Fahrpläne und Preise, Tickets und Angebote, Bilder und Videos, Urlaubstipps und Sonderfahrten.

bahndampf.de –
Das Info- und Urlaubsportal für große & kleine Züge.

Steigen Sie ein – und entdecken Sie mit bahndampf.de die schönsten Bahnstrecken der Welt! Hier geht es um allen großen & kleinen Züge. Neben Urlaubsbahnen und Luxuszügen wie der Transsibirischen Eisenbahn in Russland oder dem Glacier Express in der Schweiz geht es ebenfalls um die Romantik deutscher Schmalspurbahnen. Für alle Bahnen finden Sie Videos, Fahrpläne, Preise, Buchungstipps und wertvolle Informationen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Deutsche Bahn – aktuelle News, Fahrpläne, Ticket-Angebote und Reisetipps finden Sie hier. Wir wünschen Ihnen eine gute Bahn-Reise – los geht’s!

Baden-Württemberg-Ticket Deutsche Bahn - Höllentalbahn SchwarzwaldDeutsche Bahn

Die Deutsche Bahn organisiert den Großteil des Bahn-Verkehrs in Deutschland. Alles Wichtige zur DB gibt es auf einer einführenden Infoseite: Deutsche Bahn – DB-Fahrplanauskunft, Sparpreis, Tickets. Zur BahnCard gibt es einen Test aller Angebote hier – BahnCard: Test, Preise, Kündigung.

Für viele Bahn-Fahrten lohnt sich eine Analyse der weiteren Tarif-Modelle der DB, etwa zu den DB-Ländertickets, dem Quer-durchs-Land-Ticket sowie Schönes-Wochenende-Ticket. Beliebt sind zudem die L’tur-Bahntickets – Preise und Test lesen Sie hier ebenfalls. Und wer ins europäische Ausland will, kann sich über die Angebote des Europa Spezial – DB-Sparpreis Europa informieren.

Bahnland Schweiz

Bernina Express im WinterDie Schweiz ist ein Paradies für Bahn-Freunde – und die Schweizer Züge sind nicht nur aufgrund ihrer Pünktlichkeit weltberühmt. Der Großteil der Bahn-Verbindungen in der Schweiz organisiert die SBB. Alle Informationen zu: SBB – Fahrplan, Ticket, Bahn-Reisen Schweiz. Die Rhätische Bahn (RhB) in Graubünden verfügt über ein Streckennetz von 384 Kilometern. Alle Infos zu: Rhätische Bahn – Fahrplan, Tickets, Streckennetz.

Glacier Express bei GomsDer Glacier Express gilt als „langsamster Schnellzug der Welt“. Die elektrifizierte Bahn verkehrt mit den legendären Panoramawagen auf Meterspur. Alle Infos zum Glacier Express: Streckenverlauf, Fahrplan, Preise und Tickets. Eine Fahrt mit dem Glacier Express gehört für Bahn-Fans zur Pflicht, die achtstündige Fahrt von Zermatt am Matterhorn über Chur und Disentis bis nach Davos und St. Moritz in Graubünden ist eines der spektakulärsten Bahn-Erlebnisse der Welt. Der Glacier Express befährt die Matterhorn-Gotthard-Bahn und die RhB-Linie der Albulabahn, die seit 2008 zum Unesco-Welterbe gehört.

 

 

Bernina Express LandwasserviaduktDer Bernina Express ist ähnlich spektakulär. Die Zugreise verläuft von Chur, St. Moritz oder Davos in den Schweizer Alpen bis nach Tirano in Italien. Von den Gletschern in Graubünden bis zu den Palmen führt diese Route, bei der rund 1800 Meter Höhenunterschied bewältigt werden müssen. Alle Infos zum Bernina Express: Fahrplan, Preise, Tickets und Videos. Die vom Bernina Express befahrene Albulabahn und die Berninabahn wurden von der Unesco zum Welterbe erklärt.

Urlaubsbahnen weltweit

Patagonien-Express La Trochita Argentinien - in voller FahrtAuf der ganzen Welt locken Urlaubsbahnen zu großen Reisen ein. Dabei ist alles vorhanden – vom ursprünglichen Abenteuer bis zum glamorösen Luxus. Die längste Eisenbahnstrecke der Welt mit gut 9000 Kilometern führt von Moskau über den Baikalsee bis Peking bzw. Wladiwostok. Viele Menschen träumen daher von einer Reise durch die endlosen Weiten Russlands und Asiens per Transsibirische Eisenbahn.

Ebenfalls laden die Bahnreisen  Argentinien ein. Im südamerikanischen Land gibt es zahlreiche Strecken – etwa der Patagonien-Express, der Zug in den Wolken (Tren a las nubes) oder der Zug am Ende der Welt (Tren del fin del mundo). Und der im südlichen Afrika verkehrende Pride of Africa von Rovos Rail gilt als luxeriösester Zug der Welt. Er verkehrt von Südafrika bis nach Daressalam in Tansania.

Harzer Schmalspurbahnen: Brockenbahn und Co.

Brockenbahn der Harzer Schmalspurbahne (HSB) am BrockengipfelDie Harzer Schmalspurbahnen (HSB) stellen mit 140 Kilometern Streckenlänge das deutschlandweit größte zusammenhängende Netz von Schmalspurbahnen. Und auch die Spurweite von 1000 Millimetern macht  sie zur „Größten unter den Kleinen“, so der Werbespruch.

Pro Jahr sind rund eine Million Passagiere auf Brockenbahn, Harzquerbahn und Selketalbahn unterwegs. Die Harzer Schmalspurbahnen im Überblick – Strecke, Fahrplan, Preise und mehr.

Das wichtigste Streckenstück der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) ist die Brockenbahn von Wernigerode über Drei Annen Hohne und Schierke bis Bahnhof Brocken, dem mit 1125 Metern höchstgelegen Bahnhof Deutschlands. Das Wichtigste zur Brockenbahn –  Fahrplan, Fahrpreise Brocken-Wetter, Fotos + Videos – haben wir zusammengefasst. Charakteristisch sind die bulligen Brockenloks; die die Schmalspurbahn-Züge bis zum Bahnhof Brocken ziehen.

Wer einen Urlaub an der Brockenbahn plant, findet auf bahndampf.de ebenfalls Infos. Ob Wanderungen, Erholung, Familienurlaub oder Wintersport: Der Harz ist ganzjährig ein beliebtes Urlaubs-Ziel – und eine Fahrt mit der Brockenbahn gehört für viele dazu.

 

 

Harzquerbahn bei der Ausfahrt aus Drei Annen HohneDie Harzquerbahn ist ein weiteres Teilstück der Harzer Schmalspurbahnen. Sie ist 60,5 Kilometern lang und durchquert den Harz von Nord nach Süd. Im Norden beginnt die Harzquerbahn ihre Fahrt in Wernigerode bzw. Drei Annen Hohne. Die Strecke der Harzquerbahn verläuft über Elend und Sorge, Benneckenstein und Eisfelder Talmühle weiter bis zum Endbahnhof Nordhausen. Alles Wichtige zur Harzquerbahn – Strecke, Fahrplan, Preise, Videos und mehr.

Die Selketalbahn ist das älteste Teilstück der Harzer Schmalspurbahnen. Sie verkehrt von Quedlinburg über Gernrode und Alexisbad/Harzgerode bis Stiege und Hasselfelde bzw. Eisfelder Talmühle. Alle Infos zur Selketalbahn – Fahrplan, Fahrpreise, Strecke + Bahnhöfe, in diesem Artikel erwarten Sie ebenfalls Tipps für einen Urlaub entlang der Strecke der Selketalbahn, die wildromantisch ist und manchmal mit dem Einsatz der Mallet-Dampfloks aufwarten kann.

Ostsee-Schmalspurbahnen: Rasender Roland und Molli

Rasender RolandAn der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern sind zwei Schmalspurbahnen heute noch erhalten, die täglich mit Dampfloks im Planbetrieb unterwegs sind. Der Rasende Roland verkehrt auf der Insel Rügen und verbindet Lauterbach und Putbus mit den Ostseebädern Binz, Sellin, Baabe und dem Endbahnhof Göhren. Alle Infos zu Rasender Roland – Fahrplan, Preise, Videos, Sonderfahrten und mehr gibt es hier. Mit dem Rasenden Roland, der vor allem in den Sommermonaten stündlich unterwegs ist, fahren vor allem Urlauber, die auf der Ostsee-Insel Rügen ihre Freizeit genießen.

 

 

Bäderbahn Molli in Bad DoberanDie zweite Ostsee-Schmalspurbahn ist der Molli. Die Molli-Bahn verkehrt von Bad Doberan über Heiligendamm bis Kühlungsborn entlang der Ostseeküste. Alle Infos zum Molli – Fahrplan, Fahrpreis, Videos, Ausflugstipps und mehr. Eine Fahrt mit dem Molli bietet sich vor allem bei einem Rostock-Besuch an, der Molli liegt nahe der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern. In Bad Doberan fährt die Molli-Bahn wie eine Straßenbahn bimmelnd durch die Stadt – ein Genuss für Schmalspurbahn-Fans, Familien und Menschen mit Faible zu romantischer Technik.

Sächsische Schmalspurbahnen

Fichtelbergbahn bei NiederschlagDie sächsischen Schmalspurbahnen waren einst das größte einheitlich betriebene Schmalspurbahnsystem in Deutschland. Ausschließlich von staatlicher Hand bestellt, erreichte das Netz auf 750 Millimeter Spurweite am Ende des Ersten Weltkriegs 500 Kilometer.

Heute sind vier Strecken im täglichen Plandampf erhalten. Die Fichtelbergbahn Cranzahl – Kurort Oberwiesenthal verkehrt jeden Tag mit Dampfbetrieb im Erzgebirge bis an den Fuß des Fichtelbergs. Dieser ist mit 1214 Metern der höchste Berg Ostdeutschlands – und lädt im Sommer zu Wanderungen und Flugsport, im Winter zu Ski und Snowboard-Fahrten ein. Von der Talstation fährt die Fichtelberg-Schwebebahn auf das Dach des Erzgebirges.

 

 

Lößnitzgrundbahn Dippelsdorfer Teich

Die Lößnitzgrundbahn Radebeul Ost – Moritzburg – Radeburg startet nahe der sächsischen Landes-Hauptstadt Dresden, um durch den Lößnitzgrund bis nach Moritzburg zu dampfen. Die Fahrt beginnt in der Karl-May-Stadt Radebeul. Weinberge und der namensgebende Lößnitzgrund werden passiert, bevor der Dippeldorfer Teich auf einem Damm passiert wird. In Moritzburg kann das Wasserschloss besichtigt werden; die Sommerresidenz von Sachsen-König August des Starken.

Zittauer Schmalspurbahn: Zugkreuzung im Bahnhof BertsdorfDie Zittauer Schmalspurbahn nach Kurort Oybin und Jonsdorf sorgt in der Oberlausitz im Dreiländereck Deutschland, Polen und Tschechien für Plandampf. Die Bahn verbindet Zittau mit den Kurorten Oybin und Jonsdorf im Zittauer Gebirge – guter Ausgangspunkt für Wanderungen und Erholung.

Ebenfalls im Planbetrieb ist die Weißeritztalbahn zwischen Freital-Hainsberg und Dippoldiswalde, deren Wiederaufbau nach dem Hochwasser 2002 aktuell bis Kipsdorf durchgeführt wird. Die Weißeritztalbahn führt durch den Rabenauer Grund entlang der Weißeritz bis Dippoldiswalde. Der Wiederaufbau verbindet dann den Dresdener Stadtteil Freital mit dem Erzgebirge in Kipsdorf.

Zwei weitere Schmalspurbahnen in Sachsen, auf denen Dampfloks für Sonderfahrten oder am Wochenende zum Einsatz kommen, sind die Preßnitztalbahn und der Wilde Robert.

Unterschied Normalspurbahn & Schmalspurbahn

Als Schmalspurbahnen werden Bahnstrecken bezeichnet, die kleiner sind als die Normalspur. In Deutschland etwa beträgt die Bahn-Normalspurweite 1435 mm – alles, was kleiner ist, würde demzufolge als Schmalspurbahn bezeichnet werden. Die in Deutschland verbliebenen Schmalspurbahnen haben eine Spurweite von 750 mm (Sächsische Schmalspurbahnen und Rasender Roland) über 900 mm (Molli) bis hin zu 1000 mm (Harzer Schmalspurbahnen). Die vorgestellten Schweizer Schmalspurbahnen haben eine Spurweite von 1000 Millimetern.

Bildquellen