wanderwege auf dem Grat von der Sennalpe Schlappold hinauf zum des Fellhorn Berggipfel über Trittsicherheit verfügen.

Fellhornbahn – Öffnungszeiten

Die Fellhornbahn ist täglich von 8.30 bis 16.45 Uhr in Betrieb. Je nachdem, zu welcher Jahreszeit können die letzten Auffahrt- sowie Abfahrtzeiten der Fellhornbahn um eine halbe bis dreiviertel Stunde variieren.

ZeitraumErste BergfahrtLetzte BergfahrtLetzte Talfahrt
Dezember – Januar8.30 Uhr15.30 Uhr16.30 Uhr
Februar – April8.30 Uhr16.00 Uhr17.00 Uhr
Mai – Juni9.00 Uhr15.45 Uhr16.00 Uhr
Juli – November8.30 Uhr16.30 Uhr16.45 Uhr

Sommerzeit ist von Mitte Mai bis Anfang November:

  • Mai bis Juni: Bergfahrten mit der Fellhornbahn von 9.00 bis 15:45 Uhr ab Talstation. Letzte Talfahrt der Fellhornbahn 16.00 Uhr ab Gipfel, 16.15 Uhr ab Station Schlappoldsee.
  • Juli bis November: Bergfahrten mit der Fellhornbahn von 8.30 bis 16:30 Uhr ab Talstation. Letzte Talfahrt der Fellhornbahn 16.45 Uhr ab Gipfel, 16.50 Uhr ab Station Schlappoldsee.

Winterzeit ist von Dezember bis April:



  • Dezember bis Ende Januar: Bergfahrten mit der Fellhornbahn von 8.30 bis 15:30 Uhr ab Talstation. Letzte Talfahrt der Fellhornbahn 16.30 Uhr ab Gipfel.
  • Februar bis April: Bergfahrten mit der Fellhornbahn von 8.30 bis 16:00 Uhr ab Talstation. Letzte Talfahrt der Fellhornbahn 17.00 Uhr ab Gipfel.

Kanzelwandwand

OrtRiezlern, Kleinwalsertal, Österreich
Preise28 Euro (Tageskarte für alle Bergbahnen im Gebiet Fellhorn-Kanzelwand)
Öffnungszeiten8.30 Uhr – 16.45 Uhr je nach Jahreszeit
Höhenunterschied / Fahrtzeit863 Meter, Fellhorn-Gipfelbahn weitere 190 Meter /  8 Minuten
Website offizielle Website Kanzelwandbahn

Kanzelwandbahn – Streckenverlauf

Die Kanzelwandbahn beginnt ihre Fahrt von der Talstation in Riezlern aus. Riezlern ist ein Ort im Kleinwalsertal in Österreich – eigentlich. Denn Riezlern gehört aufgrund der Grenzlage zwischen Bayern und Österreich zu einem Zollausschlussgebiet – und hat gleich zwei Postleitzahlen, eine deutsche und eine österreichische. Von der auf 1087 Metern gelegenen Talstation in Riezlern aus meistert die Seilbahn bis zur Bergstation Kanzelwand 870 Höhenmeter. Die Fahrtzeit bis zur Bergstation Kanzelwand beträgt gut acht Minuten. Auf der Bergstation der Kanzelwandbahn erwartet Sie neben Ski- und Wander-Pisten auch ein Panoramarestaurant.

Kanzelwandbahn

Die Kanzelwandbahn führt auf die Kanzelwand im Kleinwalsertal.

Kanzelwandbahn – Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Bergbahn von Riezlern auf die Bergstation Kanzelwand sind ähnlich. Nachfolgend die Öffnungszeiten der Kanzelwandbahn, d.h. die Abfahrtszeit der jeweils ersten und letzten Gondel von der Talstation in Riezlern in Richtung Kanzelwand und in der Gegenrichtung von der Kanzelwand hinab in Richtung Riezlern.

ZeitraumErste Bergfahrt von RiezlernLetzte Bergfahrt von RiezlernLetzte Talfahrt nach Riezlern
Dezember – Januar8.30 Uhr15.45 Uhr16.00 Uhr
Februar – April8.30 Uhr16.10 Uhr16.30 Uhr
Mai – Juni9.00 Uhr16.15 Uhr16.10 Uhr
Juli – November8.30 Uhr16.45 Uhr16.45 Uhr

Fellhorn- und Kanzelwandbahn Preise

Die günstigsten Preise beinhalten beide Bergbahnen von Oberstdorf zum Fellhorn in Bayern bzw. von Riezlern zur Kanzelwand im Kleinwalsertal. Die nachfolgende Tabelle zeigt Ihnen die Ticket-Preise für die Bergbahn-Angebote im Sommer. Dabei können Sie die Bergbahnen im Gebiet Fellhorn-Kanzelwand rund um Oberstdorf und Riezlern mehrfach am Tag nutzen:

Preise Tageskarte Gebiet Fellhorn/KanzelwandPreise nur BergfahrtPreise nur Talfahrt
Erwachsener28 Euro21,50 Euro17,00 Euro
Senioren27 Euro20,50 Euro16,00 Euro
Kinder 5-15 Jahre11 Euro8,50 Euro13,00 Euro
Jugendliche 16-18 Jahre21 Euro16,00 Euro7,00 Euro

Ticket-Peise für Fellhornbahn und Kanzelwandbahn: Es gibt die Tageskarte Fellhorn/Kanzelwand. Diese berechtigt zur mehrmaligen Benutzung der Bergbahnen im Gebiet Fellhorn im Oberallgäu sowie von Riezlern im Kleinwalsertal zur Kanzelwand. Die Karte ist im Bereich Fellhorn-Kanzelwand an einem Tag verwendbar. Sie kann nicht übertragen werden. Erwachsene bezahlen hierfür 28,00 Euro. Senioren zahlen einen Euro weniger. Jugendliche müssen für die Fahrkarte 21,00 Euro bezahlen. Kinder müssen mit 11,00 Euro rechnen.

Wetter und Webcam Fellhorn bzw. Kanzelwand

  • Wetter: Oberstdorf sowie Riezlern im Kleinwalsertal im Allgäu sind Regionen, die bei jedem Wetter sowie zu allen vier Jahreszeiten ein Reiseerlebnis wert sind. Für die Urlaubsplanung ist jedoch zu raten regenfeste sowie warme Sachen für die Reise ins Allgäu einzupacken, da es in höheren Lagen, besonders in Riezlern im Kleinwalsertal zumeist etwas kühler ist, als im Tal. Bei Sonne wird die Sonneneinstrahlung intensiver sein, als im Tal. Daher sollte auch im Winter an eine Sonnenbrille sowie Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor gedacht werden.
  • Webcam Fellhornbahn Bergstation: Der 2038 Meter hohe Fellhorn-Gipfel in Oberstdorf ist an der deutsch-österreichischen Grenze gelegen. Die Fellhornbahn Webcam, die dort installiert ist, sendet rund um die Uhr Bilder aus der Alpenregion und zeigt den atemberaubenden Ausblick über die Allgäuer Alpen.
  • Webcam Kanzelwandbahn Bergstation: Der 2056 Meter hohe Kanzelwand-Gipfel ist durch die gleichnamige Bergbahn gut im Kleinwalsertal in Österreich zu erreichen. Bevor Sie Touren von Riezlern aus in Richtung Gipfel übernehmen, prüfen Sie am besten mit das aktuelle Wetter mit der Webcam Kanzelwand.
  • Parkplatz und Adresse in Oberstdorf im Allgäu: Direkt an der Fellhornbahn in Oberstdorf gibt es einen Parkplatz auf der Faistenoy 10 in 87561 Oberstdorf. Der Tagesparkschein kostet von 8.00 bis 18.00 Uhr im Winter in der Regel einen Euro sowie im Sommer zwei Euro. Gäste, die aus Oberstdorf sowie dem Kleinwalsertal kommen, erhalten mit der Gästekarte „AllgäuWalserCard“ sofort am Automaten einen kostenlosen Parkschein. Es gibt eine Saisonkarte. Für 25,00 Euro können Autofahrer für alle Parkplätze an Fellhorn, Kanzelwand, Söllereck, Nebelhorn sowie Ifen eine Saisonparkkarte erhalten.

 

Skigebiete an Fellhorn/ Kanzelwand

Deutschlands größtes grenzüberschreitendes und modernstes Skigebiet Fellhorn/ Kanzelwand Riezlern ist mit 36 km gut präparierten sowie abwechslungsreichen Pisten und traumhaften Wegen zum Wandern ein besonderes Erlebnis. Die Skigebiete zwischen Fellhorn und Kanzelwand, zwischen Bayern und Österreich, bestehen ebenfalls aus einer spektakulären Talabfahrt sowie Buckelpisten. Damit Sie die Ski-Angebote auch komplett nutzen können, gibt es 14 Bergbahnen und Lifte in der Region.

Die Ski-Angebote im Winter beschränken sich nicht nur auf Pisten zwischen Bayern und Österreich, sondern umfassen ebenfalls einen Funpark für Snowboarder. Im Funpark „Crystal Ground“ kommen die Schneebrett-Fahrer auf ihre Kosten. Ein zweiter Funpark, der unterhalb der Mittelstation liegt, bietet Einsteigern sowie Kindern einen leichten Einstieg in den Schneesport. Mit der längsten Einseil-Umlaufbahn Deuschlands Fellhorn II gelangen Besucher in komfortablen Achter-Kabinen ins Skigebiet, ohne Wartezeiten in Kauf nehmen zu müssen.

3 Wanderwege rund um Oberstdorf, Fellhorn und Kanzelwand

  1. Gipfelerlebnis Fellhorn und Kanzelwand: Über die gut ausgebauten Anstiege können aussichtsreiche Gipfel in kurzer Zeit von den Bergstationen aus erreicht werden. Dabei ist es zu empfehlen, von Oberstdorf bzw. von Riezlern aus mit der Fellhorn- oder wahlweise der Kanzelwandwahn zur Bergstation hinaufzufahren. Von hier aus sind gut befestigte sowie ausgeschilderte Aufstiege auf die jeweiligen Gipfel einfach durchführbar. Wegen Ihres ungleichen Aufbaus haben die beiden Berge verschiedene Eigenschaften. Der Anstieg zum Fellhorn-Gipfel im Oberallgäu benötigt lediglich ungefähr 15 Minuten. Er beginnt direkt an der Bergstation der Seilbahn und ist auch für Kinder und Familien geeignet. Am Fellhorn-Gipfel wird der Wanderer mit einem 360° Grad starken Panoramablick auf die Alpen im Allgäu belohnt. Der Aufstieg, der zur Kanzelwand führt, reicht von der Seilbahnstation ein Stück bis zum Sattel hinab. Von hier gehen Wanderer circa eine halbe Stunde in Kehren zum Kanzelwandgipfel.
  2.  Von der Station Schlappoldsee zur Alpe Schlappold: Diese einfache kurze Wanderung ist auch mit Kindern leicht durchführbar. Der Ausflug zur Alpe Schlappold beginnt an der Mittelstation, die auf dem Weg zum Gipfel des Fellhorn liegt. Von der Mittelstation aus geht es in einer kurzen Wanderung zum malerisch anmutenden Schlappoldsee. Hier kann eine kleine Rast eingelegt werden. Am hinteren Ende des Sees führt ein kurzer Anstieg zu einem hoch gelegenen Pfad, der einen herrlichen Panoramaausblick auf die Bergwelt bietet. Dahinter liegt bereits die Schlappold Alpe, die am höchsten gelegene Sennalpe in Deutschland.
  3. Vom Fellhorn Gipfel zur Station Schlappoldsee: Die Tour am Fellhorn-Grat verheißt ein aussichtsreiches Wander- sowie Naturerlebnis auch für Kinder und Familien. Ein Besuch des Fellhorn-Gipfels ist leicht mit der Bergbahn möglich. Die Bergtour hinab zum Schlappoldsee ist einfach über den Fellhorngrat möglich. Einer der schönsten und angenehmsten Bergpfade der Allgäuer Alpen wartet mit einer fantastischen Aussicht für Wanderer auf. Dieser Weg ist gut geeignet zum Wandern für alle, die einen Ausflug auf den Grat planen sowie im Anschluss daran, zur Mittelstation absteigen möchten. Der Schlappoldsee befindet sich auf der halben Strecke zwischen dem Fellhorn Gipfel sowie dem Schlappoldkopf.

Urlaub im Allgäu: Weitere Ziele und Aktivitäten

Wandergebiet Ifen im Allgäu: Der Ifen im Oberallgäu bietet spektakuläre Eindrücke von bizarren Felsformationen sowie einem Gottesackerplateau. Im Sommer kann die Mittelstation der Sesselbahn auf 1.586 Meter Höhe als Ausgangspunkt für viele Touren zum Ifen dienen. Bei dem Skigebiet am 2.228 Meter hoch gelegenen Ifen handelt es sich um das zweitgrößte im Kleinwalsertal. Über das riesige Gebiet rund um den Ifen erstrecken sich 25 km präparierte Pisten, die vor allem Kinder Familien erfreuen dürften sowie Anfängern ein abwechslungsreiches Terrain für jeglichen Ski- und Freizeitspaß bieten.

Nebelhorn: Wer im Oberallgäu unterwegs ist, hat mehr Auswahl als die Angebote am Fellhorn bzw. an der Kanzelwand. So bringt etwa in direkter Nachbarschaft die Nebelhornbahn Fahrgäste bis auf das 2224 Meter hohe Nebelhorn. Das Nebelhorn ist der höchste Berg im bayerischen Allgäu. So ist das Nebelhorn auch ganzjährig für Besucher offen und bietet gut ausgebaute Wanderwege auch für Kinder und Familien im Sommer. Wer das Nebelhorn im Winter besucht, bekommt perfekt präparierte Ski-Pisten serviert.

Söllereck: Ebenfalls in der Nähe ist die Söllereckbahn, mit der Sie auf das 1706 Meter hohe Söllereck gelangen. Dieser teils bewaldetete Berg bietet hervorragende Wander-Angebote. Das Söllereck ist ebenfalls für Kinder und Familien interessant, weil das Ski-Gebiet einsteigerfreundlich ist. Zudem können auf zahlreichen Wanderwegen am Söllereck sogar Kinder-Wagen mitgenommen werden.

Wertach: Der Ort Wertach im Oberallgäu liegt 915 Meter über dem Meeresspiegel. Der Ort Wertach gilt als die höchste Marktgemeinde Deutschlands.

Kulinarische Entdeckung im Allgäu: Wer Bayern, das Allgäu oder die österreichische Küche kennenlernen möchte, kann sich über die vielen freundlichen Einkehrmöglichkeiten freuen. Gäste sind in dieser Region herzlich willkommen, alles ist auf Tourismus eingestellt. Dies betrifft nicht nur die Dichte an Hotels, sondern vor allem auch die Sonnenterrassen auf der Alp, auf denen es alles vom leckeren Kuchen mit einer Tasse Kaffee bis hin zu einer deftigen Brotzeit gibt. Dazu es das typische frisch gezapfte Bier aus dem Allgäu. Wer noch mehr kulinarische Spezialitäten genießen möchte, der bestellt sich einfach eine der erlesenen Wildspezialitäten von der Karte sowie einen edlen Tropfen Wein aus der Region dazu. Gastwirte auf dem Berg freuen sich in ihren urigen Berghütten sowie in modern eingerichteten Bergrestaurants auf den Besuch der Touristen. Auch in Riezlern sind die Bewohner im Kleinwalsertal auf Tourismus vorbereitet und warten mit den Spezialitäten der Region auf. Nichts ist angenehmer und erholender als nach einer anstrengenden Wander- oder Ski-Tour vom Fellhorn oder von der Kanzelwand kommend einen Gang zurückzuschalten und auf den großzügig angelegten Sonnenterrassen die wunderbar klare Höhenluft zu genießen.

Urlaub im Kleinwalsertal

Das Kleinwalsertal in Vorarlberg bietet die richtigen Voraussetzungen für eine spannende sowie erholsame Ferienzeit im Allgäu. Im Sommer bietet die Region rund um Riezlern viele Gelegenheiten zum Schwimmen, Wandern, Radeln oder einfach zum Erleben einer aufregenden Entdeckertour. Plätschernde Bäche sowie reichhaltige Wasserfälle säumen die Wanderwege. Zwischendurch ist es ein Genuss, die atemberaubenden Panoramaausblicke auf die Alpen zu erleben. Im Winter bietet das Kleinwalsertal zauberhafte Schneelandschaften. Hier gibt es unglaublich viele Möglichkeiten, Wintersport zu genießen.

Das Kleinwalsertal ist im österreichischen Bundesland Vorarlberg gelegen. Es wird zu der Gemeinde Mittelberg gezählt und gehört zu dem Bezirk Bregenz. Das Kleinwalsertal ist auf drei Seiten von über 2.000 Meter hohen Gipfeln der Alpen im Allgäu umgeben. Der Bereich Kleinwalsertal ist mit dem Auto lediglich von der Gemeinde Oberstdorf von Deutschland aus erreichbar.

Das Kleinwalsertal zählt 5.000 Einwohner, der nächste Ort ist Riezlern, die Talstation der Kanzelwandbahn. Riezlern weist durch seine Grenznähe einige Besonderheiten auf; so hat Riezlern sowohl eine österreichische als auch eine deutsche Postleitzahl. Das Kleinwalsertal ist hoch gelegen. Besucher im Kleinwalsertal bewegen sich stets auf 1.100 bis 1.200 Metern Höhe über Normalnull, Riezlern liegt auf 1086 Metern. Neben der Kanzelwand wartet etwa auch das Walmendingerhorn auf Besucher. Die Alpen zeigen im Kleinwalsertal ihr schönstes Antlitz. Wunderschöne Wanderwege im Kleinwalsertal und in Riezlern führen in die grenzüberschreitende Bergregion Österreichs. Im Winter gibt es hier tatsächlich eine Garantie für Schnee. Das sind die besten Voraussetzungen für Skifahrer, Snowboarder oder einfach nur zum Langlaufen. Das Kleinwalsertal hat überdies einen Ruf als Sammelort für Gourmets. Denn im Kleinwalsertal, so auch in Riezlern, haben sich viele Genusswirte angesiedelt und bieten in der eigenen Gastronomie regionales Essen aus dem Kleinwalsertal und der Umgebung an.


Artikel hilfreich? Jetzt abstimmen:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 4,50 von 5)
Loading...
Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie uns auf Facebook folgen. Und wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch einfach weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.