Imposante Tunnel und Kehren, spektakuläre Panoramen vor allem zwischen Hornberg und Sommerau: Die Schwarzwaldbahn gehört zu den Meisterleistungen deutscher Ingenieurkunst und zu einem Urlaub im Schwarzwald dazu. Auf ihrer Gesamtstrecke zwischen Karlsruhe – Offenburg – Konstanz wartet auf die Reisenden alles rund um den Schwarzwald. Alle Infos rund um die Schwarzwaldbahn mit Ausflugstipps und Wissenswertem, Fahrplan & Tickets gibt’s hier.

Bahntickets Schwarzwaldbahn

ab 9,60€

Unterkunft Schwarzwald

ab 40€

Bitte wählen Sie für detaillierte Informationen zur Schwarzwaldbahn den gewünschten Abschnitt im Inhaltsverzeichnis an.

Kurzinfo Schwarzwaldbahn

 

Strecke
  • Karlsruhe – Konstanz: stündliche Verbindungen, 250 Kilometer Länge
  • Hornberg – Sommerau: 448 Höhenmeter auf 26 km Strecke, 36 Tunnel, 2 Kehrschleifen
Besonderheiten entlang der Strecke
  • Abschnitt Triberg – Hausach
  • Schwarzwaldbahn-Erlebnispfad
  • Gastronomie an Bord eines RegionExpress
Fahrplan & Haltestellen
  • stündlicher Regionalexpress zwischen Karlsruhe Hbf und Konstanz mit Halt in:
  • Rastatt, Baden-Baden, Bühl(Baden), Achern, Renchen, Appenweier, Offenburg, Gengenbach, Haslach, Hausach, Hornberg(Schwarzw), Triberg, St Georgen(Schwarzw), Villingen(Schwarzw), Donaueschingen, Immendingen, Engen, Singen(Hohentwiel), Radolfzell, Allensbach und Konstanz-Petershausen

Schwarzwaldbahn – Bahn-Geschichte zum Erleben

Die Schwarzwaldbahn wurde zwischen Offenburg und Villingen von 1865 bis 1873 unter der Leitung von Robert Gerwig gebaut; heute verkehrt ein Regionalexpress unter dem Namen Schwarzwaldbahn stündlich über die erweiterte Streckenführung zwischen Karlsruhe und Konstanz am Bodensee. Die Schwarzwaldbahn ist vor allem durch den mittleren Streckenabschnitt eine deutsche Legende: Der Abschnitt zwischen Hausach und St. Georgen ist 38 Kilometer lang, führt durch 37 Tunnel und überwindet 591 Höhenmeter. Mit zwei Doppelschleifen und spektakulären Tunnel- und Felsdurchbrüchen gilt die Schwarzwaldbahn als technische Meisterleistung des Eisenbahnbaus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie gilt als erste Gebirgsbahn, bei der Kehren zur künstlichen Streckenverlängerung genutzt wurden, um die Steigung zu begrenzen. Rund 448 Höhenmeter überwindet die Schwarzwaldbahn zwischen Hornberg (384 m ü. NN) und Sommerau (832 m ü. NN). Die komplette Strecke bleibt in der Steigung bei unter 20 Promille, weshalb eine Zahnradbahn nicht nötig ist. Möglich wurde dies durch die künstliche Streckenverlängerung – die elf Kilometer Luftlinie zwischen Hornberg und Sommerau wurden auf eine Bahnstreckenlänge von 26 km verlängert. Dies geschah mithilfe zweier Kehrschleifen und 36 Tunneln, die unter härtesten Bedingungen in den Fels getrieben werden.

Schwarzwaldbahn - Streckenverlauf

Schon zur Erbauung wurde die Schwarzwaldbahn zweigleisig von Robert Gerwig konzipiert. Ein Meilenstein war die Elektrifizierung in den Jahren 1972-1977.

Streckenverlauf der Schwarzwaldbahn

Die Züge fahren jede Stunde ab Karlsruhe und dann weiter nach Offenbach, bis sie Freudenstadt erreichen. Es gab zwischen 2014 und 2015 einen Fahrplanwechsel. Seit damals fährt der Zug über Gutach bis nach Hornberg. 2001 wurde ein Haltepunkt gebaut, der sich an der Offenburger Kreisberufsschule befindet. Ab 2003 waren die Abschnitte von Donaueschingen bis Villingen ein Bestandteil des Rinzug-Systems, der zu den Landkreisen Rottweil, Tuttlingen und Schwarzwald-Baar gehört. In diesem Zuge wurden alte Haltepunkte wieder genutzt und neue erschaffen. Seit Dezember fahren dort Züge aus der Baureihe 146.2 und Doppelstockwagen. Letztere gehören zur vierten Generation und sind mit Mitteleinstiegen in einer Höhe von 55 Zentimeter ausgestattet. Zudem ist jeder Zug mit Luftfederung und Klimaanlage ausgestattet. Aus diesem Grund stiegen die Fahrgastzahlen in einem Jahr um enorme 30 Prozent an.

Der Streckenverlauf der Bahn führt die Mitreisenden durch verschiedene Orte, nämlich durch Gengenbach, Biberach sowie Steinach und Haslach. Bei Hausach angekommen, geht es gemäß Fahrplan weiter nach Gutachtal und Hornberg. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 140 Kilometer pro Stunde. Von Hornberg aus fährt die Bahn mit einer Geschwindigkeit von 70 Kilometer pro Stunde nach Sommerau. 50 Prozent der Steigung erreicht die Bahn in Triberg. Laut Fahrplan fährt der Zug weiter nach Schönwald und Schonach. Bei diesen beiden Gemeinden handelt es sich um beliebte Skiorte. Anschließend fährt die Bahn weiter nach St. Georgien. Dabei durchquert sie das Groppertal und fährt nach Möglichkeit erneut bis zur Höchstgeschwindigkeit. Nachdem Sie in Singen am Hohentwiel angekommen ist, ist auch der Bodensee nicht mehr fern. Der Endpunkt der Züge, die durch Tunnel auch an Gutach und Offenburg vorbeifahren, liegt in Konstanz.

Bahntickets Schwarzwaldbahn

ab 9,60€

Unterkunft Schwarzwald

ab 40€

Schwarzwaldbahn Fahrplan

Die Züge der Schwarzwaldbahn verkehren stündlich durchgehend zwischen Karlsruhe Hbf und Konstanz mit den Zwischenhalten in Rastatt, Baden-Baden, Bühl(Baden), Achern, Renchen, Appenweier, Offenburg, Gengenbach, Haslach, Hausach, Hornberg(Schwarzw), Triberg, St Georgen(Schwarzw), Villingen(Schwarzw), Donaueschingen, Immendingen, Engen, Singen(Hohentwiel), Radolfzell, Allensbach und Konstanz-Petershausen.

Die Fahrt von Karlsruhe zum Endpunkt in Konstanz benötigt etwa vier Stunden und sechs Minuten. Täglich fahren 37 Züge die Strecke ab.

Schwarzwaldbahn Tickets

Für Reisen mit der Bahn durch den Schwarzwald gibt es günstige Angebote. Die nachfolgende Übersicht informiert über die wichtigsten Möglichkeiten für DB Tickets im Schwarzwald:

Ticket Preis Gültigkeit Bedingungen Zugbindung, Umtausch BahnCard-Rabatt
Baden-Württemberg-Ticket ab 9,60€ pro Person Alle Regiozüge in Baden-Württemberg Ein Tag, alle Regiozüge in B-W nein nein
Quer-durchs-Land-Ticket ab 14€ pro Person Alle Regiozüge deutschlandweit Ein Tag, alle Regiozüge in Deutschland nein nein
Super Sparpreis ab 17,90€ pro Person Für Fernverkehrs- und Regioverbindungen erhältlich Preise je nach Verfügbarkeit ja ja, 25%

Schwarzwaldbahn – Sitzplatzreservierung

Wer einen Sitzplatz reservieren möchte, kann dies kostenlos auf der Website der Deutschen Bahn mit dem Unterpunkt Schwarzwaldbahn tun. Dort müssen zunächst das Datum und im Anschluss der Sitzplatz gewählt werden. Der Bereich für Reservierungen befindet sich im oberen Geschoss des Steuerwagens. Zur besseren Orientierung ist er nummeriert und gekennzeichnet.

Deutsche Bahn modernisiert Schwarzwaldbahn für Fahrgäste

Die Deutsche Bahn modernisiert seit März 2021 die Schwarzwaldbahn – eine der größten Baumaßnahmen im Land: rund 60 Kilometer Gleise, 63 000 Schwellen und 100 000 Tonnen Schotter werden angepackt. Insgesamt fließen rund 47 Millionen Euro in die Erneuerung der Schwarzwaldbahn.

Am 19. März geht es los. Ab diesem Freitag (23.00 Uhr) bis Mittwoch, 28. Juli (05:00 Uhr), erneuert die Bahn zwischen Hornberg und Triberg die Gleise. Gleichzeitig finden zwischen Triberg und St. Georgen unter anderen Felshangsicherungen, Vegetationsarbeiten und die Sanierung des Sommerautunnels statt.

Von Sonntag, 12. September (23:00 Uhr), bis Freitag, 26. November (05.00 Uhr), wird die Strecke von Hornberg bis St. Georgen erneut gesperrt. In diesem Zeitraum erneuert die Bahn die Gleise zwischen Triberg und St. Georgen. Gleichzeitig finden im Abschnitt Hornberg–Triberg unter anderen Felshangsicherungen und Tunnel- und Vegetationsarbeiten statt.

In den beiden Bauphasen werden für Fahrgäste Busse als Schienenersatzverkehr zwischen den Bahnhöfen in Hausach und St. Georgen eingesetzt. Die Züge der DB Regio aus Richtung Offenburg beginnen und enden im Bahnhof Hausach; aus Richtung Immendingen beginnen und enden sie im Bahnhof St. Georgen. Die Züge der SWEG fahren aus Richtung Offenburg bis Hornberg, auch der Haltepunkt Vogtsbauernhof wird angefahren.

Schwarzwaldbahn Erlebnispfad

Der Schwarzwaldbahn-Erlebnispfad besteht aus zwei Wanderwegen, die entlang der Orte St. Georgen, Triberg und Hornberg führen und Technik und Natur auf beste Weise vereinen. Beide Touren mit je rund sechs Kilometer bieten fantastische Ausblicke auf den Schwarzwald und belohnen Trainspotter mit imposanten Panoramen auf die Schwarzwaldbahn.

Der Schwarzwaldbahn Erlebnispfad startet im Bahnhof Triberg im Schwarzwald und bietet auf den jeweils sechs Kilometern, für die jeweils rund vier Stunden eingeplant werden sollten, eine Panoramatour mit beeindruckenden Bahnaussichten. Der Bahnwanderweg bietet zudem zahlreiche Infotafeln, auf denen viel über die Geschichte des Baus, den Erbauer Robert Gerwig sowie den aktuellen Betrieb der Schwarzwaldbahn.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Urlaub im Schwarzwald – Top10 Ausflugsziele & Aktivitäten

Viele Menschen machen gerne Urlaub am Bodensee und fahren die Strecke dorthin mit dem Zug, um entspannt anzukommen. Bis zum Zielort passieren sie die Städte Triberg, Offenburg, St. Georgen, Gutach und Konstanz.

  1. Der Feldberg gehört zu den bekannten Urlaubsorten der Region. Es handelt sich um den höchsten Berg dort. Hier werden verschiedene Aktivitäten angeboten, nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter. Der Feldberg wird auch das Dach des Schwarzwaldes genannt und bietet im Winter die Möglichkeit zum Skifahren, während im Sommer dort gerne gewandert wird.
  2. Wer die Strecke fährt, kann dies auch nutzen, um dem Badischen Landesmuseum einen Besuch abzustatten. Hier können die Geschichte und die Kultur der Region bewundert werden. Das Badische Landesmuseum befindet sich in einem Schloss. Weitere Burgen und Schlösser wurden in der direkten Umgebung errichtet.
  3. Der Schwarzwaldbahn-Erlebnispfad bedarf einer besonderen Erwähnung. Er wird regelmäßig von Spaziergängern und Wanderern frequentiert. Er führt durch St. Georgen, Triberg und Hornberg. Die Besucher können an einer Panoramatour teilnehmen und werden mit imposanten Bahnaussichten belohnt. Dabei erleben sie die Geschichte der Bahn auf eine lebendige und beeindruckende Weise.
  4. Ebenso interessant ist auch der Baumwipfelpfad. Er befindet sich hoch über dem Nordschwarzwald. Geboten wird nicht nur ein wunderschöner Ausblick. Vielmehr werden auch Informationen vermittelt. Zudem gibt es im Baumwipfelpfad Gelegenheit zu spannenden Erlebnissen.
  5. Das Bergbaumuseum liegt ebenfalls auf der Strecke und beinhaltet verschiedene Bergwerke. Des Weiteren befinden sich hier Museen, die sich mit dem Bergbau beschäftigen. Außerdem gibt es verschiedene Wanderwege.
  6. Natürlich ist auch die Burg Hohenzollern bei den Touristen beliebt. Sie ist Sitz des gleichnamigen Adelsgeschlechts. Errichtet wurde sie 1842. Die Burg, die auf einem Berg erbaut wurde, setzt sich aus verschiedenen Gebäuden zusammen und bietet von dieser Höhe aus einen spannenden Ausblick.
  7. Ebenso ist auch das Deutsche Uhrenmuseum einen Besuch wert. Hier erhalten die Besucher zahlreiche Informationen über die Geschichte der Uhr. Selbstverständlich auch über die Schwarzwälder Uhren, die über eine lange Tradition verfügen. Daher gibt es im Museum die größte Sammlung dieser.
  8. Bei der Erdmannshöhle handelt es sich um eine Tropfsteinhöhle im Alter von mehr als 140.000 Jahren, wodurch sie zur ältesten deutschen Tropfsteinhöhle wird. Die Besichtigung ist im Rahmen von Führungen bis zu einer Höhe von 350 Metern möglich.
  9. Der Europa-Park Rust im Schwarzwald ist ein beliebtes Ziel. Er ist der größte deutsche Park dieser Art. Die Besucher können dort einen ereignisreichen Tag verbringen, ob sie nun Action wünschen oder lieber ruhige Unterhaltung bleibt ihnen überlassen, da es verschiedene Themengebiete gibt. Mehr über Europa Park Angebote.
  10. Das Festspielhaus Baden-Baden darf in der Liste der Top Sehenswürdigkeiten nicht fehlen. Hier finden sich regelmäßig bekannte Stars ein, um klassische Musik darzubieten. Konzerte finden nicht nur während der Festspiele statt, sondern auch in der Zwischenzeit. Außerdem werden dort Jazz- und Ballettaufführungen geboten.

Bodensee – Endstation der Schwarzwaldbahn

Generell ist der Bodensee eine beliebte Urlaubsregion. Er setzt sich aus zwei Seen zusammen. Diese werden vom Obersee miteinander verbunden. Dort gelegen sind verschiedene Städte und Gemeinden, die sich innerhalb der Strecke durch den Tunnel der Schwarzwaldbahn befinden, die vorbei an Offenburg, Triberg, St. Georgen und Konstanz führt. Der gesamte Streckenverlauf ist auch von den Zügen aus sehr erlebnisreich.

Bodensee per Bahn

Im Mai findet die internationale Bodenseewoche statt. Vier Tage lang können Zuschauer Ruderkämpfen, Segelregatten und Wasserski-Shows beiwohnen. Es gibt außerdem eine maritime Ausstellung in Konstanz an der Hafenpromenade. Außerdem besteht Gelegenheit, auf einem Riesenrad mitzufahren. Das Programm ist sehr abwechslungsreich.

Im September wiederum findet der internationale Radmarathon statt. Dabei kann der gesamte See umfahren werden. Jährlich kommen dort Radfahrer aus aller Welt zusammen.

Von September bis Oktober gibt es in der Region die Apfelwochen, da hier verschiedene Sorten angebaut werden. Dies sorgt für eine maßgebliche Prägung, denn sowohl die Apfelblüten als auch die reifen Äpfel sind wunderschön anzusehen. Außerdem schmecken die geernteten Früchte köstlich.

Von November bis Dezember werden weihnachtliche Veranstaltungen geboten, nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz, Österreich und Liechtenstein. Auch um diese Zeit lohnt es sich, die Region zu besuchen, um die besondere Stimmung auf sich wirken zu lassen. Der Fahrplan der Schwarzwaldbahn gibt Auskunft über die verschiedenen Anreisezeiten, zum Beispiel in Triberg.

Jeder, der die Strecke bereits gefahren ist, weiß dass es dort verschiedene Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten gibt. Die Unternehmungen sind auch mit dem Auto, dem Schiff oder dem Fahrrad möglich. Bestimmte Attraktionen sind in der Region natürlich besonders beliebt und dürfen von keinem Besucher außer Acht gelassen werden. Dazu zählt nicht nur die Blumeninsel Mainau, die sich in Deutschland befindet. Außerdem gibt es dort auch die Insel Reichenau, auf der Besucher die religiöse Kultur bewundern können. Hoch hinaus über den See, nämlich mehr als 2.500 Meter ragt der Berg Säntis. Auch der Rheinfall in der Schweiz ist ein Besuchermagnet. Es handelt sich um den größten europäischen Wasserfall.

Wer etwas über vergangene Zeiten erfahren möchte, sollte dem Pfahlmuseum in Unteruhldingen eine Visite abstatten. Der Affenberg in Salem wird ebenfalls täglich von Einheimischen und Touristen frequentiert. In Friedrichshafen befindet sich das Zeppelin Museum. Dort sind verschiedene Kunstwerke ausgestellt. Im Schloss Salem erfahren Besucher etwas über die Tradition der Region. Wer noch mehr Kultur sehen möchte, kann sich die Barockkirche Birnau anschauen, die sich in der Nähe der Weinberge befindet. Wer die Bodensee Card PLUS erwirbt, kann die Städte und Gemeinden im Schwarzwald Offenburg, Hausach, St. Georgen und weitere günstig bereisen. Darüber hinaus ist hier bereits der Eintritt in verschiedene Veranstaltungen und bei unterschiedlichen Ausflugszielen enthalten.

Der Bodensee hat das gesamte Jahr über etwas zu bieten. Er dient übrigens als Wärmespeicher, wodurch ein sehr angenehmes Klima entsteht. Die Winter sind mild, die Sommer dagegen gemäßigt. Zudem ist das Klima förderlich für den Anbau von Hopfen, Obst und Wein.

Weitere Ziele & Züge für den Urlaub im Süden Deutschland

Region Anreise per Bahn Urlaubsbahnen in der Region

Bayern-Urlaub per Bahn 

ICE T der Baureihe 411 bei Garmisch-Partenkirchen vor einer pächtigen Bergkulisse in den Alpen.

  • ab Berlin in 4 Stunden
  • ab Hamburg in 5:30 Stunden
  • ab Köln in 4 Stunden
  • Zugspitzbahn: Sie verkehrt zwischen Garmisch-Partenkirchen und der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands.
  • Chiemseebahn: Auf der 1,8 km-Strecke geht’s vom Bahnhof in Prien zum Hafen in Stock, wo die Chiemsee-Schiffe ablegen.
  • Weitere Bergbahnen in Bayern sind die Alpspitzbahn Garmisch, die Karwendelbahn in Mittenwald und die Wallbergbahn am Tegernsee.

Allgäu-Urlaub per Bahn 

Ällgau per Bahn - Schloss Neuschwanstein im Allgäu

  • ab Berlin in 6 Stunden
  • ab Hamburg in 7 Stunden
  • ab Frankfurt in 4 Stunden
  • Allgäubahn: Von München ins Allgäu geht es über die dieselbetriebene Allgäubahn, die unter König Ludwig erbaut wurde.
  • Nebelhornbahn: Die Nebelhornbahn startet in Oberstdorf und führt bis in 2.200 m Höhe auf das Nebelhorn.
  • Weitere Bergbahnen im Allgäu sind die Fellhornbahn, die Hörnerbahn oder auch die Alpspitzbahn.

Schwarzwald-Urlaub per Bahn 

Baden-Württemberg-Ticket-Schwarzwald

  • ab Berlin in 6 Stunden
  • ab Hamburg in 6 Stunden
  • ab Köln in 2:30 Stunden
  • Die Schwarzwaldbahn durchquert spektakulär den Schwarzwald und verkehrt von Karlsruhe bis Konstanz.
  • Die Höllentalbahn fährt von Freiburg im Breisgau durch das Höllental bis nach Donaueschingen.
  • Die Sauschwänzlebahn fährt als Museumsbahn mit Dampfloks von Blumberg nach Weizen.
  • Der Europa-Park Rust liegt am Rande des Schwarzwalds und ist Deutschlands größter Freizeitpark.

Bodensee-Urlaub per Bahn 

Bodensee - Insel Mainau

  • ab Berlin in 6 Stunden
  • ab Hamburg in 8 Stunden
  • ab Frankfurt in 5 Stunden
  • Erleben Sie eine einzigartige Seen- und Flusslandschaft bei einer Fahrt mit der Seelinie Schweiz entlang des Bodenseeufers Romanshorn-Kreuzlingen.
  • Ebenfalls in der Schweiz liegt die Bergbahn Heiden mit offenem Aussichtswagen. Sie startet am Bahnhof Rorschach und bietet spektakuläre Ausblicke auf den Bodensee.
  • Die Sauschwänzlebahn ist als eine der beliebtesten Museumseisenbahnen in Europa ein attraktives Ausflugsziel in Ihrem Urlaub.

Bayerischer Wald per Bahn 

Bayerischer Wald - Waldbahn - Bahnhof Bodenmais

  • ab Berlin in 7 Stunden
  • ab Hamburg in 9 Stunden
  • ab Köln in 9 Stunden
  • Die Waldbahn Bayerischer Wald befördert Passagiere auf den Bahnstrecken Plattling – Bayerisch Eisenstein, Zwiesel – Grafenau, Zwiesel – Bodenmais und Gotteszell – Viechtach. Sie führt durch die wunderschöne Natur des Nationalparks Bayerischer Waldes.

Bahntickets Schwarzwaldbahn

ab 9,60€

Unterkunft Schwarzwald

ab 40€

Noch Fragen oder Anmerkungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar - einfach nach unten scrollen! Für weitere Bahn-News können Sie unseren Newsletter abonnieren und bahndampf.de auf Facebook folgen.

Weitere Themen