Es ist vollbracht: Die Rhätische Bahn (RhB) hat den Weltrekord inne – und zwar für den mit 1906 Metern und 100 Wagen längsten Reisezug der Welt. Die Fahrt verlief auf der UNESCO-Welterbestrecke vom Albulatunnel in Preda bis zum weltbekannten Landwasserviadukt kurz nach Filisur. Der Weltrekord wurde im Rahmen der 175-Jahr-Feierlichkeiten der Schweizer Bahnen aufgestellt. Infos & Videos zum Weltrekord der Rhätischen Bahn und alles zum Bahnland Schweiz sowie zur UNESCO-Welterbestrecke gibt’s nachfolgend.

Weltrekord - Längster Reisezug der Welt - Rhätische Bahn

Wer selbst einmal die weltberühmte Albula-/Berninastecke, die als Unesco-Welterbe eingestuft wurde, mit dem Glacier Express befahren möchte, kann die Angebote für eine Bahnreise Schweiz anschauen. Diese enthalten bereits Zugtickets, Übernachtungen, Speisen und Ausflüge beinhaltet, kann aus einer großen Menge wählen. Hier geht’s zu den besten Bahn-Rundreisen durch die Schweiz mit Lernidee:

Alle Infos zum RhB-Weltrekord 2022 gibt’s nachfolgend – bitte den gewünschten Abschnitt wählen.

RhB-Weltrekord im Video: Das ist der längste Reisezug der Welt!

Mit 25 vierteiligen Capricorn-Triebzügen vom führenden Schweizer Hersteller Stadler fuhr die RhB am Samstagnachmittag, 29. Oktober 2022, über die Albulalinie. Der 1.906 Meter lange Rekordzug wurde in der Nacht auf Samstag und am Samstagvormittag im Albulatunnel wie eine Perlenschnur aufgereiht. Anschließend fuhr dieser um 14.20 Uhr in Preda los. Kurz um 15.30 Uhr hatte der Rekordzug sein Ziel erreicht: die spektakuläre Überquerung des Landwasserviaduktes.

Größte Herausforderung war die Kommunikation und die Absprachen unter den sieben Lokführern: Sie alle mussten gleichzeitig beschleunigen oder bremsen, um den etwa 3000 Tonnen schweren Zug zu bewegen. Dafür wurde vom Schweizer Militär ein Feldtelefon mit Kabel vom ersten bis zum letzten Lokführer zur Verfügung gestellt, um Funklöcher wegen der vielen Tunnel und der Länge des Zuges auszuschließen. Den Ablauf der Bremsmanöver erklärte Lokführer Christoph Benz auf Blick-TV: Das Kommando habe Projektleiter Peter Klima im ersten Führerstand gegeben. Zum Beispiel: »Achtung: wir bremsen jetzt mit 20 Prozent Bremsenergie. Drei, zwei, eins – BREMSEN!«

«Nach intensiver Vorbereitung sind wir überglücklich, dass uns dieser Weltrekord geglückt ist. Wir konnten uns mit dieser Rekordfahrt weltweit als faszinierende und innovative Gebirgsbahn präsentieren», so Renato Fasciati, Direktor der RhB kurz nach Vollendung des Weltrekords. Das Gelingen des Weltrekords wurde vor Ort von GUINNESS WORLD RECORDS™ offiziell bestätigt. Der Eintrag lautet: «longest narrow gauge passenger train».

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren



Video laden

25 Capricorn-Flügeltriebzüge gekoppelt

Der längste Reisezug der Welt setzte sich aus 25 Flügeltriebzügen des neuesten Typs «Capricorn» zusammen. Im Zuge der größten Rollmaterialbeschaffung in der Geschichte der Rhätischen Bahn werden diese bis 2024 der Bündner Bahn einen großen Modernisierungsschub verleihen. Neben den Komfort- und Sicherheitsaspekten wird ein besonderes Highlight die Fahrgäste faszinieren: ein völlig neues Fahrerlebnis wird sich durch Frontkameras ergeben, die den Ausblick des Führerstands in den Fahrgastraum übertragen. Spezielle Fenster ermöglichen beste Aussichten auf die atemberaubende Landschaft.

Zahlen und Fakten zum RhB-Weltrekord

  • Der Zug setzte sich aus 25 Kompositionen mit jeweils vier Wagen der neuen Capricorn-Triebzüge zusammen und war total 1 906 Meter lang.
  • 24.930 Meter lang ist die Weltrekordstrecke von Preda bis Alvaneu.
  • Dabei wurden 789.4 Höhenmeter (Preda = 1788.7 m ü.M.; Alvaneu = 999.3 m ü.M.) überwunden.
  • Die Weltrekordfahrt führte über 48 Brücken und durch 22 Tunnels. Der größte Viadukt auf der Weltrekordstrecke ist der weltbekannte Landwasserviadukt kurz nach Filisur mit einer Länge von 142 Metern und einer Höhe von 65 Metern.
  • Der längste Tunnel auf der Weltrekordstrecke ist der Greifensteintunnel kurz vor Filisur mit 698 Metern.
  • Mit der Weltrekordversuchsfahrt wurden 4000 kWh Bremsenergie (Rekuperation) erzeugt.
  • Mit 30 bis 35 km/h fuhr der Weltrekordzug.
  • Rund eine Stunde dauerte die Rekordfahrt.
  • Rund 2990 Tonnen betrug das Gewicht des Rekordzuges.
  • Die Kommunikation innerhalb des Zuges wurde mittels eines fast 2 Kilometer langen Feldtelefons vom Zivilschutz sichergestellt.
  • Zusätzlich wurden im Zug 7 Lokführer und 21 Techniker eingesetzt, um den Zug fahren zu können

Längster Reisezug der Welt auf RhB-Welterbestrecke Albula / Bernina

Nicht irgendwo, sondern auf der weltberühmten UNESCO-Welterbestrecke Albula/Bernina (seit 2008 trägt die RhB dieses begehrte Label) fan der Weltrekord statt. Auf dieser Strecke der Rhätischen Bahn verkehrt auch der weltberühmte Glacier Express sowie der Bernina Express. Der längste Reisezug schlängelte sich von Preda durch die faszinierenden Kehrtunnels bis Bergün und weiter über den Landwasserviadukt. Und macht so bahntechnische Meisterwerke der Bahnpioniere sichtbar. „Es ist eine der spektakulärsten Bahnstrecken der Welt“, so Dr. Renato Fasciati, „bei den einzelnen Abschnitten ist der Zug dank der Kehrtunnel auf mehreren Ebenen gleichzeitig zu sehen, ein unglaublicher Anblick!“, so Renato Fasciati, Direktor der RhB.

Die Bahnstrecke fügt sich harmonisch in die Gebirgswelt der Schweizer Alpen von Albula und Bernina ein. Die meterspurige Schmalspurbahntrasse der Albula-Route ist einer der spektakulärsten Züge der Welt. Diese 66 Kilometer lange Route durch Graubünden und die Schweizer Alpen wurde von der Unesco als Weltkulturerbe deklariert – eine echte Auszeichnung für die Schmalspurbahn.

RhB - Streckenverlauf Albulabahn Unesco-Welterbe
RhB – Streckenverlauf Albulabahn Unesco-Welterbe

Am 7. Juli 2008 wurden die gesamte Route, die die Züge des Bernina Express auf ihrer Reise durch Alpen und Palmen durchfahren, zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt. 122 Kilometer Bahn-Route entlang der Albula und Bernina in Graubünden gehören damit zum Welterbe. Dabei bezieht sich der Status nicht nur auf die Route selbst, sondern auch auf das Kultur- und Naturensemble am Streckenrand. Weltweit sind bisher nur drei Bahnen auf die Unesco-Welterbeliste gesetzt worden: Die Semmering-Bahn in Österreich, die Mountain Railways of India mit den Gebirgsbahnen Darjeeling Himalayan Railways, der Nilgiri Mountain Railways und der Kalka Shimla Railways, sowie seit 2008 die «Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina».

Märklin stellt Weltrekord-Lok für die LGB Gartenbahn vor

Der Modellbahnhersteller Märklin wird die spektakuläre Aktion als Partnerunternehmen unterstützen und begleiten. So gibt es einer  Sonderausführung einer identisch gestalteten Lok für die LGB Gartenbahn im Maßstab 1:22,5 vor.  Märklin-Geschäftsführer Wolfrad Bächle ist „sehr stolz, mit Märklin Main-Partner des Events sein zu dürfen.“ Der passionierte Bergsteiger liebt „die wunderschönen Schweizer Berglandschaften. Es ist überwältigend, wenn ich sehe, wie sich die Rhätische Bahn mit ihrem grandiosen Fuhrpark durch diese herrliche Region bewegt. Gerade die 62 Kilometer lange Albulastrecke ist eine Meisterleistung in Bahntechnik und Linienführung. Ich freue mich sehr über unsere gute und lange Partnerschaft mit der Rhätischen Bahn. Dr. Renato Fasciati und sein Team unterstützen uns seit langem, zum Beispiel immer wieder durch Konstruktionszeichnungen, die wir für die Entwicklung unserer Modellbahnen benötigen. Nun können wir auf diesem Weg neben unserem Dank auch eine Unterstützung zurückgeben. Für den Weltrekordversuch drücken wir heute schon fest die Daumen!“

LGB Gartenbahn - RhB Capricorn Weltrekord

Die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen LGB und der Rhätischen Bahn besteht bereits seit über 40 Jahren. Damals produzierte LGB mit einem Krokodil ihre erste RhB-Lok. Gemeinsame Aktivitäten waren zuletzt das 50-jährige Jubiläum von LGB im Jahr 2018, das zusammen mit der Rhätischen Bahn in Landquart gefeiert wurde und eine Zug-Taufe: Am 12. September 2021 schenkten Regierungspräsident Mario Cavigelli und Wolfrad Bächle im Beisein von RhB-Direktor Renato Fasciati einem der ersten Capricorn Züge den Namen „Calanda“. Die hochmodernen neuen Capricorn-Züge des Herstellers Stadler Rail werden bald auch von Märklin als detaillierte LGB Modelle realisiert. Die ersten Züge werden bereits zum Weltrekordversuch in Bergün zu sehen sein. Die beliebtesten und günstigsten LGB-Lokomotiven gibt’s nachfolgend, sortiert nach Rabatt:

Weitere Themen