Wer mit Bus & Bahn unterwegs ist, braucht schnelle Informationen über Verbindungen, Fahrplan, Tickets und Haltestellen. In diesem Beitrag werden die größten Verkehrsverbünde sowie Schienenverkehrsanbieter Deutschlands vorgestellt – inklusive Links zu Fahrplanauskunft sowie Ticket- und Verbindungstipps.

Deutsche Bahn Fahrplanauskunft - DB-Fahrplan

Neben der Deutschen Bahn werden auch Fernbus-Anbieter, ausgewählte Privat- und Urlaubsbahnen sowie die größten Verkehrsverbünde in Deutschland vorgestellt. Geordnet ist dieses Verzeichnis zur Fahrplanauskunft nach Bundesländern. Jetzt deutschlandweit Bus & Bahn-Verbindung suchen:

Zur Fahrplanauskunft

Die DB Fahrplanauskunft listet dabei alle Zugverbindungen sowie günstige Preise für das gewünschte DB Ticket auf. Für detailliertere Informationen zur Bahnauskunft und zur Fahrplanauskunft Bus wählen Sie bitte das gewünschte Verkehrsmittel beziehungsweise das gewünschte Bundesland im Inhaltsverzeichnis an.

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn ist das größte Schienenverkehrsunternehmen in Deutschland. Mehr als fünf Millionen Reisende nutzen täglich die Züge der Deutschen Bahn. Der Großteil fährt mit den Nahverkehrs- und Regional-Verbindungen der Deutschen Bahn; auf den Fernverkehr entfallen rund 300.000 Fahrgäste pro Tag. Entsprechend umfassend hat die DB die Fahrplanauskunft angelegt.

In der DB-Fahrplanauskunft können Fahrgäste nach Adresse oder Haltestelle suchen und so ihre Reise-Verbindung planen. Angeboten werden Echtzeit-Informationen zum Fahrplan aller Verkehrsmittel. Enthalten sind also alle DB-Züge im Nah- und Fernverkehr sowie die Echtzeit-Fahrpläne von Straßenbahn, Bus, S-Bahn und U-Bahn aller Verkehrsverbünde in Deutschland inklusive aktueller Fahrplanänderungen. Ebenfalls integriert sind private Eisenbahnunternehmen sowie Verbindungen im europäischen Ausland. Ebenfalls können Nutzer direkt Tickets buchen – sowohl für den DB Regio- und Fernverkehr als auch (ausgewählte) Zeit- und Verbundtickets.


DB-Fahrplanauskunft


Fernbus

In den vergangenen Jahren ist der Fahrplan der Fernbus-Anbieter in Deutschland immer dichter geworden. Inzwischen hat sich der Markt konsolidiert; mit rund 80 Prozent Marktanteil stellt Flixbus die meisten Fernbus-Verbindungen. In der Flixbus-Fahrplanauskunft erhalten Nutzer die verfügbaren Verbindungen, Haltestellen und können Ticket-Preise abrufen. Die Fernbus-Fahrplanauskunft von Flixbus funktioniert natürlich am Desktop genauso wie mobile via App.




Flixbus-Fahrplanauskunft


Fahrplanauskunft Verkehrsverbund

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der größten Verkehrsverbünde in Deutschland mit Informationen zur Auskunft.

Drei Ticket-Tipps

Ob und welche Tickets im Nahverkehr gelten und wo Sie Ticket-Angebote für Bus & Bahn erwerben können, ist bei fast jedem Verkehrsverbund unterschiedlich. Vorbildlich gelöst hat es Baden-Württemberg, wo mit der Handy-App ticket2go-App nur Start- und Zielhaltestelle erfasst werden. Die mobile App berechnet nach dem Reiseende automatisch den günstigsten Preis und bucht ihn vom Konto ab. Einige Punkte sind jedoch oftmals anzutreffen:

  1. Ein Tarifgebiet besteht aus Waben. Wenn Sie von Start bis Ziel schauen, können Sie im Regelfall die Anzahl bzw. Farbe oder Nummer der jeweiligen Tarifzone erkennen. Danach können Sie ein entsprechendes Ticket erwerben.
  2. Fahren Sie (mit mehreren Personen) von einer Stadt in eine andere, prüfen Sie, ob sich regionale Angebote wie das DB-Länderticket lohnen.
  3. Anzuraten ist der Kauf eines Fahrscheines an Haltestellen-Automaten. Hier erhält man etwas mehr Hilfestellung als an Automaten in Bus oder Bahn. Falls Sie länger in einer Stadt sind, können Sie auch prüfen, ob der regionale Verkehrsverbund eine mobile App anbietet. Damit lassen sich Fahrplan und vor allem Ticket-Kauf deutlich leichter und mit weniger Vorkenntnissen bewältigen.

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg-Ticket-Heidelberg
Heidelberg mit Schloss
  • VVS (Verkehrs-und Tarifverbund Stuttgart): Pro Jahr transportiert der VVS rund 350 Millionen Fahrgäste. Der Verkehrsbereich umfasst die Landeshauptstadt Stuttgart und Umland. Insgesamt sind es 3012 Quadratkilometer, in denen rund 2,4 Millionen Einwohnern leben. In diesem Bereich verkehren 17 Regionalbahnlinien, sieben S-Bahn-Linien, 14 Stadtbahnlinien sowie mehr als 350 Bus-Linien » zur VVS-Fahrplanauskunft
  • KVV (Karlsruher Verkehrsverbund): In und um Karlsruhe transportert der KVV mehr als 170 Millionen Fahrgäste. Dabei erschließt der KVV eine Fläche von 3500 Quadratkilometern und bietet 216 Nahverkehrslinien an. » zur KVV-Fahrplanauskunft
  • Naldo (Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau): In Reutlinen, Tübingen und Sigmaringen ist der Naldo aktiv, das Tarifgebiet umfasst insgesamt 3700 Quadratkilometer. Pro Jahr befördert der Naldo auf Straße und Schiene mehr als 70 Millionen Fahrgäste.
  • DING (Donau-Iller Nahverkehrsverbund): In Ulm und Umgebung wird der Nahverkehr von DING organisert. Rund 650.000 Einwohner leben im Einzugsgebiet, das mehr als 3000 Quadratkilometer umfasst. Pro Jahr werden mittels Bus & Bahn rund 60 Millionen Fahrgäste befördert.
  • Weitere Verkehrsverbünde in Baden-Württemberg:
    • bodo(Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund)
    • Filsland Mobilitätsverbund
    • HNV (Heilbronner Hohenloher Haller Nahverkehr)
    • Htv (Heidenheimer Tarifverbund)
    • KreisVerkehr Schwäbisch Hall
    • RVF (Regio-Verkehrsverbund Freiburg)
    • RVL (Regio Verkehrsverbund Lörrach)
    • TGO (Tarifverbund Ortenau)
    • TUTicket (Tarifverbund Tuttlingen)
    • VGC (Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw)
    • Vgf (Verkehrs-Gemeinschaft Landkreis Freudenstadt)
    • VHB (Verkehrsverbund Hegau-Bodensee)
    • VPE (Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis)
    • VSB (Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar)
    • VVR (Verkehrsverbund Rottweil)
    • Wtv (Waldshuter Tarifverbund)
    • OAM (OstalbMobil)

Bayern

Deutsche Bahn - Bayernticket - Alpen
DB-Romantik im Allgäu
  • München (MVV): Mit dem MVV reisen Sie bequem durch die bayerische Landeshauptstadt München – entweder mit den acht MVV-S-Bahnen, den acht MVV-U-Bahn, den 13 MVV-Straßenbahnen oder den 69 MVV-Bus-Verbindungen » zur MVV-Fahrplanauskunft
  • VGN (Verkehrsverbund Großraum Nürnberg): Mit einer Einzugsfläche von rund 14.000 Quadratkilometern ist der VGN der zweitgrößte Nahverkehrsverbund Deutschlands. In Nürnberg selbst werden vom VGN neben zahlreichen Bus- und Straßenbahnverbindungen ebenfalls 3 U-Bahnen und 4 S-Bahnen gestellt.
  • AVV (Augsburger Verkehrsverbund): Rund 75 Millionen Fahrgäste nutzen im Jahr die Bus- und Bahn-Verbindungen des AVV, das Einzugsgebiet umfasst rund 2300 Quadratkilometer.
  • Weitere Verkehrsverbünde in Bayern:
    • DING (Donau-Iller Regio-Verkehrsverbund)
    • INVG (Ingolstädter Verkehrsgesellschaft)
    • RVV (Regensburger Verkehrsverbund)
    • VAB (Verkehrsgemeinschaft am Bayerischen Untermain)
    • VGRI (Verkehrsgemeinschaft Rottal-Inn)
    • VLC (Verkehrsgemeinschaft Landkreis Cham)
    • VLP (Verkehrsgemeinschaft Landkreis Passau)
    • VVM (Verkehrsverbund Mainfranken)

Berlin-Brandenburg

  • VBB (Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg): Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) ist der Zusammenschluss aller Verkehrsmittelträger in Berlin und Brandenburg. Im VBB sind 1029 Verkehrslinien enthalten, auch die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) gehören hierzu » zur VBB-Fahrplanauskunft
  • BVG (Berliner Verkehrsbetriebe): In der Hauptstadt betreiben die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den Nahverkehr. Dabei werden in Berlin 15 S-Bahnen, zehn U-Bahnen sowie zahlreiche Bus-Verbindungen und Straßenbahn-Linien betrieben » zur BVG-Fahrplanauskunft

Bremen

Der ÖPNV in Bremen wird durch den Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen, kurz VBN, organisiert. Das Gebiet umfasst neben den Städten Bremen und Bremerhaven auch Delmenhorst und Oldenburg in Niedersachsen. Neben S-Bahn-Linien gehören zahlreiche Straßenbahn- und Bus-Verbindungen zum Angebot des VBN.

Hessen

  • RMV (Rhein-Main-Verkehrsverbund): Mit einer Fläche von 14.000 Quadratkilometern ist der RMV einer der größten Verbünde in Deutschland. Er umfasst den südlichen Teil Hessens und damit auch den Nahverkehr in Wiesbaden und Frankfurt am Main. Pro Jahr befördert er 720 Millionen Kunden » zur RMV-Fahrplanauskunft
  • NVV (Nordhessischer Verkehrsverbund): Mit einer Fläche von rund 7000 Quadratkilometern bedient der NVV den nördlichen Teil Hessens.
  • VRN (Verkehrsverbund Rhein-Neckar): Ludwigshafen und Kaiserslautern sind zwei der großen Städte an der Bergstraße, in den der VRN den Nahverkehr gewährleistet.

Niedersachsen

  • GVH in Hannover: In Hannover und Umland ist der Großraum-Verkehr Hannover (GVH) für den Nahverkehr zuständig. In der Tarif-Region Hannover werden zwölf GVH-Stadtbahnlinien, sieben GVH-S-Bahnlinien plus eine Messelinie, acht GVH-Regionalbahnlinien und circa 150 GVH-Buslinien betrieben. Insgesamt befördert der GVH pro Jahr etwa 190 Millionen Fahrgäste » zur GVH-Fahrplanauskunft
  • Verbundtarif Region Braunschweig (VRB): Der Verkehrsverbund in der Region Braunschweig ist der VRB. Neben Braunschweig erstreckt sich diese Verbund-Region bis nach Wolfsburg im Norden Niedersachsens und Goslar im Süden.
  • VOS in Osnabrück: In Osnabrück organisert der VOS den öffentlichen Personen-Nahverkehr.
  • Ebenfalls gehören der der HVV in Hamburg und der VBN Bremen dazu, Näheres dazu unter den jeweiligen Bundesländern.

Hamburg

Die Hamburger Verkehrsbetriebe (HVV) betreiben den Nahverkehr in der Hansestadt Hamburg. Die wichtigsten HVV-Verbindungen sind: vier U-Bahn-Linien, sechs S-Bahn-Linien und drei A-Bahn-Linien. Ebenfalls betreibt der HVV 649 Buslinien sowie sechs Fährlinien in der Hansestadt » zur HVV-Fahrplanauskunft

Mecklenburg-Vorpommern

Der Nahverkehr in Rostock wird durch den VVW, Verkehrsverbund Warnow, bestellt. In der Landeshauptstadt Schwerin ist die VWM, die Verkehrsgemeinschaft Westmecklenburg, für Bus & Bahn zuständig.

Nordrhein-Westfalen

SchönerTag-Ticket-NRW-Deutsche-Bahn-Kölner-Dom
Kölner Dom + Hohenzollernbrücke
  • VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr): Der VRR bestellt Busse & Bahnen im Ruhrgebiet, am Niederrhein, im Bergischen Land und in Düsseldorf. Der VRR ist der größte Nahverkehrsballungsraum Europas und hat täglich 4 Millionen Fahrgäste. Neben 48 Eisenbahnlinien und knapp 900 Busverbindungen gehören ebenfalls 43 Tram-Linien, 20 Stadtbahnen sowie vier Schwebahnen in Wuppertal zum VRR » zur VRR-Fahrplanauskunft
  • VRS (Verkehrsverbund Rhein-Sieg): Pro Jahr sind rund 500 Millionen Fahrgäste mit Bus und Bahn vom VRS unterwegs. In Bonn, Köln und Leverkusen organisiert der VRS den Nahverkehr. Ebenfalls bestellt der VRS den Nahverkehr im Oberbergischen Kreis, dem Rheinisch-Bergischen Kreis, dem Rhein-Erft-Kreis sowie im VRS-namensgebenden Rhein-Sieg-Kreis.
  • VGM (Verkehrsgemeinschaft Münsterland): Im Norden von Nordrhein-Westfalen organisiert die VGM die Fahrten der Busse & Bahnen in Münster und Umgebung.
  • VRL (Verkehrsgemeinschaft Ruhr-Lippe): Im Sauerland, im Märkischen Kreis sowie in den Städten Soeast und Unna bestellt das Verkehrsunternehmen VRL den Nahverkehrs der Busse und Bahnen.
  • AVV (Aachener Verkehrsverbund): Rund um Aachen werden die Fahrten vom AVV bestellt.

Rheinland-Pfalz

  • RMV (Rhein-Main-Verkehrsverbund): In der Landeshauptstadt Mainz, in Koblenz und Gießen ist der RMV für die Bestellung des öffentlichen Nahverkehrs zuständig. Rund 700 Millionen Fahrgäste nutzen im Jahr den RMV. Schaut man auf die Zahl der Einwohner im Einzugsgebiet, das rund 20.000 Quadratkilometer umfasst, ist der RMV der zweitgrößte Verkehrsverbund in Deutschland» zur RMV-Fahrplanauskunft
  • KVV (Karlsruher Verkehrsverbund): Der KVV ist ein Zusammenschluss von 19 Verkehrsunternehmen. Pro Jahr werden mehr als 170 Millionen Fahrgäste befördert.
  • Weitere Verkehrsverbünde in Rheinland-Pfalz sind der Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM), der in Koblenz, im Westerwald und im Hunsrück den Nahverkehr organisert, Verkehrsverbund Region Trier (VRT), der Rhein-Nahe-Nahverkehrsverbund (RNN) sowie der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN).

Saarland

Im Saarland gibt es den saarVV, den Saarländischen Verkehrsverbund, der den öffentlichen Nahverkehr bestellt. Entsprechend werden alle öffentlichen Verkehrsmittel (S-Bahn, Straßenbahn und Bus) vom saarVV organisiert.

Sachsen-Anhalt

  • marego (Regionalverkehrsverbund Magdeburg): Der ÖPNV rund um Magdeburg wird von marego bestellt. Er erstreckt sich über die Landeshauptstadt Magdeburg, den Landkreis Börde, den Landkreis Jerichower Land und den Salzlandkreis. In Magdeburg gibt es zehn Straßenbahn-Linien und 14 Bus-Linien.
  • MDV (Mitteldeutscher Verkehrsverbund): Rund um die Städte Leipzig und Halle bestellt der MDV den Verkehr auf Bus- und Straßenbahn-Strecken sowie auf der S-Bahn. Auch der Nahverkehr mit Bus und Bahn im zu Thüringen gehörenden Altenburger Land wird vom MDV bestellt.

Sachsen

Sachsen-Ticket Deutsche Bahn - Dresden, Sykline
Skyline von Dresden
  • MDV (Mitteldeutscher Verkehrsverbund): Der MDV ist ein länderübergreifender Verkehrsverbund – in Sachsen bestellt der MDV den Nahverkehr in Leipzig. In der größten Stadt Sachsens ist der Nahverkehr entsprechend dicht – neben mehreren S-Bahn-Linien, die durch den City-Tunnel verkehren, gibt es in Leipzig 16 Straßenbahn-Linien und zahlreiche Bus-Verbindungen
  • VVO (Verkehrsverbund Oberelbe): Im Raum Dresden werden S-Bahnen, Stadt- und Regionalbusse, Straßenbahn-Strecken und Elbfähren vom VVO-Verbund bereitgestellt » zur VVO-Fahrplanauskunft
  • VMS (Verkehrsverbund Mittelsachsen): Die Bus- und Straßenbahn-Strecken erstrecken sich über die kreisfreie Stadt Chemnitz sowie die Landkreise Erzgebirgskreis, Zwickau und Mittelsachsen. Damit bestellt der VMS den Nahverkehr für 1.3 Millionen Menschen.
  • VVV (Verkehrsverbund Vogtland): Die Strecken in und rund um Plauen im Vogtland werden vom VVV bedient.
  • ZVON (Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien): Der ZVON stellt Bus und Bahn-Verkehr in Görlitz, Bautzen und Umgebung.

Thüringen

Der Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) umfasst die Städte Erfurt, Weimar und Jena und Gera. Ebenfalls stellt der Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) die Angebote im Nahverkehr der Landkreise Weimarer Land, Sömmerda, Gotha, Ilm-Kreis, Saale-Holzland-Kreis und Burgenlandkreis.

Schleswig-Holstein

Neben dem VRK (Verkehrsverbund Region Kiel), der den Nahverkehr in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel bestellt, gibt es den nah.SH, den Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein. Der nah.SH ist das intrastrukturelle Zentrum für Schleswig-Holsteins Nahverkehr; Bus- und Bahnverbindungen werden durch ihn vor allem in der Fläche bestellt.


Artikel hilfreich? Jetzt abstimmen:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie uns auf Facebook folgen. Und wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch einfach weiter:

Weitere Themen